Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insulinclub.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Fjara

Mitglied

  • »Fjara« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 378

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

CGM/FGM: Nein

Danksagungen: 254

  • Nachricht senden

1

Samstag, 9. April 2016, 11:33

Aus dem FreeStyle Libre ein CGM basteln - Work in Progress [Blog]

Sandra versucht, aus dem FreeStyle Libre ein CGM zu bauen: http://unendlichkeit.net/wordpress/?p=5

Wer den Fortschritt verfolgen will, findet dazu alle Infos auf dem Blog, das Ganze ist aktuell noch Work in Progress.
Klingt alles sehr spannend! 8)

Joern hier aus dem Forum (s.u.) ist auch an der Thematik dran: http://joernl.github.io/LimiTTer/

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Fjara« (13. April 2016, 08:23)


Es haben sich bereits 11 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

andrala, Benjamin, Brigitte1, Donnerhall, hakaru, Hans-BerndA1c, Ivko, Klünn, Nani77, PeterBe, RK6

Benjamin

Mitglied

Beiträge: 83

Danksagungen: 48

  • Nachricht senden

2

Samstag, 9. April 2016, 11:55

Sehr interessiert und Thema abonniert ;)

Nani77

Mitglied

  • »Nani77« ist weiblich

Beiträge: 746

Diabetes seit: 2010

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: OmniPod

BZ-Messgerät: OmniPod

CGM/FGM: FSL

Software: LibreLink

Danksagungen: 376

  • Nachricht senden

3

Samstag, 9. April 2016, 14:45

Sehr cool, Respekt! :laub

Joern

Mitglied

  • »Joern« ist männlich

Beiträge: 287

Therapieform: Insulinpumpe

CGM/FGM: Nein

Danksagungen: 140

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 12. April 2016, 11:38

Mein Name ist Mitter ... LimiTTer ;)
http://joernl.github.io/LimiTTer/

Es haben sich bereits 9 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Benjamin, CvanLengerich, Donnerhall, hakaru, Hans-BerndA1c, Kaffejunkie, linus, Nani77, PeterBe

Werbung

unregistriert

Werbung


Mg/dl

Mitglied

Beiträge: 93

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Danksagungen: 54

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 12. April 2016, 11:43

Echt spitze Joern!

Werde mir wohl langsam auch mal ein Smartphone zulegen müssen, und einen neuen Lötkolben ^^

Benjamin

Mitglied

Beiträge: 83

Danksagungen: 48

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 12. April 2016, 11:59

Uh, yeah! Go Jörn, go! Ich warte schon auf deine Hardware-Liste

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Benjamin« (12. April 2016, 12:11)


Mg/dl

Mitglied

Beiträge: 93

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Danksagungen: 54

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 12. April 2016, 22:28

Hey Joern,

schickt der LimiTTer eigentlich die Gewebezuckerwerte ans Smartphone und xDrip errechnet dann den aktuellen Wert oder berechnet der LimiTTer schon diesen Wert und die App zeigt ihn nur an?

Joern

Mitglied

  • »Joern« ist männlich

Beiträge: 287

Therapieform: Insulinpumpe

CGM/FGM: Nein

Danksagungen: 140

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 13. April 2016, 01:41

xDrip zeigt in erster Linie nur die Werte an. Mit der Startkalibrierung wird quasi ein erster Offset gesetzt.
Bei mir ist es meist so, dass der LibreReader zu wenig anzeigt. Das kann xDrip durch diesen Offset (intercept) ausgleichen.
Z.B. steht bei xDrip dann im CalibrationGraph ein intercept von 28,90. Das heißt, er rechnet auf den Wert vom
LimiTTer 28,90mg/dl drauf und zeigt ihn dann an. Anders sieht es aus, wenn du mehrere Kalibrierungen bei unterschiedlichem
BZ machst. Dadurch wird der Libre Wert, außer dem Offset (intercept), vom Sensor durchaus vor dem Anzeigen noch verrechnet.
Ich denke mit nur einer Kalibrierung am Anfang fährt man am besten. Jeder weiß ja in etwa wieviel der Reader vom tatsächlichen
BZ abweicht. Dieser Wert sollte in etwa bei "intercept" stehen. Man kann aber auch durch mehrere Kalibrierungen einen "schlechten"
Sensor noch retten.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hans-BerndA1c

Mg/dl

Mitglied

Beiträge: 93

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Danksagungen: 54

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 13. April 2016, 09:43

Genial, d.h. jeder der eine konstante Abweichung zwischen Libre und BZ-Messung hat kann sich direkt den "richtigen" Wert anzeigen lassen.

