Erfahrungen: Medtronic 640G

  • Sämtliche Insulinfaktoren und Basalraten musst du händisch in die neue eintragen. Soweit ist die Technik noch nicht dass man seine Daten von amerikanischen Servern zur eigenen Verwendung wieder holen kann über Carelink. Man füttert zwar eine Cloud, aber die nützt dir nur zum anschauen was.


    Geräte wie Transmitter kanns du neu verbinden, den aktuell laufenden Sensor einfach neu starten dann. Vielleicht haste ein paar Tage Bonus dadurch 😉


  • Sämtliche Insulinfaktoren und Basalraten musst du händisch in die neue eintragen. Soweit ist die Technik noch nicht dass man seine Daten von amerikanischen Servern zur eigenen Verwendung wieder holen kann über Carelink. Man füttert zwar eine Cloud, aber die nützt dir nur zum anschauen was.


    Geräte wie Transmitter kanns du neu verbinden, den aktuell laufenden Sensor einfach neu starten dann. Vielleicht haste ein paar Tage Bonus dadurch 😉

    Kann ich immernoch nicht nachvollziehen, wieso man die Pumpe nicht einfach synchronisieren kann?

  • Weil Medtronic das nicht will!!!


    Aus deren Sicht sind das auch nicht DEINE Einstellungen und DEINE Blutzuckerwerte, sondern IHRE Daten (Gold des 21. Jahrhunderts). Du darfst dich freuen, dass SIE dir die Daten sogar in Form von nicht weiterverwendbaren PDF Dateien zur Verfügung stellen.


    Bei den sogenannten alten oder Originalberichten in Carelink Personal ist es so, dass Medtronic die ja schon abgekündigt hat. Willkürlich wird festgelegt, wer noch mit der aussterbenden Technik "Java Upload im Browser" seine Pumpe ausliest "darf" die Originalberichte noch herunterladen, wer den neueren Uploader verwendet, bekommt sie nur noch leer, ohne seine Daten ausgeliefert,

    Einmal editiert, zuletzt von Cindbar ()

  • man konnte bei der Cozmo sogar die Daten in eine andere Pumpe übertragen..........Medtronic will das offensichtlich nichtt.


    - Ich nutze bisher nicht Carelink, sollte man das? Der Doc liest immer aus der Pumpe aus, nicht online. Sollte ich heute nochmal schnell beim Doc auslesen lassen?

    ganz ehrlich - warum nutzt du dann das CGM? Wenn man selbst die Pumpe nie ausliest und dies nur beim Arzt geschieht............wie soll man dann seine Basalraten etc. optimieren? Das muss man selbst können - nur bei Problemen frage ich in der Praxis nach!

    cd63

  • Ich habe mich beim Austausch dumm gestellt und die Hotline zur Unterstützung angerufen. Die neue Pumpe muß ja erstmal mit dem Sensor verbunden werden. Das Anmelden war einfach, allerdings müßte ich den laufenden Sensor entfernen, da die Pumpe es irgendwie nicht gecheckt hat. Der Sensor wurde mir ersetzt.


    Ich finde die Leute sind immer sehr hilfsbereit und großzügig.


    Was mich echt wundert, man kann die ganzen Einstellungen nicht übertragen und muß alle von Hand eingeben. Bei unseren Handys geht das ratzfatz mit allem was da so abgespeichert ist. Vielleicht findet sich dafür auch irgendwann eine Lösung.

    Stay cool and carry on gardening !

  • Ja, so ist das.


    Ich habe innerhalb des ersten Dreivierteljahres 3 Pumpen benötigt (ein Lob auf die Technik von Medtronic, ich brauche die UZ-Abschaltung aber die gibt es jetzt auch beim Chinesen - Medtrum). Ich habe nach Rücksprache mit dem Service immer alle Daten neu in die Ersatzpumpe eingegeben und dabei gleich einiges angepasst. Die Basalrate geht schön leicht anzupassen, da man ja beim CareLink Pro und beim neuen CareLink Personal in den Berichten die schönen Kurven über den Tagesverlauf hat und dann gut die Basalrate absenken oder erhöhen kann.


    Das Auslesen der Pumpe über ein BZ-Messgerät hat aber so seine Tücken.

    Ich wollte mein CareLink Pro beim Diabetologen testen, weil es bei meinem PC die Pumpe nicht direkt auslesen will.

    Beim Diabetologen ging es auch erst nicht: Ursache, ich hatte meine Pumpe am Vortag über mein Konto beim Medtronic-Server ausgelesen, dann mit CareLink Pro synchronisiert und bin dann zum Doc. Als wir beim Doc nur den einen aktuellen letzten Tag aus der Pumpe auslesen wollten (und nicht die letzten 2 Wochen) ging es. Fazit, wer seine Pumpendaten auf das Konto CareLink Personal hoch lädt, bekommt sie in der Pumpe gelöscht. Falls da etwas schief geht, sind die Daten jedenfalls für den Normalnutzer weg. Wenn man Glück hat, kann man die Daten mit dem CareLink Pro synchronisieren.


