Broteinheiten

  • Wieviele BEs am Tag (inkl. Korr.-BEs)? 9

    1. mehr als 30 (0) 0%
    2. 25-30 (0) 0%
    3. 20-25 (0) 0%
    4. 16-20 (2) 22%
    5. 10-15 (4) 44%
    6. unter 10 (3) 33%

    Liebe Leute,
    wieviele Broteinheiten esst ihr so am Tag durchschnittlich/ gefühlt? Bei mir schwankt es zwischen 12 bis über 25, durchschnittlich ca. 19, mit einem 1er Insulin-Faktor. Bitte Korrektur-BEs ruhig mitreinrechnen.
    Vielen Dank, k

  • Hi k, ich esse so ungefähr zwischen 8 und 15 BE's am Tag. (Das sind meistens Volkornsachen, Nudeln oder Buttermilch.) Wenns Abends mal ne Pizza gibt sinds auch mal mehr, aber ansonsten eher weniger. Ich habe aber auch gemerkt, dass ich anfange zuzunehmen, wenn ich mehr BE's futter. Fühl mich damit ganz wohl! Süßigkeiten gibts nur ganz selten, Kuchen etc. auch selten.
    Gruß Sandra

  • Also ich esse im Normalfall zwischen 10 und 20 BE - hab grad in meinem Tagebuch nachgeschaut und es schwankt wirklich in dem Bereich, hab geglaubt, ich esse konstanter dieselbe Menge. Es können auch mal weniger sein, aber dass nur in Ausnahmefällen und manchmal auch etwas mehr, aber nur wenn ich im Urlaub bin od. so (hab z.B. als ich im Juni in der Dom.Rep. auf Hochzeitsreise war zwischen 25 und 30 BE gegessen, aber das war nur an den 12 Tagen so).

    Ich spritze für 1 BE eine 1 Einheit Novo Rapid.

    Liebe Grüße Iris

  • Ich esse so ca. 15 Be obwohl es auch mal weniger sein können ( kommt darauf an auf was ich Lust habe) bei Pizza kommen ja so einige Be zusammen. Genauso bei Festlichkeiten aber im "Normalfall" liege ich zwischen 10- 15.:)
    Lg Elke

    Es gibt Tage, da wünsche ich mir, ich wäre mein Hund.

  • Hallo Katharina,

    ich hab mal 16 - 20 BE angekreuzt, denke, dass kommt bei mir inklusive Korrektur-BE's ganz gut hin. Es gibt aber auch Tage, da ess ich nur 9 oder 11 BE oder 13 BE, kommt ganz auf Hunger, welcher Tag ist etc drauf an.
    Für 1 BE spritze ich mittags und abends 1,8 IE. Morgens ess ich nie was, deshalb gibts da auch nur den Morgengupf. Wenn ich je doch was frühstücken würde, würde ich 2,0 IE pro BE brauchen. Gewicht ist so ca. 72 - 75 kg, bei 169cm Körpergrösse. Basalrate hab ich momentan 20,0 IE, Bolus schwankt, je nachdem, was ich esse, zwischen 20 - 30 IE.

    Liebe Grüsse,
    Surferin

  • Vielen Dank schon mal für alle Antworten bislang!

    Eine "Nachfrage" noch: Achtet ihr überhaupt darauf, wieviele BEs ihr am Tag so esst? Versucht ihr in einem Rythmus zu bleiben, wann wieviel? Jetzt mal abgesehen von beruflich oder anders bedingten Essgewohnheiten.

    Also ich bin z.B. auch keine Frühstückerin (Morgengupf), lebe ansonsten aber mengen- und uhrzeitmäßig völlig in den Tag hinein (FIT-Therapie), mir fällt es nur in der Tagebuchstatistik auf, manchmal passe ich dann abends mein NPH an (bei großen Schwankungen, ähnlich wie bei Alk oder Sport). Ich achte eher auf Fette (gute, wie schlechte), viel Vollwertiges und z.B. abends nicht so viel Eiweiß (Nüchternwerte).

    Danke und LG
    k

  • Zitat von KatharinaVienna;220376


    Eine "Nachfrage" noch: Achtet ihr überhaupt darauf, wieviele BEs ihr am Tag so esst? Versucht ihr in einem Rythmus zu bleiben, wann wieviel? Jetzt mal abgesehen von beruflich oder anders bedingten Essgewohnheiten.


    Nein, überhaupt nicht. Ich esse, wenn ich Hunger habe und worauf ich grade Lust habe. Warum sollte ich BEs zählen. Ich passe halt auf, dass es keine allzu schnellen BEs sind.


    Ich habe mal 16-20 angekreuzt, weil mir das Sidiary in der Statistik ausgespuckt hat. Wenn ich viel KH-arme Sachen esse, ist es auch mal weniger als 15. An Tagen mit langen Sporteinheiten können das aber schonmal 50BE sein.

