HP-UX

Mitglied

Beiträge: 29

Diabetes seit: 2015

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Pen/Insulinpumpe: NovoRapid / Toucheo

BZ-Messgerät: Contour Next USB

CGM/FGM: Eversense

Danksagungen: 22

  • Nachricht senden

81

Freitag, 1. Dezember 2017, 09:19

Ich hoffe noch darauf, das dass System in der Lernphase ist, und sich die Genauigkeit verbessert.
Gestern waren auch Werte mit einer Abweichung von nur 1mg/dl dabei.

Time will tell.....


Gruß
Martin
Signatur Am Ende wird ALLES gut.
Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende
(Oscar Wilde)

HP-UX

Mitglied

Beiträge: 29

Diabetes seit: 2015

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Pen/Insulinpumpe: NovoRapid / Toucheo

BZ-Messgerät: Contour Next USB

CGM/FGM: Eversense

Danksagungen: 22

  • Nachricht senden

82

Montag, 4. Dezember 2017, 11:53

So, während dem Wochenende hat das CGM scheinbar seine Genauigkeit weiter verbessert.

Ich konnte während einem Weihnachtsmarkt Besuch, auch die Auswirkungen von Speißen und div. Warmgetränken auf meinen BZ recht plausibel nachvollziehen.
Zum Abschluß des Besuches haben wir dann noch einen intensiven Spaziergang drangehängt. Auch hier zeigte sich die Reaktion darauf schön in dem BZ wert.

Die Wunde von der Implantation ist sehr gut verheilt, und eine winzige Narbe (ca. 1cm) ist kaum sichtbar.
Auch das Aufladen und wiederanbringen des Transmitters geht mittlerweile sehr schnell.

Einzig mit der Datenauswertung / Auslesen der Daten auf meinen PC bin ich noch nicht weiter.
Ich möchte meine Daten nicht auf einem fremden Server im Ausland haben, daher ist die Datenübertragung in der App deaktiviert.
Aber an einem Auslesen der Daten ist Roche wohl auch noch dran.

Ich bin zufrieden mit dem System. Ein Antrag auf Kostenübernahme durch die Krankenkasse ist gestellt.
Ich hoffe dann im neuen Jahr die neuen Sensoren mit 180Tg Laufzeit zu bekommen.

Wünsche Euch allen noch eine schöne und besinnliche Adventszeit. :baum

Gruß
Martin
Signatur Am Ende wird ALLES gut.
Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende
(Oscar Wilde)

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Arbyter, Zuckerstück

Tom!

Mitglied

  • »Tom!« ist männlich

Beiträge: 13

Diabetes seit: 1983

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Pen/Insulinpumpe: Novopen

BZ-Messgerät: Accucheck Mobil

CGM/FGM: Freestyle Libre

Software: MySugr

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

83

Montag, 4. Dezember 2017, 23:00

Habe heute auch meinen Eversense Sensor implantiert bekommen :) und warte jetzt darauf, dass die 24h Aufwärmphase rum sind.


Was ich in der Praxis ganz vergessen hatte zu fragen ist, wie gut man das Pflaster vom Transmitter wieder von dem Pflaster für die Wundversorgung abbekommt. Wie war denn das bei Dir? Zieht man das Pflaster für die Wundversorgung bzw. die Stripes nicht runter, wenn man den Sensor zum Aufladen entfernt?

Und wie genau hast Du Dich denn an die „Wundversorgung“ gehalten, d.h. 5 Tage nicht schwimmen und so? Fahre am Donnerstag nach Südtirol und wollte da eigentlich schon mal den Wellness-Bereich austesten...


