Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insulinclub.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

ECO

Moderator

  • »ECO« ist männlich

Beiträge: 3 749

Diabetes seit: 1980

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: 640G

BZ-Messgerät: Contour next Link 2.4

CGM/FGM: Ja CGM

Danksagungen: 531

  • Nachricht senden

861

Freitag, 27. Januar 2017, 11:42

Bitte wieder zum Thema, danke.
Signatur Gruß Hans :hihi:

Pumpe seit über 32 Jahren und es ist erst die sechste.....

Marty P

Mitglied

  • »Marty P« ist männlich

Beiträge: 320

Therapieform: Insulinpumpe

CGM/FGM: Nein

Danksagungen: 55

  • Nachricht senden

862

Sonntag, 29. Januar 2017, 13:17

So, nun ist auch schon wieder fast eine Woche mit der Medtronic 640 vorbei, Zeit ein kleines Fazit zu ziehen.
Ich hatte mich ja fast 10 Jahre gegen eine Pumpe gewährt, möchte sie aber jetzt nicht mehr ablegen. Es ist wirklich alles viel einfacher, speziell der Bolus Expert ist eine wahnsinnige Erleichterung.
Mein durchschnittlicher BZ Wert seit Pumpenbeginn liegt bei 117. Damit bin ich zufrieden, ich lag zwar die beiden letzten Monate mit dem Libre etwas niedriger, aber im Vergleich zu früher wo ich nie unter 150 lag bin ich voll begeistert.
Der tägliche Umgang mit der Pumpe ist total einfach, ich merke sie eigentlich gar nicht. Auch den Katheter merke ich überhaupt nicht, das setzen ist auch total einfach.
Probleme gab es eigentlich nir zwei, einmal am Freitag Abend als ich zum Duschen abgekoppelt habe und anscheinend danach nicht mehr richtig angekoppelt, nach dem Abendessen hab ich dann einen Wert von 360 gehabt, als ich dann auf meinen Bauch geschaut habe war der Katheder komplett raus. Also die halbe Nacht wach gewesen und gemessen und korrigiert. Das zweite was nicht ganz rund läuft ist der Toilettenbesuch, irgendwie habe ich Probleme wo ich die Pumpe hinstecken soll wenn man auf der Keramikschüssel sitzt. :pupillen:
Ansonsten würde ich eine Pumpe stand heute, wirklich jedem empfehlen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

LD1

ECO

Moderator

  • »ECO« ist männlich

Beiträge: 3 749

Diabetes seit: 1980

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: 640G

BZ-Messgerät: Contour next Link 2.4

CGM/FGM: Ja CGM

Danksagungen: 531

  • Nachricht senden

863

Sonntag, 29. Januar 2017, 13:27

Danke für Deine Infos.
Schön das du im Prinzip damit zufrieden bist. Den "Fehler" mit den BZ von 360 konntest du ja selber regeln. Na ja, so was kann eben mal passieren.
Bei mir beträgt die Schlauchlänge 90 cm gerade wegen der Toilette. Ich kann die Pumpe dabei in der Hose lassen und alles ist gut. Im Bett liegt die Pumpe einfach so neben mir, dabei sind die 90 cm für mich auch praktisch.
Na denn mal weiter hin positive Erlebnisse und Erfahrungen mit der Pumpe.
Signatur Gruß Hans :hihi:

Pumpe seit über 32 Jahren und es ist erst die sechste.....

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

LD1

Beiträge: 26

Therapieform: Insulinpumpe

CGM/FGM: Nein

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

864

Sonntag, 29. Januar 2017, 14:40

Ohne dass ich den kompletten Thread gelesen habe und auch vermute, dass das was ich schreibe hier schon öfters Erwähnung fand, hier ein paar Worte von mir:

Ich habe die 640G seit nunmehr ca. einem Jahr und hatte zuvor die Vorgängermodelle von Medtronic. Deswegen liegt der Fokus meines Erfahrungsbericht hauptsächlich auf einen Vergleich zu den Vorgängermodellen.
Das Positive ist sicherlich, dass die Pumpe zuverlässig ist und im Vergleich zu den Vorgängerversionen endlich handelsübliche AA-Akkus mit 1,2V verwendet werden können.