    Aber das CareLink Pro soll ja ab Mail nicht mehr funktionieren und kostet jetzt noch im Medtronic Versand ca. 250 EUR.


    Die alten Berichte aus der Zeit mit dem Java-Hochladen sind leer (keine Daten). Die Berichte aus dem Upload mit dem Uploadprogrämmchen stimmen mit den CareLink Pro Berichten überein. CareLink Pro gibt allerdings noch Hinweise für unerfahrene Docs, etwas so: "Sie sollten den Patienten darauf hinweisen, ..." Manches ist total irrsinnig, da soll man z.B. bei niedrigen Werten auch vor einer Mahlzeit keinen Bolus abgeben. Wahrscheinlich sind diese Programmierer alle keine Diabetiker und viele Diabetologen eben auch nicht.


    Ich werde solange ich noch keine Patch-Pumpe von Medtrum habe Medtronic trotz umständliche Handhabung und weiteren technische Unzulänglichkeiten nutzen.


    Ich liebe es, wenn mich ein unsinniger Alarm nachts aus dem Schlaf reisst (ich habe nur Vibrieren eingestellt) um mir zu sagen, dass ich noch 20 Einheiten im Reservoir habe.

    Oder wenn ich wegen Unterzucker geweckt werde, den ich allerdings nicht glaube und dann nach der blutigen Messung Kalibrieren möchte, um das CGM wieder auf Kurs zu bringen, die Kalibrierung verweigert wird. Der Medtronic-Service meinte am nächsten Tag, das sei so richtig - Danke. Es ist auch Super, wenn auf dem Display steht, der Sensor hält noch 1 Tag aber gleichzeitig das CGM abgeschaltet wird, wegen "Sensorende".


    So, das war jetzt einige Themen gleichzeitig, wer mehr wissen möchte, bitte ungeniert melden.

  • das Carlink pro kann doch nur verwendet werden, wenn man die Verbindung des BZ-Messgerätes von der Pumpe trennt...!!!??? Das hat mich so genervt, dass ich es deshalb nicht verwende. Ich lese mit Carelink aus, wohl wissend, dass ich meine Daten nicht alleine ansehe, sondern Medtronic darauf nach Zustimmung der Nutzung Zugriff hat....wandle die pdf-CGM-Daten in Worddateien um, um sie für mich logisch sichtbar mit Basalraten darzustellen und irgendwelche Wichtigkeiten festzuhalten... das schafft bisher kein anderes Programm in der Form, wie es mir wichtig ist!

    cd63

  • Fazit, wer seine Pumpendaten auf das Konto CareLink Personal hoch lädt, bekommt sie in der Pumpe gelöscht. Falls da etwas schief geht, sind die Daten jedenfalls für den Normalnutzer weg.

    Wie du das meinst, verstehe ich nicht.

    Ich lade meine Daten regelmäßig im Carelink-Personal hoch und mir ist da noch nichts gelöscht worden.


    LG

    zuckerstück

  • Wir sind hier mehre Typ 1er mit Medtronic Pumpen sowohl 522, Veo als auch 640g bei keiner Pumpe sind Werte abhanden gekommen. Wir nutzen auch Carelink Personal als auch Carelink Pro. Ich nutze auch unterschiedliche Accounts, da auf dem US Server andere Berichte liegen und dort geht der CSV Export.


    Ich selber nutze seit einiger Zeit Nightscout/Nightscout Reporter und Tidepool, diese gefallen einem besser, wie die in die Jahre gekommenen Berichte von Medtronic.

    █══════████████████────────
    puɐʇsɟdoʞ uǝuıǝ ǝpɐɹǝƃ ʇɥɔɐɯ 'uuɐʞ uǝsǝl sɐp ɹǝʍ シ

  • man konnte bei der Cozmo sogar die Daten in eine andere Pumpe übertragen..........Medtronic will das offensichtlich nichtt.


    - Ich nutze bisher nicht Carelink, sollte man das? Der Doc liest immer aus der Pumpe aus, nicht online. Sollte ich heute nochmal schnell beim Doc auslesen lassen?

    cd63

    Ging das nicht über eine Infrarotschnittstelle? An der konnte man auch ein Bz-Messgerät anschließen, was auf dem deutschen Markt keine Zulassung hatte. Es kostete damals glaube ich ca. 60 DM. Das waren noch Zeiten.

    Heiner

  • Ging das nicht über eine Infrarotschnittstelle? An der konnte man auch ein Bz-Messgerät anschließen, was auf dem deutschen Markt keine Zulassung hatte. Es kostete damals glaube ich ca. 60 DM. Das waren noch Zeiten.

    eine Infrarotschnittstelle war es - ohne BZ-Messgerät! Man konnte die Pumpe auslesen und damit eine neue Pumpe bestücken...., mich hat es nichts gekostet, war bei der Cozmo dabei. Diese Pumpe war wirklich klasse, da konnte man sehr viel mehr als mit den Medtronicpumpen.

