Welchen HbA1c strebt ihr an?

  • Hallo,


    es wird ja hier viel über den HBA1C geschrieben.


    Aber welchen Wert strebt ihr an?



    Meine Docs( Haus.., Dia.. , Augen...., Neurologe) meinen, dass alles über 6,5 und unter 7,4 optimal für mich sind.


    Wie ist es bei Euch ?

    Beste Grüsse,
    Akina


    "Es scheint mir, dass der Versuch der Natur, auf dieser Erde ein denkendes Wesen hervorzubringen, gescheitert ist "
    (M.Born)

  • Ich persönlich strebe einen Wert um die 6,5 an. Der HbA1c im letzten Quartal war meinem DiaDok mit 6,4 schon fast zu niedrig...es waren auch wohl ein paar Hypos zuviel dabei.

    The fight is not for us, not for our personal wants or needs. It is for every animal that has suffered and died in every slaughterhouse, in every vivisection lab, in every hellhole on earth! And for every animal that will suffer and die in those same hellholes!

  • Ehrlichgesagt keinen. Natürlich freue ich mich, wenn ich einen guten Hba1c habe, alles unter 7.5. Aber eigentlich strebe ich gute BZ-Werte an, daraus schliesst sich dann eh einen guten Hba1c. Der Verlauf der Hba1c-Werte von den letzten 20 Jahren finde ich interessant zu beobachten. Im Nachhinein sieht man, wann man eine "Scheissegal-Phase" hatte und wann man wirklich auf den Zucker achtete. Aber als Momentan-Wert doch zu wenig aussagekräftig, da helfen mir die BZ-Werte um einiges weiter. Wie gesagt, meine persönliche Ansicht.

  • Zitat von marima;391130

    Im Nachhinein sieht man, wann man eine "Scheissegal-Phase" hatte und wann man wirklich auf den Zucker achtete.


    Wobei ich selber in den "Scheissegal-Phasen" nichtmal den HbA1c hab messen lassen...etliche Jahre lang nicht. :o:rolleyes:

    The fight is not for us, not for our personal wants or needs. It is for every animal that has suffered and died in every slaughterhouse, in every vivisection lab, in every hellhole on earth! And for every animal that will suffer and die in those same hellholes!

  • Zitat von Fragile Soul78;391131

    Wobei ich selber in den "Scheissegal-Phasen" nichtmal den HbA1c hab messen lassen...etliche Jahre lang nicht. :o:rolleyes:



    Ok, ich auch nicht. :o Umso mehr deutlicher ist es, wie der Wert war, wenn man ihn mal messen liess.

  • Ich strebe keinen konkreten A1c an. Ich möchte eine möglichst normale BZ Lage. Also zwischen 70-140. Möglichst ohne Hypos, aber schon eher streng was postprandiale Werte angeht.


    Bisher war mein HbA1c zwischen 5,1 - 6,1
    Damit bin ich auch sehr zufrieden.


    Der A1c ist für mich nur eine Kontrolle für den Arzt...ich persönlich brauche ihn nicht wirklich...



    Sent from my iPhone using Tapatalk

  • ich freue mich immer über einen wert von 6,x:) wenn ne 7 da steht finde ich :7no:
    und ne 5 ist zwar geil, aber schon sehr niedrig für mich (Hypoengel):rolleyes:

    Diabetes ist halt kein Zuckerschlecken:p

  • Zitat von Kochloeffel;391137

    Ich ziele auch eher auf die guten Werte im Alltag ab, woraus sich dann der gute HbA1c ergibt.


    Dennoch möchte ich meinen Wert im Bereich der Gesunden wissen, also möglichst unter 6. Hat bisher auch geklappt.

    So ungefähr. Der HbA1c ist ein Nebenprodukt. Ich komm bislang automatisch, d.h. ohne grossen Aufwand auf 5.7%, nicht weil ich es drauf abziele.

  • Ich schau auch eher darauf, das meine BZ-Werte gut sind, sonst würde ich mich wahrscheinlich wieder verrückt machen, wobei mir jetzt eh immer noch die Remi hilft. Aber wenn es trotzdem nahezu so gut läuft wie jetzt, werde ich zufrieden sein :).

  • Mein Zielwert ist 5% und unter. Ich moechte so gesund Leben wie ein nicht Diabetiker um Folgeschaeden so lange wie nur moeglich zu vermeiden.

    Da ich ein ziemlich Routinemaessiges Leben habe ist dies moeglich mit ziemlich weinig Hypos.

  • Zitat von Simon;391153

    Mein Zielwert ist 5% und unter. Ich moechte so gesund Leben wie ein nicht Diabetiker um Folgeschaeden so lange wie nur moeglich zu vermeiden.