Abbott nutzt ja glaube ich die letzten 15 Gewebezuckerwerte, um den aktuellen BZ zu berechnen. Berechnest du diesen auch schon mit einer Formel oder nimmst du einfach den aktuellsten Gewebezuckerwert?


Habe übrigens extrem viel Respekt vor deiner Leistung, mir fehlt leider jegliches Elektronik- bzw. Informatikwissen.

Werbung

unregistriert

Werbung


PeterBe

Mitglied

  • »PeterBe« ist männlich

Beiträge: 91

Diabetes seit: 1965

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Combo

BZ-Messgerät: Libre und Glucomen

CGM/FGM: Nein

Danksagungen: 34

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 13. April 2016, 10:01

Sehr cool, vielen Dank Joern,
:thumbsup:

Alexpfeffer

Mitglied

  • »Alexpfeffer« ist männlich

Beiträge: 406

Diabetes seit: 03/2014

Therapieform: Insulinpumpe

BZ-Messgerät: Libre

CGM/FGM: Nein

Danksagungen: 173

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 13. April 2016, 10:05

Genial, freue mich schon darauf das ganze nachzubauen :nummer1:

cheers2

Mitglied

Beiträge: 83

Diabetes seit: Jun 2000

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Pen/Insulinpumpe: U100 Insulinspritzen

BZ-Messgerät: Freestyle Libre in Verbindung mit LimiTTer und XDrip+ als CGMS, zum Kalibrieren: OT Ultra (stationär), Breeze (unterwegs)

CGM/FGM: Ja siehe oben

Software: Glimp (nur bei händischer Messung), XDrip+

Danksagungen: 27

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 13. April 2016, 16:36

Hallo Joern,

der Transmitter muss direkt neben dem Sensor angebracht werden, so wie auf dem Foto?

Wie hast Du das gelöst? Pflaster, Verband?

Wie siehts mit Sport und Duschen (Wasser) aus? Mir ist klar, das das Ganze im Experimentierstadium ist, dennoch wüsste ich gerne wie Du das im Alltag handhabst.



Viele Grüße

cheers

linus

Mitglied

  • »linus« ist männlich

Beiträge: 1 034

Diabetes seit: 1970

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: DANA Insulinpumpe (seit 13.6.2014)

BZ-Messgerät: Freestyle (Libre), Nightrider/Sweetreader/BlueReader (XDrip+)

CGM/FGM: Freestyle (Libre), Nightrider/Sweetreader/BlueReader (XDrip+)

Software: AnyDana, XDrip+, Nightscout, AndroidAPS

Danksagungen: 594

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 13. April 2016, 17:05

Wie siehts mit Sport und Duschen (Wasser) aus? Mir ist klar, das das Ganze im Experimentierstadium ist,


Ist auf jeden Fall eine geniale Sache ... persönliche würde ich mir sowas vor allem für die Nacht wünschen (unbemerkte Hypos), insofern wären die Probleme tagsüber zu vernachlässigen.

Bin gespannt, wie es weiter geht.
Signatur DANA Insulinpumpe (inkl. Android-App); seit März '17: AndroidAPS/Closed Loop; Sony-SW3/BluCon/Libre als rT-CGM
DANA-Facebook-Seite

Joern

Mitglied

  • »Joern« ist männlich

Beiträge: 287

Therapieform: Insulinpumpe

CGM/FGM: Nein

Danksagungen: 140

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 14. April 2016, 00:32

Berechnest du diesen auch schon mit einer Formel oder nimmst du einfach den aktuellsten Gewebezuckerwert?
Nehme den aktuellen, gespeicherten Wert vom Sensor.
Wie hast Du das gelöst? Pflaster, Verband?
Du schneidest dir ein Fixomull Stretch in der Größe des LimiTTers aus und klebst es neben den Sensor. Darauf klebst du
dann eine Seite des selbstklebenden Klettbandes. Da gibt es sehr dünnes (2mm) von 3M.