Leider muss ich sagen, dass dies aber auch schon die einzigen, wirklichen Verbesserungen gegenüber den älteren Modell sind.

Was mich nach wie vor wirklich richtig ärgert ist das Benutzerinterface. Ich finde das ziemlich schlecht. Inkonsistent und es wurden sich nicht an einfachste Regeln eines User-Interface-Designs gehalten.
Es fängt damit an, dass zum Entsperren des Geräts jedesmal eine anderen, von dem Gerät zufällig vorgegeben Taste gedrückt werden muss. Man kann sich das vielleicht schlecht vorstellen, aber mich nervt das einfach ungemein, weil man das Gerät damit nicht einfach aus Gewohnheit bedienen kann, sondern jedes mal eine andere Taste drücken muss und oft die falsche drückt. Wieso gibt es dafür keine Option, diese dämliche Tastensperre zu deaktivieren?

Die Menüführung und Menüsteuerung ist auch misslungen. Es ist nach wie vor so, dass mir sehr viele Bedienfehler passieren, gerade bei den Basaleinstellungen ist die Steuerung nicht so, wie man sie intuitiv erwarten würde.
Auch wirkt die Anordnung der Einstellungen in dem Menü an vielen Punkt willkürlich und nicht durchdacht.

Durch die geänderte Tastenanordnung ist die Nutzung des Easy Bolus aus der Hosentasche heraus auch deutlich schwieriger geworden. Mit den älteren Pumpen war das nie ein Problem, da man durch die Anordnung der Tasten viel besser erfühlen konnte auf welche Taste man drückt.

Hinzu kommt, dass man der Pumpe ein besseres und größerer Farbdisplay spendiert hat, ohne dabei Nutzen aus dem größeren Display zu ziehen. Der Vorteil des Displays ist quasi nicht existent.
Man könnte zum Beispiel, statt einfach nur anzugeben wie viel Insulin aktuell noch wirksam ist, einen zeitlichen Verlauf des aktiven Insulins als Wirkprofil anzeigen. Eigentlich trivial, aber gibt es nicht.
Wieso gibt es kein Tool, bei dem man für eine Mahlzeit die Gramm KH/100 g und das Gewicht der Mahlzeit angibt und die Pumpe dann direkt die nötige Insulinmenge berechnet? Einfach nur ein tolles Farbdisplay einbauen macht ein Produkt lange noch nicht besser, wenn ich auch nicht die Software entsprechend anpasse, so dass nicht nur alles schön bunt ist, sondern auch das Display sinnvoll genutzt wird.

Hinzu kommt auch, dass sich die Menüsteuerung oft träge anfühlt.

Ich finde es wirklich enttäuschend, dass hier so wenig Potential genutzt wurde und dass die Pumpe gegenüber den Vorgängermodellen eigentlich keine wirklichen Verbesserungen bietet, dafür aber schwerer, größer und schlechter bedienbar ist.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »generic_username« (29. Januar 2017, 15:44)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

LD1, Oktober

Werbung

unregistriert

Werbung


ECO

Moderator

  • »ECO« ist männlich

Beiträge: 3 749

Diabetes seit: 1980

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: 640G

BZ-Messgerät: Contour next Link 2.4

CGM/FGM: Ja CGM

Danksagungen: 531

  • Nachricht senden

865

Sonntag, 29. Januar 2017, 14:51

Oh-ha, danke für Deine Infos.
Da ich nun seid über 20 Jahren MiniMed träger bin kommt da ja was auf mich zu. ich werde mich also überraschen lassen.
Die AA Batterie ist aber schon in der VEO Pumpe drin.
Signatur Gruß Hans :hihi:

