Krank - Miserable Werte!

  • Hallo Leute da bin ich wieder, mit meinem nächsten Anliegen..

    Ich bin krank geworden, also Bauchschmerzen, Übelkeit, Kopf-Gliederschmerzen und Fieber..

    Das ganze ist seit gestern so richtig schlimm...Ich hab total miserable Werte seitdem..Mal so hoch dass ich korrigieren muss, mal so niedrig dass ich fast nicht mehr stehen kann...

    Also mal ein Beispiel von gestern:

    ca. 12:00 Uhr: 88 --> Toastbrot mit Marmelade --> 102
    ca. 14:30 Uhr: 234 --> Korrektur 2IE Novorapid
    ca. 16:30 Uhr: 167

    Dann bin ich mal eingeschlafen, als ich aufgewacht bin war ich bei 48!! Hab mir dann gleich nen Joghurt reingezwungen, obwohl mir eh so schlecht war..

    Um 19:00 Uhr war ich dann bei 80 --> nochmal bisschen was gegessen...
    Dann hab ich mich ins Bett gelegt, um 23 Uhr hab ich dann nochmal gemessen da war ich dann plötzlich wieder bei 178 hab dann korrigiert wieder mit 2IE Novorapid.. Konnte nicht wirklich schlafen, hab dann um 3 nochmal nachgemessen, da war ich dann bei 122...Als ich heute morgen um 6 Uhr auf bin, war ich bei 154...

    Kann mir das mal irgendjemand erklären? Und vielleicht irgendwelche Tipps, wie es mir besser gehn könnte?

  • Zitat von Sabsl_92;358873

    Kann mir das mal irgendjemand erklären? Und vielleicht irgendwelche Tipps, wie es mir besser gehn könnte?

    Fieber ist immer Mist. Da geht der BZ immer hoch und runter (eher hoch, runter geht's wahrscheinlich durch Deine Korrekturen). Ganz blöd ist, wenn dann noch Durchfall oder Erbrechen dazukommen.


    Ich wollt's Dir schon in dem anderen thread schreiben: wichtig ist, dass Du eine solide Basis der Insulinberechnung hast, sonst bleibst Du ohne Grund hinter Deinen Möglichkeiten. Das setzt zumindest zeitweilig ein Abwiegen der Nahrung voraus. Wenn Du Dir dabei zu viele Freiheiten erlaubst und lediglich zweimal schätzt (erst Nahrung, dann Insulin), wird es in solchen Situationen, wo noch ein dritter Freiheitsgrad (z.B. Fieber) hinzukommt, wirklich schwierig. Schätzen will 1. sehr gelernt sein und muss 2. auch immer wieder mal kontrolliert und geübt werden. Du musst und kannst idealerweise durch solides Rechnen in einen Zustand kommen, in dem diese fortwährenden Nachkorrekturen nicht mehr notwendig sind. Solche Krankheitsphasen lassen sich dann besser überstehen. Es schwankt zwar auch dann bisschen stärker, aber längst nicht so dramatisch.


    Ich würde zumindest die nächsten Tage keine grossen Experimente mit der Nahrung machen. Vielleicht auch eher Eiweiss, statt KH zuführen, um die BZ-Schwankungen nicht noch anzuheizen (d.h. eher ne Scheibe Wurscht statt Marmelade).

  • Okay danke...Ja am liebsten würde ich ja gar nichts essen....Bin nur noch am brechen -.- Behalte gar nichts mehr drin :(

  • deine basis mußt du wohl schon weiter spritzen ( restproduktion?), essen mußt du ja nicht unbedingt. hast du ketone gemessen?
    ruf doch mal beim diadoc an und frag, wie du dich in deinem speziellen fall verhalten solltest.

    Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut ist, war es noch nicht das Ende.

  • du solltest möglichst schnell bei deinem arzt anrufen, damit er mit dir zusammen bzw du unter seiner anleitung spritzen kannst, wenn ketone ++. solltest du noch eine eigenproduktion haben, kann dies nämlich ziemlich unberechenbar sein, korregiert werden muß aber dennoch.
    ich gehe davon aus, daß du vorher noch nicht in so einer situation warst.
    gute besserung.

    Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut ist, war es noch nicht das Ende.

  • Zitat von Sabsl_92;358883

    Ja ketone hab ich jetzt gerade gemessen, das Feld färbt sich Lila und drunter steht ++



    Sabsl_92

    Wie Michalea auch schon schreibt:
    Wenn du Ketone hast, solltest du so bald wie möglich deinen Hausarzt anrufen, denn du hast ja keinen Diabetologen (stand in dem anderen Thread)
    Ich nehme an, dann weißt du auch nicht, wie du dich bei einer Ketoazidose zu verhalten hast?

    Bitte rufe dort an und sag, dass der Teststreifen sich verfärbt und ich welchem Zustand du bist. Versuche soviel wie möglich Wasser zu trinken, alles was reingeht muss rein, denn die Ketone müssen aus dem Körper ausgespült werden.
    Das ist jetzt wirklich ernstgemeint, denn wenn du abwartest wird es nicht besser!
    Bist du alleine oder ist jemand bei dir?

    Leben heißt nicht, zu warten dass der Sturm vorüberzieht. Man kann lernen, im Regen zu tanzen.

  • Nein, das weiß ich nicht was zu tun ist, bei einer Ketoazidose..
    Hab meine 3-jährige Schwester bei mir..Sonst niemanden.

    Wie verhält man sich denn bei so einer Ketoazidose und was ist das eigentlich genau?

  • http://de.wikipedia.org/wiki/Ketoazidose


    zu hoher BZ Ketone Häufen sich im blut an du Solltest Sofort einen Arzt konsultieren


    oder wen du Weißt wie sehr insulin deinen spiegel senkt zumindest versuchen unter 10 zu kommen = 180 mg/dl


    ich hatte das auch hier mein arzt fragte meine freundin ob sie das nicht riechen würde Acetongeruch im atem

  • Das kann lebensbedrohlich werden, da dein Blut übersäuert.
    Damit ist echt nicht zu spaßen. Geh ganz schnell zum Arzt, da du ja nichtmal wusstest was das ist.


    Kann sein, dass du ins Krankenhaus musst.
    Ist mir auch schon passiert.
    Wenn sie gleich richtig behandelt wird, ist alles ok.


    Wenn nicht kannst du daran sterben.

  • hör auf daheim rumzulaufen und geh zum arzzt das ist ein notfall mir ham se fast den kopf abgerissen als ich im KH mit Bz 28 ankam das sind 500 nochwas mg/dl

  • Hab jetzt beim Arzt angerufen, ihm das so geschildert...Er hat mir geraten in die Notaufnahme unserer Klinik zu gehn...Und nachdem ich jetzt einen BZ von 356 gemessen hab werde ich das jetzt auch tun!

  • Zitat von Sabsl_92;358906

    Hab jetzt beim Arzt angerufen, ihm das so geschildert...Er hat mir geraten in die Notaufnahme unserer Klinik zu gehn...Und nachdem ich jetzt einen BZ von 356 gemessen hab werde ich das jetzt auch tun!


    Gut, dass du angerufen hast.
    Wünsche dir gute Besserung!


    Die kriegen das schon hin.

  • Von mir auch gute Besserung!
    Es sträuben sich mir die Haare, dass jemand, der seit einem Jahr Diabetiker ist, ohne jegliche Schulung sich selbst überlassen wird.:eek:

    The fight is not for us, not for our personal wants or needs. It is for every animal that has suffered and died in every slaughterhouse, in every vivisection lab, in every hellhole on earth! And for every animal that will suffer and die in those same hellholes!

  • Also bin jetzt im Krankenhaus, kann aber per iPhone online um zu berichten, kam in die Notaufnahme mit nem BZ Wert von 478.
    Bekomme jetzt Infusionen was das Zeug hält!

  • Gut, dass du zum KH gefahren bist. Jetzt kommt alles wieder in Ordnung.:6yes:

    The fight is not for us, not for our personal wants or needs. It is for every animal that has suffered and died in every slaughterhouse, in every vivisection lab, in every hellhole on earth! And for every animal that will suffer and die in those same hellholes!