LD1

Mitglied

  • »LD1« ist weiblich

Beiträge: 420

Diabetes seit: 2001

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Medtronic 640G

BZ-Messgerät: CGM

Danksagungen: 151

  • Nachricht senden

181

Montag, 24. Juli 2017, 22:29

Geburtsgeschichte:

Vorab in den letzten 2 Wochen der SS habe ich Milch gesammelt in Spritzen, das kann ich wirklich jeden Raten, hierzu gleich mehr. Es kommt nicht viel, meistens nur 5 ml, manchmal 1 ml, und einmal hatte ich 2 ml. Auf jede Spritze habe ich Datum, Name, und SSW aufgeschrieben und sofort eingefroren. Ich hatte insgesamt glaube ich 7 Spritzen (manchmal funktionierte es einfach nicht. Da es nur Tröpfelt habe ich hinten den Zieher/Drücker rausgezogen, vorne den Deckel drauf gesetzt, Milch gestrichen, hinten ganz vorsichtig den Zieher ein kleines bisschen eingesetzt, Spritze hochkant, Deckel ab, Drücker rein gedrückt und Deckel wieder drauf. Ich fand es so besser als auf ein Löffel und dann aufsaugen.

ET 17.07.2017 und sollte am ET zur Einleitung kommen. Baby ist genau durchschnittlich gewachsen, Fruchtwasser genau so wie es soll, somit kein Grund vorher das Baby zu holen.
Auf eigenen Wunsch ein Tag später zur Einleitung. Morgens um 10 CTG = keine Wehen, MM nicht geöffnet, eingeleitet. Um 18.00 Uhr wehen alle 30 Sek. und MM 2 CM. Basal auf 50%, Bz leicht steigend. Die haben mich aufgrund der Diabetes ins Zimmer geschickt, ich solle was essen. Mir war schlecht. Also essen verweigert, und wieder zurück im Kreissaal. 20.30 MM 5 cm, 21.00 Uhr MM 10 cm.
Nah gut, der BZ stieg immer weiter an, Basal auf 80% gesetzt, und ein wenig korrigiert (hans hat die Pumpe bedient, war aber so nervös, das es nicht immer klappte, da hab ich dann geholfen). Ich habe bis 23.00 Uhr gepresst, aber immer mit Pausen weil das Baby sich erholen musste, dann mussten die Aufgrund des grünen Fruchtwassers und Babys herzschlag entscheiden das er sofort kommen sollte, und er bei mir einfach nicht raus konnte weil ich irgendwas vor dem Ausgang hatte weshalb ich es nie geschafft hätte. Seine Haare konnten die aber schon schneiden, er war fast draussen. Vacuumpumpe aufgesetzt, und der letzte cm wurde ich dann geholfen mit Pumpe. Da war er dann auch schon da, wurde mir gleich entnommen, hatte Startprobleme. Mein BZ hatte sich während der Entbindung auf ca. 160 hochgesetzt, und dort ist es mit mehrmaligen Korrigieren (Vorsichtshalber immer sehr kleine Einheiten, wie zB. 0,5 oder 1 IE) hängen geblieben, wollte nicht runter. Als Baby wieder kam hat er gleich 3 ml erwärmte Milch bekommen und wurde dann fit und konnte dann sofort trinken. BZ des Kleinen wird erst nach 3 Stunden kontrolliert. Babys BZ nach den 3 Stunden: 57, super Wert. Dann nach eine Weile wurde wieder gemessen, BZ 46, und wieder später BZ 38. Baby erneut aufgewärmte Milch verabreicht, und natürlich weiterhin immer wieder angelegt. Ab dem Moment ging es wieder besser, und hat er sein BZ gut im Griff gehabt, es war dann immer über 48 (46 ist der untere Grenzwert).
Es wird davon ausgegangen das meine Überzuckerung bei der Entbindung dafür gesorgt hat das er vermehrt Insulin produziert hat um es runter zu bekommen, somit unterzuckerte in de Nacht.
Ab dem Moment geht es uns super, ich hab ein wenig Schwindelanfälle, und Baby hatte zu kämpfen mit dem verschlucktem Fruchtwasser. Aber das ist alles überschaubar.
Die haben Baby die ganze 3 Tage lang immer wieder im Fuss gepiekst um BZ zu messen, das war schon richtig gemein, aber vermutlich notwendig.

Mein BZ seit entbindung: Ich sollte meine zweite Basalrate sofort einsetzen, habe jedoch auf eigen Initiative meine Basalrate behalten, und auf 80% gesetzt. Klappte prima, nächsten Tag dann immer weiter runter auf 50% und dann am Spätnachmittag gewechselt auf BR 2 der etwa 30% Basal enthält von der BR1.
Damit kam ich recht gut zurecht. Alle Alarme und Zielwerte angepasst (80-170) und wie vom Zauberhand funktioniert es sehr gut. BE-Faktor ist mittlerweile gedrittelt, BR nochmal weiter runter gesetzt, manchmal denke ich, ich bin kein Diabetiker mehr. Für ein Brötchen benötige ich zurzeit ca. 6 IE, das hatte ich seit 15 Jahren nicht mehr :D
Anstiege wie in der SS gibt es nicht mehr. Ich esse ein Weissbrot, und der BZ ändert sich langsam und mit Bedacht... Eigentlich hatte ich mir vorgenommen das Werte von 170 oder auch mal Höher, in der Ersten Zeit durchaus akzeptabel sind, es passiert aber einfach nicht :D UZ auch kaum noch, bin zu 90% ohne Bemühungen in mein neues Zielbereich, und bin somit sehr zufrieden.