Ach ja, noch ein kleiner Tip an alle, die sich ihn auch implantieren lassen wollen: Seht zu, dass das Implantationsbesteck nicht direkt vor Euren Augen liegt. Sonst gibts Kopfkino während des (objektiv) recht harmlosen Eingriffs :ugly: :pfeil: 8|

Danke
Tom

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

HP-UX

HP-UX

Mitglied

Beiträge: 29

Diabetes seit: 2015

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Pen/Insulinpumpe: NovoRapid / Toucheo

BZ-Messgerät: Contour Next USB

CGM/FGM: Eversense

Danksagungen: 22

  • Nachricht senden

84

Dienstag, 5. Dezember 2017, 07:12

Was ich in der Praxis ganz vergessen hatte zu fragen ist, wie gut man das Pflaster vom Transmitter wieder von dem Pflaster für die Wundversorgung abbekommt. Wie war denn das bei Dir? Zieht man das Pflaster für die Wundversorgung bzw. die Stripes nicht runter, wenn man den Sensor zum Aufladen entfernt?

Und wie genau hast Du Dich denn an die „Wundversorgung“ gehalten, d.h. 5 Tage nicht schwimmen und so? Fahre am Donnerstag nach Südtirol und wollte da eigentlich schon mal den Wellness-Bereich austesten...

Das Pflaster für den Transmitter habe ich ganz vorsichtig abgezogen, das Wundpflaster habe ich 3 Tage drauf gelassen. Danach hat es sich dann beim emtfernen des Transmitter Pflasters gelöst. Hab es dann vorsichtig abgezogen. Die Strip's zum klammern des Schnittes sind dann noch 2 Tage drauf geblieben, bevor die sich auch gelöst haben. Die Wunde ist bei mir kaum zu erkennen.


Ja, das Schwimmen / Wellness hat mich auch erwischt. Wollte eigentlich nach 3 Tagen in die Sauna. Es wurde mir auch ein Zeitraum von ca. 5 Tagen genannt, in dem ich das besser lasse. Wobei ich denke, das es hätte klappen können, aber ich wollte es nicht riskieren, dass die Wunde wieder aufgeht.


Finde ich gut, das du auch deine Erfahrungen hier berichtest. Vielleicht kann man(n) da so das ein oder andere austauschen.

Gruß

Martin
Signatur Am Ende wird ALLES gut.
Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende
(Oscar Wilde)

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

coarl, Tom!

Werbung

unregistriert

Werbung


HP-UX

Mitglied

Beiträge: 29

Diabetes seit: 2015

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Pen/Insulinpumpe: NovoRapid / Toucheo

BZ-Messgerät: Contour Next USB

CGM/FGM: Eversense

Danksagungen: 22

  • Nachricht senden

85

Donnerstag, 7. Dezember 2017, 07:45

Das CGM wird scheinbar mit der Zeit genauer.
Ich hatte mich ja am Anfang über eine große Abweichung der Anzeigewerte zu den Messwerten (blutig) beschwert.
Mittlerweile scheint das System deutlich genauer zu werden. Die Abweichungen sind aktuell nur noch max. 10mg/dl zu dem Messwert.

Dadurch messe ich auch nur noch 2x am Tag (blutig) um das System zu kalibrieren.

Das System gibt einem zusätzliche Sicherheit, und hilft das Monster besser kennen zu lernen.
z.Zt. arbeite ich an meinem SEA, un kann die Anzeigen des CGM hervorragen nutzen um zu erkennen wann sich etwas am BZ ändert.


@Tom: wie läuft es mit dem System bei dir?


Gruß

Martin
Signatur Am Ende wird ALLES gut.
Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende
(Oscar Wilde)

Sheldor

Mitglied

  • »Sheldor« ist männlich

Beiträge: 1 820

Diabetes seit: LADA seit August 2013

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Minimed 640G

BZ-Messgerät: Contour Next Link 2.4

CGM/FGM: Medtronic Enlite

Software: Carelink

Danksagungen: 28

  • Nachricht senden

86

Donnerstag, 7. Dezember 2017, 10:07

Wie gut ist die Verbindung, gibt es hin und wieder Abbrüche? Ist der Empfänger handlich? Kann man den Sensor entkoppeln bzw neu koppeln, z. B. Wenn mal der Empfänger kaputt geht?


