Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insulinclub.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Richie

Mitglied

  • »Richie« ist männlich
  • »Richie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

Diabetes seit: Jan. 2012

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Omnipod

CGM/FGM: Nein

  • Nachricht senden

1

Montag, 31. März 2014, 15:50

Omni Pod 2 Befüllung?

Hi habe seit einer Woche jetzt auch die Omni Pod 2 Pumpe. Meine Frage ist nun beim befüllen vom Omnipod soll ich ja die Luft rausdrücken, nun ist mir aber aufgefallen das zwischen Nadel und Spritze auch minimal Luftbläschen drin sind, die man garnicht rauskriegt, ist das normal? Habt ihr das auch oder schon mal drauf geachtet?

Lg

CaroGo

Mitglied

  • »CaroGo« ist weiblich

Beiträge: 1 623

Diabetes seit: 1986

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Dana R mit closed loop

CGM/FGM: Freestyle Libre mit nightrider

Software: XDrip+ ; Nightscout ;AndroidAps

Danksagungen: 720

  • Nachricht senden

2

Montag, 31. März 2014, 16:16

Ich habe gestern eine ähnliche Frage gestellt und habe darauf diese hilfreichen Antworten bekommen (Vielen Dank nochmals dafür!):

Lg[/quote]
Oh, das ist mal was, was bei mir ganz gut klappt :laub
Also ich beschreibe einfach mal mein Vorgehen:
Kolben einmal hin-und herbewegen (damit sich der Gleitfilm verteilt)
Spritze mit Luft aufziehen (soviel, wie du Insulin benötigst.)
Luft in die Insulinflasche spritzen (in den "Luftraum", nicht ins Insulin)
Kolben weiterhin nach unten drücken und dann die Flasche auf den Kopf drehen
Gerade bei noch vollen Flaschen, halte ich etwas gegen den Kolben, damit das Insulin nicht zu schnell aufgezogen wird
langsam nachziehen, wenn eine Luftblase entsteht (ganz ohne geht es selten), vorsichtig in die Flasche zurück und wieder Insulin nachziehen.
Mit Geduld und langsam sind die Stichwörter ;)
Spritze herausziehen und nochmal nachdrücken, bis Insulin heraustropft
FERTIG

Hmm, hab noch NPH im Kühlschrank gefunden. Könnte sein, dass der Pod heute Abend in die Ecke fliegt :whistling:
Muss ich dann nur morgen meinem Dia Team beibringen :blush:

@CaroGo

Ich ziehe das Insulin immer aus den Pen Ampullen auf.

Einfach Ampulle senkrecht halten, Nadel der Spritze von unten einstecken (Ohne Luft in der Spritze!!) und mit einem Stift von oben den Kolben hinunter drücken, bis die benötigte Menge in der Spritze ist!

Hat den Vorteil auch, das ich zur Not immer die Pen Ampullen griffbereit habe, wenn ich mal mit dem Pen Insulin spritzen muss ;) !

LG

Alex


Vielleicht hilft dir das schon weiter...
Signatur
Caro <>
Solange Kakao an Bäumen wächst, ist Schokolade für mich Obst!!!

Fange niemals an aufzuhören und höre niemals auf anzufangen!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Nicola

Schaf

Mitglied

  • »Schaf« ist weiblich

Beiträge: 1 842

Diabetes seit: 01/2008

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Combo mit Liprolog

BZ-Messgerät: AC Aviva Combo

CGM/FGM: Navigator, Libre

Software: MySugr for iOS

Danksagungen: 75

  • Nachricht senden

3

Montag, 31. März 2014, 17:09

Hi habe seit einer Woche jetzt auch die Omni Pod 2 Pumpe. Meine Frage ist nun beim befüllen vom Omnipod soll ich ja die Luft rausdrücken, nun ist mir aber aufgefallen das zwischen Nadel und Spritze auch minimal Luftbläschen drin sind, die man garnicht rauskriegt, ist das normal? Habt ihr das auch oder schon mal drauf geachtet?

Lg

Vielleicht mehr "rausdrücken", so dass auch etwas Insulin mitkommt, dann müssten die Bläschen weg sein, oder einfach etwas Insulin mit den Bläschen zurück ins Fläschchen geben.
Signatur LG
Schaf

CaroGo

Mitglied

  • »CaroGo« ist weiblich

Beiträge: 1 623

Diabetes seit: 1986

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Dana R mit closed loop

CGM/FGM: Freestyle Libre mit nightrider

Software: XDrip+ ; Nightscout ;AndroidAps

Danksagungen: 720

  • Nachricht senden

4

Montag, 31. März 2014, 18:14

Vielleicht mehr "rausdrücken", so dass auch etwas Insulin mitkommt, dann müssten die Bläschen weg sein, oder einfach etwas Insulin mit den Bläschen zurück ins Fläschchen geben.

...das ist eben das Probelm, das geht nicht gut...die Luftblasen sind eben sehr penetrant und hängen eben ziemlich doof da fest... :wacko:
Signatur
Caro <>
Solange Kakao an Bäumen wächst, ist Schokolade für mich Obst!!!

