Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insulinclub.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Forschungsprojekt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

CGM/FGM: Nein

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 15. September 2011, 09:32

Teilnehmer für Forschungsprojekt gesucht

Liebe Forum-Mitglieder,

Das Institut für Psychologie der Universität Osnabrück (Fachgebiet Klinische Psychologie und Psychotherapie), bittet um Ihre Mitarbeit im Rahmen eines Forschungsprojektes zu subjektiven Krankheitskonzepten von Personen mit Diabetes mellitus (Typ 1 und 2).
In dem Forschungsprojekt beschäftigen wir uns mit Krankheitskonzepten und Krankheitsbewältigung bei Diabetes mellitus. Mit Hilfe von Betroffenen wollen wir ein besseres Verständnis vom persönlichen Erleben und Leben mit Diabetes mellitus erhalten. Die Erforschung solcher Aspekte hilft bei der Entwicklung effektiver Therapiemöglichkeiten.

Zur Teilnahme an dem Projekt gehen Sie einfach auf die unten stehende Internetseite. Dort können Sie direkt online den Fragebogen ausfüllen. Wir möchten darauf hinweisen, dass Ihre Daten selbstverständlich vertraulich und anonym behandelt werden!
Falls Sie Interesse haben, informieren wir Sie nach Abschluss des Forschungsprojekts gerne per E-Mail über die Ergebnisse.

http://ww3.unipark.de/uc/diabetes-osnabrueck/

Wenn Sie den Fragebogen vollständig ausgefüllt haben, können Sie an einer Verlosung von Amazon.de-Gutscheinen teilnehmen. Gewinnen können Sie einen von drei Gutscheinen im Wert von 15 Euro!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


edit by haku:

Beitrag wurde von mir freigegeben.

2

Donnerstag, 15. September 2011, 11:40

AW: Teilnehmer für Forschungsprojekt gesucht

Da sind aber Fragen dabei, vor allem im vorderen Teil, mein lieber Schwan ...[INDENT]Ich kann mir die Symptome meines Diabetes nicht erklären.
Mein Diabetes ist für mich ein Rätsel.
Ich verstehe mein Diabetes nicht. (gell, Akusativ?)
Mein Diabetes macht für mich keinen Sinn.
[/INDENT]Genau, keinen Sinn ... welchen Sinn haben denn Krankheiten eigentlich üblicherweise so? Oder hier:[INDENT]Es macht mir Angst, dass ich diese Krankheit habe.
Mein Diabetes macht mir Angst.
[/INDENT]Mag sein, das sind solche gegenseitigen Testfragen, wenn er hier Ja sagt, darf er dort nicht Nein sagen usw. Aber ehrlich, irgendwann beim dritten, vierten Mal wird's dann ziemlich albern.

Gut ist, dass nur der eine e-mail-Adresse angeben muss, der auch wirklich Antwort erhalten will. Das ist vorbildlich und das erste Mal, dass ich sowas sehe.

Surferin

unregistriert

3

Donnerstag, 15. September 2011, 11:52

AW: Teilnehmer für Forschungsprojekt gesucht

Ach ne, das kommt mir doch sehr bekannt vor!:eek:

Die Aufforderung zur Teilnahme an dem Forschungsprojekt hab ich schon im Diabetesinfo-Forum gelesen. Da sich dort ja nicht genügend Diabetiker freudestrahlend darauf einlassen, an dem Projekt teilzunehmen, versucht man es mal hier im Insulinclub und hofft darauf, hier genügend Blöde zu finden, die mitmachen....:mad:

Beiträge: 1 592

Diabetes seit: 3/1993

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Spirit Combo

BZ-Messgerät: Freestyle libre

CGM/FGM: Ja

Software: Keine

Danksagungen: 86

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 15. September 2011, 11:57

AW: Teilnehmer für Forschungsprojekt gesucht

Es zwingt euch doch keiner dran teilzunehmen :)!
Signatur Gott schenkt dir ein Gesicht. Lächeln musst du selber.