Gesendet via iOS mit Tapatalk
Signatur

HP-UX

Mitglied

Beiträge: 29

Diabetes seit: 2015

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Pen/Insulinpumpe: NovoRapid / Toucheo

BZ-Messgerät: Contour Next USB

CGM/FGM: Eversense

Danksagungen: 22

  • Nachricht senden

87

Donnerstag, 7. Dezember 2017, 10:27

Hallo Sheldor,

mit der BT Verbindung gibt es keine Probleme.
Wenn ich ab und an mal mit dem Transmitter aus der Reichweite vom Handy bin, gibt es nach ca. 3-4 Min. ein vibrieren des Transmitters.
Auf dem Handy erfolgt dann ebenfalls eine Meldung, das der Transmitter nicht verbunden ist. Sobald ich wieder in Reichweite bin. verbinden sich
Transmitter und Handy wieder.

Beim tägl. Laden des Transmitter wird die Verbindung ebenfalls getrennt, aber nach dem entnehmen aus der Ladeschale verbindet es sich wieder.

Der Transmitter ist deutlich kleiner geworden als bei der 1. Eversense Generation. Obwohl ich Seitenschläfer bin und den Transmitter am Arm habe,
stört er nicht. Also die Form und Größe ist für mich völlig OK.
Den Sensor kann man im Falle eines defekten Transmitter wohl auch neu koppeln, obwohl ich das bisher natürlich noch nicht testen konnte, da nur 1 Transmitter
dabei ist.



Hier mal ein Link zu der Eversense Web Seite:

https://www.eversense.de/?gclid=EAIaIQob…ASAAEgIg4fD_BwE

Gruß

Martin
Signatur Am Ende wird ALLES gut.
Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende
(Oscar Wilde)

HP-UX

Mitglied

Beiträge: 29

Diabetes seit: 2015

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Pen/Insulinpumpe: NovoRapid / Toucheo

BZ-Messgerät: Contour Next USB

CGM/FGM: Eversense

Danksagungen: 22

  • Nachricht senden

88

Heute, 07:52

Möchte noch mal ein kleines Update zu dem Eversense CGM geben.
Aktuell habe ich wieder mit rel. großen Abweichungen zu kämpfen.
Gestern Abend z.Bsp zeigt mei CGM einen BZ von 85mg/dl an. Eine Kontrolle im Rahmen der Kalibrierung dann einen "blutigen" Wert von 49.
Aber es geht auch noch andersrum. bei einem angezeigten Wert von >200 war der gemessene Wert bei 160.
Naja, man kann sich also nicht wirklich drauf verlassen was das dingens anzeigt.....

Die TK Krankenkasse hat mich auch am Freitag angerufen und mir freudestrahlend mitgeteilt, dass Sie die Kosten nicht übernehemen können, da
der Datenschutz von dem System nicht erfüllt würde. :rofl :rofl
Ich habe dann genauso freudestrahlend mitgeteilt, dass ich das ja sicher schriftlich erhalte, und Wiederspruch einlegen werde. :ball
Das Schreiben war dann am Samstag im Briefkasten, und Roche sowie mein DiaDoc sind informiert.
Mal sehen wie es weiter geht.

Unabhängig davon müssen aber erst mal die Werte des CGM wieder etwas mit meinem BZ zu tun haben.
Alles andere klappt eigentlich ganz gut.

Gruß

Martin
Signatur Am Ende wird ALLES gut.
Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende
(Oscar Wilde)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Arbyter

Arbyter

Mitglied

  • »Arbyter« ist männlich

Beiträge: 128

Diabetes seit: 2001 (T2)

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Pen/Insulinpumpe: Novopen 3+4

BZ-Messgerät: Meditouch 2

Software: Excel Bastelei

Danksagungen: 177

  • Nachricht senden

89

Heute, 08:05

Grundsätzlich fände ich es eine gute Idee, das auch von Seiten der KK Druck hinsichtlich Einhaltung des gesetzlichen Datenschutzes ausgeübt würde. Wenn ich nur nicht immer wieder den Eindruck gewinnen würde, dass es darum in erster Linie gar nicht geht.

