Veränderung des HbA1c nach CGM-Nutzung

  • Wie hat sich Euer HbA1c geändert? Welches CGM? 0

    1. CGM von Medtronic (0) 0%
    2. anderes CGM (0) 0%
    3. CGM von Abbott (0) 0%
    4. CGM von Dexcom (0) 0%
    5. gestiegen um 1 bis 1,5 % (0) 0%
    6. gestiegen um mehr als 1,5% (0) 0%
    7. gestiegen um 0,5 bis 0,99% (0) 0%
    8. weniger als 0,5 % Änderung oder gleich geblieben (0) 0%
    9. gefallen 0,5 bis 0,99% (0) 0%
    10. gefallen 1 bis 1,5% (0) 0%
    11. gefallen mehr als 1,5% (0) 0%

    Hallo Ihr Lieben,
    da es nun ja doch ein paar mehr mit CGM gibt und der ein oder andere noch Entscheidungshilfe braucht und bei Begründungen für die KK auch immer Argumente benötigt werden, hier eine kleine Umfrage zu dem Thema:
    - wie hat sich Euer HbA1c nach (mind.) 3 monatiger Nutzung eines CGM verbessert bwz. verändert
    - wenn sich der Wert nach oben geändert hat (was ja bei Hypovermeidung auch positiv ist) könnt Ihr das ja auch vermerken
    - was mich noch interessieren würde, ob es Zusammenhänge gibt in der Höhe der Änderung im Bezug auf das verwendete CGM und/oder BZ-Meßgerät welches zum kalibrieren verwende wird


    Die Umfrage ist abgeguckt hier:
    http://forums.childrenwithdiab…om/showthread.php?t=22047


    LG Wildrose

    Things change. They always do, it's one of the things of nature. Most people are afraid of change, but if you look at it as something you can always count on, then it can be a comfort.
    ( The Bridges of Madison County)

  • Ja mein Hba1c ist besser geworden, da ich aber zuvor schon im oberen 6,X Bereich war, war zur Verbesserung nicht mehr viel Spielraum (glaube 6,2%), ich bin aber ziemlich sicher dass meine Standartaweichung - die ja für Folgeschäden von sehr großer Bedeutung ist - DEUTLICH besser geworden ist. Scheint ja auch verständlich, wenn man ständig drauf gucken kann korrigiert man schneller und kann Fehler besser bekämpfen.


    Hat Dexom (oder war es Animas) auf ihrer Homepage nicht geschrieben, dass es einen nachgewiesenen positiven Effekt gibt von CGM-Nutzern ab dem 25 Lebensjahr?

    Grüße Sebastian

  • also, ich nutze den DexCom jetzt seit Anfang Dezember.


    In den sechs Jahren zwischen Ende der Remissionsphase und dem DexCoom hatte ich einen HbA1C Wert im Mittel von 7,1% mit einem Spitzenwert von 7,9%.


    In dieser Phase lage der Bz-Mittelwert im Bereich 150 bis 190 mg/dl.


    Die Standardabweichung lag im Laufe zwischen Januar und November 2010 im Bereich von ca. 70 mg/dl.


    Seit Dezember hat sich der Bz-Mittelwert kontinuierlich bis ca. Februar/März auf einen Bereich von 100 bis 120 mg/dl abgesenkt und seitdem dort eingependelt, an manchen Tagen habe ich sogar einen Tagesmittelwert von kleiner 100 !!!


    Der HbA1C-Wert lag im Februar bei 6,3% und jetzt im Juni bei 6,2%.


    Die Standardabweichung lieg nun unter 35 mg/dl.


    Wie schon öfter gesagt: wenn's geht, nie wieder ohne.


    Ich möchte auch noch betonen, dass ich normal ICT mache und bislang keine Pumpe benutze. Nach meiner Erfahrung kann man also auch ohne Pumpe mittels CGMS eine gute bis sehr gute Diabeteseinstellung erreichen.


    Wildrose : danke für das Thema.


    LG


    Thomas 19