Eine ganz alltägliche Entscheidung

  • Wie ist Eure Reaktion? 2

    1. je nach Situation anders (Auto fahren, Alkohol) (0) 0%
    2. ich mache früher Abendbrot (0) 0%
    3. ich gönne mit eine Portion Bewegung (1) 50%
    4. ich korrigiere (1) 50%
    5. ist mir egal (0) 0%
    6. das Problem habe ich nie (0) 0%

    Stellt Euch vor , es ist 17.30 und Ihr meßt einen BZ von 160, bis zum Abendbrot ist es noch 1 Stunde, der Mittagbolus ist schon durch. Was würdet Ihr tun?

    Things change. They always do, it's one of the things of nature. Most people are afraid of change, but if you look at it as something you can always count on, then it can be a comfort.
    ( The Bridges of Madison County)

  • Wäre mir ein Stückchen weit egal und ich würde nicht korrigieren. Denn da ich noch eine 70er Korrekturregel habe, würde mich eine Korrektur wahrscheinlich total runterhauen. Außerdem fühle ich mich solchen Werten meistens pudelwohl...


    Schöne Grüße
    Jan

    One of these days your heart will stop and play it's final beat - but it's alright!
    Foo Fighters "These days"

  • Ich würde auch nicht korrigieren, Werte von 160 sind ja noch im Rahmen! Würde dann aber wahrscheinlich schon 15 Minuten vor dem Abendessen spritzen anstatt direkt davor!

    Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages!

  • BZ von 160... Welcher Wert war zuvor? Komm ich von hoch oben oder von unten? Ist der Wert in Vergleich mit den zuvor gemessenen Werten gleichgeblieben? Alles Infos, die mit in eine Entscheidung einfliessen sollten.

    Aber einen Wert von 160 würde ich korrigieren.

    Stolpern und Hinfallen ist keine Schande.
    Nicht wieder Aufstehen und Liegenbleiben schon.

  • Wenn ich mit 160 auf dem Sofa liege würde ich korrigieren. Mache ich aber etwas anstrengendes würde ich es sein lassen.


    Wie du siehst, gar nicht mal so einfach. Kommt eben auf die Situation und auf die Verfassung eines jeden einzelnen an!

    >auf Kohle geboren<


    Wenn jemand zu dir sagt "Zeit heilt alle Wunden", hau ihm auf die Fresse und sag´: "Warte, gleich wird`s besser!"

  • Je nach Situation anders.... ich trinke Alkohol und fahre Auto :confused:


    Komische Antwortmöglichkeiten....???


    Aber mal im Ernst....vermutlich hat jeder eine etwas andere Vorgehensweise. Weiterhin kommt es darauf an wie der Tag verlaufen ist (Stress, Sport, etc...).


    Was lässt sich für Dich aus einer so pauschalen Umfrage bzw. Fragestellung ableiten? Was machst Du wenn der BLZ nicht bei 160 sondern z.B. bei 170 liegt?


  • Ja mehr sind mir nicht eingefallen :mad:.
    Ich habe den letzten Punkt angekreuzt. I.d.R. würde ich es wie TryHarderFish machen, vermutlich sind die 15min SEA bei mir eher noch zuwenig. Mit korrigieren komme ich oft mit den Abendbrot IE nicht hin , da die korrigierten Einheiten abziehen nicht hinkommt bzw. ich dann pp UZ habe.
    Ich muß dazu sagen, daß ich noch an einer besseren Einstellung bastle und daher interessiert bin, wie es andere (gut eingestellte) machen würden.
    Die 160 sind gewählt, weil ich zufällig das Problem gestern hatte und es ein Wert ist, der in der Grauzone korrigieren ja/nein liegt (190 wäre zu einfach gewesen ;)), leider ist der Wert durch Spazieren und Wii-Fit Superhullahoop nicht runtergegangen :11weinen2:.
    LG Wildrose

