Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insulinclub.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Oktober

Mitglied

  • »Oktober« ist männlich
  • »Oktober« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 622

Diabetes seit: 2002 (Typ 1), ab 2016 Typ 3c

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

BZ-Messgerät: AC Aviva

CGM/FGM: Dexcom G5

Software: Diasend

Danksagungen: 2845

  • Nachricht senden

1

Freitag, 6. Januar 2017, 19:09

Sensorlaufzeit bei Dexcom CGM verlängern?

Dann frage ich hier nochmal die Leute, die das wie in der Überschrift oben tun:

Wie lange verlängert Ihr denn die Laufzeit, wenn sich Euer Sensor meldet u. um Tausch bittet?

- Solange er läuft
- einige Tage
- eine Woche?

http://insulinclub.de/index.php?page=Thr…2221#post452221

?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Oktober« (8. Januar 2017, 12:54)


Joleti

Mitglied

  • »Joleti« ist männlich

Beiträge: 109

Diabetes seit: August 1963

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Spirit Combo / ab März 2015 Animas Vibe

BZ-Messgerät: AC Geräte

CGM/FGM: Dexcom G4

Software: Sidiary, Diasend

Danksagungen: 40

  • Nachricht senden

2

Freitag, 6. Januar 2017, 19:21

Ich habe seit Monaten meist mindestens um eine Woche verlängert! Gerade ist einer in der 3.Woche in Betrieb!

Oktober

Mitglied

  • »Oktober« ist männlich
  • »Oktober« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 622

Diabetes seit: 2002 (Typ 1), ab 2016 Typ 3c

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

BZ-Messgerät: AC Aviva

CGM/FGM: Dexcom G5

Software: Diasend

Danksagungen: 2845

  • Nachricht senden

3

Freitag, 6. Januar 2017, 19:24

Naja, drei Wochen erscheint mir etwas viel. Aber Du meinst, eine Woche wäre problemlos möglich? Waren die BZ-Werte nicht zu sehr abweichend beim Kalibrieren?

Was machst Du da mit der Menge Sensoren, wenn Du schon viele Monate immer wieder die Laufzeit verlängerst?

Joleti

Mitglied

  • »Joleti« ist männlich

Beiträge: 109

Diabetes seit: August 1963

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Spirit Combo / ab März 2015 Animas Vibe

BZ-Messgerät: AC Geräte

CGM/FGM: Dexcom G4

Software: Sidiary, Diasend

Danksagungen: 40

  • Nachricht senden

4

Freitag, 6. Januar 2017, 19:33

Hallo Oktober,
bisher habe ich alles selbst finanziert. Somit war ich stets bemüht jeden Sensor so gut wie möglich zu nutzen. Die Versorgung von der KK hat jetzt erst begonnen.

Die Abweichungen waren meist beim Kalibrieren nicht so krass. Die ??? kamen dann meist zum Ende verstärkt.

Gruß Manfred

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Oktober

Werbung

unregistriert

Werbung


Oktober

Mitglied

  • »Oktober« ist männlich
  • »Oktober« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 622

Diabetes seit: 2002 (Typ 1), ab 2016 Typ 3c

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

BZ-Messgerät: AC Aviva

CGM/FGM: Dexcom G5

Software: Diasend

Danksagungen: 2845

  • Nachricht senden

5

Freitag, 6. Januar 2017, 20:17

...bisher habe ich alles selbst finanziert.
Oh, das ist natürlich was Anderes.

  • »DerWurstkuchen« ist männlich

Beiträge: 1 195

Diabetes seit: 2003

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

BZ-Messgerät: Accu Chek Mobile

CGM/FGM: Dexcom G5

Danksagungen: 1441

  • Nachricht senden

6

Freitag, 6. Januar 2017, 20:34

Ich verlängere am Ende der Laufzeit um eine Woche. Meistens läuft der Sensor in dieser zweiten Woche ganz gut, zum Ende werden die Abweichungen teils etwas größer. Spätestens bei der 2. unerwartet großen Abweichung oder wenn zum 2. mal "???" auftauchen, tausche ich den Sensor aber auch schon früher. Das passiert bei mir vielleicht bei jedem 3. Sensor.

Länger als 2 Wochen verwende ich keinen Sensor. Sobald ich mein CGM von der Kasse bezahlt bekomme, werde ich gar nicht mehr verlängern, bzw. nur noch dann, wenn ich einen vorzeitigen Sensorverlust ausgleichen muss. Die erste Woche ist bei mir in der Regel schon die zuverlässigste.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Joleti, Oktober

Blechmann

Mitglied

  • »Blechmann« ist männlich

Beiträge: 1 985

Diabetes seit: 2007

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Spirt Combo

BZ-Messgerät: Aviva Combo

CGM/FGM: Dexcom G4

Software: 360°, Dexcom Studio

Danksagungen: 145

  • Nachricht senden

7

Freitag, 6. Januar 2017, 22:18

Drei Wochen schaffe ich auch und das mit recht exakten Werten. Aber nur um mir eine kleine Reserve zu halten, für Sensoren die ich mir gewalttätig vom Leib reiße....

