Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insulinclub.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Oktober

Mitglied

  • »Oktober« ist männlich

Beiträge: 7 622

Diabetes seit: 2002 (Typ 1), ab 2016 Typ 3c

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

BZ-Messgerät: AC Aviva

CGM/FGM: Dexcom G5

Software: Diasend

Danksagungen: 2845

  • Nachricht senden

121

Samstag, 28. Januar 2017, 19:46

Quartal 16 ?(

Zitat

vom letzten Quartal 16
Und? ;)

Sheldor

Mitglied

  • »Sheldor« ist männlich

Beiträge: 1 852

Diabetes seit: LADA seit August 2013

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Minimed 640G

BZ-Messgerät: Contour Next Link 2.4

CGM/FGM: Medtronic Enlite

Software: Carelink

Danksagungen: 28

  • Nachricht senden

122

Sonntag, 29. Januar 2017, 11:48

Damit hat sie die Verordnungen gemeint, die sie im letzten Quartal 2016 ausgestellt hat. Bis jetzt ist also in ihrer Praxis kein CGM seit dem gBA Beschluss tatsächlich genehmigt worden. Die Warteschleife winkt...


Gesendet mit Tapatalk
Signatur

ECO

Moderator

  • »ECO« ist männlich

Beiträge: 3 744

Diabetes seit: 1980

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: 640G

BZ-Messgerät: Contour next Link 2.4

CGM/FGM: Ja CGM

Danksagungen: 531

  • Nachricht senden

123

Sonntag, 29. Januar 2017, 12:44

Ok und danke für die Info.
Signatur Gruß Hans :hihi:

Pumpe seit über 32 Jahren und es ist erst die sechste.....

zuckerfrei

Mitglied

  • »zuckerfrei« ist männlich

Beiträge: 65

Diabetes seit: 06-2010

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

CGM/FGM: Dexcom G5

Software: mySugr

Danksagungen: 61

  • Nachricht senden

124

Dienstag, 31. Januar 2017, 10:29

- Krankenkasse: AOK Rheinland/Hamburg

- Bundesland: NRW

- Mit oder ohne MDK: mit

- Schwanger: nein

- Welche Unterlagen wurden benötigt: Verordnung, Gutachten, Tagebücher von 3 Monaten

- Dauer von Antrag bis Genehmigung: 5 Wochen

- Welches CGM wurde beantragt und bewilligt: Dexcom G5

In dem Genehmigungsschreiben meiner Krankenkasse stand:

Zitat:

... können wir Ihnen die erfreuliche Mitteilung machen zur Kostenübernahme...

Kein einziges Wort wie Quartal oder Jahr
daher gehe ich von einer Dauerhaften Kostenübernahme aus, werde das aber vorsichtshalber nochmal telefonisch abklären.

Werbung

unregistriert

Werbung


karlhof

Mitglied

  • »karlhof« ist männlich

Beiträge: 1 197

Diabetes seit: 1972

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Accu Chek Spirit Combo

BZ-Messgerät: Accu Chek Aviva Connect

CGM/FGM: Dexcom G5

Software: Dexcom Clarity, diasend

Danksagungen: 553

  • Nachricht senden

125

Mittwoch, 1. Februar 2017, 12:55

Ich habe am 19. Januar die Verordnung für das Medtronic System bekommen. Die Ärztin hat gesagt, der erste Schwung Verodnungen vom letzten Quartal 16 ist noch komplett unbeantwortet von den Krankenkassen. Ich soll mal 4 Monate einplanen bis überhaupt eine Antwort kommt. Bin sehr gespannt


Gesendet mit Tapatalk

Das wäre ganz falsch so lange zu warten. Nach 3 Wochen ohne Antwort gilt die Genehmigungsfiktion. Wenn du warstet bis die KK dir schreibt hast du Pech gehabt.
http://www.anwalt24.de/beitraege-news/fa…kenversicherung

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Marty P

Marty P

Mitglied

  • »Marty P« ist männlich

Beiträge: 320

Therapieform: Insulinpumpe

CGM/FGM: Nein

Danksagungen: 55

  • Nachricht senden

126

Mittwoch, 1. Februar 2017, 13:10

Ich habe am 19. Januar die Verordnung für das Medtronic System bekommen. Die Ärztin hat gesagt, der erste Schwung Verodnungen vom letzten Quartal 16 ist noch komplett unbeantwortet von den Krankenkassen. Ich soll mal 4 Monate einplanen bis überhaupt eine Antwort kommt. Bin sehr gespannt


Gesendet mit Tapatalk

Das wäre ganz falsch so lange zu warten. Nach 3 Wochen ohne Antwort gilt die Genehmigungsfiktion. Wenn du warstet bis die KK dir schreibt hast du Pech gehabt.
http://www.anwalt24.de/beitraege-news/fa…kenversicherung


Genau das habe ich auch schon gelesen, weiß jetzt nur nicht ob das auch bei einem Widerspruch gilt. Ich hoffe mal.