    Things change. They always do, it's one of the things of nature. Most people are afraid of change, but if you look at it as something you can always count on, then it can be a comfort.
    ( The Bridges of Madison County)

  • Die Korrektur mit dem Essensinsulin spritzen, da das Abendbrot ja absehbar eine Stunde später sein soll. Wäre bei mir eh nur 1 IE, bringt also nicht viel, vorher schon zu spritzen, um zum Essen dann nochmal zu spritzen. Einen Wert von 160 vor dem Essen finde ich nicht gar so schlimmm.
    Warum hast Du eine Stunde vor dem Essen schon gemessen?



    LG
    Schaf

    LG
    Schaf

    AndroidAPS seit 26.04.2019, Closed Loop seit 05/2019

  • Ich würde auch sagen, das ist situationsabhängig und man muss den BZ-Verlauf vorher mit einfließen lassen.
    Eine Stude vor dem Abendessen würde ich aber nicht mehr korrigieren (und auch nicht messen, sondern erst zum Abendesen).

    "Allem kann ich widerstehen, nur der Versuchung nicht."
    (Oscar Wilde)

  • Zitat von Schaf;291476


    Warum hast Du eine Stunde vor dem Essen schon gemessen?



    LG
    Schaf


    Hallo Schaf, hätte ich früher auch nicht, aber beim Dex sieht man "alles" , habe angefangen BZ-Werte die 3h pp (Novorapid) nicht i.O. sind zu korrigieren, bei 160 ist es aber eben grenzwertig. Leider bin ich mit diesen Werten die letzten 2-3 Jahre rumgerannt = 1c >7 :mad:
    LG Wildrose

    Things change. They always do, it's one of the things of nature. Most people are afraid of change, but if you look at it as something you can always count on, then it can be a comfort.
    ( The Bridges of Madison County)

  • Hallo, ich teste normal nicht eine Stunde vor Abendessen nur wenn sich eine Hypo ankündigt. Ich würde nichts machen, evtl kurz vorher nohmal testen und dann entsprchend spritzen. Und ein Wert von 160 geht ja echt noch.




    !! LIEBER STEHEND STERBEN ALS KNIEND LEBEN !!

  • Ich würde korrigieren und beim Abendessen je nach Situation entweder den gewohnten Bolus oder eine IE weniger spritzen, um UZ zu vermeiden. Ich bin auch sehr insulinempfindlich, BE-Faktor meist 1. Da der BZ bei mir abends öfter ansteigt (nachlassende Levemirdosis), würde ich nicht warten, denn ist er abends bei 160 und bewege ich mich dann noch (bei fast nicht mehr vorhandenem Insulin im Körper), muss ich mit einem weiteren Anstieg rechnen. Da der Korrekturfaktor bei mir zwischen 50 und 70 ist, ich aber insbesondere abends auf eine einzelne IE fast nicht anspreche, spritze ich mir 2 IE und esse zusätzlich eine BE, weil 2 IE mich um ca. 100 und sogar mehr runterdrücken können. Das funktioniert besser. :rolleyes:


    Edit:


    Witzigerweise habe ich jetzt gerade genau diese Situation. Ich habe soeben 167 gemessen, Abendessen ist in einer bis zwei Stunden geplant. Ich habe mich entschieden, mit 2 IEzu spritzen und nichts nachzuessen. Begründung: Ich habe um 14 Uhr eine sehr reichhaltige Mahlzeit mit viiiiel Eiweiß und Fett gegessen (Pizza mit viel Käse und Mascarpone-Quark-Nachspeise sowie Cappuchino mit aufgeschäumter Milch). Da mein BZ bei 69 war und ich langsame BEs gegessen, habe ich erst um 14.30 Uhr gespritzt. Danach war ich in Bewegung (Spaziergang in flottem Schritt) und geriet in den Unterzucker, um 15.45 Uhr hatte ich 44. Zwei Traubenzucker eingworfen und jetzt um 17.30 Uhr 167. Weil ich mit einem weiteren BZ-Anstieg durch die Mahlzeit rechne und ich mich nicht festlegen möchte, ob ich um 18.30 Uhr oder erst um 20 Uhr zu Abend esse, habe ich mir 2 IE gespritzt, zumal Levemir jetzt auch in der Wirkung nachlässt. Würde ich davon ausgehen, dass der BZ nicht ansteigt, würde ich zur Spritze eine BE essen.


