dirk

Administrator

  • »dirk« ist männlich
  • »dirk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 819

Diabetes seit: 8/2005

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Medtronic 640g

BZ-Messgerät: Contour Link Next

CGM/FGM: Guardian Connect

Software: Nein

Danksagungen: 447

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 11. Dezember 2016, 15:01

Training kratzen und bellen

Hier mal ein kleines Video von unserem Training. Wir sind gerade dabei nach dem Kratzen das Bellen in den Hundekopf zu bringen :)

Ich habe hier Socken an, die ich eine Woche zuvor bei einer Unterzuckerung getragen habe. Der Wert war 55.

Signatur Viele Grüße
Dirk

typ1sch leben

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Jules, Traute, wgf

Ivanhoe

Mitglied

Beiträge: 20

Diabetes seit: 1973

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Animas vibe

CGM/FGM: Dexcom

Danksagungen: 20

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 5. Januar 2017, 18:53

Hallo,

ich habe ja schon im Vorstellungs-Thread von mir und meinem Hund erzählt (Ausbildung mit ihr begonnen, durch CGM erstmal auf Eis gelegt).

Heute hatte ich das Thema "Anzeigen", ohne es geübt zu haben.
Ich war mit dem Hund länger unterwegs und auf dem Rückweg kam sie immer wieder zurück zu mir (sie läuft weit vor, typisch Vorstehhund), so dass ich beim zweiten oder dritten Mal anfing, in mich reinzuhorchen, was mein Zucker sagt.
Ich konnte nichts feststellen, hatte auch keinerlei Alarm meiner Pumpe gehört oder gespürt.
Soviel also zum CGM-Alarm in Ausnahmesituationen.
Ich war allerdings ziemlich eingemummelt, weil a...kalt und mit Rucksack bepackt.
Sie machte noch ein paarmal diese "Anzeige". Als ich dann zu hause war, zeigte die Pumpe 66 und das Messgerät 55.
Es klappt also auch ohne Training. :)

Ich wüsste momentan auch noch gar kein vernünftiges Zeichen zum Anzeigen.
Sie ist ziemlich kommunikativ und bellt, wenn sie sich freut o.ä.
Kratzen würde ich auch nicht so prickelnd finden, weil sie Monsterkrallen hat ...
Was gäbe es denn sonst noch Alltagstaugliches?

Ronja

Mitglied

  • »Ronja« ist weiblich

Beiträge: 30

Diabetes seit: 1978

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: noch Minimed Paradigm, hoffentlich bald 640 G :-)

BZ-Messgerät: noch Contour next link / Freestyle Libre

CGM/FGM: Nein

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

3

Freitag, 13. Januar 2017, 22:52

Ich finde dieses Thema sehr interessant :-)
Mein 6 Monate alter Elo soll auch ein DiWaH für mich werden... er kann inzwischen die versteckten Proben an mir finden- er soll Bellen als Anzeige nutzen (=separate Úbung), da diese Rasse nicht bellfreudig ist und ich nachts die UZ nicht mehr merke... Kratzen und Anstubsen finde ich (schlafend) nicht sinnvoll- zZ kratzt er beim Úben und legt sich hörbar schnúffelnd hin,wenn er die Probe findet... das muss noch optimiert werden- aber das wird schon noch, er ist ja noch jung :-) er hat mir schon 3x (Úbung) eine kleine Federtasche mit Traubenzucker&Co gebracht (auf Fingerzeig) :-) 1x hat er mich (Zufall..?) bei der Stallarbeit vor einer UZ gewarnt →plötzliche Unruhe, hin u hergelaufen u an mir hörbar geschnüffelt, als ich mich runter gebeugt hatte :-)
Ich nutze das Freestyle, und vermisse bei diesem System die Alarmfunktion- zZ informiere ich mich úber rtCGM... Hund+CGM erscheint mir am anstrebenswertesten... :-)

Ivanhoe

Mitglied

Beiträge: 20

Diabetes seit: 1973

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Animas vibe

CGM/FGM: Dexcom

Danksagungen: 20

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 15. Januar 2017, 20:11

Super, dass immer mehr ihre Hunde ausbilden!
Dann haben diese einen Job und können die Nähe zur jeweiligen Person nutzen und natürlich ihr phantastisches, exorbitant gutes "Organ" - die Nase.
Es gibt ja schon einige Bereiche, wie Drogenspürhunde, Lawinenhunde oder Mantrailer, dieser hat noch gefehlt.

