Thread zum Diskutieren der BZ-Werte

  • Zitat von ariola;304285

    Gerade Brötchen sind immer wieder für eine Überraschung gut.


    Ja, einerseits vom Gewicht her, das bei gleichem Volumen höchst unterschiedlich sein kann, andererseits von den sonstigen Zutaten. Um stinknormalen Auszugsmehlprodukten einen biologisch-dynamischen Anstrich zu verleihen wird da gerne allerlei Zeugs reingepantscht. Z.B. Zuckerkulör, Rübensirup, Malzzucker. Dann vlt. noch drei Körner außen rum gestreut, und fertig ist die Fata Morgana eines besonders gesunden Vollkornbrötchens. :D


    Gruß
    Joa

  • @ ariola, Danke für deinen Beitrag ;)


    Denke mittlerweile auch, dass ich mich ziemlich verschätzt habe bei den Roggenbrötchen. Wer weiß was da noch so drinnen war...Malzzucker etc.
    Hab gelesen, dass ein 100g Roggenbrötchen 4 BE hat. Kann gut sein, dass beide Brötchen zusammen dann 8 BE waren... :mad:


    Grüße

  • Zitat von drumcell;304343

    @ ariola, Danke für deinen Beitrag ;)


    Denke mittlerweile auch, dass ich mich ziemlich verschätzt habe bei den Roggenbrötchen. Wer weiß was da noch so drinnen war...Malzzucker etc.
    Hab gelesen, dass ein 100g Roggenbrötchen 4 BE hat. Kann gut sein, dass beide Brötchen zusammen dann 8 BE waren... :mad:


    Grüße


    Das stimmt in der Tat!
    1 BE Roggenbrötchen/Brot rechne ich schon immer mit 25gr.!
    Also 100gr. Roggenbrötchen/Brot = 4 BE!
    2 Roggenbrötchen a 100gr. = 8BE!
    LG
    Alex

    Pour en arriver la

  • Zitat von drumcell;304343


    Hab gelesen, dass ein 100g Roggenbrötchen 4 BE hat.


    Na ja. Bei fast allen Brot-/Brötchenvarianten ist etwa die Hälfte des Gewichtes als KH anzunehmen ...


    Gruß
    Joa

  • Zitat von Joa;304306

    Ja, einerseits vom Gewicht her, das bei gleichem Volumen höchst unterschiedlich sein kann, andererseits von den sonstigen Zutaten. Um stinknormalen Auszugsmehlprodukten einen biologisch-dynamischen Anstrich zu verleihen wird da gerne allerlei Zeugs reingepantscht. Z.B. Zuckerkulör, Rübensirup, Malzzucker. Dann vlt. noch drei Körner außen rum gestreut, und fertig ist die Fata Morgana eines besonders gesunden Vollkornbrötchens. :D


    Gruß
    Joa


    die dinger sind für den bäcker und die darmbakterien gesund. Wenn sie noch mit Elvira-Kraft-Kraftwasser hergestellt worden sind auch noch für die Glasperlen-mixer.


    Hoffentlich schmecken sie dann auch.


    Nix für Ungut.

    let the sun shine

  • Jau, Brötchen sind wirklich gemein, ich bin vor zwei Wochen auch an einem gescheitert. Das Ding fühlte sich echt schwer an, also hab ich es ausnahmsweise mal auf die Küchenwaage gelegt. Brachte stolze 120g zu Tage, da aber etliche Sonnenblumenkerne drauf und drin waren, habe ich mich nicht getraut die üblichen 45-50% des Gewichts für Kohlehydrate zu veranschlagen, sondern habe mit 4 KE gerechnet. Das war ein entscheidender Fehler ;)
    Eine Stunde später war ich bei ~9,0 also schon mal für eine weitere KE korrigiert, 2,5-3 Stunden nach dem Essen 10,8. Also nochmal 2 Einheiten. Irgendwann im Laufe der folgenden 3 Stunden gingen die Werte dann endlich wieder runter. Hatte dieser fiese kleine Mehlklumpen doch tatsächlich rund 6 KE...
    Der Teig war zwar mit Weizenmehl, aber gemischt mit Roggen und einigen Körnern.