    Smith medical verlor einen Prozess gegen Medtronic und aus war es damit mit der Cozmo!

    cd63

  • das Carlink pro kann doch nur verwendet werden, wenn man die Verbindung des BZ-Messgerätes von der Pumpe trennt...!!!??? Das hat mich so genervt, dass ich es deshalb nicht verwende. Ich lese mit Carelink aus, wohl wissend, dass ich meine Daten nicht alleine ansehe, sondern Medtronic darauf nach Zustimmung der Nutzung Zugriff hat....wandle die pdf-CGM-Daten in Worddateien um, um sie für mich logisch sichtbar mit Basalraten darzustellen und irgendwelche Wichtigkeiten festzuhalten... das schafft bisher kein anderes Programm in der Form, wie es mir wichtig ist!

    cd63

    Jetzt kommen die erwarteten weitergehenden Erklärungen jeweils beim Beitrag:

    Es gibt ja 2 verschiedene CareLink-Programme. Das CareLink-Pro ist für den Doc und der braucht ein Messgerät, das nicht in der Pumpe angemeldet ist (das Gerät der Praxis).

    Das CareLink-Personal verwendet der Diabetiker daheim und dieses Messgerät ist und bleibt in der Pumpe angemeldet. Es sind eben 2 verschiedene Programme.


  • Ja, die Diabetesberaterin in der Praxis war genauso überrascht wie ich. Wenn man die Pumpe über das CareLink-Personal ausliest (z.B. am eigenen PC) werden die Pumpendaten zwar übertragen und auf seinem persönlichen Konto gespeichert aber danach kann man sie in der Diabetespraxis nicht mehr mittels CareLink-Pro nochmals auslesen. Sie werden wohl in der Pumpe gelöscht).


    Für den Diabetologen gibt es aber die Hintertür: Das Konto des Diabetikers mit den CareLink-Pro in der Praxis synchronisieren. Dazu braucht man die Patientennummer bei Medtronic.


    Du sagst, bei dir ist noch nichts gelöscht worden, dann wollte dein Diabetologe/die Beraterin deine Pumpe wohl noch nie über einen längeren Meßzeitraum auslesen.

  • Dito. Wenn ich meine Daten über Carelink Personal auslese und hochlade wird nichts auf der Minimed 640 G gelöscht.


    VG Stefan

    Wie hast du das festgestellt?
    Solange du nur CareLink-Personal verwendest, merkst du das nicht. Gehe mal in die Praxis zur Diabetesberaterin und lass da deine Daten direkt in ihren PC einlesen - ohne Einloggen in das Personalkonto. (siehe auch vorherige Erklärung)

  • Hmm,

    ich kann mit Sicherheit sagen, dass bei mir die gleichen Daten innerhalb weniger Tage sowohl von mir zuhause als auch in der Praxis ausgelesen wurden... allerdings beide Male mit der Pro Version...

    Zusätzlich lese ich kontinuierlich mit dem 600GUploader aus.


    Wenn die Daten aus der Pumpe gelöscht worden wären, könnte man sie auch im Pumpenspeicher nicht mehr ansehen.


    Evtl. werden aber (neuerdings?) die Daten in der Pumpe als bereits ausgelesen markiert, wenn man sie mit Personal ausliest - Nicht schön, aber wenn ich meine Daten eh schon an Medtronic "verschenkt" habe, kann ich erst Recht meinem Doc erlauben, sie vom Medtronic-Server zu holen. Außerdem lassen sich so einfach Dateninkonsistenzen vermeiden.


    Ab Mai sollen die Ärzte sie ja schließlich auch da hochladen... was ich persönlich garantiert nicht zulassen werde!

    4 Mal editiert, zuletzt von heikeov () aus folgendem Grund: Ergänzung

  • Dito. Wenn ich meine Daten über Carelink Personal auslese und hochlade wird nichts auf der Minimed 640 G gelöscht.


    VG Stefan

    Wie hast du das festgestellt?


    Ich habe meine Daten (4w) an einem Montag bei mir Zuhause ausgelesen und am darauffolgenden Mittwoch konnte meine Praxis die Daten immer noch auslesen.


    VG Stefan

  • Ab Mai sollen die Ärzte sie ja schließlich auch da hochladen... was ich persönlich garantiert nicht zulassen werde!

    davon habe ich Hinterwäldler noch nicht mitbekommen - ist das tatsächlich so??


    noch zum Carelink Personal:

    wenn das in der Praxis ausgelesen wird, müsste der Pat. ja sein Passwort etc. an die Praxis geben - kann mir gut vorstellen, dass die Praxis nicht einfach reinkommt. Wenn dies dann geschehen wäre, sehe ich immer noch keinen Grund, dass die Daten komplett weg sind. Kürzlich habe ich meine Daten allerdings auch gelöscht, weil ich am 30.03. zur Uhrzeitumstellung vergessen hatte, das Datum zu ändern - es hätte gerade der 31.03. begonnen - der fehlt, weil ich es erst am 01.04 gemerkt habe.....! Kleiner Aprilscherz!

    cd63