@Ronja "er soll Bellen als Anzeige nutzen (=separate Úbung), da diese Rasse nicht bellfreudig ist und ich nachts die UZ nicht mehr merke... Kratzen und Anstubsen finde ich (schlafend) nicht sinnvoll"
Wenn er nicht gern/oft bellt, finde ich die Anzeige geeignet. Vor allem nachts.
Mit was für Geruchsproben arbeitest Du? Ich habe gelesen, dass man diese Geschichte nur üben soll, wenn man "perfekte" Werte hat, sprich 100 oder so, um den Hund nicht zu verwirren. Du riechst nach dem aktuellen Wert und einem UZ, das soll er erstmal blicken und auch nichts ungewünschstes verknüpfen.
Nachts hat sich meine Süße noch nicht bei mir blicken lassen. Aber ich habe ja das CGM.

Werbung

unregistriert

Werbung


dirk

Administrator

  • »dirk« ist männlich
  • »dirk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 819

Diabetes seit: 8/2005

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Medtronic 640g

BZ-Messgerät: Contour Link Next

CGM/FGM: Guardian Connect

Software: Nein

Danksagungen: 447

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 15. Januar 2017, 21:27

Nimm doch eine Funkklingel anstatt Bellen. Wenn du UZ hast Kratzen und wenn du nicht reagierst, wird geklingelt. Klappt auch gut...
Wo machst du sie Ausbildung? Kannst dich gerne bei mir melden.
Signatur Viele Grüße
Dirk

typ1sch leben

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Ivanhoe

Ivanhoe

Mitglied

Beiträge: 20

Diabetes seit: 1973

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Animas vibe

CGM/FGM: Dexcom

Danksagungen: 20

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 19. Januar 2017, 12:01

@ dirk: Ich gehe mal davon aus, dass Du Ronja angesprochen hast, aber trotzdem Danke für den Tip mit der Funkklingel!
Gute Idee.

Noch ein Erlebnis zum Thema "Anzeigen" : Ich war neulich das erste Mal bei Bekannten zu Besuch, die zwei Hunde haben- die ich das erste Mal sah.

Ich hatte kein aktives CGM, weil nach neuem Setzen bei der zweiten Kallibrierung die Info kam, dass der Sender gestoppt wurde (oder s.ä.).
Nachher sah ich beim Abnehmen, dass keine "Nadel" mehr vorhanden war. Ich hatte mich beim Setzen schon gewundert, dass es dieses Mal so gar nicht wehgetan hatte. Jetzt war klar, warum. Mal so am Rande: ist das auch schon mal jemandem passiert?

So, weiter: ich merkte nach kurzer Zeit während des Gespräches, dass mein Zucker rutschte, und bat um Saft, den ich auch bekam.
Kurz davor oder danach, weiß ich nicht mehr genau, kam die ältere der beiden Hündinnen in die Küche und witterte in meine Richtung.
Sie kam um den Tisch herum zu mir, und schnüffelte noch intensiver. Dann verschwand sie wieder.
Danach kam die jüngere der beiden zu mir auf die Bank gehüpft, krabbelte auf meinen Schoss und hielt ihre winzigkleine Nase direkt vor meinen Mund. Es wirkte fast, als wollte sie in mich hineinkriechen.
Erst Stunden danach realisierte ich, was da eigentlich geschehen ist. 8o

Zögert also nicht, es mit Euren Hunden zu versuchen! In den meisten von ihnen dürfte ein ungenutzter Diawarnhund stecken.

  • »Grimmi Grimbart« ist männlich

Beiträge: 550

Diabetes seit: 11.2010 (Typ 3c)

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Pen/Insulinpumpe: Novopen Echo (Novorapid), Solostar (Toujeo)

BZ-Messgerät: FreeStyle Lite

Danksagungen: 372

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 19. Januar 2017, 13:17

Zögert also nicht, es mit Euren Hunden zu versuchen! In den meisten von ihnen dürfte ein ungenutzter Diawarnhund stecken.

Wenn wir noch Hunde hätten, würde ich folgendes ausprobieren:
Wenn ich mir wegen einer Hypo TZ einwerfen müsste, würde ich dem Hund auch immer ein "Leckerchen" geben, in der Hoffnung, dass der Hund dann irgendwann vor mir sitzt, bettelt und auf sein "Leckerchen" wartet, bevor ich die Hypo überhaupt wahrgenommen habe.
Signatur Living young and wild and free... :urlaub just having fun!

dirk

Administrator

  • »dirk« ist männlich
  • »dirk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 819

Diabetes seit: 8/2005

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Medtronic 640g

BZ-Messgerät: Contour Link Next

CGM/FGM: Guardian Connect

Software: Nein

Danksagungen: 447

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 19. Januar 2017, 14:41

Zögert also nicht, es mit Euren Hunden zu versuchen! In den meisten von ihnen dürfte ein ungenutzter Diawarnhund stecken.