    Gesendet von meinem LT25i mit Tapatalk 2

  • Schitt. Ich komme beim Smartphone immer auf ne verkehrte Taste und schon ist gesendet obwohl ich noch nicht fertig bin. Am besten das Ding nur mit 2 Samt fingern anlangen.
    Naja. 26 IE Lantus gibts beim Zubettgehen und der Wirkgipfel pendelt sich immer zwischen 16 und 19 uhr ein. Ich spritze zwischen 23 und 2 uhr nachts. Das heißt dass ich abends weniger Apidra zum Essen brauche. Danach stabilisiert sich der BZ-Abwärtstrend wieder. Wenn ich Lantus mal vergesse, kommt allerdings selten vor, verschiebt sich der Wirkgipfel (bei mir) auf später. Da ich sowieso eine Nachteule bin, spritze ich die Folgeladung Lantus eben etwas später und so gleiche ich den Zeitenfehler wieder aus.Lantus wirkt tatsächlich sehr ebenmäßig rund 24 Stunden. Apidra dagegen verhält sich ganz anders. Dazu dann morgen. GN8 !!!



    Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk 2

  • Zitat von drumcell;304507

    Heute Nacht um 5 Uhr wieder 200 mg/dl gehabt :(
    Hatte ja die Basalrate erstmal nur bis 3 Uhr erhöht. Werd sie jetzt aber um 4 Uhr auch hochschrauben


    Entscheidend ist wann der Anstieg beginnt ! Also nicht einfach mal so um 4 Uhr erhöhen, das bringt wahrscheinlich nicht allzuviel (zumindest für den 5 Uhr Wert), da die Basalrate von der Überlappung der Insulinwirkung lebt.


    Was heißt bei Dir bis 3 Uhr erhöht ? War die letzte BR-Änderung um 2 oder um 3 Uhr ?

  • Und nur weil der BZ jetzt einmal erhöht war, würde ich am Basal noch nichts ändern...

    LG
    Schaf

    AndroidAPS seit 26.04.2019, Closed Loop seit 05/2019, Motorola One Action

    iPhone 12 für alles andere

  • ich war heute übermütig- mutig. Momentaner Ist-Stand: Kein Bolus zu den Mahlzeiten, nur Basis zur Nacht, und auch da nur eine Messerspitze.
    Komme auch mit Traumwerten von 70-95 durch den Tag.
    Gerade habe ich mir einen Erdbeereisbecher gegönnt. 2 Kugeln, sahne, Erdbeeren und Erdbeersoße :rolleyes:.


    Laut Doc soll ich sowas testen mit 2h-4h pp. Werten, auch gerne mal ne Pizza. Wohlgemerkt ohne Insulinzugabe :eek:
    Nun lag ich nach dem Eis 2h pp bei 169... Schock. Naja, war wohl mit zu rechnen.
    Klar, durch das Fett und die Sahne kommt da bestimmt noch was nach, habe dann auch doch etwas Bolus nachgejagt.


    Wieviel würdet ihr im Normalfall an Be´s veranschlagen, wie sollte ein 2h pp Wert aussehen?

    Habe die KRAFT,zu ändern, was nicht mehr länger zu ertragen ist;
    die GELASSENHEIT, alles das hinzunehmen, was nicht zu ändern ist,
    und die WEISHEIT, das eine vom anderen zu unterscheiden ღ

  • Zitat von Junika;304570


    Gerade habe ich mir einen Erdbeereisbecher gegönnt. 2 Kugeln, sahne, Erdbeeren und Erdbeersoße :rolleyes:.


    Mir ist Deine Strategie noch nicht klar...?


    Du hast 2 Möglichkeiten täglich eine große Pizza und dann in 2 Wochen ein ordentlicher Diabetiker mit Bolus zu jeder Mahlzeit oder Du stellst Deine Ernährung um und versuchst Deine Betazellen zu retten, solange es geht. Mit der halb/halb Variante wirst Du über kurz oder lang keine Freude haben.
    Nur mal so als Gedanke.


