CGM Verfahren

  • Hallo zusammen,



    ich wollte schon lange ein derartiges Thema starten um allen die Möglichkeit zu geben einen Überblick über die notwendigen Unterlagen und die Gemeinheiten beim Antragsverfahren zu bekommen.


    Ich fände es super wenn wir folgende Daten von genehmigten CGM Anträgen sammeln könnten:


    - Krankenkasse: TK/AOK etc.


    - Bundesland: BY/BW/HH etc.


    - Mit oder ohne MDK: mit/ohne


    - Schwanger: ja/nein


    - Welche Unterlagen wurden benötigt: Tagebücher/Gutachten/Verordnung


    - Dauer von Antrag bis Genehmigung: 1 Monat / 2 Jahre etc.


    - Welches CGM wurde beantragt und bewilligt: Enlite bliblablub Dexcom usw.



    Nicht jeder ist gewillt diese Angaben zu machen (das kann ich verstehen), aber für all diejenigen die sich doch dazu entscheiden, die Daten sind bis zu diesen grad komplett anonym daher kann euch niemand einen Strick draus drehen wenn ihr hier die Informationen mit dem Forum teilt.


    Damit hätten alle die noch kein CGM beantragt haben die Chance ihren Antrag noch schneller durchzubekommen.



    Ich danke allen die an diesem Thema mitwirken.



    Gruß


    Claxton



    P.S. mein Antrag ist noch nicht durch!

  • Denke auch dass die ganzen Infos den Rahmen einer Umfrage sprengen würde.. :S


    Ich mach mal den Anfang :)


    Kasse ist DAK,
    Bundesland NRW,
    MDK war unbeteiligt,
    Schwanger ja,
    Unterlagen nur eine Verordnung vom Arzt über das CGM,
    Dauer war etwa 4 Tage (bis es geliefert wurde dauerte 1 Woche nach Verordnung),
    System war das Enlite (passend zur Pumpe halt)

  • Ich folge:


    - Krankenkasse:
    TK


    - Bundesland:
    Brandenburg- TK Hilfsmittelzentrum in Duisburg


    - Mit oder ohne MDK:
    mit MDK, MDK in Berlin


    - Schwanger:
    nein


    - Welche Unterlagen wurden benötigt:
    Tagebücher/Gutachten/Verordnung


    - Dauer von Antrag bis Genehmigung:
    2014, 5 Monate bis zur befristeten 1 Genehmigung, danach 1 weitere befristete Genehmigung. Ab Nov. 2015 unbefristet, Unbefristung im Januar 2016 aufgehoben. Nach Klage weiter Gewährung.
    Seit Bekanntmachung im Bundesanzeiger wieder unbefristete Kostenübernahme.


    - Welches CGM wurde beantragt und bewilligt:
    Enlite



    Das war ein langer Kampf. Was sich wieder gezeigt hat ist, man darf nicht Aufgeben. Als die unbefristete Kostenübernahme innerhalb von nur 14 Tagen zurückgenommen worden ist, habe ich bei der TK eine Vorstandsbeschwerde eingereicht, dann kam auf einmal wieder Bewegung in den Vorgang, ich habe die Sensoren wieder für weitere 3 Monate erhalten.. Als auch dann dieses nicht mehr half, habe ich eine Rechtsanwältin beauftragt. Diese hat eine Kurzklageschrift augesetzt, innerhalb eines Monats hat die TK dann wieder die Kosten übernommen.


    Auch wichtig: immer wieder den Sachbearbeiter von der Notwendigkeit überzeugen, mündlich und schriftlich, sie mit Dokumentationen überhäufen. Bei mir konnten sie dann gar nicht mehr anders entscheiden.

  • Bei mir sah es folgendermaßen aus:


    - Krankenkasse: BKK Gildemeister Seidensticker


    - Bundesland: Hessen


    - Mit oder ohne MDK: mit


    - Schwanger:nein


    - Welche Unterlagen wurden benötigt: Tagebücher/Gutachten/Verordnung, ja alles


    - Dauer von Antrag bis Genehmigung: 2 Monate


    - Welches CGM wurde beantragt und bewilligt: Elite passend zur Pumpe




    Viel Glück allen die noch auf eine positive Antwort hoffen!

  • - Krankenkasse: BKK


    - Bundesland: Bayern


    - Mit oder ohne MDK: ohne


    - Schwanger: nein


    - Welche Unterlagen wurden benötigt: Gutachten, Verordnung


    - Dauer von Antrag bis Genehmigung: 10 Tage


    - Welches CGM wurde beantragt und bewilligt: Dexcom G4

  • - Krankenkasse: Barmer GEK




    - Bundesland: Hessen




    - Mit oder ohne MDK: mit




    - Schwanger: nur ein bißchen [Blockierte Grafik: http://smiles.kolobok.us/icq/biggrin.gif]




    - Welche Unterlagen wurden benötigt: Tagebücher/ärztl. Gutachten/Verordnung




    - Dauer von Antrag bis Genehmigung: Halbes Jahr (?)




    - Welches CGM wurde beantragt und bewilligt: Dexcom G5 :whistling:

    "Was mich nicht umbringt, macht mich stärker." (Nietzsche)

  • - Krankenkasse: TK


    - Bundesland: Hessen


    - Mit oder ohne MDK: MDK Hessen


    - Schwanger: nein


    - Welche Unterlagen wurden benötigt: Gutachten, Verordnung, Tagebücher


    - Dauer von Antrag bis Genehmigung: ca. 3 Monate


    - Welches CGM wurde beantragt und bewilligt: Dexcom G5

  • Hallo zusammen, wir haben aktuell 2 gleiche fälle vorliegen, da mein kleiner auch Typ 1 vor kurzem bekommen hat.