Fange niemals an aufzuhören und höre niemals auf anzufangen!

Werbung

unregistriert

Werbung


Schaf

Mitglied

  • »Schaf« ist weiblich

Beiträge: 1 842

Diabetes seit: 01/2008

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Combo mit Liprolog

BZ-Messgerät: AC Aviva Combo

CGM/FGM: Navigator, Libre

Software: MySugr for iOS

Danksagungen: 75

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 1. April 2014, 10:05

...mit dem Finger gegen die Einfüllspritze schnipsen, dabei die Nadel nach oben halten, solange, bis die Blasen direkt unter der Nadel sind...
Signatur LG
Schaf

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tommi

  • »Zuckerstück« ist weiblich

Beiträge: 821

Diabetes seit: Typ1 Diabetes seit 1994

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Minimed 640g

BZ-Messgerät: Contour next link 2.4

CGM/FGM: Enlite mit der 640g

Software: LibreOffice Tabellenkalkulation

Danksagungen: 758

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 1. April 2014, 11:49

Ich krieg die Luftblasen auch nie raus und habe deswegen eine andere Technik. Ich zieh in die Füllspritze mehr Insulin auf als ich brauche, drehe die Spritze dann so das die Nadel nach unten zeigt, klopfe die Blasen dann alle nach oben und gebe nicht das ganze Insulin in den Pod sondern nur bis zu den Luftblasen. Den Rest Insulin plus die Luftblasen spritze ich dann zurück ins Fläschen.
Ein bisschen Fingerspitzengefühl und ich treffe fast immer die Füllmenge 150 IE.
Nein, kein Aprilscherz, klappt wirklich. ^^

LG
Zuckerstück
Signatur Lieber Weihnachtsmann!
Jetzt hast du erstmal wieder ein Jahr Urlaub und Rudolph kann in den Stall. Erholt euch gut!

LG Zuckerstück

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

CaroGo

Richie

Mitglied

  • »Richie« ist männlich
  • »Richie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

Diabetes seit: Jan. 2012

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Omnipod

CGM/FGM: Nein

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 1. April 2014, 14:10

danke erstmal für eure antworten aber ich meine auch nicht die luftblasen in der spritze sondern wirklich die bläschen unter der nadel, die nicht raus kommen beim drücken. aber vielleicht ist das auch normal. mal ne andere frage nebenbei wieso piept das immer um punkt, also um 14,15,... uhr? kann man das abstellen?

CaroGo

Mitglied

  • »CaroGo« ist weiblich

Beiträge: 1 623

Diabetes seit: 1986

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Dana R mit closed loop

CGM/FGM: Freestyle Libre mit nightrider

Software: XDrip+ ; Nightscout ;AndroidAps

Danksagungen: 720

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 1. April 2014, 15:10

Du kannst die Warntöne unter Einstellungen - Vibration einstellen...oder du musst mal nachsehen, ob du irgendwelche Erinnerungen eingestellt hast....????
Mein Pod piept nicht...
Signatur
Caro <>
Solange Kakao an Bäumen wächst, ist Schokolade für mich Obst!!!

Fange niemals an aufzuhören und höre niemals auf anzufangen!

Veri183

Mitglied

  • »Veri183« ist weiblich

Beiträge: 476

Diabetes seit: 2001

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Onmipod

BZ-Messgerät: MyLife Omnipod PDM

CGM/FGM: Nein

Software: SiDiary, Diabetes+

Danksagungen: 277

  • Nachricht senden

9

Samstag, 5. April 2014, 18:55

danke erstmal für eure antworten aber ich meine auch nicht die luftblasen in der spritze sondern wirklich die bläschen unter der nadel, die nicht raus kommen beim drücken. aber vielleicht ist das auch normal. mal ne andere frage nebenbei wieso piept das immer um punkt, also um 14,15,... uhr? kann man das abstellen?


Wenn du eine temporäre Basalrate laufen hast z.B. piept es immer zur vollen Stunde einmal - quasi, um dich daran zu erinnern, dass momentan ein Program "außer der Reihe" läuft. Ich glaube, das ist die Standard-Einstellung. Das kann man aber unter Einstellungen verändern, so dass es nicht jede Stunde piept. Eine andere Situation, in der ein stündlicher Signalton kommt, ist mir nicht bekannt.

Gruß,
Veri
Signatur *****
"Bevor du dir selbst eine Depression oder einen Minderwertigkeitskomplex diagnostizierst, stelle sicher, dass du nicht einfach nur von Arschlöchern umgeben bist." Prof. Dr. Sigmund Freud

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Richie

Werbung

unregistriert

Werbung


Richie

Mitglied

  • »Richie« ist männlich
  • »Richie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

Diabetes seit: Jan. 2012

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Omnipod

CGM/FGM: Nein

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 6. April 2014, 20:11

ja war erkältet und hatte die temp. basalrate erhöht gehabt. vorher war das piepen auch nicht da deswegen kam mir das komisch vor :-)

Facebook

Infos







Stammtisch