CGM Verfahren

  • Krankenkasse: KKH


    - Bundesland: Niedersachsen


    - Mit oder ohne MDK: mit


    - Schwanger: nein


    - Welche Unterlagen wurden benötigt: Rezept, telefonische Anforderung Gutachten des Arztes, habe ich verweigert, dann MDK

    - Dauer von Antrag bis Genehmigung: ~ 6 Wochen


    - Welches CGM wurde beantragt und bewilligt: Dexcom G6

    Wann eigentlich wurde aus Sex and Drugs and Rock and Roll


    Veganismus und Lactoseintoleranz und Helene Fischer???

  • Krankenkasse: TKK


    - Bundesland: BaWü


    - Mit oder ohne MDK: abgelehnt. Wurde nicht mal Gutachten des Arztes angefordert.


    - Schwanger: nein


    - Welche Unterlagen wurden benötigt: Sofortige Ablehnung des Arztrezeptes, Begründung "Therapieziel erreicht"

    - Dauer von Antrag bis Genehmigung: ~ 1 Woche


    - Welches CGM wurde beantragt: Dexcom G6

  • - Welche Unterlagen wurden benötigt: Rezept, telefonische Anforderung Gutachten des Arztes, habe ich verweigert, dann MDK

    haha..

    Das wahr gut.:rofl

    Kann man ,

    überhaupt verweigern :confused2

    Wie hast du geschafft dich zu weigern.

    Schreib was, ich bin neugierig :bigg:ren

  • - Krankenkasse: Barmer


    - Bundesland: NRW


    - Mit oder ohne MDK: mit


    - Schwanger: nein


    - Welche Unterlagen wurden benötigt: Tagebücher für mind. 4 Wochen (habe 3 Monate abgegeben) und vom Arzt eine Erläuterung


    - Dauer von Antrag bis Genehmigung: 4 Wochen


    - Welches CGM wurde beantragt und bewilligt: Dexcom G6 ohne Receiver


    Das Dexcom wurde mir direkt für 2 Jahre bewilligt (also bis Mitte 2021).

    Letzter Hb1ac lag bei 6.0, ist aber "verfälscht" durch stark schwankende Werte und vielen Unterzuckerungen (mit denen ich bisher aber keine Probleme hatte, auch wenn alle paar Monate mal was unter 30 bei ist). Arzt hat außerdem nächtliche Unterzuckerungen vermutet die ich nicht merke. Freestyle Libre geht aufgrund von Allergieproblemen nicht.

    Einmal editiert, zuletzt von newtag ()



  • Hört sich doch gut an, dann ändere mal fix die Einträge im Profil :nummer1:

  • - Krankenkasse: Barmer

    - Bundesland: NRW


    - Mit oder ohne MDK: mit

    - Schwanger: nein


    - Welche Unterlagen wurden benötigt: BZ-Tagebücher, Gutachten?, Verordnung?

    - Dauer von Antrag bis Genehmigung: ~13 Wochen von Erstantrag, ~6 Wochen vom Widerspruch


    - Welches CGM wurde beantragt und bewilligt: Enlite

    Beim Erstantrag sind keine BZ-Tagebücher beim MDK angekommen. Auch erst nach 4 Wochen wurde mir von der Diabetesberaterin mitgeteilt das BZ-Tagebücher notwendig sind. Sie meinte sie hätte sie verschickt.


    Woran ich aus mehreren Gründen berechtigte Zweifel habe. Schließlich Werte bei der KK eingereicht zur Weiterleitung an den MDK.

    Der Zynismus ist meine Rüstung, der Sarkasmus mein Schwert und die Ironie mein Schild.
    Und immer gerne respektlos :D


    Bayer Crop Science (Ex-Monsanto) sät und spritzt den Tod

    2 Mal editiert, zuletzt von House ()

  • Ich habe meine Ärztin angemailt und nach diesem Gutachten gefragt. Als Antwort kam, ich müsse bei ihr das Gutachten bezahlen, dass könne die KK gar nicht verlangen, dafür sei der MDK da, um das zu beurteilen. Außerdem sollte ich nicht telefonisch reagieren, da könne ich hinterher nichts beweisen. Ich habe das der KK dann per FAX mitgeteilt, dass ich nicht willens sei, ein Gutachten zu bezahlen, schließlich habe die Ärztin durch das Ausstellen des Rezeptes den Bedarf formuliert und das sie bitte den MDK anfragen sollen, wenn sie nicht selbst entscheiden mögen. ... und dann ging es eigentlich recht schnell. ;)

    Wann eigentlich wurde aus Sex and Drugs and Rock and Roll


    Veganismus und Lactoseintoleranz und Helene Fischer???