    LG Wildrose

    Wenn man mit hohem Blutzucker in der Sonne liegt, karamellisiert man dann? :urlaub

  • meine Ernährung habe ich extremst angepasst, daher auch die erwähnten normalen Tageswerte.
    Angeblich wäre meine BSD so fit dass sie solche Sachen auch MAL packt.
    Mir ist durchaus bewusst, dass sowas NICHT zum täglichen Speiseplan gehören darf und soll es ja auch nicht.
    Ich habe nach 5 Monaten das erste an solchem LM zu mir genommen. Ansonsten lebe ich zur Zeit wohl so gesund wie man überhaupt nur leben kann...


    Frage ging ja auch eher in die Richtung: Was sind 2h pp Werte, die akzeptabel sind? Im konkreten Beispiel, wenn man das überhaupt so pauschal sagen kann.


    Ansonsten bin ich mit meiner Ernährungs-und Diaeinstellung durchaus zufrieden, Werte sprechen für sich, es heisst nun nur auszutesten, wie mal etwas außer der Reihe funktioniert, da ich seehr Insulinempfindlich bin momentan.

    Habe die KRAFT,zu ändern, was nicht mehr länger zu ertragen ist;
    die GELASSENHEIT, alles das hinzunehmen, was nicht zu ändern ist,
    und die WEISHEIT, das eine vom anderen zu unterscheiden ღ

  • Zitat von Junika;304577


    Frage ging ja auch eher in die Richtung: Was sind 2h pp Werte, die akzeptabel sind? Im konkreten Beispiel, wenn man das überhaupt so pauschal sagen kann.


    Richtlinie ist etwa um 160 nach 1 Stunde und um 140 nach 2 Stunden. Würde mich auch mit solchen Lebensmitteln wie Eisbechern daran orientieren und bei Pizza und co womöglich mit einem SEA und / oder gesplittenen Bolus arbeiten wegen des Fettes und der unterschiedlichen Aufnahmegeschwindigkeit der Kohlenhydrate :)

    "Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden!"

  • Zitat von Junika;304577

    meine Ernährung habe ich extremst angepasst, daher auch die erwähnten normalen Tageswerte.
    Angeblich wäre meine BSD so fit dass sie solche Sachen auch MAL packt.
    Mir ist durchaus bewusst, dass sowas NICHT zum täglichen Speiseplan gehören darf und soll es ja auch nicht.
    Ich habe nach 5 Monaten das erste an solchem LM zu mir genommen. Ansonsten lebe ich zur Zeit wohl so gesund wie man überhaupt nur leben kann...


    Frage ging ja auch eher in die Richtung: Was sind 2h pp Werte, die akzeptabel sind? Im konkreten Beispiel, wenn man das überhaupt so pauschal sagen kann.


    Ansonsten bin ich mit meiner Ernährungs-und Diaeinstellung durchaus zufrieden, Werte sprechen für sich, es heisst nun nur auszutesten, wie mal etwas außer der Reihe funktioniert, da ich seehr Insulinempfindlich bin momentan.


    Das hört sich doch gut an. Du könnest Dich an den Werten für Gesunde orientieren (wo 160-180 eher die Ausnahme ist) oder es entspannt angehen und schauen, daß Du Nüchtern bzw. 3-4 h pp irgendwo bei 100 landest, wenn Du keinen Bolus spritzt, macht es m.M. keinen Sinn den pp-Wert zu messen, da Du ja nicht am Bolus änderst/ändern kannst. Und wenn Du pp korrigierst schießt Du Dich mit großer Wahrscheinlichkeit in die Hypo.
    (wobei Eis nicht gerade ein schnelles KH ist und mit Erdbeeren zusammen, den BZ langsam ansteigen läßt.... nur die Erdbeersosse ist ja i.d.. purer Zucker)
    Ich an Deiner Stelle würde mich kh-arm und mit niedrigem GI ernähren und die bolusfreie und hypofreie Zeit genießen, denn so einfach wird dann später nicht mehr....