  • Hallo Katharina,

    an Wochentagen bei der Arbeit ess ich mittags in der Kantine. Da ess ich halt, was mich gerade anmacht. Unsere Küche ist aber schon eine gute Küche, die bieten alles mögliche und abwechslungsreich. Man könnte sagen: Mischkost mit Salat und Gemüse, Obst nicht so sehr, ausser man kauft es sich. Dazu gibt es Cola, Wasser und Fruchtsäfte. Man kann sich aberauch selbst Salat oder Gemüse mit Beilagen zusammen stellen - jeder wie er/sie es mag. Am Abend ess ich, auf was ich gerade Hunger habe - mal Brot (Weissbrot oder Vollkorn oder Roggenbrot, je nach dem) mit Wurst und Käse mit Tomate und Paprika und Obst oder Müsli oder mal auch einen Döner oder Pizza oder Piccolinies oder oder oder..........Und dazu mal Milchschnitte oder Knoppers oder sowas oder/ und Schokolade - das muss einfach sein!

    Liebe Grüsse,
    Surferin

  • Nee, so genau achte ich nicht auf die Be, kommt immer auf meinen Hunger an (mit Pumpe auch kein Problem) wenn ich mal mehr essen will, dann mach ich das. Auf die Fette achte ich auch, genauso schaue ich das ich viel Vollkornprodukte esse, mein BZ dankt es mir:6yes:meine Familie mag auch sehr gerne Vollkornnudeln und Brot darum vermeide ich Weissbrot usw.
    Natürlich gibt es auch Tage, da esse ich nur 6 Be, meistens bei starker Hitze, da hab ich nicht so Hunger, und Frühstücken kann ich erst nach 9 Uhr und da esse ich eben was im Geschäft.
    Jeder wie er mag...
    Lg Elke

    Es gibt Tage, da wünsche ich mir, ich wäre mein Hund.

  • Interessante Frage!!!
    Hatte zuertst garkeine Ahnung mußt mal schnell beispielhaft ein paar Tage nachzählen.
    Die Schwankungen sind ziemlich groß, da mein Tagesablauf auf Grund vom Studium eh sehr unterschiedlich ist.
    Es gibt Tage da sinds nur so 12-15 und es gibt welche, an denen ich viel schnicker (mit Vorliebe lakritz, Weingummis oder Eis:D) oder BE-reicheDinge esse, an denen es über 25 sind.
    Der Durchschnitt liegt jetzt auf den schnellen Blick so bei 19 Bes.
    Muß dazu sagen, dass immer einige BEs für getränke draufgehen, weil ich zum Essen oft Schorlen oder Biolimos trinke und zur U-Zucker Korrektur puren saft.


    Drauf achten wie viel ich esse tu ich wie man rauslesen kann eigentlich garnicht.
    ich esse das worauf ich gerad hunger hab, wannimmer ich gared mag.



  • ... dem stimme ich zu ... als ich ganz ganz früher noch auf 12 BE eingestellt war, hatte ich wirklich Gewichtsprobleme (da isst man den Aufschnitt auch gern mal ohne Unterlage ;)) ... und jetzt (muss dazu sagen: mit meist ballaststoffreichen) statistischen 19 BEs am Tag liegt der BMI bei 20-21, optimal also, LDL/ HDL glücklicherweise auch. Aber jeder verbrennt anders. Wirklich.

  • Übrigens ist laut GDA eine Kohlenhydratmenge von 270 (Frauen) und 340 (Männer) gr/ Tag empfohlen, das wären dann ja 27 bzw 34 BE .

    Also so viel schaff ich nur an einem sehr verfressenen Tag mit Nudeln und Pizza.


    ... ich denke, wenn man abnehmen möchte oder Gewicht halten, würden die meisten Ernährungsberater (auch für nicht-DM) mehr für Eiweiß und auch gute Fette plädieren und die langsamen KHs bevorzugen, mal unabhängig von der Menge. wenn man das gut proportioniert/ ins Verhältnis setzt, kann man eigentlich sehr viel essen, solange bis man eben satt ist. aber stimmt, die meisten Ernährungspyramiden nehmen immer noch (neben Gemüse und Obst) KHs zur Basis.

  • Also ich würde mich da so zwischen 15 und 25, variabel, einordnen. Es kann aber auch mal im Bereich von 30 BE liegen.
    Da ich aber BE kaum protokolliere, kann ich es auch nur vage sagen.


    Interessanter ist für mich der Blick auf die TGD (Tagesgesamtdosis) des Insulins. Und das dann über die letzten paar Tage. Ist die deutlich niedriger, senke ich zur Nacht vorsichtshalber die Basis etwas ab. Und umgekehrt.


    Gruß
    Joa

  • Nach Kontrolle im Tagebuch habe ich 16- 20 angegeben.