    Mein CGM ist noch offen, Gutachten wurde nachgereicht, Folgepumpe wurde ohne Probleme bewilligt.




    Aber Gabriel seins ist durch. Er ist fast 5 und wir haben die 640G und Enlite CGM beantragt.



    - Krankenkasse: SBK Siemens Betriebskrankenkasse


    - Bundesland: Baden Württemberg


    - Mit oder ohne MDK: mit


    - Schwanger: nein


    - Welche Unterlagen wurden benötigt: Gutachten/Verordnung


    - Dauer von Antrag bis Genehmigung: 11 Tage, nachdem der Antrag vom Krankenhaus bei der Kasse nicht eingegangen war, und wir es nachgereicht haben. Pumpe unbefristet, CGM erstmal für 12 Monate genehmigt.


    - Welches CGM wurde beantragt und bewilligt: Enlite passend zur Pumpe 640G

  • Mein CGM Genehmigungsverfahren sah folgendermaßen aus:


    - Krankenkasse: Techniker Krankenkasse
    - Bundesland: Nordrheinwestfalen
    - Mit oder ohne MDK: ohne
    - Schwanger: Nein
    - Welche Unterlagen wurden gefordert: 2 Verordnungen und ein ärztliches Kurzgutachten
    - Dauer von Antrag bis zur Genehmigung: 8 Tage
    - Welches CGM wurde verordnet?: Medtronic Minimed 640G Start-Set mit Enlite Sensoren.
    - Befristung der Genehmigung: Ja, ist aber Verordnungsabhängig, ist trotzdem eine Dauerverordnung
    da Sensoren nur über ein Jahr rezeptiert werden dürfen/können.
    - Begleiterkrankungen/Folgeerkrankungen wegen Diabetes: Ja, Zöliakie, Fructoseintoleranz, Diabetische autonome Neuropathie, Hypoglykämiewahrnemungsstörung

  • Mein CGM Genehmigungsverfahren sah folgendermaßen aus:[/b]


    - Krankenkasse: IKK Classic
    - Bundesland: Nordrheinwestfalen
    - Mit oder ohne MDK: mit
    - Schwanger: Nein
    - Welche Unterlagen wurden gefordert: Rezept
    - Dauer von Antrag bis zur Genehmigung: 21 Tage
    - Welches CGM wurde verordnet?: Dexcom G4
    - Befristung der Genehmigung: Ja, ist aber Verordnungsabhängig, ist trotzdem eine Dauerverordnung
    da Sensoren nur über ein Jahr rezeptiert werden dürfen/können.
    - Begleiterkrankungen/Folgeerkrankungen wegen Diabetes[/b] Hypoglykämiewahrnemungsstörung und ein Beruf wo das nicht von Vorteil ist.

  • Yeah... Meins ist auch durch :laub


    Mein CGM Genehmigungsverfahren sah folgendermaßen aus:


    - Krankenkasse: SBK
    - Bundesland:Baden Württemberg
    - Mit oder ohne MDK: mit MDK
    - Schwanger: Nein
    - Welche Unterlagen wurden gefordert: Rezept und Gutachten
    - Dauer von Antrag bis zur Genehmigung: 4 Tage nach Widerspruch und Einreichung Gutachten
    - Welches CGM wurde verordnet?: Passend zur Pumpe --> Enlite
    - Befristung der Genehmigung: Ja, 12 Monate
    - Begleiterkrankungen/Folgeerkrankungen wegen Diabetes: 32 Jahre Diabetes Typ1. Hypoglykämiewahrnehmungsstörung


    Na also geht doch :)

  • Yeah... Meins ist auch durch


    Glückwunsch! Tagebuch BZ brauchtest Du nicht einreichen?


    Meine Bewilligung habe ich Freitag telefonisch bei der KK angefordert. Die habe ich nämlich noch nicht.

    "Was mich nicht umbringt, macht mich stärker." (Nietzsche)


  • Glückwunsch! Tagebuch BZ brauchtest Du nicht einreichen?


    Meine Bewilligung habe ich Freitag telefonisch bei der KK angefordert. Die habe ich nämlich noch nicht.

    Hallo Oktober. Nein keine Tagebücher. Da hätten die sich aber einen Wolf geschaut wenn Sie die angefordert hätten :D


    Ein perfektes 10 Monate 24h in 15min Takt Libre Buch... Von 30-500 alles dabei. :ball
    Aber wollten Sie nicht. Das Gutachten war gut und absolut einleuchtend und klar dargestellt.
    Nach mehr als 30Jahren macht einem da keiner mehr was vor.
    Außer er hat eine längere Zeitspanne auf dem Buckel :rofl
    Und wenn das ein Sachbearbeiter des MDK oder der Kasse hätte würde der ohne zu überlegen durch winken.
    Pumpe und CGM sollte klar für jeden Diabetiker des es will/braucht übernommen werden.

  • Moin,


    gestern habe ich die schriftliche Bestätigung bekommen, dass meine KK die Kosten für das rtCGM übernimmt. Bekomme dann in den nächsten Tagen wohl ein Paket ;)


    Den formlosen Antrag hatte ich am 15.11. per Post eingereicht.



    - Krankenkasse: BKK Mobil Oil


    - Mit oder ohne MDK: ohne


    - Welche Unterlagen wurden benötigt: Gutachten/Verordnung


    - Dauer von Antrag bis Genehmigung: 1,5 Wochen


    - Welches CGM wurde beantragt und bewilligt: Dexcom G4