Wenn wir noch Hunde hätten, würde ich folgendes ausprobieren:
Wenn ich mir wegen einer Hypo TZ einwerfen müsste, würde ich dem Hund auch immer ein "Leckerchen" geben, in der Hoffnung, dass der Hund dann irgendwann vor mir sitzt, bettelt und auf sein "Leckerchen" wartet, bevor ich die Hypo überhaupt wahrgenommen habe.
Dann würde der Hund wohl leider eher Verknüpfen: Geil, wenn die was zu essen reinschiebt, gibt es für mich auch was. Er soll ja nicht deine Handlung verknüpfen, sondern den Geruch. Aber ich denke eine alleinige Ausbildung ist für die meisten nicht machbar. Es ist immer gut wenn Mal jemand von aussen drauf guckt der es schon einmal gemacht hat. Zu schnell verknüpft der Hund sonst falsches.
Signatur Viele Grüße
Dirk

typ1sch leben

  • »Grimmi Grimbart« ist männlich

Beiträge: 550

Diabetes seit: 11.2010 (Typ 3c)

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Pen/Insulinpumpe: Novopen Echo (Novorapid), Solostar (Toujeo)

BZ-Messgerät: FreeStyle Lite

Danksagungen: 372

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 19. Januar 2017, 18:06

Geil, wenn die was zu essen reinschiebt, gibt es für mich auch was.
Na, dass sollte man vermeiden ;)
Signatur Living young and wild and free... :urlaub just having fun!

Werbung

unregistriert

Werbung


Ronja

Mitglied

  • »Ronja« ist weiblich

Beiträge: 30

Diabetes seit: 1978

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: noch Minimed Paradigm, hoffentlich bald 640 G :-)

BZ-Messgerät: noch Contour next link / Freestyle Libre

CGM/FGM: Nein

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 2. März 2017, 15:52

@Dirk : Funkklingel ist eine gute Idee, aber eben nur Zuhause... unterwegs würde ich mich über "bellen" freuen :-)
Wir machen unsere Ausbildung beim "diabetikerwarnhund-netzwerk.de" und mir wurde beim letzten Treffen gesagt, dass wir vielleicht schon im Herbst zur Prüfung fahren können :-) mein kleiner Elo findet die Proben sehr schnell/fast sofort, echte UZ erkennt er manchmal auch schon :-) (nachts noch nicht...), bellen klappt beim Üben nach Aufforderung... ich freue mich jeden Tag über diesen tollen Hund :-) :-) :-)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Dolce Vita

dirk

Administrator

  • »dirk« ist männlich
  • »dirk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 819

Diabetes seit: 8/2005

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Medtronic 640g

BZ-Messgerät: Contour Link Next

CGM/FGM: Guardian Connect

Software: Nein

Danksagungen: 447

  • Nachricht senden

11

Freitag, 10. März 2017, 23:26

@Dirk : Funkklingel ist eine gute Idee, aber eben nur Zuhause... unterwegs würde ich mich über "bellen" freuen :-)
Wir machen unsere Ausbildung beim "diabetikerwarnhund-netzwerk.de" und mir wurde beim letzten Treffen gesagt, dass wir vielleicht schon im Herbst zur Prüfung fahren können :-) mein kleiner Elo findet die Proben sehr schnell/fast sofort, echte UZ erkennt er manchmal auch schon :-) (nachts noch nicht...), bellen klappt beim Üben nach Aufforderung... ich freue mich jeden Tag über diesen tollen Hund :-) :-) :-)
Hallo, das ist ja lustig. Dort mache ich gerade meine Trainerausbildung. Bei wem seit ihr denn?
Signatur Viele Grüße
Dirk

typ1sch leben

Beiträge: 6

Diabetes seit: 2000

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Pen/Insulinpumpe: Novo Nordisc

BZ-Messgerät: FreeStyle

CGM/FGM: Nein

Software: Nein

  • Nachricht senden

12

Freitag, 17. März 2017, 00:44

Super. da bewundere ich euch! Wir haben auch einen Hund. Der scheint eine drohende Unterzuckerung auch zu ahnen, weil er dann immer aufdringlich wird. Nachts hat er mich auch schon geweckt. Aber wirkliches Training machen wir diesbezüglich nicht. Er ist einfach ein sensibler Familienhund. Aber ich finde das Klasse, wie ihr das macht!

Facebook

Infos







Stammtisch