    Sollte ich beim Abendessen eine sehr niedrigen Wert haben, spritze ich erst nach dem Essen den Bolus und der fällt wahrscheinlich auch geringer aus als gewohnt, zumal ich mir dann Levemir gespritzt haben werde (um 19.30 Uhr). Wenn der Bolus erst kurze Zeit nach der Korrekturspritze abgegeben wird und ich wieder im Niedrigbereich gelandet bin, fällt der Bolus einfach geringer aus, das hängt aber auch von der "Verdaulichkeit" und Menge der geplanten Mahlzeit ab. Aber zumindest so klappt es bei mir ganz gut.


    Natürlich könnte es sich auch um eine Gegenregulation nach UZ handeln, aber das schließe ich aus, da ich erhöhte BZ-Werte meist ganz leicht runterkorrigieren kann; Gegegnregulationen lassen sich nicht so leicht korrigieren.

    "Wenn du mit dem Finger auf andere Menschen zeigst, zeigen drei Finger auf dich selbst."

  • Würde ich bei mir mit 1 IE (Korrekturfaktor 40) korrigieren und das Abendessen auf 20 Uhr verschieben.

  • Zitat von Wildrose;291469


    Die 160 sind gewählt, weil ich zufällig das Problem gestern hatte und es ein Wert ist, der in der Grauzone korrigieren ja/nein liegt


    160 ist nur ein Grauzonenwert, wenn noch mit dieser oder jener Insulinwirkung zu rechnen ist. 160 auf basalem Niveau sind absolut korrekturbedürftig.

    Zitat

    leider ist der Wert durch Spazieren und Wii-Fit Superhullahoop nicht runtergegangen


    Was darauf hindeutet, dass diesem Wert eine Resistenz zugrunde lag?


    Gruß
    Joa

  • Ich würde korrigieren, aber auch nur, weil ich eine Pumpe habe. Zu Penzeiten hätte ich keine Lust gehabt, für eine Einheit zu spritzen und würde bis zum Abendbrot warten.

    Hella

  • Joas Posting bringt mich auf die Frage: Wildrose, wenn der BZ bei dir nicht mehr runterging kann es an nachlassendem Basalinsulin liegen? Ich spritze mein Basal um 7.30 Uhr und um 19.30 Uhr. Wenn ich zwischen 14 und 16 Uhr opulent bzw. fetthaltig gegessen habe, habe ich bei starker körperlicher Aktivität ab 18 Uhr mit dem BZ öfter Probleme. Habe ich hingegen etwas leicht Verdauliches gegessen oder bewege ich mich nur mäßig, brauche ich keinen BZ-Anstieg zu befüchten. Ich beuge BZ-Überraschungen gern vor, indem ich mir um 18 Uhr sozusagen einen "Sport-Bolus" spritze.

    "Wenn du mit dem Finger auf andere Menschen zeigst, zeigen drei Finger auf dich selbst."

  • Zitat von Jamuna;291495

    Ich bin auch sehr insulinempfindlich, BE-Faktor meist 1.



    OT: Gilt man mit dem BE Faktor 1 als sehr insulinempfindlich? Ist mir neu:confused:

    Ich würde auch korrgieren mit 1 i.E. und das Abendessen wie gewohnt einnehmen und dafür bolen.

    Gelassenheit ist eine anmutige Form von Selbstbewusstsein!
    (Marie von Ebner-Eschenbach)