Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insulinclub.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

dia86

Mitglied

  • »dia86« ist männlich
  • »dia86« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 84

Diabetes seit: 16.02.2012

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Minimed 640G SuP (Sensorunterstützte Insulinpumpentherapie)

BZ-Messgerät: Contouro Next Link 2.4

CGM/FGM: Ja, Enlite 640G mit Smart Guard

Software: Carelink Pro

Danksagungen: 52

  • Nachricht senden

1

Montag, 7. März 2016, 12:40

Neues Implantierbares CGM von Roche/Senseonics

Freitag und Samstag war der Roche Mediendialog 2016,
http://www.dia-beat-this.de/
würde gerne mal eure Meinungen hören, und was ihr davon haltet

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Flausen, PeterBe

dh24580

Mitglied

  • »dh24580« ist männlich

Beiträge: 494

Diabetes seit: 1997

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Pen/Insulinpumpe: Humalaog und Levemir

BZ-Messgerät: CONTOUR Next One mit der dazu gehörigen App für Android

CGM/FGM: Nein

Danksagungen: 104

  • Nachricht senden

2

Montag, 7. März 2016, 13:02

Cool.Währe frei willig bei.
Signatur Ein Neues Jahr neuer versuch eine Pumpe zubekommen

  • »Weltreisender« ist männlich

Beiträge: 147

Diabetes seit: 1985

Therapieform: Insulinpumpe

CGM/FGM: Nein

Danksagungen: 85

  • Nachricht senden

3

Montag, 7. März 2016, 13:02

Hm,

4x im jahr ein kleiner Schnitt zur Implantation...macht nach 30 Jahren 120 kleine Schnitte die vermutlich wie die alten Pockenschutzimpfungen aussehen. Und wie kommt das Ding dann wieder raus ???

Mir hat mal jemand, der was von Impantation versteht, erklärt das der Körper alle Fremdkörper erkennt und auf kurz oder lang "einpackt" ...was die Messgenauigkeit ständig verändert.
Bin bei der Größe auf lange Sicht ehr skeptisch.

Da gefällt mir so ein kleiner Libre-Knopf doch irgendwie besser.

Aber evtl. ist das ein Anfang zu einer neuen Technologie.

Bin mal gespannt bei welcher Indikation die Kassen sowas dann bezahlen wollen wenn schon 30 Jahre etablierte CSII-Therapien abgelehnnt werden.

Schaun wir mal.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

linus, Nani77, TuTNiX

YPOC

Mitglied

  • »YPOC« ist männlich

Beiträge: 180

Diabetes seit: 1999

Therapieform: Insulinpumpe

CGM/FGM: Nein

Danksagungen: 81

  • Nachricht senden

4

Montag, 7. März 2016, 13:03

Auch wenn ich jede Entwicklung in diesem Bereich begrüße hört sich dieses Konzept doch eher undurchdacht an.
Pflaster täglich wechseln und dann auch direkt wieder auf die gleiche Stelle drauf? Warum muss man den Transmitter täglich wechseln und warum ist er so riesig? Und nichtmal wasserdicht? Ich kenne da ein Produkt, das macht das heute schon besser...

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

linus, TuTNiX

Werbung

unregistriert

Werbung


olli72

Mitglied

  • »olli72« ist männlich

Beiträge: 1 213

Diabetes seit: 05/1984

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Roche Aviva Combo

CGM/FGM: FGM und mein Hund

Danksagungen: 1622

  • Nachricht senden

5

Montag, 7. März 2016, 13:16

Damit man dann sagen kann


Und wer hats erfunden???? Die Schweizer. :rofl

Was man so liest in dem Beitrag, ist die Idee sicherlich nicht Schlecht, allerdings wird es bei der Umsetzung wieder an irgendwelchen Dingen scheitern.

Nicht das es so holperig wird wie mit der Insight Pumpe.
Signatur Dreamteam Olli & Lucy, getuntes CGM auf 4 Pfoten.

https://m.youtube.com/watch?v=qVX-3Kvrf3w

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »olli72« (7. März 2016, 13:22)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

dh24580

Flausen

Mitglied

  • »Flausen« ist männlich

Beiträge: 107

Diabetes seit: 2015

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

BZ-Messgerät: FreeStyle Libre

CGM/FGM: Nein

Danksagungen: 75

  • Nachricht senden

6

Montag, 7. März 2016, 13:19

Ich stelle mir das sehr unangenehm, unprakikabel und ungesund vor, mind. zweimal im Jahr den Sensor unter die Haut durch den Arzt verpflanzen lassen zu müssen. Dazu kommt, dass man das System mind. zweimal pro Tag kalibrieren und dazu blutig messen muss.