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Oktober

Jakla

Mitglied

Beiträge: 1 196

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

8

Freitag, 6. Januar 2017, 22:32

Zitat

Drei Wochen schaffe ich auch und das mit recht exakten Werten. Aber nur um mir eine kleine Reserve zu halten, für Sensoren die ich mir gewalttätig vom Leib reiße....


So mache ich das auch, meiner geht heute in die 4 Woche, er begrüßte mich gerade mit ???, werde ihn wohl morgen früh wechseln.

Oktober

Mitglied

  • »Oktober« ist männlich
  • »Oktober« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 622

Diabetes seit: 2002 (Typ 1), ab 2016 Typ 3c

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

BZ-Messgerät: AC Aviva

CGM/FGM: Dexcom G5

Software: Diasend

Danksagungen: 2845

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 8. Januar 2017, 12:52

Also zwei Tage läuft der "wiedergestartete" Sensor jetzt problemlos!

Werbung

unregistriert

Werbung


Ikebana

Mitglied

  • »Ikebana« ist weiblich

Beiträge: 642

Diabetes seit: 12/2013

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

CGM/FGM: CGM Dexcom

Danksagungen: 542

  • Nachricht senden

10

Montag, 9. Januar 2017, 09:59

Die zweite Woche ist meistens noch kein Problem. Manche werden ab dem 10. Tag ein bisschen unzuverlässiger oder lahmer. Bei ??? wechsle ich in der Regel noch am selben Tag, spätestens am nächsten.
Jetzt hatte ich allerdings tatsächlich 2 Sensoren, die fast 3 Wochen geschafft haben. Dann ist aber Schluss, schon wegen der Haut.
Ich würde auch bei Zahlung der Krankenkasse verlängern, da die zweite Woche genauso gut, manchmal fast besser ist. Das Verlängern ist auch viel weniger Aufwand als das neusetzen.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

andrala, wgf

Gummihupe

Mitglied

Beiträge: 111

Diabetes seit: 2009

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

BZ-Messgerät: Contour NEXT One

CGM/FGM: Dexcom G4

Software: xDrip+

Danksagungen: 60

  • Nachricht senden

11

Montag, 9. Januar 2017, 10:06

Ich verlängere auch immer sofern es geht. Allerdings benutze ich den Dexcom Empfänger schon gar nicht mehr, sondern die xBridge Variante.
Da sieht man sehr deutlich wann er auszufallen droht, da die Kurve unruhiger wird und das Rauschen zunimmt. Ich schaffe für gewönhlich 8-9 Tage problemlos, danach steigen ca. 40-50% aus. 10-12 Tage ist Optimum, schaffen weitere 30-40%. Die letzten Prozente sind wirklich gut laufende Sensoren, die erst nach 2 Wochen anfangen zu rauschen, ich tausche die jedoch trotzdem, da einer schonmal zu lange lief und ich bei ner Anzeige von 80mg/dl (konstant) trotzdem abgeklappt bin :D

Oktober

Mitglied

  • »Oktober« ist männlich
  • »Oktober« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 622

Diabetes seit: 2002 (Typ 1), ab 2016 Typ 3c

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

BZ-Messgerät: AC Aviva

CGM/FGM: Dexcom G5

Software: Diasend

Danksagungen: 2845

  • Nachricht senden

12

Montag, 9. Januar 2017, 12:12

Heute morgen war das Empfangsteil ganz aus u. ließ sich auch erst nach mehreren Minuten wieder einschalten. Der Akku war halb voll.
Die "???" habe ich leider immer noch auf dem Display. Die kamen gleich wenige Minuten nach dem ersten, erfolgreichen Einschaltversuch.
Es ist insgesamt Tag 11 mit dem jetzigen Sensor. Ich warte noch rund eine Stunde, dann setze ich doch 'nen neuen, wenn nichts gemessen wird.

Oktober

Mitglied

  • »Oktober« ist männlich
  • »Oktober« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 622

Diabetes seit: 2002 (Typ 1), ab 2016 Typ 3c

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

BZ-Messgerät: AC Aviva

CGM/FGM: Dexcom G5

Software: Diasend

Danksagungen: 2845

  • Nachricht senden

13

Montag, 9. Januar 2017, 13:04

Seit eben geht es wieder. Meine Nerven............ ! :evil:

elektra

Mitglied

  • »elektra« ist weiblich

Beiträge: 541

Diabetes seit: 1985

Therapieform: Insulinpumpe

Pen/Insulinpumpe: Omnipod

BZ-Messgerät: Dexcom G4/ Contour next

CGM/FGM: Nein

Danksagungen: 46

  • Nachricht senden

14

Montag, 9. Januar 2017, 19:37

Ich wechsel nach 2 Wochen. In der 2 Woche läuft er bei mir am Besten. Eine dritte Woche beginne ich nur, wenn ich keine Zeit zum wechseln habe, da häufen sich dann die Fragezeichen.