Werbung

unregistriert

Werbung


sebastian83

Mitglied

Beiträge: 665

CGM/FGM: Nein

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 15. September 2011, 12:07

AW: Teilnehmer für Forschungsprojekt gesucht

@T.M

das sind keine Kontrollfragen, auch wenn es einem bei Fragebögen immer so vorkommt als ob die einen kontrollieren wollen ob man sich nicht doch widerspricht. Die Fragen hören sich deshalb so gleich an, weil man einen bestimmten Faktor erfragen will, ein Bsp.: "Ich mag Sonne", "Der Sommer ist meine liebste Jahrezeit", "im Urlaub fahre ich gerne in warme sonnige Länder", jemand der bei allen diesen Fragen stark zustimmt gehört dann evtl. zu den "Sonne-liebenden-Menschen". Bei nur EINER Frage ("Der Sommer ist meine liebste Jahrezeit") hätte es statistisch keinen Wert, da die Personen mit dem Sommer evtl. noch andere Dinge verbinden. Wenn jemand widersprüchliche Aussagen machst, dann zählt er einfach nicht zu der Gruppe der "Sonne-liebenden-Menschen", aber es geht nirgends eine Alarmglocke an, das sich da jemand widersprochen oder unlogische Antworten gegeben hat .

Am Ende steht dann sowas wie 30% aller Frauen gehören zu der Gruppe der Sonne-liebenden-Menschen wobei nur 1% aller Männer dieser Gruppe zuzuordnen sind.

Also: Ob da jemand widersprüchlich antwortet wird nicht erfasst. ;)
Signatur Grüße Sebastian

6

Donnerstag, 15. September 2011, 12:18

AW: Teilnehmer für Forschungsprojekt gesucht

Zitat von »Surferin;368941«

[...] und hofft darauf, hier genügend Blöde zu finden, die mitmachen....
Ganz reizend, Madame, beinahe ein bisschen charmant.

  • »Fragile Soul78« ist weiblich

Beiträge: 3 539

Diabetes seit: 1985

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Pen/Insulinpumpe: HumaPen Luxura/NovoPen 4

BZ-Messgerät: Accu Chek Mobile

CGM/FGM: Nein

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 15. September 2011, 12:30

AW: Teilnehmer für Forschungsprojekt gesucht

Zitat von »T.M.;368940«

Ich verstehe mein Diabetes nicht. (gell, Akusativ?)



Jupp, das wollt ich auch grad anmerken. Womit wir wieder bei Grammatik und Rechtschreibung wären aber leider kommt es im Fragebogen ziemlich häufig vor, dass dort steht "mein" Diabetes, obwohl es heißen müsste "meinen" Diabetes. ;)

Ansonsten find ich den Fragebogen ziemlich vielseitig...auch, wenn ich nicht alles so ganz verstanden habe.
[INDENT]





[LEFT]
[/LEFT]
[/INDENT]
Signatur The fight is not for us, not for our personal wants or needs. It is for every animal that has suffered and died in every slaughterhouse, in every vivisection lab, in every hellhole on earth! And for every animal that will suffer and die in those same hellholes!

Veri183

Mitglied

  • »Veri183« ist weiblich

Beiträge: 476

Diabetes seit: 2001

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Onmipod

BZ-Messgerät: MyLife Omnipod PDM

CGM/FGM: Nein

Software: SiDiary, Diabetes+

Danksagungen: 277

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 15. September 2011, 12:33

AW: Teilnehmer für Forschungsprojekt gesucht

Zitat von »Surferin;368941«

Da sich dort ja nicht genügend Diabetiker freudestrahlend darauf einlassen, an dem Projekt teilzunehmen, versucht man es mal hier im Insulinclub und hofft darauf, hier genügend Blöde zu finden, die mitmachen....:mad:


Selbst nie von den Ergebnissen einer Stude oder Befragung profitiert (z.B. im Bereich DM)? Ganz sicher nicht???

Ach ja, ich vergaß: Markt- und Meinungsforschung, Studien und der ganze Kram ist alles gaaanz böse. Das wird alles nur genutzt, um uns auszuspionieren und dann Gehrinwäschen zu unterziehen und, und, und...

Gruß,
Veri
Signatur *****
"Bevor du dir selbst eine Depression oder einen Minderwertigkeitskomplex diagnostizierst, stelle sicher, dass du nicht einfach nur von Arschlöchern umgeben bist." Prof. Dr. Sigmund Freud

  • »spitzenhäubchen« ist weiblich

Beiträge: 522

Diabetes seit: 1980

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

CGM/FGM: CGM

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 15. September 2011, 12:39

AW: Teilnehmer für Forschungsprojekt gesucht

Also, wenn schon, dann:


AkKusativ von "accusare" lat. für "anklagen".:)


Was ist nun, kann man diese Studie "ernst" nehmen oder wofür ist das alles? Welcher "Arbeitskreis" Professor/Studenten stehen dahinter? Bitte ein paar mehr Infos! So eine Verlosung mit Amazon Gutschein klingt mehr als dubios.