Jedenfalls bin ich bisher mit FreeStyle Libre sehr zufrieden. Man muss nicht kalibrieren (bei mir stimmen die Werte sehr exakt), man kann damit duschen und schwimmen und der Austausch alle 14 Tage ist problemlos. Wenn man jetzt noch einen Sender zusätzlich anbringen könnte, damit die Werte automatisch ständig überwacht werden, wäre das ziemlich perfekt. Ich hoffe, dass ich keine Hautprobleme bekomme.

Beim Roche-System sehe ich den Vorteil einer ständigen automatischen Überwachung. Die Nachteile sind für mich aber zu groß, so dass ich lieber beim Libre bleiben würde. Anders sieht es aus, wenn ich beim Libre Hautprobleme bekomme, dann muß man zwangsläufig eine Alternative suchen. Ich vermute, dass es auch teurer sein wird als das Libre. Und das Libre wird in den 2 Jahren sicher auch noch weiterentwickelt. Ich glaube also nicht an den Erfolg des Roche-Systems, wenn es so wie vorgestellt aussieht.

Lenka

Mitglied

  • »Lenka« ist weiblich

Beiträge: 35

Diabetes seit: Juli 1994

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Omnipod

CGM/FGM: Nein

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

7

Montag, 7. März 2016, 13:20

Ich finde es super, dass es neue Entwicklungen gibt. Das vorgestellte Produkt ist natürlich erstmal ein Prototyp und krankt in ganz entscheidenden Fragen noch deutlich, wie hier ja bereits von anderen Usern geschrieben wurde. Dennoch finde ich, dass die Entwicklung in die richtige Richtung geht. Ich habe gelesen, dass bereits die "2. Generation" in Planung/im Bau ist, da ist der Transmitter wohl wesentlich kleiner.
Zum "Schnitt setzen": Mich persönlich würde das nicht stören, aber ich verstehe jeden, gerade Diabetiker mit Wundheilungsstörungen, der dem Ganzen skeptisch gegenüber steht.
Von der Technik ähnelt das Ganze ja dem "Verhütungsstäbchen" und da ist der Schnitt jeweils ca 2 mm, also meiner Meinung nach verschmerzbar. Das Stäbchen muss auch alle 90 Tage gewechselt werden.
Ich bin gespannt, wie die weitere Entwicklung aussieht!

Adrian

Mitglied

Beiträge: 1 797

CGM/FGM: Nein

Danksagungen: 396

  • Nachricht senden

8

Montag, 7. März 2016, 13:36

Damit man dann sagen kann


Und wer hats erfunden???? Die Schweizer. :rofl


Senseonics is located in Montgomery County, Maryland, home to the I-270 Technology Corridor. We are 36 miles north of Washington Dulles International Airport and 50 miles west of Baltimore Washington International Airport.

Grounded

Mitglied

  • »Grounded« ist männlich

Beiträge: 3 203

Diabetes seit: 23.05.2014

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Pen/Insulinpumpe: Novopen 4

BZ-Messgerät: Freestyle Libre

CGM/FGM: FGM seit 11/2014

Software: DiabetesConnect

Danksagungen: 2048

  • Nachricht senden

9

Montag, 7. März 2016, 13:39

Die Frage ist, wie der Sensor unter die Haut kommt. Jedesmal ne zu vernähende / verklebende Wunde würde mich definitiv nicht begeistern.
Signatur --
Hab keine Diabetes - das ist Glucose-Intoleranz.

