Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 552.

Samstag, 20. Januar 2018, 21:00

Forenbeitrag von: »Scarlett«

Weiterversorgung Insulinpumpe

Das ist eine neue Pumpe vom Hersteller und die Probezeit ist quasi die "Bewährungsprobe" nach der Bewilligung des Antrages. Schien für mich damals, als wolle sich die Kasse eine Hintertür offen halten um vielleicht doch noch einen Rückzieher zu machen. Das ist aber ein persönlicher Eindruck, keine Gewissheit.

Dienstag, 16. Januar 2018, 12:56

Forenbeitrag von: »Scarlett«

Weiterversorgung Insulinpumpe

Diese Probezeit mit der Begründung "es muss besser werden", gibt es - glaube ich - immer. Waren bei mir 3 Monate und dann wurde verlängert. Ich muss gestehen, ich weiß nicht wie lang und ich hab zwischenzeitlich auch die Kasse gewechselt. Wenn ich das hier so richtig mitbekommen habe, muss ich mich cd anschließen, es wird sehr auf deine Kasse und deren Vorgaben ankommen wie lang die Pumpe dann letztlich genehmigt wird, das wird sehr unterschiedlich sein. Lass es erstmal auf Dich zukommen, Dir wi...

Dienstag, 16. Januar 2018, 11:49

Forenbeitrag von: »Scarlett«

Herbstbabys 2018

Meist ist es so, dass im ersten Trimester die Werte eher tief liegen bzw man zur Hypo neigt. Nur hält die Gegenregulation dann oft auch länger, schätze das hast du gestern erlebt. In der Schwangerschaft reagiert der BZ nicht mehr so wie man es gewohnt ist, da staunt man oft schon mal nicht schlecht. Hauptsache du korrigierst nicht zu schnell zuviel hintereinander und katapultierst Dich in die nächste Hypo. Man sagt, dass ein Durchschnittswert von 85 zu tief und von 100 zu hoch ist. Vor dem Essen...

Montag, 15. Januar 2018, 12:54

Forenbeitrag von: »Scarlett«

Herbstbabys 2018

4+7 ist arg früh, kann sogar sein dass dein Gyn dann vielleicht erst einen Termin in 2 Wochen vorschlägt. So früh sieht man glaube ich, noch nichts im US. Du musst schauen, dass du Hypos früh nach oben korrigierst und dann die Nerven behälst wenn der BZ plötzlich hoch schießt. Korrigier dann nicht zuviel und zu schnell hintereinander wieder runter, dann landest du wieder in der Hypo. TZ lässt sich gut portionieren, bei manchen Patienten wirkt Saft schneller, das musst du ausprobieren. Es wirken ...

Sonntag, 14. Januar 2018, 21:58

Forenbeitrag von: »Scarlett«

Herbstbabys 2018

Glückwunsch zur Schwangerschaft. Du kannst das mal googeln, solche Rechner gibt es einige im Netz. Versuch 2 oder 3, manchmal weichen die 1 oder 2 Tage ab, aber die Kleinen halten sich eh an keinen ET Lass Dir direkt einen Termin beim Gyn geben um die Schwangerschaft bestätigen zu lassen - wegen deines Arbeitgebers ggf auch wichtig - Und am Besten auch beim DiaDoc, dass du da lückenlos betreut werden kannst. Ist deine Einstellung denn okay oder eher schwankend?

Freitag, 5. Januar 2018, 16:43

Forenbeitrag von: »Scarlett«

Sommerbabys 2018

Hallo Miezekatze, Glückwunsch zur Schwangerschaft erstmal. Lang andauernde zu hohe oder zu tiefe Werte können problematisch werden, aber wie gesagt: lang andauernd. Kurzzeitige Spitzen in beide Richtungen sind nicht soo schlimm, achte nur drauf dass du in keinen Überkorrektur-Teufelskreis gerätst, das Problem hatte ich und es war eine Katastrophe da wieder raus zu kommen. Hypos habe ich meist mit Schokolade für die lange Wirkung korrigiert, grade Ritter Sport und Milka lassen sich wunderbar klei...

Freitag, 5. Januar 2018, 15:16

Forenbeitrag von: »Scarlett«

Frühkindlicher psychologischer Stress als Risikofaktor für die Entwicklung von Type 1 Diabetes?

Aha. Also soll psychischer Stress Schuld Schuld sein, dass ich als 4jährige Diabetes bekam? Schwer vorstellbar..

Donnerstag, 28. Dezember 2017, 20:19

Forenbeitrag von: »Scarlett«

Entspannung bei Medtronic

Danke Sheldor

Freitag, 22. Dezember 2017, 19:19

Forenbeitrag von: »Scarlett«

Frohe Weihnachten und einen guten Start ins Jahr 2018 an alle!

Liebe Admins und Mods, vielen lieben Dank für eure Arbeit für und im Forum, das mein Leben auch sehr bereichert hat. Und an Alle: Besinnliche Feiertage und Frohe Weihnachten im Kreis eurer Lieben und Zeit zum Erholen und Kraft tanken!!

Donnerstag, 21. Dezember 2017, 17:00

Forenbeitrag von: »Scarlett«

Insulinbedarf kurz vor, während, nach Geburt

Dass die Plazenta nicht mehr richtig arbeitet, kommt in der Regel bei "älteren" Patientinnen vor, die auch schon Kinder haben und auch zum Ende der Schwangerschaft wenn die Plazenta schon viel geleistet hat. Danach schauen die Gyns auch normalerweise bei jedem US.