    Beim Essen schaue ich nicht so sehr auf die Broteinheiten. Ich habe festgestellt, dass mich wenig Broteinheiten dick machen. Wenn ich wenig Kohlenhydrate esse, ist das ein sicheres Zeichen, dass ich fettreicher esse. Fett hat aber einen fast doppelt so hohen Nährwert wie Kohlenhydrate. Das bedeutet, dass bei gleicher Menge Essen fast die Hälfte am Bauch sichtbar wird.

    Liebe Grüße aus Österreich,
    Helmut

  • Zitat von wise;220393

    Ich kann ja nur von mir sprechen. Bei 19BEs im Schnitt könntest du mich sehr bald durchs INet rollen. Selbst bei reichlich Bewegung.
    Bei 78kg ist bei mir bei 10BE Feierabend. Aber das mache ich schon ganz viele Jahre und das ist fast schon automatisch.
    Unter 78 hau ich wieder richtig zu.


    78kg ist mir auch zuviel. Bin allerdings auch nur 180 gross. Aber mit 10BE würde ich nie und nimmer über den Tag kommen. Ich glaube da wäre ich binnen zwei Wochen verhungert!

  • Hallo!

    Also ich esse im Normalfall - wie oben bereits geschrieben, zwischen 10 und 20 BE am Tag. Ich schau im Grunde nicht viel drauf was ich esse, sondern esse, was mir gerade schmeckt. Frühstück esse ich meistens nur am Wochenende - unter der Woche nehm ich mir vor der Arbeit nicht die Zeit dazu. Aber ich brauch bisher auch keinen "Morgengupf".

    Zu Mittag geh ich meistens mit meinen Arbeitskollegen in ein Lokal zum Essen. Da ich aber noch ein "Diabetes-Anfänger" bin, esse ich im Lokal nur Sachen, wo ich die BE auch halbwegs richtig einschätzen kann. Zu Hause, wo ich die Rezepte und die Waage hab esse ich eigentlich alles, worauf ich grad Lust habe. Das einzige wo ich es versuche nicht zu übertreiben sind Naschereien und Mehlspeisen. (war in der Zeit vor meinem Diabetes ein richtiger Mehlspeisen- und Schokotiger). Jetzt nasche ich eigentlich meistens nur dann, wenn ich mit dem Zucker zu niedrig bin und sowieso ohne spritzen 1 - 2 BE essen muss und Mehlspeisen versuche ich nicht öfter als 2 - 3 Mal die Woche zu essen.

    Muss dazu sagen, dass ich gewichtmäßig keine Probleme damit hab, zu essen was ich will. Hab vor dem Diabetes 63 kg bei 175 cm gehabt, hab bevor mein Diabetes entdeckt wurde ohne Grund 6 kg abgenommen und in den 4 - 5 Monaten seit ich Insulin spritze erst 1 kg wieder zugenommen und kann seit ich Diabetes hab essen was ich will, ich nehm einfach nicht mehr zu.

    Liebe Grüße Iris

  • Zitat von wise;220386

    Meine Frau wiegt unter 60 bei 180cm.
    Da kann ich unmöglich wie eine fette Qualle umherlaufen.
    Will ich auch nicht, ich werde nur träge und faul.
    Bei 78kilo ist es vorbei bei 10BEs am Tag.
    Und mit Pumpe ist 1 Gramm abnehmen noch eine andere Geschichte wie mit Lantus weil echt jedes Gramm auf der Hüfte landet.


    wise


    Unter 60 bei 180 find ich aber schon arg wenig!!!


    Ich hatte in der Pubertät ne Phase in der ich immer abnehmen wollte. Die Folge war Frust und große gewichtsschwankungen mal hoch auf 70 mal runter auf 57. Dabi hab ich mich fast immer unwohl gefühlt.


    Inzwischen mach ich mich da nicht mehr verrückt und nimm mich so wie ich bin!


    Ich hab mit 65 Kilo bei einer Größe von 1,68 zwar keine Modelmaße aber auch kein Übergewicht und find mich selbst so ziemliich normal.
    Einigermaßen sportlich war ich eigentlicz auch immer, auch wenn das in den letzten 1,5 Jahren leider etwas weniger war.


    Sollte ich durch wieder mehr Sport zurück auf 62-63 Kilo kommen (hatte ich bis vor 1,5 Jahren über einige Jahre konstant) freu ich mich, wenn nicht ists auch ok :)


    Meine Blutfettwerte sind laut meinem Arzt vorbildlich und mein Zucker ist auch auf dem weg der Besserung.


    Seh also für mich keinen Grund an den 19 Bes (Durchschnitt) was zu ändern.

  • Also ich habe 20 -25 Angeklickt. Ich esse jedentag mindestens 20, da ich unter 20 abnehme. Und öfters esse ich auch über 25. Also meistens so 20- 27 BE's pro Tag.

    Grüße Sebastian