Werbung

unregistriert

Werbung


dh24580

Mitglied

  • »dh24580« ist männlich

Beiträge: 494

Diabetes seit: 1997

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Pen/Insulinpumpe: Humalaog und Levemir

BZ-Messgerät: CONTOUR Next One mit der dazu gehörigen App für Android

CGM/FGM: Nein

Danksagungen: 104

  • Nachricht senden

10

Montag, 7. März 2016, 13:42

Würde es machen dafür das ständige gepixe weg was moment sehr viel ist.
Signatur Ein Neues Jahr neuer versuch eine Pumpe zubekommen

olli72

Mitglied

  • »olli72« ist männlich

Beiträge: 1 213

Diabetes seit: 05/1984

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Roche Aviva Combo

CGM/FGM: FGM und mein Hund

Danksagungen: 1622

  • Nachricht senden

11

Montag, 7. März 2016, 13:47

Damit man dann sagen kann


Und wer hats erfunden???? Die Schweizer. :rofl


Senseonics is located in Montgomery County, Maryland, home to the I-270 Technology Corridor. We are 36 miles north of Washington Dulles International Airport and 50 miles west of Baltimore Washington International Airport.
On the linked Website there was only written about new CGM from Roche. There is nothing written about the above mentioned company. And Roche is located in Swiss. Sorry if I am wrong.

Regards,

Olli
Signatur Dreamteam Olli & Lucy, getuntes CGM auf 4 Pfoten.

https://m.youtube.com/watch?v=qVX-3Kvrf3w

Lenka

Mitglied

  • »Lenka« ist weiblich

Beiträge: 35

Diabetes seit: Juli 1994

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Omnipod

CGM/FGM: Nein

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

12

Montag, 7. März 2016, 14:02

Olli, ich hab bei einer Bloggerin auf facebook (Pep me up), die den Transmitter am Wochenende mal probeweise tragen durfte, gelesen, dass Roche das System nur aufgekauft hat und die Entwicklerfirma in der Tat in den USA sitzt.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Grisu, Nani77

karlhof

Mitglied

  • »karlhof« ist männlich

Beiträge: 1 186

Diabetes seit: 1972

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Accu Chek Spirit Combo

BZ-Messgerät: Accu Chek Aviva Connect

CGM/FGM: Dexcom G5

Software: Dexcom Clarity, diasend

Danksagungen: 551

  • Nachricht senden

13

Montag, 7. März 2016, 14:56

Auf keinen Fall würde ich mir sowas einpflanzen lassen. Erinnert mich irgendewie an die implantierbaren Insulinpumpen die es früher mal gab. Wozu muss das Ding unter die Haut, wenn ich mir einfach einen Sensor aufkleben kann? Wo liegt der Vorteil wenn ich mir dann doch noch so ein Kästchen auf die Haut darüber kleben muss? Und das auch noch immer an der selben Stelle.

Es gibt definitiv bessere Sachen um seinen Zucker zu messen; nichts für mich.

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Antje B., dminsulinclub, linus, TuTNiX

Grisu

Super-Moderator

  • »Grisu« ist männlich

Beiträge: 1 965

Diabetes seit: 2006

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: MiniMed 640G

BZ-Messgerät: CONTOUR NEXT LINK 2.4/FSL

CGM/FGM: FSL

Software: PC: Sidiary; Android: Sidiary, mySugr Companion,

Danksagungen: 149

  • Nachricht senden

14

Montag, 7. März 2016, 15:11

Ich war auch auf der Veranstaltung.
Und werde da heute auch noch etwas zu Schreiben.
Und ja Roche hat den nicht Entwickelt.
Signatur Gruß euer Grisu

Wir leben mit dem Diabetes und nicht für den Diabetes :nummer1:

Werbung

unregistriert

Werbung


Grisu

Super-Moderator

  • »Grisu« ist männlich

Beiträge: 1 965

Diabetes seit: 2006

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: MiniMed 640G

BZ-Messgerät: CONTOUR NEXT LINK 2.4/FSL

CGM/FGM: FSL

Software: PC: Sidiary; Android: Sidiary, mySugr Companion,

Danksagungen: 149

  • Nachricht senden

15

Montag, 7. März 2016, 15:12

Würde es machen dafür das ständige gepixe weg was moment sehr viel ist.
Der Sensor muss 2x am Tag mit einem Blutzuckerwert über die App Kalibriert werden.
Also ganz ohne wird es nicht gehen.
Signatur Gruß euer Grisu

Wir leben mit dem Diabetes und nicht für den Diabetes :nummer1:

Harzhexe

Mitglied

  • »Harzhexe« ist weiblich

Beiträge: 192

Diabetes seit: 1979

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Accu Chek Spirit Combo

BZ-Messgerät: Bayer Contour next USB

CGM/FGM: Nein

Software: Glucofacts Deluxe (enthaltene Software auf dem BZ-Messgerät)

