Erfahrungen: Dana Insulinpumpe

  • z.B unter APKPure... im Google Store auch als App.

    Und eine heißt "aus der erinnerung" APKMIrror... meine ich.

    Da kannst du alle alten Apps finden, die im Store nicht mehr angeboten werden. Mußt nur den Namen wissen. ;)


    Wenn ich kann bin ich immer nett. Bin ich nicht nett, kann ich gerade nicht. 8o




    DanaRS 08/19 - nightscout 10/19 - Dexcom G6 + AAPS + xdrip 11/19 - Closed Loop 02/20 - SonyXA2 - SonySWR50

  • ja und den Namen weiß ich nicht, da gibt's mehrere ;) ich geh aber davon aus, dass ich um die "neue" nicht drumrum komme, weil ich ja die Dana mit der neuen Firmware kriege

    Blutzucker ist die Autobahn, Gewebszucker ne Nebenstraße!

  • Ich hatte 2016 als ich die DANA bekommen habe, noch eine ganz alte inoffizielle APK bekommen, die war super, total schnell, ohne Passwort-Eingabe und ohne Fehlermeldungen. Läuft aber auf den neueren Smartphones nicht mehr und seit AndroidAPS gibt's eh keinen Bedarf mehr die zu nutzen, das läuft nochmal schneller und bequemer.

    (selbst ohne closed loop)

  • So heute gab es den ersten Versuch mit den neuen Dana Kathetern.

    Ich bin begeistert.


    Erster Katheter gesetzt, komplett schmerzfrei. Kein Druck, nix. Leider war ich motorisch etwas ungeschickt und habe beim Versuch die Einführhilfe vom Katheter zu entfernen, gleich den gesamten Katheter mit abgezogen..


    Zweiter Versuch, ebenfalls komplett schmerzfrei. Die Nadel zu entfernen war ziemlich schwierig, hat dieses Mal allerdings geklappt.


    Das An und Abkoppeln der Katheter braucht auch viel Fingerspitzengefühl. Da sind die QuickSet besser.


    Aber ich denke mit der Zeit gewöhnt man sich an das Handling. Ich bin voll begeistert.


    Ach so, und falls noch jemand verwirrt von der Bedienungsanleitung ist. Man muss die Dana Katheter nicht vorfüllen vor dem Setzen. Auch hier kann man ganz normal Katheter setzen, dann erst Schlauch befüllen um dann anzuschließen und die Kanüle zu befüllen.

  • Ich bin nach wie vor von den neuen Dana Mios begeistert. Erst hatte ich Bedenken wegen den 80cm Schläuchen ggü. den bisherigen 110cm Schläuche. Aber bisher hatte ich damit keine Probleme. Am liebsten würde ich nur noch die Dana Katheter hernehmen. Habe allerdings noch zwei Kisten QuickSet. Die muss ich also auch noch verbrauchen..

  • Du könntest ja mit jemandem tauschen...

    LG
    Schaf

    AndroidAPS seit 26.04.2019, Closed Loop seit 05/2019

    iPhone für alles andere

  • hernehmen. Habe allerdings noch zwei Kisten QuickSet. Die muss ich also auch noch verbrauchen

    Ich würde an deiner Stelle, die neuen Dana Katheter benutzen und die Quick Set ans Ende legen, meist bekommt man schon vorher Katheter und wer weiß ob man die nicht mal für etwas anderes braucht. Oder jemand noch ne Veo oder andre Minimedpumpe nutzt der die dann gern nimmt. 😉



    Nachtrag zu meinen schon früher genannten Verschlüssen mit der Dana und den festgesetzten Reservoirs.

    Nach dem ich es nun immer so mache wie ihr mir so schön erklärt habt💕, Reservoir in Serter einmal durchnudeln, in die Pumpe einlegen und fertig. Läuft es echt gut. War ja dann eine mega Einweisung von der Dana Tante... Die mich ausdrücklich und eindringlich darauf hinwies unbedingt immer den Teilstrich deutlich über dem Rand des Pumpengehäuse und da extra noch mal nach zuschrauben... 🥴😖😣


    Aber nun keine Verschlüsse mehr auch nicht extra, extra Reserve im Reservoir ... 😁 Und kann nun auch in den Bereich unter 20 IE. 😉


    Wenn ich kann bin ich immer nett. Bin ich nicht nett, kann ich gerade nicht. 8o




    DanaRS 08/19 - nightscout 10/19 - Dexcom G6 + AAPS + xdrip 11/19 - Closed Loop 02/20 - SonyXA2 - SonySWR50

  • Reservoir in Serter einmal durchnudeln, in die Pumpe einlegen und fertig. Läuft es echt gut.


    wie hast du's vorher gemacht? Sorry, hab's nicht mehr auf dem Schirm...


    und eindringlich darauf hinwies unbedingt immer den Teilstrich deutlich über dem Rand des Pumpengehäuse


    in den Videos, die ich mir zur Vorbereitung angesehen hab, soll's wohl bündig abschließen :/ (also Teilstrichoberkante mit Pumpengehäuse, so hab ich's verstanden)


    Gibst du jetzt in die Pumpe immer das ein, was du auch tatsächlich aufgezogen hast, ohne "Sicherheitsreserve"?

