Erfahrungen: Dana Insulinpumpe

  • Angeblich müssten jetzt die Dana Mio Katheter verfügbar sein. Auf der Homepsge von IME DC steht ab 1.1.2021. Auch DiaShop hat sie bereits gelistet, aber auf der Homepage von DiaExpert finde ich sie nicht. Da werde ich morgen mal anrufen und nachfragen.

  • So, die Dana Katheter sind bei DiaExpert ab Ende der Woche im Lager. Habe jetzt schon zwei Packungen bestellt. Die Ende der Woche losgeschickt werden sollen.


    Ich bin gespannt.

  • ich hab grad mein Dana-Rezept bei Dia-Expert abgegeben :D steht auch direkt drauf, dass die 640 aus der Garantie und kaputt ist (der dusslige Streifen ist tatsächlich für die Wasserdichtigkeit wichtig). Jetzt heißt es warten... kann ich ja so gut :rofl

    Blutzucker ist die Autobahn, Gewebszucker ne Nebenstraße!

  • Ich nutze die Mio für die Dana ( Inset 2 heißen die) schon seit Mitte Dezember 2020. Ich habe Anfang Dezember bestellt, scheinbar hatte SpeziMed schon vor offiziellem Start Lagerbestände. Ich habe mich tierisch gefreut, bekanntes Handling, dünne Kanüle, einfach ein Traum!! Wenn ich sehe was die Softrelease für Krater überall hinterlassen haben, es war höchste Eisenbahn. Die werden sicher von Medtronic produziert, man merkt einen deutlichen Qualitätsunterschied zu den Kathetern von IME, allein die Schlauchstabilität fällt sofort auf.


    Für mich war das nun das Kriterium, die Dana noch weiter zu nutzen, zumindest bis ich wechseln darf ohne großes Brimborium. Also noch 2 Jahre. Die hätte ich mit den alten Kathetern nicht durchgehalten.


    Frohes Neues noch

  • Wenn ich das lese bleibt mir bald nur noch die Tandem oder die Ypsomed Pumpe. 🥴

    Menschen lügen aus vielerlei Gründen, aber niemals ohne Grund.

  • Ich nutze die Mio für die Dana ( Inset 2 heißen die) schon seit Mitte Dezember 2020. Ich habe Anfang Dezember bestellt, scheinbar hatte SpeziMed schon vor offiziellem Start Lagerbestände. Ich habe mich tierisch gefreut, bekanntes Handling, dünne Kanüle, einfach ein Traum!! Wenn ich sehe was die Softrelease für Krater überall hinterlassen haben, es war höchste Eisenbahn. Die werden sicher von Medtronic produziert, man merkt einen deutlichen Qualitätsunterschied zu den Kathetern von IME, allein die Schlauchstabilität fällt sofort auf.


    Für mich war das nun das Kriterium, die Dana noch weiter zu nutzen, zumindest bis ich wechseln darf ohne großes Brimborium. Also noch 2 Jahre. Die hätte ich mit den alten Kathetern nicht durchgehalten.


    Frohes Neues noch

    Wow, Sheldor - dass du mal wieder da bist!!! Ein recht gutes Neues - schreib mal irgendwo off topic, wie es dir inzwischen erging!!

    nest

  • Ich muss mich ja hier auch mal wieder melden :party:


    Ich wollte eigentlich zum Omnipod wechseln, aber gut dass das nicht so einfach möglich ist. Sonst wäre ich wohl jetzt auch nur wieder unzufrieden... 🙄


    Die Dana ist für mich einfach nur umständlich zu bedienen, was mich gelockt hat war die Bedienung über das Smartphone. Allerdings war die App eben zeitweise unbrauchbar, und auch jetzt wo sie läuft ist sie lahm, und umständlich. Dazu kamen die grauenhaften Katheter, es war nur noch Frust. Ich durfte zwischenzeitlich mal das neue Insulin von Lilly in der Pumpe testen, ich komme grad nicht auf den Namen Lju... irgendwas. Das war mit den Kathetern sehr schmerzhaft, ich musste dann am nächsten Tag schon wechseln weil es nicht auszuhalten war. Als normale Injektion habe ich mit dem neuen Insulin keinerlei Beschwerden, und ich werde es jetzt mit den Inset 2 nochmal probieren. Die schnelle Wirksamkeit war schon Bombe.


    Wenn es damit auch nichts ist, dann bleib ich beim Humalog. Ich behüte nun die Dana- App vor ungewollten Updates, und hoffe dass die Inset 2 Katheter weiter so gut laufen, dann halte ich es aus mit der Dana. Danach gibt es hoffentlich was anständiges auf dem Markt 👍

  • Soweit ich weiß ist Sheldor auf ios unterwegs und dann müsste man ein zweites Gerät mit Android anschaffen. Ich schleppe ungern 2 Geräte mit mir rum.