Vor allem Frage ich mich, in welcher Hinsicht ein CGM-System den Datenschutz verletzt?

Grübelnde Grüße vom Arbyter
Signatur Das Leben ist zu kurz für ein langes Gesicht!

Werbung

unregistriert

Werbung


HP-UX

Mitglied

Beiträge: 29

Diabetes seit: 2015

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Pen/Insulinpumpe: NovoRapid / Toucheo

BZ-Messgerät: Contour Next USB

CGM/FGM: Eversense

Danksagungen: 22

  • Nachricht senden

90

Heute, 08:55

Hier der Auszug aus der Verordnungs Richtlinie

" CGM-Systeme dürfen entsprechend der Vorgaben des G-BA nur verordnet werden,
wenn eine Nutzung der Daten „ohne Zugrif Dritter, insbesondere der Hersteller, möglich
ist.“ Diese Daten dürfen „allein zum Zwecke der Behandlung“ der Patienten dienen."

Lt. Web Information, werden die Vorgaben von dem Eversense erfüllt.
Bei Roche, sagte man mir, das diese Argumentation von der TK erst mal grundsätzlich bei Eversense Systemen genutzt wird.
Time will tell.

Gruß
Martin
Signatur Am Ende wird ALLES gut.
Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende
(Oscar Wilde)

Herbie

Mitglied

  • »Herbie« ist männlich

Beiträge: 745

Diabetes seit: 1972

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Accu-Chek Spirit Combo

BZ-Messgerät: Accu-Chek Aviva Combo / FreeStyle Libre

CGM/FGM: FreeStyle Libre

Software: SiDiary

Danksagungen: 601

  • Nachricht senden

91

Heute, 09:00

Dann lies mal das:

https://www.eversense.de/downloads/Einha…_Senseonics.pdf

Da wird kein Wort darüber verloren, ob die Daten beim Auslesen nach Amiland geschickt werden, was ja wohl eigentlich nicht sein dürfte. Den hochtrabenden Ausführungen kann ich nichts sinnvolles entnehmen.
Signatur Das Schwierige am Diskutieren ist nicht, den eigenen Standpunkt zu verteidigen, sondern ihn zu kennen.

Wenn Du tot bist, bist Du tot und merkst es nicht, es ist nur schlimm für die anderen.....genau so ist es wenn Du doof bist.. :hihi:

Arbyter

Mitglied

  • »Arbyter« ist männlich

Beiträge: 128

Diabetes seit: 2001 (T2)

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Pen/Insulinpumpe: Novopen 3+4

BZ-Messgerät: Meditouch 2

Software: Excel Bastelei

Danksagungen: 177

  • Nachricht senden

92

Heute, 09:33

Aber ist das CGM denn nicht eigenständig nutzbar? Funktioniert das Teil nicht ohne regelmäßigen Anschluss an einen PC? Kann man nicht einfach die gemessenen Werte ablesen? Ich denke, dass nicht das CGM selbst die Daten versendet, oder?
Signatur Das Leben ist zu kurz für ein langes Gesicht!

HP-UX

Mitglied

Beiträge: 29

Diabetes seit: 2015

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Pen/Insulinpumpe: NovoRapid / Toucheo

BZ-Messgerät: Contour Next USB

CGM/FGM: Eversense

Danksagungen: 22

  • Nachricht senden

93

Heute, 10:21

Aber ist das CGM denn nicht eigenständig nutzbar? Funktioniert das Teil nicht ohne regelmäßigen Anschluss an einen PC?