Werbung

unregistriert

Werbung


Beiträge: 48

Therapieform: Insulinpumpe

CGM/FGM: Nein

Danksagungen: 74

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 14. April 2016, 09:35

Mein Name ist Mitter ... LimiTTer
http://joernl.github.io/LimiTTer/
Hallo Joern, dein Projekt lässt mich träumen! 8o Vor allem die Integration mit Pebble wäre ja der Wahnsinn! Hast du schon mal überlegt, das Projekt bei Kickstarter reinzustellen? Ich bin mir sicher, dass du da bei der bereits jetzt schon bestehenden Verbreitung des Libre auf eine riesige Resonanz stoßen würdest. Ich würde mich selbst gleich beteiligen. :nummer1:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

linus

Joern

Mitglied

  • »Joern« ist männlich

Beiträge: 287

Therapieform: Insulinpumpe

CGM/FGM: Nein

Danksagungen: 140

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 14. April 2016, 11:02

Vor allem die Integration mit Pebble wäre ja der Wahnsinn!
Es werden fast alle Smartwatches unterstützt. Ich persönlich finde halt die Pebble am besten, weil der Akku
1 Woche hält und das Display immer an ist. Für BZ-Werte quasi perfekt. Es ist aber auch ein Projekt in der
Mache, bei dem kein Smartphone mehr benötigt wird. Die Werte werden direkt an eine Android Uhr gesendet.
https://github.com/LadyViktoria/wearDrip


Hast du schon mal überlegt, das Projekt bei Kickstarter reinzustellen?
Für mich ist wichtig, dass es frei und nicht kommerziell ist. Es werden aber bestimmt einige eine "vorgelötete", fertige Box zum
Kauf anbieten. Das ist bei xDrip ja auch der Fall und ist für alle gut, welche den Zusammenbau nicht schaffen.

397Seth

Mitglied

  • »397Seth« ist männlich

Beiträge: 81

Diabetes seit: 1986

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Veo

BZ-Messgerät: Libre

CGM/FGM: Nein

Danksagungen: 34

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 14. April 2016, 12:41

Ich finde dieses Projekt große Klasse, hoffe aber auf eine kaufbaure Box, da ich absolut keine Ahnung vom Zusammenbau von solchen Dingen habe :S

Benjamin

Mitglied

Beiträge: 83

Danksagungen: 48

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 14. April 2016, 12:59


Ich finde dieses Projekt große Klasse, hoffe aber auf eine kaufbaure Box, da ich absolut keine Ahnung vom Zusammenbau von solchen Dingen habe
Ich auch nicht, aber da lese ich mich rein. Denke auch, dass ein Bausatz für Jörn um einiges leichter zu realisieren ist. Bei einer fertigen Box hat man ein elektronisches Produkt, das braucht Zulassungen etc.

Außerdem liegt die Verantwortung beim Selbstbau beim Anwender, was sehr gut ist. Kann mir gut vorstellen, dass man bei DAU's und Medizinprodukten sonst schnell in arge Schwierigkeiten kommt.

Ist ja "nur" ein DIY-Projekt.

Mg/dl

Mitglied

Beiträge: 93

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

Danksagungen: 54

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 14. April 2016, 13:28

Man muss eigentlich nur Löten können. Also Lötkolben und Lötzinn besorgen, lesen wie man lötet, YouTube-Toturial angucken, Platine aus Altgerät/Elektroschrott zum Üben besorgen und dann löten löten löten.

Werbung

unregistriert

Werbung


Leila

Mitglied

Beiträge: 719

Diabetes seit: 1993

Therapieform: Insulinpumpe

CGM/FGM: Nein

Danksagungen: 164

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 14. April 2016, 15:39

Super wäre es auch dazu ein (oder mehrere) spezielle Usertreffen zu machen, wo man sich gemeinschaftlich das Teil zusammen bauen kann (hab von Löten, etc. jetzt leider auch keine Ahnung, aber das lässt sich sicher lernen) :D .

Facebook

Infos







Stammtisch