Danke für die Info, muss ich Abends mal genau durchlesen.

Hobbit

Mitglied

Beiträge: 944

Therapieform: keine

Danksagungen: 558

  • Nachricht senden

127

Mittwoch, 1. Februar 2017, 13:36

Ich bin mir recht sicher, dass diese dreiwöchige Frist beim Widerspruch nicht gilt. Ich habe bislang nichts richtig konkretes gefunden, aber entsprechende "Untätigkeitsklagen" sollten nicht vor Ablauf von drei oder sogar sechs Monaten eingereicht werden.
edit: im Link von Karlhof wird auch erwähnt, dass für den Widerspruch eine drei-monats-Frist gilt. Ob das alles eins zu eins aufs CGMS-Verfahren übertragbar ist sei mal dahin gestellt, aber eine grobe Richtung wird schon aufgezeigt.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Marty P

Sheldor

Mitglied

  • »Sheldor« ist männlich

Beiträge: 1 852

Diabetes seit: LADA seit August 2013

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Minimed 640G

BZ-Messgerät: Contour Next Link 2.4

CGM/FGM: Medtronic Enlite

Software: Carelink

Danksagungen: 28

  • Nachricht senden

128

Mittwoch, 1. Februar 2017, 15:47

Ich muss dazu nochmal mit der Praxis Rücksprache halten. Mit der Genehmigungsfiktion das habe ich schon gelesen, aber im Moment scheinen die Betroffenen Abteilungen der KK damit überfordert zu sein, und nicht mal mit der Registrierung der Anträge fertig zu werden. Liegt auch daran dass hier ein Sachbearbeiter anscheinend für einen größeren Bereich zuständig ist, aufgrund des bisher geringeren Arbeitsaufwandes. Ob ich das für mich ausnutzen kann, will?


Gesendet mit Tapatalk
Signatur

Oktober

Mitglied

  • »Oktober« ist männlich

Beiträge: 7 622

Diabetes seit: 2002 (Typ 1), ab 2016 Typ 3c

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

BZ-Messgerät: AC Aviva

CGM/FGM: Dexcom G5

Software: Diasend

Danksagungen: 2845

  • Nachricht senden

129

Mittwoch, 1. Februar 2017, 17:44

Ob ich das für mich ausnutzen kann, will?
Da würde ich mich fragen, ob es "meine" KK umgekehrt tun würde. Über die Antwort bin ich mir ziemlich sicher. Also nichts wie druff!

Werbung

unregistriert

Werbung


haku

Administrator

  • »haku« ist männlich

Beiträge: 1 478

Diabetes seit: 07.1967

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: VEO 758

BZ-Messgerät: CONTOUR LINK

CGM/FGM: Ja

Software: Exceldatenblatt

Danksagungen: 130

  • Nachricht senden

130

Mittwoch, 1. Februar 2017, 20:06

Ich habe Ende Dezember 2016 den Antrag bei der TK für das CGM-System gestellt und bekam gestern die Antwort, nach Prüfung des MDK, der TK, dass die Kosten übernommen werden.
Signatur Gruß

Hans
:family:

Typ 1 seit 1967
seit 12.07.2006 mit CSII

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

cd63, Marty P, Oktober

ECO

Moderator

  • »ECO« ist männlich

Beiträge: 3 744

Diabetes seit: 1980

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: 640G

BZ-Messgerät: Contour next Link 2.4

CGM/FGM: Ja CGM

Danksagungen: 531

  • Nachricht senden

131

Mittwoch, 1. Februar 2017, 20:08

Schön das es geklappt hat :thumbsup:
Bin mal gespannt wie du damit zurecht kommst.
Signatur Gruß Hans :hihi:

Pumpe seit über 32 Jahren und es ist erst die sechste.....

Blechmann

Mitglied

  • »Blechmann« ist männlich

Beiträge: 1 985

Diabetes seit: 2007

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Spirt Combo

BZ-Messgerät: Aviva Combo

CGM/FGM: Dexcom G4

Software: 360°, Dexcom Studio

Danksagungen: 145

  • Nachricht senden

132

Mittwoch, 1. Februar 2017, 21:55

Na super, Glückwunsch! :thumbsup:

haku

Administrator

  • »haku« ist männlich

Beiträge: 1 478

Diabetes seit: 07.1967

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: VEO 758

BZ-Messgerät: CONTOUR LINK

CGM/FGM: Ja

Software: Exceldatenblatt

Danksagungen: 130

  • Nachricht senden

133

Mittwoch, 1. Februar 2017, 22:10

Ich trage seit 2011 bereits das CGM und es klappt sehr gut mit der VEO.
Signatur Gruß