Pumpe seit über 32 Jahren und es ist erst die sechste.....

heikeov

Mitglied

  • »heikeov« ist weiblich

Beiträge: 339

Diabetes seit: 1980

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Minimed 640g

BZ-Messgerät: Contour next link 2.4

CGM/FGM: Enlite

Danksagungen: 255

  • Nachricht senden

866

Sonntag, 29. Januar 2017, 14:56

Die AA Batterie ist aber schon in der VEO Pumpe drin.
Sicher? In der VEO sind doch AAA drin, oder?
Die 640G kommt aber neben de AA-Batterien auch mit Akkus zurecht.

ECO

Moderator

  • »ECO« ist männlich

Beiträge: 3 749

Diabetes seit: 1980

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: 640G

BZ-Messgerät: Contour next Link 2.4

CGM/FGM: Ja CGM

Danksagungen: 531

  • Nachricht senden

867

Sonntag, 29. Januar 2017, 15:00

Die AA Batterie ist aber schon in der VEO Pumpe drin.
Sicher? In der VEO sind doch AAA drin, oder?
Die 640G kommt aber neben de AA-Batterien auch mit Akkus zurecht.


SORRY du hast recht es ist natürlich die AAA Zelle :patsch:
Die AA oder auch AAA Zelle ist aber "Handelsüblich" das meinte ich. In der 508/512 waren noch die Knopfzellen.
Signatur Gruß Hans :hihi:

Pumpe seit über 32 Jahren und es ist erst die sechste.....

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Oktober

Beiträge: 26

Therapieform: Insulinpumpe

CGM/FGM: Nein

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

868

Sonntag, 29. Januar 2017, 15:02

Die VEO hatte ich nicht. Ich hatte die beiden Vorgänger der VEO. Weiß aber nicht mehr welche Modellnummer die sind.

ECO

Moderator

  • »ECO« ist männlich

Beiträge: 3 749

Diabetes seit: 1980

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: 640G

BZ-Messgerät: Contour next Link 2.4

CGM/FGM: Ja CGM

Danksagungen: 531

  • Nachricht senden

869

Sonntag, 29. Januar 2017, 15:03

Die VEO hatte ich nicht. Ich hatte die beiden Vorgänger der VEO. Weiß aber nicht mehr welche Modellnummer die sind.

Alles paletti, es sind die 500ter Modelle
Signatur Gruß Hans :hihi:

Pumpe seit über 32 Jahren und es ist erst die sechste.....

Werbung

unregistriert

Werbung


Beiträge: 26

Therapieform: Insulinpumpe

CGM/FGM: Nein

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

870

Sonntag, 29. Januar 2017, 15:12

Ich denke es war die 530g die ich vorher hatte. Jedenfalls haben in der nur AAA-Batterien mit 1,5V funktioniert.

ECO

Moderator

  • »ECO« ist männlich

Beiträge: 3 749

Diabetes seit: 1980

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: 640G

BZ-Messgerät: Contour next Link 2.4

CGM/FGM: Ja CGM

Danksagungen: 531

  • Nachricht senden

871

Sonntag, 29. Januar 2017, 15:52

Eine 530g gab es nach meinen Infos nicht.
Signatur Gruß Hans :hihi:

Pumpe seit über 32 Jahren und es ist erst die sechste.....

