Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 554.

Montag, 22. Januar 2018, 18:22

Forenbeitrag von: »Ikebana«

Erfahrungsaustausch Dexcom G4/G5

Zitat von »Jogi« Moin, mal `ne Frage an die Profis Wie schaut es aus wenn man den Sensor rauszieht, ist es am bluten oder eh nicht?? Muss das Mittwoch zum ersten mal machen tun Und das mit den MEHR als 7 Tagen hab ich auch noch nicht so richtig?? ( naja, jeder ist mal angefangen) Hi, beim rausziehen blutet der Sensor eigentlich nie. Es kann sein, dass man beim Setzen ein kleines Gefäß erwischt, dann kann Blut fließen, das sieht man z.B. an roten Flecken auf dem Pflaster. Ich dachte auch schon m...

Montag, 22. Januar 2018, 18:17

Forenbeitrag von: »Ikebana«

Novopen Echo zerlegt - oder: wir basteln zum Advent

Zitat von »Cimba« Und wie lange hat der Pen mit dieser Batterie gehalten bis zum "END"? Mein Novo Pen Echo für den Bolus hat nach 4 Jahren aufgegeben. Der fürs Basal ist genauso alt aber tut es noch. Den Bolus Pen habe ich noch eine Weile benutzt, aber die Funktion hat mir denn doch gefehlt und ich habe einen neuen. Ein schlechtes Gewissen bei einem Pen nach 4 Jahren habe ich da nun wirklich nicht. Wenn man bedenkt, wieviele Fertigpens in diesem Zeitraum in die Tonne gewandert wären, ist das wi...

Montag, 22. Januar 2018, 09:26

Forenbeitrag von: »Ikebana«

Neues Implantierbares CGM von Roche/Senseonics

Hallo HP-UX, Du schreibst, dass Du mit dem System zufrieden bist (zumindest solange es funktioniert hat). Hattest Du denn überhaupt nicht mit Hautreizungen zu kämpfen? Immerhin sitzt das Pflaster für 3 Monate an derselben Stelle. Wenn ich mal das Dexcom Pflaster 3 Wochen an derselben Stelle habe, ist die schon ziemlich gerötet, obwohl das schon sehr hautfreundlich ist. Hast Du speziell etwas zur Pflege der Stelle unternommen. Grüße Ikebana

Freitag, 29. Dezember 2017, 10:13

Forenbeitrag von: »Ikebana«

Mal wieder Basaldosis

Zitat von »Claude« Das Absacken Nachts/4-5 Stunden nach dem Essen hat sich zwar deutlich gebessert, aber irgendwie wirkt das Bolus jetzt nicht mehr so gut. Hallo Claude, Bolus und Basal ergänzen sich. Wenn die Basalmenge hoch ist, so dass der BZ im Grunde immer leicht am fallen ist, brauchst Du weniger Bolus. Ist das Basal sehr knapp dosiert, so dass man von Zeit zu Zeit korrigieren müsste, braucht man mehr Bolus. So ergeht es zumindest mir. Wenn meine Basalversorgung ein wenig wackelig ist, re...

Dienstag, 19. Dezember 2017, 10:01

Forenbeitrag von: »Ikebana«

Diabetiker und Krankenzusatzversicherung

Typische Folgeerkrankungen ausnehmen ist bei Diabetes ziemlich problematisch, da die Liste sehr lang ist. Es ist ja nicht nur Niere, Nerven und Augen, es ist auch auch alles im Bereich Herz- Kreislauf und vieles Internistische. Im Prinzip bliebe nur Krebs und Unfälle. Letzteres ließe sich ggf. über eine Unfallversicherung abdecken, die bekommt man ja auch. Andernfalls ist es so selektiv, dass man eigentlich nichts mehr davon hat. Ich war zwei mal als Privatpatient im Krankenhaus und es gab defin...

Montag, 27. November 2017, 10:11

Forenbeitrag von: »Ikebana«

Neues Implantierbares CGM von Roche/Senseonics

Zitat von »HP-UX« Die Pflaster sollen auf Silikon Basis sein, und sehr Hautverträglich. So zumindest die Aussage in der Schulung- Selbst das verträglichste Pflaster kann bei empfindlicher Haut mit der Zeit Probleme machen. Es ist die mechanische Reizung beim täglichen Wechsel des Pflasters, und halten muss es ja nun auch. Stören würde mich aber auch, dass es nur am Arm befestigt werden kann. Das finde ich im Winter ok, aber im Sommer und im Urlaub ist es nicht so schön. Vor allem, wenn das Ding...