Mittwoch, 20. Dezember 2017, 15:30

Forenbeitrag von: »Scarlett«

Sommerbabys 2018

Mit Rückenschmerzen kann sehr früh losgehen, ja. Sprich mit deinem Gyn auf jeden Fall drüber, aber meist sind das die Bänder die sich schon lockern. Muss ja Platz geschaffen werden

Dienstag, 19. Dezember 2017, 12:07

Forenbeitrag von: »Scarlett«

Diabetiker und Krankenzusatzversicherung

Nein, inbegriffen ist das nicht, kann aber aus ureigener Erfahrung sagen, dass wenn man auf einem EZ liegt und dafür zuzahlt (die letzte Nacht im KH nach dem Kaiserschnitt hatten wir das gemacht um Ruhe zu haben), die Pflegekräfte wesentlich entspannter sind und mehr Zeit haben. Die Eine war morgens fast 1 Stunde bei mir um zu hören wie es geht, wie es weiter läuft Zuhause, wie die Schwangerschaft war und und und. War ein sehr seltsames Gefühl..

Dienstag, 19. Dezember 2017, 10:55

Forenbeitrag von: »Scarlett«

Diabetiker und Krankenzusatzversicherung

Für mich persönlich kann man auf den Chefarzt auch getrost verzichten, wie Ikebana schon schrieb. Meist sind die anderen Ärzte mehr "drin" weil die öfter operieren und der Chef kommt nur rum um die Rechnung schreiben zu können. Einzelzimmer ist mir lieber, aber das ist immer die Frage ob grade eins frei ist und die kann man auch so "zubuchen", ist dann entsprechend teurer und muss man sich dann überlegen, ob es einem das wert ist. Oft ist es so, dass es die EZ für P-Patienten eh gibt, hat man ei...

Montag, 18. Dezember 2017, 19:25

Forenbeitrag von: »Scarlett«

Welche Krankenkasse?

Ich persönlich bin von der Techniker Krankenkasse weg, weil die nicht mal in der Schwangerschaft bereit waren die Kosten für ein CGM zu übernehmen ("nur unter ganz besonderen Vorraussetzungen wird das gezahlt und eine Schwangerschaft ist kein Grund, Messen sie halt 2x mehr am Tag", war die Antwort der Mitarbeiterin aus der Diabetes-Abteilung von denen) und die Art und Weise und der Ton der Mitarbeiter einfach das Allerletze war. Bin jetzt bei der DAK und da bisher sehr zufrieden, weder wegen der...

Montag, 11. Dezember 2017, 17:24

Forenbeitrag von: »Scarlett«

Sommerbabys 2018

Wir haben auch das Organscreening machen lassen, die Bluttests auch nicht. Die decken eh nur die 4 gängigsten Trisomien ab und wenn es etwas anderes ist, wird das nicht festgestellt. Muss im Endeffekt jeder für sich entscheiden.

Sonntag, 10. Dezember 2017, 20:03

Forenbeitrag von: »Scarlett«

Geht der Vergleich bei euch so durch?

Denke schon, dass der Vergleich helfen kann, aber wie der Rest schon schrieb: nur wenn der "Experte" auch zuhören und lernen möchte. Und das ist meist weniger der Fall. Ich bekam oft den Spruch "So dick sind sie doch gar nicht!" (bei Kleidergröße 38 ) und auf den Hinweis, dass es ein riesen Unterschied zwischen den Typen gebe, kam in den meisten Fällen ein Schulterzucken und die Erwiderung, dass man damit ja gut leben könne, halt den Zucker weg lassen muss und das ja gar nicht so schlimm sei.. V...

Sonntag, 10. Dezember 2017, 19:58

Forenbeitrag von: »Scarlett«

Schwangerschaft, Typ1-Risiko und Vitamin D

Ich habe als Kind auch D-Fluoretten bekommen und trotzdem bin ich Typ1- Diabetiker.. Diese Tabletten soll in Deutschland auch jedes Baby 1 bzw 2 Jahre jeden Tag nehmen, eben zur Vorbeugung von Osteoporose und Rachitis. Allerdings reagieren sehr viele Kinder mit Bauchschmerzen, auch heftigen Koliken.

Samstag, 9. Dezember 2017, 09:44

Forenbeitrag von: »Scarlett«

Sommerbabys 2018

Ihr könnt mit euren Gyns über ein Beschäftigungsverbot sprechen, das macht das DM-Management wesentlich einfacher und ihr habt keine finanzielle Einbußen. Ja, ist umstritten, auch von Anderen DM1-Patientinnen, aber wer damit besser klar kommt, soll das tun. Ohne wäre ich nach nicht mal der Hälfte zusammengebrochen. Wenn ihr Fragen wegen der Elternzeit und dem Elterngeld habt, dann googelt mal "pro familia". Die beraten einen da, geben Tipps zur Verteilung des Elterngeldes und helfen auf Anfrage ...

Samstag, 9. Dezember 2017, 09:38

Forenbeitrag von: »Scarlett«

Herbstbabys 2017

Den Verlauf vom BZ kenne ich nur zu gut. Ich habe auch immer sofort korrigiert und mich so in die Hypo und zurück in die Gegenregulation katapultiert. Hat einige Tage gedauert bis ich aus dem Kreislauf raus war und danach ging es deutlich besser mit dem BZ, die Verkäufe waren wesentlich flacher. Geduld aufbringen ist schwierig, aber es lohnt sich.

Samstag, 9. Dezember 2017, 09:18

Forenbeitrag von: »Scarlett«

Frühlingsbabys 2018

Meine ehemalige Beraterin sagte auch, ich solle sofort einen Termin beim Augenarzt machen - lustig, die haben hier normalerweise etwa 4 Monate Wartezeit. Hab einen Termin kurz drauf bekommen, wurde nicht getropft und solle nur wiederkommen wenn es Probleme mit den Augen und/oder dem BZ geben würde. War also mein erster und letzter Termin in der Schwangerschaft

Facebook

Infos







Stammtisch