Spitzenhäubchen


PS: Sorry, habe gerade gelesen, Dipl.-Psych. Stephan Traxler und Diplomandin Ronja Lukas.
An diese Personen sollte man sich vielleicht wenden, wenn man mehr wissen möchte!

Werbung

unregistriert

Werbung


Krümel

Mitglied

Beiträge: 371

Diabetes seit: 2/2011

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Pen/Insulinpumpe: BerlipenJunior/NovoPen Echo

BZ-Messgerät: Aviva Expert

CGM/FGM: Nein

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 15. September 2011, 12:43

AW: Teilnehmer für Forschungsprojekt gesucht

Bin ja gerne bereit, an solchen Befragungen teilzunehmen.

Habe auch wirklich Verständnis, wenn Fragen abgewandelt wiederholt werden, um sichere Aussagen zu bekommen.


ABER: Habe den Fragebogen mittendrin abgebrochen... wer so wenig über Diabetes, inklusive aller Probleme drumherum, weiß, hat ein größeres Problem als "effektive Therapiemöglichkeiten"... da wäre ein Besuch beim Fachmann als Anfang nicht schlecht.

11

Donnerstag, 15. September 2011, 12:46

AW: Teilnehmer für Forschungsprojekt gesucht

Zitat von »spitzenhäubchen;368954«

AkKusativ von "accusare" lat. für "anklagen"
(Argh, Mist!!! Mist!!! Mist!!! Das zweite "k" stand schon da, ich hab's weggelöscht!)

ThomasB

unregistriert

12

Donnerstag, 15. September 2011, 12:48

AW: Teilnehmer für Forschungsprojekt gesucht

Solche Umfragen werden meist im Rahmen bzw. im Vorfeld von Diplomarbeiten gemacht. Die Ergebnisse sind vom Diplomanden in seiner Arbeit dann darzustellen und auszuwerten. Diplom- und Magisterarbeiten landen üblicherweise im Prüfungsamt und werden nicht veröffentlicht - im Gegensatz zu Promotionen.

Ob einem die Fragestellung sinnvoll erscheint oder man daran teilnehmen möchte, muss man natürlich selbst entscheiden. ;)

Beiträge: 1 592

Diabetes seit: 3/1993

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Spirit Combo

BZ-Messgerät: Freestyle libre

CGM/FGM: Ja

Software: Keine

Danksagungen: 86

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 15. September 2011, 12:49

AW: Teilnehmer für Forschungsprojekt gesucht

Ich finde den Fragebogen nicht schlecht. Er geht mal über das übliche Medizinische hinaus. Beschäftigt sich mit Lebensqualität mit Sinnfragen.

Vielleicht wollen einige diesen Aspekt gar nicht mit einbeziehen und sind deshalb so dagegen?
Signatur Gott schenkt dir ein Gesicht. Lächeln musst du selber.

14

Donnerstag, 15. September 2011, 12:50

AW: Teilnehmer für Forschungsprojekt gesucht

Zitat von »Krümel;368955«

ABER: Habe den Fragebogen mittendrin abgebrochen... wer so wenig über Diabetes, inklusive aller Probleme drumherum, weiß,
Ich vermute, der Fragebogen stammte ursprünglich von woanders her und wurde leicht abgewandelt und ergänzt. Das ist ein gängiges Verfahren. Er enthält deshalb eine ganze Reihe generische Formulierungen, die für alles passen. Z.B. auch der ganze Komplex, das waren bestimmt 10 Fragen, ob man sich in seiner körperlichen Leistungsfähigkeit eingeschränkt fühlt. Hä?

Werbung

unregistriert

Werbung


Krümel

Mitglied

Beiträge: 371

Diabetes seit: 2/2011

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Pen/Insulinpumpe: BerlipenJunior/NovoPen Echo

BZ-Messgerät: Aviva Expert

CGM/FGM: Nein

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 15. September 2011, 12:55

AW: Teilnehmer für Forschungsprojekt gesucht

Zitat von »T.M.;368960«

Ich vermute, der Fragebogen stammte ursprünglich von woanders her und wurde leicht abgewandelt und ergänzt.



Das mag sein, habe ich keine Ahnung von.


Ein Forschungsprojekt, welches schon beim Erfassen von Daten unausgegoren ist, hat für mich wenig Sinn. Hat so einen Touch von Marktforschung.... obwohl, die geben sich mehr Mühe.