Donnerstag, 23. November 2017, 13:49

Forenbeitrag von: »Ikebana«

Infos zum Dexcom G6 und weitere Pläne von Dexcom

Das wäre unverständlich, warum sollte Dexcom auf einen so großen Markt, der mit der Krankenkassenzulassung noch dazu erheblich gewachsen ist, verzichten.

Donnerstag, 23. November 2017, 13:37

Forenbeitrag von: »Ikebana«

Dexcom Kalibrierung

Manchmal kommt es vor, dass ich vor dem zubett gehen zwar messe, aber das kalibrieren dann vergesse. Da ist am nächsten Morgen die Kalibrierung natürlich um einige Stunden überfällig. Das Gerät misst weiter und ich habe auch noch nie große Abweichungen dabei erlebt.

Donnerstag, 28. September 2017, 19:51

Forenbeitrag von: »Ikebana«

Bin auf der Suche nach einer besseren Einstellung

Hallo Lotta, Ich bin übrigens wie Du LADA mit 45, jetzt bin ich 49, habe meinen Diabetes gut im Griff und kann mein Leben fast wie vorher führen. Auch ich habe meine Kohlehydratmengen reduziert, einfach weil es die Einstellung erleichtert, aber ein extremes low Carb ist für eine gute Einstellung nicht zwingend erforderlich. Es hängt von den Lebensgewohnheiten ab und was man eben gerne isst. Aber zurück zur Frage: Mein erster eigenständiger Schritt in der Therapie, nach Anschaffung eines Dexcom, ...

Mittwoch, 27. September 2017, 17:26

Forenbeitrag von: »Ikebana«

Bin auf der Suche nach einer besseren Einstellung

Zitat von »Lotta2016« meine Fragen: 1. Levemir gesplittet morgens 5 IE, abends 2 IE statt wie bisher Lantus 7 IE morgens - denkt ihr, dass dadurch die Abende/Nächte ruhiger werden könnten? Oder dann wieder mehr UZ um 3 Uhr? Hallo Lotta, zunächst ist Deine Einstellung ja gar nicht schlecht, aber ständige Esserei um 3 Uhr nachts geht natürlich auf Dauer nicht. Ich hätte zwei Überlegungen für Dich: zum einen kann man mit Levemir die Tages und Nachtdosis relativ gut unabhängig voneinander steuern. ...

Freitag, 22. September 2017, 14:11

Forenbeitrag von: »Ikebana«

Neu: BZ-Messstreifen an Insulinverschreibung gekoppelt

Zitat von »FraOrolo« Das aendert aber nichts daran, das PKV ein parasitaeres Geschaeftsmodell haben: chronisch Kranke, Rentner und Familien treiben die Kosten des Gesundheitssytems. PKV picken sich die "jungen gesunden SIngles" mit grossem Einkommen heraus. Ich war mal ein junger gesunder Single, heute bin ich chronisch krank und alt wird auch jeder. Also kann die PKV zwar vermeiden, dass sie bereits chronisch kranke aufnimmt, viele Krankheiten ergeben sich aber erst im Lauf der Zeit. Natürlich...

Freitag, 22. September 2017, 13:15

Forenbeitrag von: »Ikebana«

Prinzesschensyndrom

Auf die Gefahr hin, dass ich jetzt ausgebuht werde: leg Dir ein CGM zu und genieß die Zeit mit Deinem Hund ohne den Druck auf irgendwas zu haben.

Dienstag, 19. September 2017, 09:31

Forenbeitrag von: »Ikebana«

Erfahrungsaustausch Dexcom G4/G5

Ich meinte nicht das CGM im generellen, sondern das G4 im Vergleich zum G5. Die zusätzliche Funktionalität ist, dass es mit dem Smartpohne koppelbar ist und demzufolge auch eine App genutzt werden kann. Darüber hinaus unterscheiden sich G4 und G5 in der Funktionaliltät nicht. Bitte keine Zitate aus dem Zusammenhang reißen.

Montag, 18. September 2017, 09:28

Forenbeitrag von: »Ikebana«

Erfahrungsaustausch Dexcom G4/G5

Hi, wenn Du kein Handy nutzen willst, ist das G5 eigentlich verschwendet. Es biete keine anderen Vorteile, es ist nur teurer. Es ist mir ein Rätzel, dass die Krankenkassen darauf so gar nicht schauen, nachdem es ein halbe Ewigkeit gedauert hat, bis CGMs überhaupt genehmigt wurden. Das G5 ist gemäß Test ein klein wenig genauer als das G4, ich glaube aber nicht, dass das im Alltagsbetrieb eine signifikante Rolle spielt. Einen Nachteil hat das G5 aus meiner Sicht aber doch, der Transmitter ist dick...

