Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-9 von insgesamt 9.

Sonntag, 7. Januar 2018, 09:37

Forenbeitrag von: »Schnoeoef«

alles kommt zusammen

Hallo, ich vermute, beim Ausbruch fast aller Erkrankungen kommen stets mehrere Faktoren zusammen: Streß / schlechte Luft / krankmachende Keime / Impfung / Allergien / unzureichende Zufuhr an Vitalstoffen / Reisen ..... Es mag noch jede Menge anderer Faktoren geben. Psychotherapie wird wohl eher im Vorfeld dazu beitragen, falsche Verarbeitung von Streß zu verhindern und somit weitere Erkrankungen vorzubeugen -- aber nicht, den Diabetes zu heilen. Tote Betazellen sind nun mal tot. Wie man verhinde...

Montag, 29. Mai 2017, 17:14

Forenbeitrag von: »Schnoeoef«

Enzyme

Hallo, eben erst habe ich das Freestyle Libre ausprobiert und mich am ersten Tag über extrem niedrige Werte gewundert. Laut Hotline ist es so, dass sich der Sensor erst nach einenm Tag an den Körper gewöhnt habe. Auf dem kleinen dünnen Faden befänden sich Enyzme, und das dauert offenbar, bis die korrekten Werte angezeigt weren. Die übrigen dreizehn Tage waren für mich fast wie Urlaub vom Diabetes. Kurz scannen geht eben viel einfacher als "blutig" messen. Vor allem war es so, dass ich weder Hypo...

Donnerstag, 4. Mai 2017, 18:35

Forenbeitrag von: »Schnoeoef«

Herzlich Willkommen

[b][b]Liebe Sophie, herzlich willkommen! Das war bei mir ganz genau so. Es hieß im KH "die Frau ist über 50 und mollig. Alles klar: Typ 2. Ohne meinen vervorragenden Diabetologen hier in Kirrlach würde ich noch immer sehr, sehr viel Insulin spritzen. Ich kann Dir nur raten, Dich stets bestens zu informieren. Wir sind im Grunde allein zuständig für unsere best-mögliche Therapie. Alles Liebe Heidi[/b][/b]

Mittwoch, 15. März 2017, 13:22

Forenbeitrag von: »Schnoeoef«

Insulin kühl halten.

Hallo, im Sommer benutze ich eine Hülle für den Pen mit integriertem Kühlakku. "Diabag Pencase cool Nylon" Es langt nicht, um für längere Zeit bei großer Hitze das Insulin kühl zu halten, aber für den normalen Büroalltag sollte es gut reichen. Heidi

Sonntag, 19. Februar 2017, 12:55

Forenbeitrag von: »Schnoeoef«

Newbie fragt: Was ist ein Basalratentest?

http://www.diabetesinfo.de/fortgeschritt…/basaltest.html Hallo, es gibt auch einen Test, mit dessen Hilfe Du die Höhe Deiner Basalrate bzw Dein Basal-Insulin überprüfen kannst. Ehe ich WESENTLICH erhöhe, würde ich mich mit dem Diabetologen besprechen. Immerhin besteht die Gefahr einer Downregulation. Viel Erfolg Heidi

Samstag, 14. Januar 2017, 11:38

Forenbeitrag von: »Schnoeoef«

Einmal unter 7 ist das Ziel....

Hallo, mein Hba1c beträgt 5,5. Meine Strategie: ich versuche nur langsame Kohlenhydrate zu essen. Ist es dann doch mal ein Weißmehlprodukt, dann puffere ich mit viel Gemüse ab. zum Messen: ich messe jeweils vor der Mahlzeit, dann noch mal vor dem Schlafengehen und am Nachmittag, ca. 2,5 bis drei Stunden nach dem Essen. Ich versuche, zwischen den Mahlzeiten mehrere Stunden zu lassen, damit der Körper nicht ständig im "Aufbau"-Modus ist, sondern auch eine gewisse Zeit von den "Vorräten" zehrt.. Ic...

Dienstag, 10. Januar 2017, 20:02

Forenbeitrag von: »Schnoeoef«

Eintopf berechnen

Hallo, wie berechnet Ihr Eintopf? Da sind ja Sachen drin, für die ich nicht spritze, andere die pure Kohlenhydrate beinhalten, und dann noch Lebensmittel mit eher moderatem KH-Gehalt. Da ich bei Eintopf eher gierig bin, spritze ich meist zuviel und unterzuckere dann. Welche Erfahrungen habt Ihr da gemacht? Danke Heidi

Montag, 9. März 2015, 09:49

Forenbeitrag von: »Schnoeoef«

Sehschärfe ändert sich ? oder nur Einbildung ?

Hallo, ja, die Sehstärke ändert sich, wie die obigen User schon schrieben. Und wenn sich durch den Diabetes die Sehleistung verschlechtert hat, dann wirds natürlich besser, wenn der Zucker wieder in den Normalbereich fällt. Bei mir sagte die Augenärztin, dass ich mit einer neuen Brille warten solle, bis der HBa1c mindestens zweimal konstant gesebn sei. Das heißt dann, mindestens für ein halbes Jahr ohne exakt passende Brille auskommen. Ferner: mein Mann war auch immer kurzsichtig - Brillengläser...

Samstag, 6. September 2014, 18:57

Forenbeitrag von: »Schnoeoef«

Fragen zum Unterzucker

Hallo, ich bin gerade in einer Hypo-Schulung, sehr professionall gemacht. Keiner wurde da künstlich in eine Hypo getrieben. Vielmehr ist das Kursaziel die Unterzuckerungszeichen (sowohl die "Alarmzeichen", wie Herzklopfen, Schwitzen wieder besser zu spüren, als auch die Mangelzeichen, die ja noch länger erhalten bleiben. Dafür wird bewußt vom Diabetologen ein vorübergehend hoher HBa1c von 8 % in Kauf genommen. Tritt nämlich über etliche Wochen keine Hypo mehr auf, werden die ASnzeichen sehr viel...

Facebook

Infos







Stammtisch