Das CGM ist zusammen mit dem Handy nutzbar, aber die Syncronisation der Daten kann ich dort in der App deaktivieren.
Ansonsten finden sich diese Daten im persönlichen (passwort geschützten) Bereich auf dem Eversense Server :thumbdown:
Habe daher diese Funktion in der App deaktiviert.


Gruß
Martin
Signatur Am Ende wird ALLES gut.
Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende
(Oscar Wilde)

Cindbar

Mitglied

Beiträge: 1 985

Diabetes seit: 1977 (T1)

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: 640G + Enlite CGM

BZ-Messgerät: Contour Next Link

Software: Sidiary

Danksagungen: 927

  • Nachricht senden

94

Heute, 11:14

Vor allem Frage ich mich, in welcher Hinsicht ein CGM-System den Datenschutz verletzt?

Zunächst zeigt ein CGM erst mal den aktuellen Blutzucker auf dem zugehörigen Anzeigegerät an. Das ist die hilfreichste Funktion des ganzen und funktioniert noch ganz ohne Datenschutzverletzungen. Allerdings gibt es dabei schon die Möglichkeit durch dumme Implementierung den Datenschutz zu verletzen, wenn der aktuelle Wert auf dem Handy angezeigt wird und der Hersteller das nur zulässt, wenn dein aktueller Blutzuckerwert immer gleichzeitig über das Internet an den Hersteller gesendet wird.

Die zweite Funktion eines CGM-Systems ist das Anzeigen, Speichern und Ausdrucken der vergangenen Blutzuckerkurven. Beim CGM von Medtronic kannst du diese Funktion nur nutzen, wenn du alle BZ-Daten über das Internet auf dem Medtronic Server speicherst und dir dann die von Medtronic erstellten Auswertungen als PDF wieder herunterlädtst. Du kannst deine Daten auch als CSV Datei herunterladen und mit einem beliebigen eigenen Programm auf deinem Computer auswerten und abspeichern. Diese Funktion ist bei Medtronic aber schon in den Bereich "alte Auswertungen" geschoben worden, vermutlich will man bei Medtronic Alleinherrscher über deine Daten sein. Die sehen es nicht als "deine Daten", sondern als "ihre Daten".

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Cindbar« (Heute, 12:32)


Werbung

unregistriert

Werbung


Hobbit

Mitglied

Beiträge: 913

Therapieform: keine

Danksagungen: 537

  • Nachricht senden

95

Heute, 11:23

Nochmal für die Hobbitse die schwer von Begriff sind...

Es schaut so aus, als würden die meisten Hersteller so verfahren, oder?
Die CGMS-Werte kann man natürlich in "Echtzeit" auf dem entsprechenden Receiver (Handy, orig. Empfänger) SEHEN. Will man aber bspw seinen Glucoseverlauf SPEICHERN/AUSWERTEN, benötigt man eine Auslese-Software. Hier scheint der vom G-BA geforderte Datenschutz aber nicht mehr zu gelten. D.h. die CGMS-Hersteller stellen eine Auswertungs-Software zur Verfügung, die dann aber nur funktionieren kann, wenn man gleichzeitig seine CGMS-Daten auf die Hersteller-Server hochlädt. Das stellt dann aber keine Datenschutzverletzung im Sinne der G-BA.Richtlinie mehr dar?

Gebe ich den Ablauf so korrekt wieder?

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

HP-UX

HP-UX

Mitglied

Beiträge: 29

Diabetes seit: 2015

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Pen/Insulinpumpe: NovoRapid / Toucheo

BZ-Messgerät: Contour Next USB

CGM/FGM: Eversense

Danksagungen: 22

  • Nachricht senden

96

Heute, 11:42

Hallo Hobbit.

Lass mich antworten wie Radio Eriwan. Im Prinzip ja, aber....
Es gibt eine Data Management Software von Roche, mit der die Daten Per USB aus dem Transmitter ausgelesen werden können.
Mit dieser Software hadere ich im Moment noch etwas, da die sich auf meinem Rechner nicht installieren lässt.
Auf einem anderen Rechner habe ich die zwar gestern installieren können, aber bisher noch keine Daten ausgelesen. Bin mir auch noch nicht sicher
ob die Daten nicht doch noch an Mama gesendet werden.