Danksagungen: 144

  • Nachricht senden

16

Montag, 7. März 2016, 15:16

Na, welch ein Fortschritt - Roche bringt das Teil voraussichtlich "schon" in 2 Jahren auf den Markt!!!!
Bei Roche muss auch wieder alles kompliziert sein. Dieser auffällige Kasten am Oberarm und die dauernde Pflaster-Kleberei an ein und derselben Stelle, das kann auf Dauer aber nicht gut sein.
Wieder mal ein unvollkommen ausgereiftes Objekt. Davon abgesehen, gibt es bereits andere, bessere Möglichkeiten. Roche hat in Bezug auf die CGM ganz einfach die Zeit verpennt und jetzt sollen es wieder irgendwelche irrsinnigen Entwicklungen reißen - wo dann auch wieder die Umfrage startet, nachdem das Ding auf dem Markt ist und angeblich nach Angaben der Nutzer gestaltet wurde .....
Signatur Satt heißt nicht, dass keine Schokolade mehr reinpasst. :rolleyes:

8o Schokolade löst keine Probleme, aber das tun Äpfel ja auch nicht.

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Herbie, kalk, PeterBe, Tommi

Tommi

Mitglied

Beiträge: 1 363

Diabetes seit: 1999

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Veo 754

BZ-Messgerät: Contour NEXT Link, Freestyle Libre

CGM/FGM: Nein

Software: Carelink

Danksagungen: 484

  • Nachricht senden

17

Montag, 7. März 2016, 16:57

Also wirklich Sinn macht so ein Implantat doch nur, wenn es über mehrere Jahre funktioniert. Ansonsten würde ich mir auch lieber einen Sensor in die Haut stechen. Und das Teil, was noch aufgeklebt wird, ist auch nicht gerade zierlich...

Ein Interessanter Ansatz, aber so wird´s bestimmt noch kein Verkaufsschlager. Oder es ist viel günstiger, dann vielleicht... :D
Signatur Irgendwo ist immer Sommer :urlaub :venti

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

linus

linus

Mitglied

  • »linus« ist männlich

Beiträge: 1 048

Diabetes seit: 1970

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: DANA Insulinpumpe (seit 13.6.2014)

BZ-Messgerät: Freestyle (Libre), Nightrider/Sweetreader/BlueReader (XDrip+)

CGM/FGM: Freestyle (Libre), Nightrider/Sweetreader/BlueReader (XDrip+)

Software: AnyDana, XDrip+, Nightscout, AndroidAPS

Danksagungen: 606

  • Nachricht senden

18

Montag, 7. März 2016, 17:29

Also kann mich dem Gesagten nur anschließen. Klingt alles ziemlich ... ähem ... doof ... 8o
"Schade ums Talent!"
Signatur DANA Insulinpumpe (inkl. Android-App); seit März '17: AndroidAPS/Closed Loop; Sony-SW3/BluCon/Libre als rT-CGM
DANA-Facebook-Seite

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Traute

Grisu

Super-Moderator

  • »Grisu« ist männlich

Beiträge: 1 965

Diabetes seit: 2006

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: MiniMed 640G

BZ-Messgerät: CONTOUR NEXT LINK 2.4/FSL

CGM/FGM: FSL

Software: PC: Sidiary; Android: Sidiary, mySugr Companion,

Danksagungen: 149

  • Nachricht senden

19

Montag, 7. März 2016, 19:10

Titel des Threads

Ich habe mal den eigentlichen Entwickel in den Threadtitel geschrieben.
Signatur Gruß euer Grisu

Wir leben mit dem Diabetes und nicht für den Diabetes :nummer1:

Werbung

unregistriert

Werbung


cd63

Mitglied

  • »cd63« ist weiblich

Beiträge: 1 614

Diabetes seit: 1985, Typ 1

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: 640G

BZ-Messgerät: Contour Next Link 24

CGM/FGM: CGM

Software: self made, PDF-Umwandlung Carelink in Word

Danksagungen: 606

  • Nachricht senden

20

Montag, 7. März 2016, 22:31

für mich ein klares NEIN, erinnert mich zu sehr an die Offenbarung 13 im NT - o,k., kann sich auch auf alles Bargeldlose etc. beziehen - möchte diese Technik nicht persönlich fördern und finde zusätzlich den Aufwand zu groß!
cd63

Facebook

Infos







Stammtisch