Erfahrungen: t:slim x2

  • Hm, vielleicht sollte ich mich echt bei Facebook anmelden. Hab mich da ich glaub 20 Jahre? Auf jedenfall seit es gibt, Facebook gegen gesträubt.


    Wäre eine echte Erleichterung für Menschen die auch nicht unbedingt ein dexcom kompatibeles Handy haben

  • Hm, vielleicht sollte ich mich echt bei Facebook anmelden. Hab mich da ich glaub 20 Jahre? Auf jedenfall seit es gibt, Facebook gegen gesträubt.

    Bei mir ists genau das Gegenteil. War da früher sehr aktiv, aber hab jetzt seit einiger Zeit dort alles gelöscht und benutze es eigentlich nur noch für die Diabetes Gruppen.

    Vorteil ist dort halt, dass einfach viele Leute zusammenkommen.


    Wäre eine echte Erleichterung für Menschen die auch nicht unbedingt ein dexcom kompatibeles Handy haben

    Absolut, das hätte es eigentlich von Anfang an geben sollen.

  • Brander-Diab und natürlich auch an alle anderen
    Eine detaillierte Anleitung, etc. gibts auf der VitalAire Seite auch noch.

    Danke für die Info! Wo hast du das denn jetzt gefunden? Finde die Website ganz schön unübersichtlich...


    Ich bin mal gespannt, wie langwierig, bürokratisch und unnötig kompliziert das ganze Einweisungsverfahren am Ende abläuft. Bisher fand ich VitalAire leider an vielen Stellen einfach nur umständlich und bin da etwas pessimistisch. 🙄

  • Danke für die Info! Wo hast du das denn jetzt gefunden? Finde die Website ganz schön unübersichtlich...

    Es war dieses Dokument

    "Informationen zur Durchführung des Upgrades der t:slim X2 Insulinpumpe mit Basal-IQ Technologie auf die Control-IQ Technologie | VitalAire Diabetes"


    https://die-clevere-insulinpum…inpumpe-vitalaire_922.pdf

    Ist leider wirklich etwas unübersichtlich, weil es so viele Downloads mit dem Thema Control IQ dort gibt.

    Die Schritt für Schritt Anleitung ist diese hier:


    https://die-clevere-insulinpum…inpumpe-vitalaire_115.pdf

  • Brander-Diab und natürlich auch an alle anderen
    Eine detaillierte Anleitung, etc. gibts auf der VitalAire Seite auch noch.

    Mit vitalAire ist es wohl etwas verzwickt.
    Der Servicemitarbeiter hat etwas anderes gesagt.

    Ich habe per e-mail bei vitalAire angefragt, wie das mit der Einweisung geht, habe aber noch keine Antwort.


    Und die nicht ganz logisch aufgebaute Website von vitalAire macht es einem nicht gerade leicht.


    Hurra, ich habe jetzt die richtige site gefunden und habe eine Kurzerklärung zur Pumpe samt Contol-IQ:
    (https://die-clevere-insulinpum…trol-iq-vitalaire_983.pdf)

    Warum findet man mit der Suchfunktion das nicht!?!
    Weitere Links: https://die-clevere-insulinpum…inpumpe-vitalaire_115.pdf

    https://die-clevere-insulinpum…inpumpe-vitalaire_922.pdf


    Danke an IIll11 (#2.280)

    Die Links hatte ich noch nicht, wie die es schaffen ihre Suchfunktion so unbrauchbar anzubieten und die Beiträge so zu verstecken. Für mich ist das eigentlich ein "no go" und ich würde, wenn ich könnte, so eine Firma meiden - das kann eigentlich nicht gut gehen.


    Und wieder zum Inhalt der 3 Info-PDF von vitalAire.
    Ich glaube, ich habe Wege gefunden, die starren Einstellmöglichkeiten auszutricksen und ich spiele die Control-Funktionen mal auf.


    Wie ist das eigentlich, wenn einem die Pumpe aus der Hand fällt und auf die Fliesen im Bad knallt? Bekommt man dann eine Ersatzpumpe ohne Contol-IQ und hat wieder eine Pumpe mit Temporärer Basalrate?

    2 Mal editiert, zuletzt von Brander-Diab () aus folgendem Grund: Links nachgetragen

  • Was ist denn das schon wieder?


    In der Upgrade-Beschreibung (https://die-clevere-insulinpum…inpumpe-vitalaire_115.pdf) zum Contollieren (Controll-IQ) habe ich das hier entdeckt:

    Habt ihr eine USB-C-Stecker an eurer t:slim?


    Ich habe noch den alten (trapezförmigen) Stecker und auch das passende Upload-Kabel.

    Die Tandem-Leute bestehen ja an mehreren Stellen auf die Verwendung des Original-Tandem-Kabel, hat das einen Grund?