ECO

Moderator

  • »ECO« ist männlich

Beiträge: 3 749

Diabetes seit: 1980

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: 640G

BZ-Messgerät: Contour next Link 2.4

CGM/FGM: Ja CGM

Danksagungen: 531

  • Nachricht senden

872

Sonntag, 29. Januar 2017, 15:58

504, 506, 508, 512, 522, 712, 722, 554, 754 und dann die 640g
Signatur Gruß Hans :hihi:

Pumpe seit über 32 Jahren und es ist erst die sechste.....

heikeov

Mitglied

  • »heikeov« ist weiblich

Beiträge: 339

Diabetes seit: 1980

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Minimed 640g

BZ-Messgerät: Contour next link 2.4

CGM/FGM: Enlite

Danksagungen: 255

  • Nachricht senden

873

Sonntag, 29. Januar 2017, 15:58

Eine 530g gab es nach meinen Infos nicht.
Zumindest nicht in D.
Der Vorgänger der Veo war die Paradigm (722; 522 ?)

Beiträge: 26

Therapieform: Insulinpumpe

CGM/FGM: Nein

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

874

Sonntag, 29. Januar 2017, 16:19

Ich muss wenn ich zuhause bin mal wieder schauen welche Modelle ich hatte. Jedenfalls waren es welche mit 1,8ml Reservoir und den kleineren AAA Batterien. Beide waren von der Bedingung und dem Display sehr ähnlich.

Werbung

unregistriert

Werbung


  • »Zuckerstück« ist weiblich

Beiträge: 821

Diabetes seit: Typ1 Diabetes seit 1994

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Minimed 640g

BZ-Messgerät: Contour next link 2.4

CGM/FGM: Enlite mit der 640g

Software: LibreOffice Tabellenkalkulation

Danksagungen: 758

  • Nachricht senden

875

Sonntag, 29. Januar 2017, 17:16

Was mich an der 640g stört (ausser den vielen Bestätigungen :D ) ist, dass das Einstellen des Basalprofils irgendwie an zwei Stellen ist. Einmal unter der Menütaste "Insulineinstellungen" kann man die einzelnen Profile ändern, löschen, kopieren. Das Profil aktivieren kann man aber nur unter dem Punkt "Basal". Da überlege ich jedesmal wo ich jetzt hinmuss, wenn ich was ändern will und meistens treff ich das falsche. Selbst jetzt beim Beschreiben musste ich nochmal nachgucken, was jetzt wo ist.

Ausserdem wenn ich die Abgabe stoppen will, dann erscheint nach dem ersten Anklicken ein Bildschirm "Abgabe unterbrechen?" Der Tastaturfokus ist aber auf dem "Nein" so dass ich nochmal nach rechts klicken muss, damit der Fokus auf dem "Ja" liegt und dann bestätigen muss.Und wenn ichs wieder anmachen will, der gleiche Käse. "Weiter" anklicken, Tastaturfokus liegt auf dem "Nein", also rüberklicken aufs "Ja" und dann bestätigen. Wer sich das ausgedacht hat, gehört echt verkloppt. :ball :police:
Sonst bin ich aber super zufrieden. :)
LG
zuckerstück
Signatur Lieber Weihnachtsmann!
Jetzt hast du erstmal wieder ein Jahr Urlaub und Rudolph kann in den Stall. Erholt euch gut!

LG Zuckerstück

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Charlotta, generic_username

heikeov

Mitglied

  • »heikeov« ist weiblich

Beiträge: 339

Diabetes seit: 1980

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Minimed 640g

BZ-Messgerät: Contour next link 2.4

CGM/FGM: Enlite

Danksagungen: 255

  • Nachricht senden

876

Sonntag, 29. Januar 2017, 17:21

Einmal unter der Menütaste "Insulineinstellungen" kann man die einzelnen Profile ändern, löschen, kopieren. Das Profil aktivieren kann man aber nur unter dem Punkt "Basal". Da überlege ich jedesmal wo ich jetzt hinmuss, wenn ich was ändern will und meistens treff ich das falsche. Selbst jetzt beim Beschreiben musste ich nochmal nachgucken, was jetzt wo ist.
Unten rechts bei "Basal" kommt man auch zu den Insulineinstellungen. Habe aber auch ewig gebraucht, bis ich das entdeckt habe,,,

