Heute gibt's:

  • Sobald da was fettiges drin ist, ist er ja eigentlich keiner mehr ;) Aber die Zubereitung entspricht in meinen Augen einem. Nur kurz noch dazugeschrieben ;)


    6 Eier - getrennt:

    Eiweiß steif schlagen (mit einer Prise Salz)

    Das Eigelb schaumig schlagen mit Vanille und

    170g Erythrit/Xylit-Mischung (pulverisiert).

    unter den Eischnee heben.

    200g gemahlene Mandeln unterheben.

    bei 175°C für 45 Minuten in den Ofen.


    Hatte Mandeln ohne Schale bekommen - dadurch schaut der Boden fast wirklich wie n Biskuit aus.


    Und der Kuchen ist auch ohne irgendwas drauf schon sehr saftig und auch als solches, vllt mit nem Klecks Sahne, sehr lecker.

  • Heute habe ich mich für Pansen Gulasch mit Hirn und Pilzen entschieden, meine Liebste hat wieder Schnitzel mit Hirn gegessen.

    Alles also nicht hirnlos 

  • Heute habe ich mich für Pansen Gulasch mit Hirn und Pilzen entschieden, meine Liebste hat wieder Schnitzel mit Hirn gegessen.


    Unvorstellbar :rofl


    Mein Mann kennt das aus der Schweiz - da heißt es Kuddeln und es gibt's mit Tomatensoße in Dosen :wacko:


    Pansen bekommt bei uns der Hund.... :P

  • Unvorstellbar :rofl

    Genau und Igitt!

    Mir sowieso unverständlich wie man dauernd tote Tiere essen muß.:(


    Bei mir gab's gerade Maggi Fix: Sommernudeln (Tagliatelle) mit bunten Gemüse (frische Zucchini, Karotten, Paprika) auf scharf getrimmt mit Chili (Cayenne Pfeffer).

    Hat nur den Nachteil das meine Ausdünstungen und Urin zwei oder drei Tage nach Liebstöckel riechen werden.

    Der Zynismus ist meine Rüstung, der Sarkasmus mein Schwert und die Ironie mein Schild.
    Und immer gerne respektlos :D


    Bayer Crop Science (Ex-Monsanto) sät und spritzt den Tod

    Einmal editiert, zuletzt von House ()

  • Flecken oder kuddeln oder kaldaunen, Pansen heisst das im Türken Imbiss als Suppe

  • Zurück aus dem Urlaub hat Mutti gleich noch gebacken :love:

    Was ein Glück hab ich im Urlaub nicht viel zugelegt, deswegen gab's ein Stück Waldmeistertorte :)

    Da wäre es nett um ein Rezept?!

    Den Sinn des Lebens zu suchen ist legitim, doch sollte man damit nicht zu viel Zeit verbrauchen,
    sonst zieht das Leben an einem vorbei :urlaub

  • Da gibt's leider nur so ca. Angaben ^^


    Der Boden sind 2 Packen Löffelbisquit klein geschreddert bzw geklopft, mit nem Viertel pack flüssiger Butter vermischt und in ne 26er Rundform gepresst.


    Die Creme besteht aus 600g Philadelphia Frischkäse vollfett und 1EL Zitronensaft. 1 Pck Waldmeister-Wackelpudding mit der Menge Zucker aus der Packungsanleitung in 125ml Weißwein erhitzen und auflösen, nicht kochen. Erkalten lassen und unter die Philadelphia-Masse rühren. 3 Becher Sahne steif schlagen und auch noch unterheben, auf dem Boden verteilen und minimum 6 Stunden kalt stellen.


    Deko nach belieben

    Liebe ist, wenn beide vom Waldspaziergang zurück kommen.

  • Leckeres Rezept 😋 und sieht super aus!!!... ist ähnlich wie die klassische Philatorte, gell?

    Für hartgesottene Diabetiker: Den Zucker im Wackel-pudding ersetze ich immer durch Süßstoff - geht auch 😉

  • Uh, kann sein dass das die selbe ist wie die Philadelphia-Torte. Die waren in den 90ern ja total modern, und da ich die damals als Kind total super fand war das immer die Wackelpudding-Torte :bigg

    Liebe ist, wenn beide vom Waldspaziergang zurück kommen.

  • Leckeres Rezept 😋 und sieht super aus!!!... ist ähnlich wie die klassische Philatorte, gell?

    Für hartgesottene Diabetiker: Den Zucker im Wackel-pudding ersetze ich immer durch Süßstoff - geht auch 😉

    Ich nehme zum Backen gerne Xucker light. (Erythrit)

  • Wer hat gesagt das die Diabetiker sind mit lecker essen begrenzt.

    Hmmm. .lecker.

    Ich will auch. .

    "Mama Hilfe ich will essen ":evil:

    "Wo ist mein Sch..SS insulin ":bigg:toast:essen:

  • Jetzt gibt's Abendbrot

    Lecker Harzer Käse und Frühstücksfleisch auf Weißbrot mit Schmalz und lecker Presskopf sowie eingelegtess Kraut und Blumenkohl aus Ungarn


  • kann sein dass das die selbe ist wie die Philadelphia-Torte. Die waren in den 90ern ja total modern

    Ja, sie ist so ähnlich :) und die steht bei uns immer noch hoch im Kurs.... ich mache auch gerne eine Variante:

    Die Creme, so wie Du sie beschrieben hast, aber mit Götterspeise "Zitrone" - dabei unbedingt weniger Wasser nehmen als auf der Packung steht, sonst wird sie eventuell zu dünn... also ich nehme gerne den Saft einer halben Zitrone und fülle den mit Wasser bis auf 300 ml auf, dann noch Zitronenabrieb rein.... gibt eine gigantische Zitronencreme - die fülle ich in Gläser, ergibt dann Dessert im Glas und ich spare mir die KHs des Bodens - statt Zucker Süßstoff oder Xylith - Danke Ava :)- so ist es ein leckerer LC-Nachtisch.

    Ein paar Stunden in den Kühli und sie wird schön cremig-fest