    Nachtrag:

    Mit den unzähligen Warnungen in der Installationsanleitung und der Empfehlung, Pen mit Basalinsulin und Pen mit Bolusinsulin bereit zu halten, ist es wohl besser die Installation zu machen, wenn man seinen Doc erreichen kann und auch vitalAire Service erreichen kann (dafür habe ich 3 verschiedene Telefonnummer).

    Habe ihr immer die Pen-Insuline samt Pens daheim (bis das Insulin verfallen ist)???

  • Bekommt man dann eine Ersatzpumpe ohne Contol-IQ und hat wieder eine Pumpe mit Temporärer Basalrate?

    Ich gehe davon aus, dass alle neuen Pumpen automatisch Control IQ haben.

    Mich würde auch mal interessieren, ob die "neuen" Pumpen den gleichen Preis haben, wie unsere Basal IQ Pumpen.


    Falls ja, ist es eigentlich eine Frechheit, für das Update nochmal Geld zu verlangen.

  • Habt ihr eine USB-C-Stecker an eurer t:slim?

    Vielleicht hat der VitalAire Praktikant da einen kleinen Schreibfehler eingebaut :D

    Das normale Kabel, welches bei der Pumpe mitgeliefert wurde sollte passen.


    Habe ihr immer die Pen-Insuline samt Pens daheim (bis das Insulin verfallen ist)???

    Ich ziehe meine Reservoire mit Penfill Ampullen auf, also Novorapid als Pen Ampullen, nen NovoPen und 20 Nadeln hierfür (seit 6 Jahren unbenutzt) habe ich quasi immer daheim.

    Es wird am besten sein, das Update auch so zu legen, dass man danach alles wechselt, da das Reservoir ja währenddessen auch raus muss.

  • Ich gehe davon aus, dass alle neuen Pumpen automatisch Control IQ haben.

    Mich würde auch mal interessieren, ob die "neuen" Pumpen den gleichen Preis haben, wie unsere Basal IQ Pumpen.


    Falls ja, ist es eigentlich eine Frechheit, für das Update nochmal Geld zu verlangen.


    Das ist wirklich eine gute Frage – aber würde mich leider nicht wundern.


    Wäre schön, wenn einer derjenigen, die die t:slim direkt mit Control-IQ bewilligt bekommen haben, mal den Betrag vom Hilfsmittel-Bescheid hier reinstellen könnten.


    Bei mir hatte die t:slim, nur mit Basal-IQ, bei der TK, 3.486 Euro gekostet.

    Einmal editiert, zuletzt von Jorgon ()

  • Ich meine das Update an sich ist kostenlos, es soll nur eine Verwaltungsgebühr anfallen, also sollte die t:slim X2 mit Control IQ nicht mehr kosten als mit Basal IQ davon gehe ich mal aus.

  • Meinst du "nur mit Basal-IQ"?


    Bei mir war die Basal-IQ-Pumpe samt Erstausstattung mit 4855,97€ zu haben.

    Oh man, ja klar. Ich meinte „nur mit Basal-IQ“. Habe es jetzt korrigiert.


    Darf man fragen, bei welcher Versicherung du bist? Privat, oder? Da sieht man, dass das Geld da echt lockerer sitzt...


    Ich meine das Update an sich ist kostenlos, es soll nur eine Verwaltungsgebühr anfallen, also sollte die t:slim X2 mit Control IQ nicht mehr kosten als mit Basal IQ davon gehe ich mal aus.

    Woher hast du denn die Info? Würde mich echt wundern – wozu haben die denn sonst mit den Krankenkassen über die Kostenübernahme verhandelt?

    Es sei denn, die „Verwaltungsgebühr“ liegt bei 300-500 Euro. 🤣 Wobei das dann ja einfach nur eine versteckte Upgrade-Gebühr wäre.


    Naja, wozu das Rätselraten: Müssten wir, da es sich bei dem Upgrade ja um ein „Hilfsmittel“ handelt, nicht eh einen Bescheid über die abgerechneten Kosten bekommen?

    Einmal editiert, zuletzt von Jorgon ()

  • Darf man fragen, bei welcher Versicherung du bist? Privat, oder? Da sieht man, dass das Geld da echt lockerer sitzt...

    Bei mir selber sitzt das Geld nicht locker, ich bin zwangsweise privatversichert mit Beihilfe. Aber letztendlich bezahle ich ja die Versicherungsprämie und das ist nicht wenig, die könnte niedriger sein, wenn deine Preise gelten würden.


    Der von mir angegebene Preis war mit der Grundausstattung, also mit Katheter und mit Reservoirs.
    Die Pumpe allein hat 3.761,90€ zuzüglich 263,33€ MWSt gekostet. Die erste Grundausstattung Kath/Res 698,10€ zuzüglich 132,64€ MWSt


    Das ist trotzdem etliches mehr als bei der ges. KK.


    Ich bleibe allerdings auch auf meiner Zuzahlung sitzen, ich bekomme auch nicht alles erstattet.

  • Bei mir selber sitzt das Geld nicht locker (...)