Die Geburt war laut Hebamme sehr heftig (ich kann es nicht vergleichen) weil ich ununterbrochen starke Wehen hatte von 18.00 bis 23.00 Uhr (steht im Pass Hyperfrequente irgendwiewas). Meine Hebamme war die Beste der Welt, und ich würde behaupten ich habe eine gute (oder schöne) Geburt gehabt, auch wenn Babys herzchen immer wegsackte... das war dann schon beängstigend. Bin zufrieden.

Baby gehts super, er ist das meist zufriedene und ruhige Baby der Welt, mir gehts ebenfalls gut.

Falls jemand mehr wissen möchte, einfach Fragen, ich antworte sobald mir die Zeit danach ist.

LG Lydia

Und toitoitoi für euch alle, Ihr schafft das auch ! ^^
Achja, Milch habe ich genug für alle Säuglinge im Krankenhaus, vermutlich auch weil ich vorher schon abgestrichen hab. Muss mir also keine Gedanken machen ob Bendix genug bekommt. Er hat ca. 100 gr. abgenommen, nimmt aber seit dem dritten Tag schon wieder zu, und ist nun am Tag 6 bei 3420 (Anfangsgewicht 3345) gr.
Gegner sagen Milch abstreichen kann Wehen einsetzen lassen, aber was spricht dagegen wenn das Baby eine Woche früher von alleine kommt, so habe ich mir gedacht.
Signatur LG Lydia

LD1

Mitglied

  • »LD1« ist weiblich

Beiträge: 420

Diabetes seit: 2001

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Medtronic 640G

BZ-Messgerät: CGM

Danksagungen: 151

  • Nachricht senden

182

Montag, 31. Juli 2017, 10:55

wie gehts dir Nina?
Signatur LG Lydia

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Nina789

Nina789

Mitglied

  • »Nina789« ist weiblich
  • »Nina789« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Diabetes seit: August 2008

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

BZ-Messgerät: Free Style Libre

CGM/FGM: Nein

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

183

Dienstag, 1. August 2017, 14:09

weiter dicke Füße, weiter dicker Bauch! ;)

Am 8.8. muss ich zur Einleitung, hoffe aber sehr auf eine vorherige Geburt.

Drückt mir die Daumen!!! :thumbsup:

LD1

Mitglied

  • »LD1« ist weiblich

Beiträge: 420

Diabetes seit: 2001

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Medtronic 640G

BZ-Messgerät: CGM

Danksagungen: 151

  • Nachricht senden

184

Dienstag, 1. August 2017, 14:25

:thumbsup: Ja, sind gedrückt, toitoitoi :D

Was dicke Füße angeht, mir wurde berichtet das das Wasser sofort nach Entbindung verschwindet.... Ich hab immer noch Wasser in den Füßen :| Nicht mehr so viel, aber trotzdem.... :whistling:

Eine Woche noch, da hat er noch ein wenig Zeit sich von selbst auf dem Weg zu machen ^^
Signatur LG Lydia

Werbung

unregistriert

Werbung


SabiR

Mitglied

  • »SabiR« ist weiblich

Beiträge: 18

Diabetes seit: 5/04 --> ab 11/06 Pumpe

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Accu-Chek Combo

CGM/FGM: Nein

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

185

Donnerstag, 3. August 2017, 18:08

Glückwunsch zur Geburt, liebe Lydia!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

LD1

Nina789

Mitglied

  • »Nina789« ist weiblich
  • »Nina789« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Diabetes seit: August 2008

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

BZ-Messgerät: Free Style Libre

CGM/FGM: Nein

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

186

Sonntag, 6. August 2017, 21:04

Hallo Ihr,
wir haben es auch geschafft!
Seit dem 4.8. sind wir zu fünft.

Und nach unseren beiden großen Töchtern ist es nun tatsächlich ein kleiner Junge geworden.

Die Geburt war spontan und schnell.
Bela geht es prima und wir sind glücklich.

Also tatsächlich eine Jungenrunde hier geworden. :D

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

LD1

LD1

Mitglied

  • »LD1« ist weiblich

Beiträge: 420

Diabetes seit: 2001

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Medtronic 640G

BZ-Messgerät: CGM

Danksagungen: 151

  • Nachricht senden

187

Dienstag, 8. August 2017, 15:39

herzlichen Glückwunsch Nina !!!!
Signatur LG Lydia

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Nina789

Facebook

Infos







Stammtisch