  • Habe heute die Ablehnung von der TK bekommen, mit der Option das Ganze durch den mdk prüfen zu lassen.

    Werde Widerspruch einlegen und dann mal sehen.

  • Habe heute die Ablehnung von der TK bekommen, mit der Option das Ganze durch den mdk prüfen zu lassen.

    Werde Widerspruch einlegen und dann mal sehen.

    die TKk holt doch den MDK ins Boot, oder!? Würde auch auf jeden Fall Widerspruch einlegen, damit die Widerspruchsfrist nicht verloren geht.

    Wenn dann der MDK Stellung nimmt und ablehnt, kannst du bestimmt nochmals widersprechen.

    Beim Widerspruch auf jeden Fall persönliche Gründe für ein CGM schildern!!!

    cd63

  • Letzte Woche Freitag hat meine Beraterin in der Praxis die Verordnung vom Dexcom G6 zur KK geschickt, in Erwartung längerer Entscheidungszeit gleich noch eine Verordnung für 5 Enlite-Sensoren, da ich sonst auf dem Trocknen sitze. Heute kam die Bewilligung für das G6, und gleichzeitig die Ablehnung der 5 Enlite-Sensoren. Der Wechsel von der 640G zur Dana RS hängt komischerweise noch in der Luft. Das ging wirklich schnell, die Dame die bei der KK meine „Nummer“ betreut ist wirklich sehr engagiert. Jetzt heisst es, schnellstmöglich Dexcom kontaktieren...


  • Hallo miteinander,


    - Krankenkasse: Techniker


    - Bundesland: Baden-Württemberg


    - Mit oder ohne MDK: ohne


    - Schwanger: nein


    - Welche Unterlagen wurden benötigt: Rezept und Verordnung, hat alles die Diabetesberaterin veranlasst

    - Dauer von Antrag bis Genehmigung: ca. 7 Tage:nummer1:

    - Welches CGM wurde beantragt und bewilligt: Dexcom G6


    Wundert mich noch immer, dass es so reibungslos lief. Ich hatte wirklich noch nieee Probleme mit der TK, ich freu mich:bigg

    Mein Diabetes verstehe ich manchmal so: zwei Goldfische wandern durch die Wüste. Einer war pink, der andere grün. Wie viel wiegt die Palme?:/:xD:

    Einmal editiert, zuletzt von Katey_ ()

  • Hallo ,


    - Krankenkasse: AOK


    - Bundesland: Bayern


    - Mit oder ohne MDK: mit


    - Schwanger: nein


    - Welche Unterlagen wurden benötigt: Rezept, 3 Monate Tagebuch, ärztliches Gutachten

    - Dauer von Antrag bis Genehmigung: 13 Wochen

    - Welches CGM wurde beantragt und bewilligt: Eversense XL


    Die Bewilligung ist für ein Jahr erfolgt, danach muss ich wieder ein Rezept einreichen.

  • @Jubi

    Herzliche Glückwünsche.

    Weihnachts und Geburtstag geschänk in einem .🤳😎


    Wie ist dir gegangen nur hast du einfach zeit gelassen oder muss du dich ärgern mit hin und her gelaufen. 👍😊

  • Naja, die Warterei zerrt schon an die Nerven. Vor allem, wenn die Kasse schreibt “bis zum 10.06. erhalten Sie von uns Bescheid“ --und man dann immer noch Wochen warten muss.


    Die Genehmigung ist auch “nur“ für 12 Monate. Danach wieder alles von vorn mit neuem Rezept.

    Aber immerhin hat es geklappt, nächste Woche geht's los!:sekt:

  • Habe zwar schon das G6 verschrieben gehabt, jedoch im ersten Schritt anfang des jahres nur für 6 Monate.


    Als ich jetzt das neue Rezept eingereicht habe, habe ich vorab kurz mit der KK gesprochen und mir wurde gesagt, dass ich das Rezept direkt für 24 Monate austellen lassen soll.


    Gesagt getan und innerhalb kürzester Zeit wurde mir das G6 für 24 Monate bewilligt! Sehr schön, dass die KK hier wohl auch in die Richtung der Pumpe gehen und CGM's langfristiger bewilligen und man nicht ständig Rezepte einholen und bewilligen lassen muss.

  • Bekomme am Montag mein Rezept fürs G6 :laub:urlaub Da ich aufs libre allergisch bin hoffe ich das die TK das so durchwinkt, habe gestern die letzte Quartals Lieferung vom Libre erhalten.

    Habe nun für 3 1/2 Monate noch Sensoren und will hoffen das ich in dieser Zeit das G6 genehmigt bekomme.