Aber es besteht auch die Möglichkeit die Berichte per E-Mail als PDF und XLS von dem Handy zu versenden.
Damit klappt es dann auch recht sicher mit dem Datenschutz.

Gruß
Martin
Signatur Am Ende wird ALLES gut.
Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende
(Oscar Wilde)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hobbit

Arbyter

Mitglied

  • »Arbyter« ist männlich

Beiträge: 128

Diabetes seit: 2001 (T2)

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Pen/Insulinpumpe: Novopen 3+4

BZ-Messgerät: Meditouch 2

Software: Excel Bastelei

Danksagungen: 177

  • Nachricht senden

97

Heute, 11:49

Ich fragte darum so ausdrücklich nach der 'Stand-Alone-Funktionsfähigkeit', weil die KK doch das CGM als solches genehmigt. Oder hat jemand die Kostenübernahme für die Software beantragt? Und so lang die zusätzlich angebotene Software des Herstellers für das Erreichen der vereinbarten DM-Management-Ziele nicht zwingend notwendig ist, ist sie für den Genehmigungsvorgang im Grunde irrelevant. Wenn ich meine Daten ohne Not dem Hersteller in die Hand gebe, ist das meine Entscheidung. Ebenso dürfte für die Genehmigung die Art der installierten Programme auf meinem Mobiltelefon ohne Bedeutung sein.

Mir scheint die Argumentation ähnlich, als würden demnächst weder blutige Schätzgeräte noch die dazu notwendigen Teststreifen bezahlt, weil ich die Messwerte ja in Googles kostenloses Online-Tabellentool eingeben kann (aber nicht zwingend muss) , auf welche möglicher Weise ebenfalls vom Hersteller, in dem Fall Google, zugegriffen werden kann.

Liebe Grüße vom Arbyter
Signatur Das Leben ist zu kurz für ein langes Gesicht!

HP-UX

Mitglied

Beiträge: 29

Diabetes seit: 2015

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Pen/Insulinpumpe: NovoRapid / Toucheo

BZ-Messgerät: Contour Next USB

CGM/FGM: Eversense

Danksagungen: 22

  • Nachricht senden

98

Heute, 11:59

Nicht ganz.

Das CGM läuft ja nur in Verbindung mit der App auf deinem Mobiltelefon.
Ansonsten, werden die Werte zwar aufgezeichnet, aber du siehst sie nicht.
Weiterhin ist es ja wünschenswert, wenn zumindest dein DiaDoc, die Daten auch sieht.

Aber eben an beiden Stellen besteht die Gefahr eines Missbrauch deiner Daten.


Gruß
Martin
Signatur Am Ende wird ALLES gut.
Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende
(Oscar Wilde)

Hobbit

Mitglied

Beiträge: 913

Therapieform: keine

Danksagungen: 537

  • Nachricht senden

99

Heute, 12:06

@Arbyter
Die Auswertungssoftware wird dir NATÜRLICH gratis vom Hersteller angeboten - weil die Hersteller ja so nette Unternehmen sind, weil sie ja deine Daten bekommen.

Wenn es so abläuft wie von mir beschrieben, müsste das reine AUSLESEN - also die bspw. die Handy-App, die dir die aktuell gemessenen Werte anzeigt - ohne "nach Hause telefonieren" (= ohne Übertragung der Daten an die Hersteller-Server) funktionieren.
Alle weiteren "Zusatzfunktionen", die die Auswertungssoftware im Angebot hat (hübsche Diagramme, Mustererkennung, etc.) gehen dann natürlich mit dem "Nachteil" einher, dass die CGMS-Daten an die Hersteller geschickt werden.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

HP-UX

Facebook

Infos







Stammtisch