    Optimismus ist Mangel an Detailkenntnis

  • Soweit ich weiß ist Sheldor auf ios unterwegs und dann müsste man ein zweites Gerät mit Android anschaffen. Ich schleppe ungern 2 Geräte mit mir rum.

    Das ist genau, was ich gerade mache; mein Loop ist so ca. 80% fertig. In der Tat nervt es etwas, noch ein Phone rumzuschleppen und zwar möglichst ständig (Bluetoothreichweite). Mein erhoffter Mehrwert davon ist, den DM möglichst automatisch nebenher laufen zu lassen.


    Man kann nicht alles haben. Aber mein Privatleben wird ganz sicher auf iOS bleiben. Allerdings ist die anyDana-i App wirklich auch nervig langsam. Die baut offenbar bei jedem Klick erstmal eine Verbindung zur Pumpe auf, selbst wenn's nur ein Zwischenschritt ist. Das macht sie bei Android auch, aber immerhin ein wenig schneller. Ich glaube weiterhin, dass die ganzen Bluetooth-Änderungen wegen Corona dieser App nicht gut getan haben.


    Lg Hubi

    "Sing this corrosion to me!"

    (Stoßseufzer eines unbekannten Seglers)

  • Ja, man hat sich so eingerichtet. Der Luxus der Apple Watch mit Dexcom ist für mich unverzichtbar geworden, und ein zusätzliches Gerät für den Loop ist für mich ein Grauen. Manchmal wird mir mein Handy schon lästig, besonders im Sommer. Zuhause mag das gehen, aber wenn ich arbeiten bin schleppe ich ständig was mit mir rum. Da macht mich die Pumpe schon irre, das Handy stört auch, aber man arrangiert sich damit. Noch ein Teil dazu, nee. Vielleicht bringt ja die Zukunft was tolles in Richtung Loop, 2 Jahre mit der Dana mache ich noch mit 👍

  • Mittlerweile gibt es standalone smartwatches die mit aaps funktionieren. soweit ich weiß ist das ein gangbarer Weg für Eltern, deren Kinder so klein sind, dass ein zusätzliches Handy hinderlich wäre. Aber auch Erwachsene nutzen diese Lösung. Man sieht halt wenig auf dem screen aber kann ein kleines Gerät für AAPS nutzen. Näheres auf de.loopercommunity.org. Ich weiß im Detail nicht Bescheid, da diese Lösung für mich nicht interessant ist.

    Closed Loop Open Mind

  • Achtung bei den Standalone Watches! Diese haben max alle nur Android 7.1 und das wird ja mit AAPS v2.8 und höher nicht mehr unterstüzt. Ich kann das keinem Empfehlen. Gerade Eltern mit kleinen Kindern müssen sich darauf verlassen, dass es läuft. Dann lieber seinem Kind zu liebe auf Android umsteigen.

    Optimismus ist Mangel an Detailkenntnis

  • Sheldor


    Schön mal wieder etwas von dir zu lesen. 😉


    Zu der Loop Geschichte und andere Geräte.

    Drüben im Looper Forum hat jemand einen Sony Walkman zum loopen hergekommen. *wie witzig *

    Natürlich mit Akkulaufzeit Defiziten. 😉


    Es geht also auch mit anderen Android basierten Geräten, nicht nur mit dem Smartphone möglich.


    *heftiges augenzwinkern*


    VG


    Wenn ich kann bin ich immer nett. Bin ich nicht nett, kann ich gerade nicht. 8o




    DanaRS 08/19 - nightscout 10/19 - Dexcom G6 + AAPS + xdrip 11/19 - Closed Loop 02/20 - SonyXA2 - SonySWR50

  • Ein Umstieg auf ein google- basiertes Betriebssystem kommt für mich nicht in Frage. Wenn ich schon ein Gerät so intensiv mit Daten füttere, weil es mit mir gemeinsam durch den Tag geht, dann lieber etwas wo Google weit weg ist. Apple ist zwar auch datengierig, jedoch bleiben die Daten dort wo ich mich aufhalte, im Apple- Dunstkreis. Ich mag es einfach, von personalisierter Werbung verschont zu bleiben, und dass besuchte Webseiten keine Profile von meinem Internetverhalten erstellen können. Ganz zu schweigen von den Trackern, die bei Apple größtenteils draussen bleiben müssen.

  • Unterstützt die Loop App für iOS die Dana nicht? Selbst wenn du nicht loopen wollen würdest, hättest du mit AAPS ja eine prima Software zur Steuerung der Dana zur Hand. Bei der Loop App stelle ich mir das ähnlich vor.

  • Unterstützt die Loop App für iOS die Dana nicht? Selbst wenn du nicht loopen wollen würdest, hättest du mit AAPS ja eine prima Software zur Steuerung der Dana zur Hand. Bei der Loop App stelle ich mir das ähnlich vor.

    Nein, nur Medtronic (und Omnipod?) mit Riley Link

    LG
    Schaf

    AndroidAPS seit 26.04.2019, Closed Loop seit 05/2019

    iPhone für alles andere