    Das wollte ich damit auch echt nicht sagen oder andeuten, woher sollte ich das auch wissen. Sorry, wenn das so rübergekommen ist.


    Mir ging es darum, dass man als Privatversicherter ja tatsächlich ein bisschen aufpassen muss, nicht wie der sprichwörtliche „Goldesel“ gemolken zu werden. 😉


    Wenn mich nicht alles täuscht / ich das richtig erinnere, war in meinem Startpaket auch eine Katheterpackung und eine Reservoirpackung enthalten. Aber da bin ich echt nicht mehr sicher, vor allem, ob das nicht doch über die Jahrespauschale lief.

  • Wenn mich nicht alles täuscht / ich das richtig erinnere, war in meinem Startpaket auch eine Katheterpackung und eine Reservoirpackung erhalten. Aber da bin ich echt nicht mehr sicher, vor allem, ob das nicht doch über die Jahrespauschale lief.

    Ich habe damals nur meine 3 Packungen Katheter und 3 Packungen Reservoire bekommen, so wie es auf meinem Rezept damals stand.
    Dieses wurde dann automatisch in eine Jahresverordung umgewandelt und ich konnte ab dann immer bestellen wann ich wollte.


    Ende September läuft der Zeitraum ab und nächste Woche werde ich das Rezept für die neue Jahresverordnung bei VitalAire einreichen - hoffentlich klappt das wieder genau so gut.

  • Das wollte ich damit auch echt nicht sagen oder andeuten, woher sollte ich das auch wissen. Sorry, wenn das so rübergekommen ist.

    Deine Anmerkungen habe ich schon richtig verstanden und du hattest es nicht auf mich bezogen.


    Aber viele Leute meinen, Privatversicherte müssten Geld haben und ein höheres Einkommen haben. Das ist eben nicht so, darum meine "Gegenrede".


    Man hat mit den Rechnungen und Bezahlung der Forderungen und Abwehr unberechtigter Forderungen mancher Ärzte (3,5facher Satz der gesetzlichen KK, geht doch nicht) viel zu tun und erheblichen Aufwand. Wie das mal wird, wenn man länger im Krankenhaus oder im Pflegeheim ist? Keine Ahnung. Jedenfalls muss man inzwischen bei meiner KK fit am Smartphone sein und Onlinebanking beherrschen.

  • (3,5facher Satz der gesetzlichen KK, geht doch nicht)

    Das 3,5fach bezieht sich nicht auf das, was die gesetzliche Krankenkasse nach EBM zahlt, sondern auf den Basissatz der GOÄ. Da diese seit 1982 nicht angepasst wurde (entsprechend sind die Preise auch nicht angepasst worden!) wird über die Faktoren gearbeitet. 2,3 ist der Faktor für normale Schwierigkeit/Komplexität, bis 3,5fach ist für höhere Komplexität vorgesehen.


    Aktuell sieht's ja aber eh nach RRG im Bund aus, dann wird die Bürgerversicherung kommen und auch die Beamten (die aktuell gut 90% aller PKV-Patienten und meistens die fordernsten und anstrengsten unter diesen) werden dann dort eingegliedert.

    Dann wird entweder auch die Vergütung der GKV angehoben oder es gibt in 5-10 Jahren praktisch keine Ärzte mehr in Deutschland. ;-)

  • Ohoh, das rote Schreckgespenst geht um.


    Ich gehe davon aus, ich werde zu meinen Lebzeiten leider keine Bürgerversicherung mehr erleben, auch unter der unwahrscheinlichen Rot-Rot-Grün-Koalition nicht. 😉

  • 2,3 ist der Faktor für normale Schwierigkeit/Komplexität, bis 3,5fach ist für höhere Komplexität vorgesehen.

    Ich gebe ja zu, dass ich mich mit den Abrechnungen der Ärzte mit den gesetzlichen KK nicht auskenne. Aber 3,5fach hatte ich schon öfter, die Begründung ist ja einfach. Wegen unseres DM1 gibt es viele Begründungen. Man kann sich nicht Vorstellungen, was da alles "schwierig" ist. Aber ich sagte ja, man kann sich ja "wehren" und mit den Ärzten reden. Aber auch bei 2,3fach bekomme ich nicht alles von der PrivatKK samt Beihilfe erstattet.

  • Jetzt will ich endlich mal die nützlichen Links zur VitalAire Homepage hier reinsetzen.


    Die Homepage ist ja nun nicht gerade einfach aufgebaut und die Suchfunktion bringt oft auch kein Ergebnis.

    Der VitalAire-Service hat daher diesen Link mitgeteilt:

    https://die-clevere-insulinpumpe.de/downloads

    Da sind alle PDF drin, auch die zum Control-IQ


    Und hier ist die Gebrauchsanleitung der t:slim mit Control-IQ in Deutsch:

    https://die-clevere-insulinpum…inpumpe-vitalaire_275.pdf