Hans
:family:

Typ 1 seit 1967
seit 12.07.2006 mit CSII

Ikebana

Mitglied

  • »Ikebana« ist weiblich

Beiträge: 642

Diabetes seit: 12/2013

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

CGM/FGM: CGM Dexcom

Danksagungen: 543

  • Nachricht senden

134

Donnerstag, 2. Februar 2017, 09:35

Hallo Haku,

wie hast Du denn argumentiert? Wenn man schon ein CGM hat, kann man ja schlecht nachweisen, dass ohne die Therapieziele nicht erfüllt werden. Im Fall einer unkooperativen Krankenkasse müsste man dann eine Weile ohne CGM arbeiten und schlechte Werte haben und könnte erst damit den Nachweis führen.
Ich stehe vor der gleichen Situation, ich habe sehr gute Werte mit CGM seit 3 Jahren und möchte zukünftig das System von meiner Kasse bezahlt bekommen.

Grüße
Ikebana

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Marty P, wgf

Werbung

unregistriert

Werbung


Marty P

Mitglied

  • »Marty P« ist männlich

Beiträge: 320

Therapieform: Insulinpumpe

CGM/FGM: Nein

Danksagungen: 55

  • Nachricht senden

135

Donnerstag, 2. Februar 2017, 10:50

Ich trage seit 2011 bereits das CGM und es klappt sehr gut mit der VEO.



Dann hattest Du es selber finanziert?

Gratuliere zur Genehmigung, bei mir tut sich leider immer noch nichts, die KK lässt sich Zeit.

wgf

Mitglied

Beiträge: 1 858

Danksagungen: 2265

  • Nachricht senden

136

Donnerstag, 2. Februar 2017, 10:59

wie hast Du denn argumentiert? Wenn man schon ein CGM hat, kann man ja schlecht nachweisen, dass ohne die Therapieziele nicht erfüllt werden. Im Fall einer unkooperativen Krankenkasse müsste man dann eine Weile ohne CGM arbeiten und schlechte Werte haben und könnte erst damit den Nachweis führen.
Ich stehe vor der gleichen Situation, ich habe sehr gute Werte mit CGM seit 3 Jahren und möchte zukünftig das System von meiner Kasse bezahlt bekommen.

Ich bin auch in derselben Situation, nur statt 3 Jahre bin ich 5 Jahre "dabei" und froh, dass ich gute Werte habe, die KK läßt sich auch bei mir Zeit.... ;( .

LG Annette
Signatur Den Sinn des Lebens zu suchen ist legitim, doch sollte man damit nicht zu viel Zeit verbrauchen,
sonst zieht das Leben an einem vorbei :urlaub

haku

Administrator

  • »haku« ist männlich

Beiträge: 1 478

Diabetes seit: 07.1967

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: VEO 758

BZ-Messgerät: CONTOUR LINK

CGM/FGM: Ja

Software: Exceldatenblatt

Danksagungen: 130

  • Nachricht senden

137

Donnerstag, 2. Februar 2017, 18:27

wie hast Du denn argumentiert? Wenn man schon ein CGM hat, kann man ja schlecht nachweisen, dass ohne die Therapieziele nicht erfüllt werden. Im Fall einer unkooperativen Krankenkasse müsste man dann eine Weile ohne CGM arbeiten und schlechte Werte haben und könnte erst damit den Nachweis führen.
Ich stehe vor der gleichen Situation, ich habe sehr gute Werte mit CGM seit 3 Jahren und möchte zukünftig das System von meiner Kasse bezahlt bekommen.

Ich bin auch in derselben Situation, nur statt 3 Jahre bin ich 5 Jahre "dabei" und froh, dass ich gute Werte habe, die KK läßt sich auch bei mir Zeit.... ;( .

LG Annette

Hallo Haku,

wie hast Du denn argumentiert? Wenn man schon ein CGM hat, kann man ja schlecht nachweisen, dass ohne die Therapieziele nicht erfüllt werden. Im Fall einer unkooperativen Krankenkasse müsste man dann eine Weile ohne CGM arbeiten und schlechte Werte haben und könnte erst damit den Nachweis führen.
Ich stehe vor der gleichen Situation, ich habe sehr gute Werte mit CGM seit 3 Jahren und möchte zukünftig das System von meiner Kasse bezahlt bekommen.

Grüße
Ikebana

Dann hattest Du es selber finanziert?

Gratuliere zur Genehmigung, bei mir tut sich leider immer noch nichts, die KK lässt sich Zeit.

Ich bin auch in derselben Situation, nur statt 3 Jahre bin ich 5 Jahre "dabei" und froh, dass ich gute Werte habe, die KK läßt sich auch bei mir Zeit.... ;( .