    Blutzucker ist die Autobahn, Gewebszucker ne Nebenstraße!

  • hernehmen. Habe allerdings noch zwei Kisten QuickSet. Die muss ich also auch noch verbrauchen

    Ich würde an deiner Stelle, die neuen Dana Katheter benutzen und die Quick Set ans Ende legen, meist bekommt man schon vorher Katheter und wer weiß ob man die nicht mal für etwas anderes braucht. Oder jemand noch ne Veo oder andre Minimedpumpe nutzt der die dann gern nimmt. 😉

    Ich hatte damals als Medtronic die 110cm Schläuche aus dem Programm genommrn hat, nochmal insg. 6 Boxen gebunkert. Leider hatten die damals alle MHD 6.10.2020. Also sind die mittlerweile abgelaufen. Bis auf eine Box mit 60cm die ich später noch nachbestellt habe.

    Mal schauen, was ich damit mache.


    Für den Arm sind ja bspw. die 110 cm Schläuche besser. Wenn ich mal die Wade probiere (traue mich allerdings noch nicht) wäre 110cm wahrscheinlich auch besser.

  • Die mich ausdrücklich und eindringlich darauf hinwies unbedingt immer den Teilstrich deutlich über dem Rand des Pumpengehäuse und da extra noch mal nach zuschrauben

    ?

    So hab ich es vorher gemacht.


    Und ich geb die echte Füllung nun an.


    July95 das doofe MHD, obwohl die ja nicht wirklich schlecht werden... 😁

    Aber wenn du die zwischendrin mit verwurschtelst... Ist es ja auch gut.

    Wade? 🙄 Da hätt ich auch bedenken.

    Die Schlauchlänge von 110 cm ist unschlagbar. 😉 Da kann man den Katheter auch an der Flanke setzten und die Pumpe in den Socken oder auch Stiefel stecken. 😁


    Wenn ich kann bin ich immer nett. Bin ich nicht nett, kann ich gerade nicht. 8o




    DanaRS 08/19 - nightscout 10/19 - Dexcom G6 + AAPS + xdrip 11/19 - Closed Loop 02/20 - SonyXA2 - SonySWR50

  • Ich habe vorhin auch einen Erstversuch mit den Inset II Kathetern gemacht. Leider unter Zeitdruck, was ich nicht empfehlen kann. :hechel: Also mal ganz vorsichtig gesagt; das ist schon ein Mordsgefummel mit den Dingern.

    Blödes Problem: "Sicherstellen, dass die weiche Kanüle die Einführnadel nicht überschreitet." Das kann man sehen, aber es bleibt unklar, was man dagegen tun soll, wenn's so ist. Ich habe etwas auf den Katheterfuß gedrückt, das hat geholfen aber natürlich das Pflaster verknickt. Das Beste am Erstversuch ist, dass man das leere Setzgehäuse als Untersuchungsobjekt zurückbehält. ;)


    Außerdem ist diese Einführnadel an der Abkoppelstelle schlauchseitig blank, so dass man wohl beim "Pumpe weglegen" ziemlich aufpassen muss, dass die Nadel nicht auf dem Tisch rumliegt. Das ist beim Orbit-System deutlich geschickter gelöst, aber was tut man nicht alles gegen die Löcher im Pelz.


    Lg Hubi

    "Sing this corrosion to me!"

    (Stoßseufzer eines unbekannten Seglers)

  • Ich habe morgen den ersten Versuch geplant. Bin gespannt.

    Nimm eine gut erreichbare Stelle. Der untere Rücken/seitliche Hüftregion ist für den ersten Versuch weniger geeignet. Kann ich aus eigenen Eefahrungen sagen. Am Anfang benötigt man schon ziemlich Feinmotorik. Ruhe und eine gut erreichbare Stelle sind auch wichtig.

  • Vielleicht könntet ihr zum Thema „Katheter für die Dana“ einen eigenen Thread aufmachen? Das wird hier doch sehr unübersichtlich...

    „Soll ich den Notarzt rufen?“ – „Nein, das ist ein Fall für Spezialisten, rufen Sie die Gummibärenbande!“ (diabetes-leben.com)


  • Die Katheter sind ja für die Dana leider speziell und die gehören zu den Erfahrungswerten der Pumpen klar dazu. Das zu trennen halte ich nicht für sinnvoll.

    Optimismus ist Mangel an Detailkenntnis

  • ich wühl mich grad durch die Anleitung und frage mich, warum es beim Setter und bei der Pumpe unten kein Sichtfenster gibt, damit man sieht, ob die Gewindestange jeweils richtig eingerastet ist...

    Blutzucker ist die Autobahn, Gewebszucker ne Nebenstraße!

  • Je nach dem wie das Reservoir drin liegt sieht man die Teilstriche eh nicht. Das Fenster hätten die sich sparen können oder wenn dann richtig groß. Du merkst ja wenn Insulin rauskommt beim Befüllen das es richtig drin ist.

    Optimismus ist Mangel an Detailkenntnis