Freitag, 15. September 2017, 15:22

Forenbeitrag von: »Ikebana«

Ersatz für Haferflocken, weniger Kohlenhydrate?

Ich lass mir die Haferflocken auch nicht nehmen, als Birchermüsli (MyMüsli) oder als Hot Hafer (Bauck). Mit der Insulinierung habe ich keine Probleme, da sind Brötchen schlimmer. Aber Haferflocken, besonders feine haben einen hohen glykämischen Index. Einen sehr hohen sogar, dehalb sind 20 Minuten SEA notwendig. Wenn ich den einhalte, gibt es aber tadelos flache Kurven. Low Carb Müslies sind oft nicht wirklich low carb oder sehr teuer. Ich habe ein sehr nusslastiges probliert, aber das bestand g...

Freitag, 15. September 2017, 15:03

Forenbeitrag von: »Ikebana«

Erfahrungsaustausch Dexcom G4/G5

Zitat von »HellaWahnsinn« Ich verstehe den Unterschied zwischen g4 und g5 nicht? Also g5 ist auch Handy kompatibel und g4 nicht? Wir wollten das g5 eigentlich als übergangslösung bis medtronic wieder liefert. Übergangslösung ist recht teuer. Das G5 kann zwar mit Handy (G4 nicht), aber man muss dennoch den Receiver, der sehr teuer ist, mitkaufen. Wenn man den nicht hat, kann man keinen Transmitter kaufen. Für eine kurze Nutzung ist das dann sehr viel Geld.

Dienstag, 12. September 2017, 13:29

Forenbeitrag von: »Ikebana«

Problemchen und finde keine Lösung

Mein Korrekturfaktor ist 100, aber es ist keine Korrektur sondern man nimmt einen BZ Anstieg vorweg und spritzt proaktiv dagegen an.

Dienstag, 12. September 2017, 12:28

Forenbeitrag von: »Ikebana«

Problemchen und finde keine Lösung

Dass ein Insulinmangel vorliegt, ist gar nicht zu bestreiten. Was aber spricht dagegen, diesen Insulinmangel mit einer kleinen Insulinmenge auszugleichen, ohne etwas zu essen. Ich brauche vor dem Sport, insbesondere vor dem Laufen keine Mahlzeit, im Gegenteil, diese liegt mir eher im selbigen. Auch zeitlich geht das nicht so gut, ich müsste um 6 aufstehen und etwas essen, wenn ich um 7 Laufen will. Ich bin froh, wenn ich um 7 hoch komme Zudem produziert man mit einer Stunde Ess-Sportabstand sehr...

Montag, 11. September 2017, 16:37

Forenbeitrag von: »Ikebana«

Laufen: höhere BZ-Werte = Verbesserung d. Fettstoffwechsels?

Zitat von »Quecky« - die niedrigen Werte waren eigentlich ein sehr schlechtes Zeichen, weil mein Körper auf Fettverbrennung mit Ketonen aufgrund von absolutem Insulinmangel umgestellt hat. Die niedrigen Werte kommen nur zu Stande, weil einfach kein Zucker mehr im Blut war Das kann ich mir nicht vorstellen. Das Insulin wird benötigt, um Zucker vom Blut in den Muskel zu bekommen. Wenn der Wert niedrig war, gab es genug Insulin (z.B. durch hohe Insulinsensiblität), ansonsten würde der Zucker ja im...

Montag, 11. September 2017, 16:22

Forenbeitrag von: »Ikebana«

Problemchen und finde keine Lösung

Hi, ich mache den Sport auch immer vor dem Essen und will das auch nicht ändern. Ich glaube auch nicht, dass es die Sache vereinfacht, ganz im Gegenteil. Wenn man vorher etwas isst, muss man den Bolus ja eher erhöhen und dann wird es noch mehr zum Lotteriespiel. Morgens liegt bei mir auf jeden Fall eine Basallücke vor. Wenn ich dann laufen gehe, spritze ich vorab, wenn der Ausgangswert über 100 liegt oder ich am vorabend das Levemir vor 20:00 Uhr gegeben habe. Dann genügt eine halbe Einheit, ist...

Facebook

Infos







Stammtisch