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ECO, Zuckerstück

Charlotta

Mitglied

Beiträge: 1 294

Danksagungen: 1229

  • Nachricht senden

877

Sonntag, 29. Januar 2017, 17:40

Das ist das Einzige, was mich auch wirklich stört. Jedesmal und für alles die Pumpe in die Hand nehmen weil alles zigmal bestätigt werden muss und immer noch die Sucherei, wie Zuckerstück auch beschreibt.
Ich vergesse auch öfters mal den programmierten und gewünschten Bolus final zu bestätigen und werde erst durch den Alarm kurze Zeit später daran erinnert. Also alles nochmal von vorne.
Der Reservoirwechsel nervt mich auch jedesmal. Schade, dass man den ganzen Text nicht überspringen kann.

Ein klitzekleines bischen vermisse ich die Veo schon. Wobei ich mit der Größe der 640 G gar keine Probleme habe.
Signatur Leben heißt nicht, zu warten dass der Sturm vorüberzieht. Man kann lernen, im Regen zu tanzen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Charlotta« (29. Januar 2017, 17:53)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

generic_username

Oktober

Mitglied

  • »Oktober« ist männlich

Beiträge: 7 622

Diabetes seit: 2002 (Typ 1), ab 2016 Typ 3c

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

BZ-Messgerät: AC Aviva

CGM/FGM: Dexcom G5

Software: Diasend

Danksagungen: 2845

  • Nachricht senden

878

Sonntag, 29. Januar 2017, 17:59

So............ hier ist das mit der Accu Chek Meßgeräte - Stromversorgung dasselbe:

Während die alten Aviva - Modelle noch mit herkömmlichen AA - Akkus (oder warens AAA?) betrieben werden konnten, brauche ich nun bei den neueren Modellen Knopfzellen CR 2032.
Für die AAA - Akkus habe ich aber ein Ladegerät u. vor allem einen Akkuvorrat! Was soll ich jetzt damit? Soviele Uhren u. Wecker besitze ich nicht.


heikeov

Mitglied

  • »heikeov« ist weiblich

Beiträge: 339

Diabetes seit: 1980

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Minimed 640g

BZ-Messgerät: Contour next link 2.4

CGM/FGM: Enlite

Danksagungen: 255

  • Nachricht senden

879

Sonntag, 29. Januar 2017, 18:00

An der ständige Bestätigen, Scrollen, und Freischalten habe ich mich inzwischen einfach gewöhnt... nervig ist es trotzdem.

Was mich in letzter Zeit wirklich stört, ist, dass, wenn ich Alarme stumm schalte (z:B. "Unterbrechung vor niedrig") und deshalb nicht bestätige, dann kommen andere Alarme (z.B. "Kalibrieren notwendig") nicht mehr durch...
Folge: Keine CGM-Werte mehr und die Pumpe bleibt für 2 Stunden (Maximaldauer) aus.

Das ist nur ein Beispiel, hatte noch andere Situationen, die genauso blöd waren...

Die Alarme müssten priorisiert sein, und Alarme höherer Priorität dementsprechend auch durchkommen...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »heikeov« (29. Januar 2017, 18:07)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Oktober

Werbung

unregistriert

Werbung


Sheldor

Mitglied

  • »Sheldor« ist männlich

Beiträge: 1 852

Diabetes seit: LADA seit August 2013

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Minimed 640G

BZ-Messgerät: Contour Next Link 2.4

CGM/FGM: Medtronic Enlite

Software: Carelink

Danksagungen: 28

  • Nachricht senden

880

Sonntag, 29. Januar 2017, 20:39

Super ist auch der Alarm dass der Setwechsel fällig ist, während man schon dabei und der Kolben runtergefahren ist, während man schon am Infusionsset bastelt. Erst das beenden des Wechsels setzt den Alarm zurück.


Gesendet mit Tapatalk
Signatur

Facebook

Infos







Stammtisch