    Da ich ein ziemlich Routinemaessiges Leben habe ist dies moeglich mit ziemlich weinig Hypos.


    Wie bitte geht das?
    Und was sagt dein Diabetologe zu dem Vorhaben?

  • Ich orientiere mich am Referenzbereich des Labors, das wäre bei dem Arzt bis 6,1. Schaffte ich die letzten Monate nur nicht, der HbA1c lag bei 6,5 und zuletzt 6.4.
    Ah danke für die Erinnerung. Es wird mal wieder Zeit einen zu machen.

    Easy come, easy go.

  • Zitat von Simon;391153

    Mein Zielwert ist 5% und unter. Ich moechte so gesund Leben wie ein nicht Diabetiker um Folgeschaeden so lange wie nur moeglich zu vermeiden.




    Bisschen niedrig oder ?!:rolleyes:, wenn man berücksichtigt, dass ein Normwert zwischen 4,5 - 6,5 % liegen soll.

    Ich persönlich freue mich bei einem echten HbA1c Wert unter 7 :9engel_3:

    LG PumpenKati


    „Es ist hier die Rede nicht von einer durchzusetzenden Meinung, sondern von einer mitzuteilenden , deren sich ein jeder als eines Werkzeuges nach seiner Art bedienen möge.“

    J. W. v. Goethe

  • Mein Doc findet 6,5 ideal. Ich war jetzt bei 5,8 , aber da er nicht mit Hypos erkauft war, wars in Ordnung. Doc hat sich die Sensorverläufe angeschaut und war auch sehr zufrieden.


    Gruß

    Wer nichts weiß muss alles glauben. Maria von Ebner- Eschenbach

  • Mir persönlich ist alles unter 6 zu niedrig... Ich krieg schon Probleme, wenn der 1c unter 6,4 ist.... Klar bin ich da stolz drauf, aber ich kann und will mir auf der Arbeit nicht dauerhaft Hypo´s erlauben... Ist für die Patienten auch nicht besonders prickelnd, wenn die Pflegekraft neben Ihrem Bett umkippt/ umkippen würde


    Und jetzt mit 6,5 - 6,9 sind der Doc und ich zufrieden....

    :thumbsup: „Wer seine Meinung nie zurückzieht, liebt sich selbst mehr als die Wahrheit.“
    Joseph Joubert :thumbsup:

  • Die ersten 17,75 Jahre meines DM-Lebens wusste ich nicht mal das es einen 1c-Wert gibt. Das meine Werte nicht gut waren war mir selber bewußt. Der erste 1c in meinem Leben war 10,8.... mit ner CT kein so schlechter Wert.


    Mein niedrigster gemessener 1c war 4,8... dazu kein Kommentar.


    Alles was zwischen 6,0 und 7,4 liegt wird gerne genommen.


    Von einem niedrigen 1c kann ich mir nix mehr kaufen, dazu waren die ersten Jahre einfach zu sch...e.


    Was mich allerdings antreibt nicht nachzulassen, ist die Sorge vor Spätschäden. Ich will auch noch mit Ü60 oder Ü70 auf meinen 2 Beinen laufen und mir die Umwelt mit meinen eigenen Augen ansehen.
    Wir, die wir zu lange CT gemacht haben, dürfen uns bedanken.

    Stolpern und Hinfallen ist keine Schande.
    Nicht wieder Aufstehen und Liegenbleiben schon.

  • Puh....also unter 7 strebe ich definitiv an, in etwa um die 6,5 ohne grosse Schwankungen und möglichst keine Hypos.


    Aber auch ich finde es im Alltag wichiger auf die aktuellen Werte zu achten. Auch wenn die pp-Werte mal hoch schiessen, renn ich nicht mehr sofort zum korrigieren. Das führt bei der nächsten Mahlzeit bei mir ganz schnell in eine pp-Hypo. Also mein momentanes "worst-case":rolleyes:

    LG Sandra


    Jeder hier von mir gegebene Tip und Hinweis beruht auf eigene Erfahrungen.
    Zu Risiken und Nebenwirkungen sprechen sie mit ihrem Dia-Doc :cool:

  • Wenn ich im 6er Bereich bin bin ich glücklich. :D Drüber will ich nicht kommen, was mir auch ganz gut gelingt und drunter ist für mich auch nichts, da ich keine nennenswerten Hypo`s gebrauchen kann.

    >auf Kohle geboren<


    Wenn jemand zu dir sagt "Zeit heilt alle Wunden", hau ihm auf die Fresse und sag´: "Warte, gleich wird`s besser!"

  • Ich fände so um die 6 klasse, erreiche ich aber nicht immer!.....Und über 7 muss ja nun auch nicht sein- aber leider nicht immer zu vermeiden!


    LG von Betty