Werbung

unregistriert

Werbung


Oktober

Mitglied

  • »Oktober« ist männlich
  • »Oktober« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 622

Diabetes seit: 2002 (Typ 1), ab 2016 Typ 3c

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

BZ-Messgerät: AC Aviva

CGM/FGM: Dexcom G5

Software: Diasend

Danksagungen: 2845

  • Nachricht senden

15

Montag, 9. Januar 2017, 19:51

Auch der neue Sensor von mittag hatte schon wieder eine Pause von rund 1 h eingelegt. ?(

Ikebana

Mitglied

  • »Ikebana« ist weiblich

Beiträge: 642

Diabetes seit: 12/2013

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

CGM/FGM: CGM Dexcom

Danksagungen: 542

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 11. Januar 2017, 14:56

Das ist wirklich ungewöhnlich, dass Du so häufig diese Ausfälle hast, vor allem auch bei neuen Sensoren. Ich kenne es wirklich nur ab 10 Tagen Nutzzeit, meistens deutlich später.
Könnte es vielleicht sein, dass es von den vielen Medikamenten kommt, die Du aufgrund Deiner Krebserkrankung nehmen musst? Es gibt ja Medikamente, wie z.B. das Paracetamol, die sich nicht mit CGM vertragen und die Werte verzerren. Sicher kann das vermutlich keiner sagen, weil es wohl keine Tests damit gibt, aber vielleicht ist es ja eine Erklärung.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Oktober

Oktober

Mitglied

  • »Oktober« ist männlich
  • »Oktober« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 622

Diabetes seit: 2002 (Typ 1), ab 2016 Typ 3c

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

BZ-Messgerät: AC Aviva

CGM/FGM: Dexcom G5

Software: Diasend

Danksagungen: 2845

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 11. Januar 2017, 19:12

Mir ist da auch nur Paracetamol bekannt u. das nehme ich nicht.

  • »DerWurstkuchen« ist männlich

Beiträge: 1 195

Diabetes seit: 2003

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

BZ-Messgerät: Accu Chek Mobile

CGM/FGM: Dexcom G5

Danksagungen: 1441

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 11. Januar 2017, 19:33

Ich habe auch das Gefühl, dass noch mehr Medikamente als nur das Paracetamol die Messungen beeinflussen können.

Ich hatte nach meinem Unfall auch mal ein Sensor-Problem, von dem ich vermute, dass es durch die Schmerzmittel kam, obwohl ich nie Paracetamol genommen habe. Habe anfangs hochdosiert Ibuprofen und Novalgin genommen, das war für das Dexcom kein Problem. Um meine Nieren nicht dauerhaft so sehr zu belasten bin ich dann auf Tramadol umgestiegen. Einen Tag später meldete mein Dexcom "Sensor defekt. Bitte jetzt austauschen". Der Sensor war gerade mal 3 Tage alt und sowas ist mir bisher noch nie passiert. Habe den Sensor dringelassen und mehrmals versucht neu zu starten, aber erhielt jedes mal noch vor Ablauf der Aufwärmphase wieder die gleiche Meldung. Habe keinen neuen Sensor gesetzt, um nicht im schlimmsten Fall 2 Sensoren in den Wind zu schießen.
Habe dann die Tramadol-Dosis reduziert und wieder niedrigdosiert Ibu dazugenommen und 3 Tage später ließ sich der Sensor wieder starten und lief normal weiter.

Kann auch alles Zufall gewesen sein, vielleicht war auch der Sensorfaden irgendwie abgeknickt und hat sich dann wieder in eine bessere Position bewegt oder so.. Aber irgendwie habe ich schon das Tramadol im Verdacht.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Oktober

Rek82

Mitglied

  • »Rek82« ist männlich

Beiträge: 8

Diabetes seit: 1994

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

CGM/FGM: Nein

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 11. Januar 2017, 20:19

8 Wochen!!!

Mit einer besonderen Technik habe ich acht Wochen geschafft. Die Abweichungen waren marginal.

Wer Lust hat kann auch einer bestimmten WhatsApp Gruppe beitreten wo ist nur um Diabetes Probleme geht.

https://chat.whatsapp.com/Bnc1RJzFgCACFjPOcgwo1B


Ich habe mir bestimmte Pflaster gegekauft die ich ringsrum um den Sensor gepackt habe. Der normale Kleber löst sich langsam nach einer Woche

Werbung

unregistriert

Werbung


Oktober

Mitglied

  • »Oktober« ist männlich
  • »Oktober« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 622

Diabetes seit: 2002 (Typ 1), ab 2016 Typ 3c

Therapieform: ICT (Bolus/Basal)

BZ-Messgerät: AC Aviva

CGM/FGM: Dexcom G5

Software: Diasend

Danksagungen: 2845

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 11. Januar 2017, 20:28

Mit einer besonderen Technik habe ich acht Wochen geschafft.
Das würde ich nie riskieren.

Facebook

Infos







Stammtisch