    LG Wildrose

    Wenn man mit hohem Blutzucker in der Sonne liegt, karamellisiert man dann? :urlaub

  • Zitat von Wildrose;304581


    Ich an Deiner Stelle würde mich kh-arm und mit niedrigem GI ernähren und die bolusfreie und hypofreie Zeit genießen, denn so einfach wird dann später nicht mehr....


    Na ja, das ist zwar sehr schön asketisch, aber mir nicht eingängig. Warum bitte nicht einfach schnelleren KH-Stoff oder größere Portionen dann einfach mit Insulin abdecken um im sauberen BZ-Bereich zu bleiben.


    Wobei allerdings noch zu berücksichtigen/zu fragen wäre, was für ein Diabetes Typ denn nun im Endeffekt dahinter steckt. Typ 1 war's ja wohl eher nicht.


    Gruß
    Joa

  • Wie Joa, kein Typ 1? Wohl eher eine sehr gnädige Remi? Wie genau soll ich dahinter steigen? Was genau kann ich beim Doc an zu testenden Werten erfragen?
    Gestartet bin ich mit einem 1c Wert von 9. nun,3 Monate später lieg ich bei 6,5,müsste mittlerweile noch besser sein.
    Ernähre mich sehr gesund und treibe Sport, habe einen BMI von 22.


    als Diagnose habe ich Typ 1 bekommen. Allerdings hiess es ja bei der Diagnose, was einige hier schon umstritten fanden: "Evtl. schaffen wir es, wenn wir die BSD ein halbes Jahr lang entlasten, dass sie es wieder loswerden!" Ich bin da eher realistisch rangegangen, an Spontanheilung bei Typ 1 glaube ich nicht. Was gäbe es denn für Alternativen?!
    Bin manchmal doch etwas verwirrt.


    Achso, meine "NAchkorrektur" mit 2,5IE vor dem Abendbrot hat mir nun übrigends eine Hypo verpasst.
    Steig gar nimmer lang...So Experimente sind nix für mich ;)

    Habe die KRAFT,zu ändern, was nicht mehr länger zu ertragen ist;
    die GELASSENHEIT, alles das hinzunehmen, was nicht zu ändern ist,
    und die WEISHEIT, das eine vom anderen zu unterscheiden ღ

  • Zitat von Joa;304584

    Na ja, das ist zwar sehr schön asketisch, aber mir nicht eingängig. Warum bitte nicht einfach schnelleren KH-Stoff oder größere Portionen dann einfach mit Insulin abdecken um im sauberen BZ-Bereich zu bleiben.


    Mir wäre nicht bewußt, das schnelle KH und große Portionen für irgendeinen Diabetestyp von Vorteil sind? Oder hat die DGE jetzt Pizza und Cola auf dem Speiseplan?
    Nur weil wir es ja "wegspritzen" können und durch trickreiche SEA/Splitt-Boluse, wird es nicht gesünder für den Körper.



    Junika
    heißt nicht, das Du sowas nicht essen "darfst" :D .... ich habe nur geschrieben, wie ich es es machen würde.


    LG Wildrose

    Wenn man mit hohem Blutzucker in der Sonne liegt, karamellisiert man dann? :urlaub

  • Zitat von Junika;304588

    Wie Joa, kein Typ 1?


    Mmmh ich dachte an Deine Angabe: "nein, definitiv kein Typ 1"?
    Aber irgendwie steht da dann noch was Undeutliches von wegen LADA im Post, der dann doch wieder als definitiver Typ 1 zählt.

    Zitat

    Achso, meine "NAchkorrektur" mit 2,5IE vor dem Abendbrot hat mir nun übrigends eine Hypo verpasst.


    Na logisch, das war wohl nicht anders zu erwarten. 165 mit 2,5 IE korrigieren, wenn die KH bereits durch gewesen sind, muss fast zwangsläufig in einer Hypo landen. Deine BSD ackert ja außerdem auch noch an den 165mg herum.


    Gruß
    Joa