Veri183

Mitglied

  • »Veri183« ist weiblich

Beiträge: 476

Diabetes seit: 2001

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Onmipod

BZ-Messgerät: MyLife Omnipod PDM

CGM/FGM: Nein

Software: SiDiary, Diabetes+

Danksagungen: 277

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 15. September 2011, 13:05

AW: Teilnehmer für Forschungsprojekt gesucht

Zitat von »ThomasB;368958«

Solche Umfragen werden meist im Rahmen bzw. im Vorfeld von Diplomarbeiten gemacht. Die Ergebnisse sind vom Diplomanden in seiner Arbeit dann darzustellen und auszuwerten. Diplom- und Magisterarbeiten landen üblicherweise im Prüfungsamt und werden nicht veröffentlicht - im Gegensatz zu Promotionen.

Ob einem die Fragestellung sinnvoll erscheint oder man daran teilnehmen möchte, muss man natürlich selbst entscheiden. ;)


Genau das wird der Fall sein, weshalb wahrscheinlich auch der fachliche hintergrund so mancher Frage etwas fraglich erscheint.

So bleibt es jedem selbst überlassen, ob er so "blöd" ist und einem Diplomanden dabei hilft, seinen Abschluss zu machen.


Gruß,
Veri
Signatur *****
"Bevor du dir selbst eine Depression oder einen Minderwertigkeitskomplex diagnostizierst, stelle sicher, dass du nicht einfach nur von Arschlöchern umgeben bist." Prof. Dr. Sigmund Freud

  • »spitzenhäubchen« ist weiblich

Beiträge: 522

Diabetes seit: 1980

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

CGM/FGM: CGM

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 15. September 2011, 13:40

AW: Teilnehmer für Forschungsprojekt gesucht

Zitat von »Milchstraße;368959«

Ich finde den Fragebogen nicht schlecht. Er geht mal über das übliche Medizinische hinaus. Beschäftigt sich mit Lebensqualität mit Sinnfragen.

Vielleicht wollen einige diesen Aspekt gar nicht mit einbeziehen und sind deshalb so dagegen?



Ich würde jetzt auch nicht gleich alles ablehnen. Immerhin lenkt jemand ein Augenmerk auf uns, das kann uns auch nicht schaden.
Schade ist nur, dass die Diplomandin sich nicht wirklich mit dem "Diabetes" beschäftigt hat - so scheint es manchmal. Mir ist auch aufgefallen, dass die Umfrage vor sechs Monaten schon mal ins Netz gestellt wurde. Eine Diplomarbeit dauert doch nur neun Monate in den Naturwissenschaften, oder?

Man könnte ihr tatsächlich raten sich zunächst in einer oder "der" diabetologischen Praxis umzusehen, um etwas mehr "Nähe" herzustellen zur Thematik an sich. Das kann für eine "Diplomarbeit" allerdings schon etwas zu viel werden.

LG, Spitzenhäubchen

maja

Mitglied

Beiträge: 80

CGM/FGM: Nein

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 15. September 2011, 14:01

AW: Teilnehmer für Forschungsprojekt gesucht

Zitat von »Veri183;368967«



So bleibt es jedem selbst überlassen, ob er so "blöd" ist und einem Diplomanden dabei hilft, seinen Abschluss zu machen.


Gruß,
Veri


:6yes:

Da ich selbst damals auf Probanden angewiesen war, werde ich mich jetzt mal an den Fragebogen begeben.

Kosmonova

Mitglied

  • »Kosmonova« ist weiblich

Beiträge: 479

Diabetes seit: 03/2003

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Paradigm Veo 754 in schwarz

BZ-Messgerät: Bayer Contour Link

CGM/FGM: Dexcom G5

Danksagungen: 27

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 15. September 2011, 14:02

AW: Teilnehmer für Forschungsprojekt gesucht

Ich hab angefangen den Fragebogen auszufüllen, aber mir sind die Fragen irgendwann echt zu blöd geworden. Man könnte meinen, den hat ein Laie geschrieben, der sich nicht mit Diabetes auskennt und nicht jemand, der sich intensiv damit beschäftigt.:rolleyes:
Signatur

Werbung

unregistriert

Werbung


  • »spitzenhäubchen« ist weiblich

Beiträge: 522

Diabetes seit: 1980

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

CGM/FGM: CGM

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 15. September 2011, 14:17

AW: Teilnehmer für Forschungsprojekt gesucht

Keine Ahnung, ist eben eine "Psychologische Diplomarbeit", vielleicht müssen die so komisch fragen wie:

#Wenn ich meine Behandlungsvorschriften nicht einhalte, habe ich meinem Hausarzt gegenüber ein schlechtes Gewissen.

und als nächstes:

#Ich leide unter Blähungen.
:confused:



Haben wir nicht einen Psychologen im Forum?

Spitzenhäubchen

Facebook

Infos







Stammtisch