Meine Argumentation war das Schreiben von meinem Dia-Doc, er hatte darin aufgeführt, dass Hypos bei mir sehr oft auftreten und durch das CGM dies gemindert wird. Ich habe bei dem MDK alle erforderlichen Unterlagen eingereicht, das waren die BZ-Aufzeichnungen der letzten 3 Monate und die letzten 3 Quartalsblutergebnisse und sie waren damit zufrieden.

Durch mein Engagement für das Forum wurde von der Fa. Medtronic das CGM kostenlos zur Verfügung gestellt, da wir ja dafür einen Banner kostenfrei installierten.
Signatur Gruß

Hans
:family:

Typ 1 seit 1967
seit 12.07.2006 mit CSII

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Marty P

andreashm

Mitglied

  • »andreashm« ist männlich

Beiträge: 21

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Medtronic 640G

BZ-Messgerät: Contour Next Link 2.4

CGM/FGM: Medtronic Enlite für 640G

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

138

Montag, 13. Februar 2017, 14:10

- Dauer von Antrag bis Genehmigung: Insgesamt ca. 1 Monat, der aber vollständig von meinem Diabetologen benötigt wurde. Nach Einreichung aller Unterlagen bei der Kasse hat es exakt einen einzigen Tag bis zur Genehmigung gedauert. Und der ist der Post zuzuschreiben, weil die noch nicht an dem Tag zustellt, an dem Briefe abgeschickt werden ;)
Die Genehmigung ist das Eine, die Lieferung eine andere Geschichte. Dank der glorreichen Sachbearbeitung bei Medtronic ist die Pumpe erst vor 2 Wochen in der Dia-Praxis gelandet, das CGM-Starterkit erst in der letzten Woche. Und heute Mittag habe ich es endlich im Beisein des Vertreters erhalten und den ersten Sensor angelegt 8o

Verglichen mit dem bislang verwendeten (und selbstgezahlten) Freestyle Libre finde ich das CGM ja schon sehr umständlich. Allein diese vielen Pflaster, dazu das umständliche Kalibrieren. Dann das (zumindest auf den ersten Blick) nicht wegschaltbare Kalibrierungsfenster in den ersten ca. 2 Stunden usw. Wahrscheinlich alles nur eine Gewöhnungssache. Und ich muss mir Zeit nehmen, die Dokumentation zu lesen. Die Einführung ist zwar gut, aber zuviele Informationen in zu kurzer Zeit.
Dafür kann ich mir jetzt sicher sein, des Nachts nicht mehr zu unterzuckern bzw. zumindest geweckt zu werden. Nie wieder Kopfweh nach dem Aufstehen (hoffe ich) :laub

Am Rande: Ich Intelligenzbolzen bin zu Fuß zur Praxis gegangen (ist nur 12 Geh-Minuten von mir entfernt). Habe natürlich nicht daran gedacht, dass ich zwei dicke und nicht leichte Pakete dort in die Hand gedrückt bekomme :patsch: . Na ja, nachher nochmal mit dem Auto hin und alles abholen.

Herbie

Mitglied

  • »Herbie« ist männlich

Beiträge: 763

Diabetes seit: 1972

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Accu-Chek Spirit Combo

BZ-Messgerät: Accu-Chek Aviva Combo / FreeStyle Libre

CGM/FGM: FreeStyle Libre

Software: SiDiary

Danksagungen: 610

  • Nachricht senden

139

Montag, 13. Februar 2017, 16:52

Da hättest Du mit den zwei Paketen Dein CGM gleich mal testen können.
Signatur Das Schwierige am Diskutieren ist nicht, den eigenen Standpunkt zu verteidigen, sondern ihn zu kennen.

Wenn Du tot bist, bist Du tot und merkst es nicht, es ist nur schlimm für die anderen.....genau so ist es wenn Du doof bist.. :hihi:

Werbung

unregistriert

Werbung


Oktober

Mitglied

  • »Oktober« ist männlich

Beiträge: 7 622

Diabetes seit: 2002 (Typ 1), ab 2016 Typ 3c

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

BZ-Messgerät: AC Aviva

CGM/FGM: Dexcom G5

Software: Diasend

Danksagungen: 2845

  • Nachricht senden

140

Montag, 13. Februar 2017, 19:01

...das CGM-Starterkit erst in der letzten Woche. Und heute Mittag habe ich es endlich im Beisein des Vertreters erhalten und den ersten Sensor angelegt 8o
Das machte bei mir sogar die Vertreterin selbst. Hat sich etwas schwer getan damit. Worauf ich anmerkte, daß ich mir den Bauch rasiert hätte, wenn ich's gewußt hätte, daß sie bereits dort zur Tat schreitet.

Signatur "Was mich nicht umbringt, macht mich stärker." (Nietzsche)

Ähnliche Themen

Facebook

Infos







Stammtisch