• Arakon


    also wenn sämtlich Versuche, die Spritzzeiten und Faktoren zu variieren, ins Nichts führen, dann wären die 16.00 Uhr doch eine wunderbare Gelegenheit für ein leckeres Stück Kuchen ;)... man sollte sich das Leben irgendwie schön machen :bigg

    Kann mich noch an die Anfänge meiner D-Karriere erinnern, als das Wort "Zwischenmahlzeit" ein absolutes MUSS waren...

  • Arakon, wie viel Stunden nach der Injektion kommt der Nachmittagscrash bei Dir?

    Mir fällt gerade auf, dass ich oft nachmittags im Verlauf absinke, allerdings hatte ich das bisher mit dem Mittagsbolus an Arbeitstagen in Verbindung gebracht.

    Es ist auch nicht zwingend jeden Tag gleich bei mir, nicht so, wie bei Dir. Aber wenn der Arzt das öfter beobachtet, würde mich jetzt mal interessieren, nach wie viel Stunden Tresiba so reinhauen könnte.

    Tresiba ist zurück! :thumbsup:

  • Bei mir 10-11 Stunden nach der Injektion (ich spritze morgens um 6).

    Lilimaus : Ist halt leider ungünstig, weil das immer mit meiner Fahrt nach Hause zusammenfällt.. also vollstopfen und raus auf die Autobahn.


    Letztes WE bin ich damit fast voll auf die Fresse gefallen, da hatte ich Sonntag nachmittag vergessen, dass der Crash kommt.. innerhalb weniger Minuten von stabilen 110 auf <60 abgerauscht, so ganz aus dem Nichts ist das richtig fies.

  • Ah gut, danke. Ich spritze gegen 7 Uhr und bei mir ist es eher vor 16:00 Uhr. Wird dann bei mir wohl nicht unbedingt mit Tresiba zusammenhängen.


    Ist aber wirklich blöd bei Dir. Abends spritzen und morgens dann zum Tal hin frühstücken passt auch nicht?

    Tresiba ist zurück! :thumbsup:

  • Stimmt, das geht gar nicht. :hmmz: Irgendwann will man abends ja auch zu Bett gehen, so dass noch später auch nicht in Frage kommt.

    Tresiba ist zurück! :thumbsup:

  • Exakt das. Und später spritzen ist morgens auch nicht gut drin, dann ist das Risiko noch höher, dass ich auf der Autobahn unterzuckere, oder ich müsste während des Kochens abends zufuttern.. das ist auch mehr als suboptimal.

  • innerhalb weniger Minuten von stabilen 110 auf <60 abgerauscht, so ganz aus dem Nichts ist das richtig fies.

    Du liebe Zeit - das klingt richtig gefährlich!

    Mal eine ganz schüchterne Frage: Vielleicht doch lieber wieder Levemir?

  • innerhalb weniger Minuten von stabilen 110 auf <60 abgerauscht, so ganz aus dem Nichts ist das richtig fies.

    Du liebe Zeit - das klingt richtig gefährlich!

    Mal eine ganz schüchterne Frage: Vielleicht doch lieber wieder Levemir?

    Oder eine Insulinpumpe?

    LG
    Schaf

  • Pumpe will ich nicht.

    Levemir hat auch seine Macken. Damit hatte ich 2x täglich ne massive Basallücke, das ist auch keine gute Option.

    Markus99 : 2x täglich hab ich schon gemacht, machte so gut wie keinen Unterschied.. natürlich jeweils nur die halbe Dosis.

    hakaru : Wäre evtl. nen Versuch wert, aber dann müsste ich auch die Dosis verdoppeln, oder?

  • Arakon

    Levemir mit meine Remisionfase geht noch. Abends hab ich tatsächlich lucke. Levemir spritz Ich nur wegen Ess-BE ,die besser geeignet ist als Tresiber.

    Tresiber ist meine Zukunft basal Insulin ,wenn ich schon fürs BE spritzen muss.

    Trotzdem danke fürs Info ;)

    Einmal editiert, zuletzt von Markus99 ()

  • Pumpe will ich nicht.

    Levemir hat auch seine Macken. Damit hatte ich 2x täglich ne massive Basallücke, das ist auch keine gute Option.

    Markus99 : 2x täglich hab ich schon gemacht, machte so gut wie keinen Unterschied.. natürlich jeweils nur die halbe Dosis.

    hakaru : Wäre evtl. nen Versuch wert, aber dann müsste ich auch die Dosis verdoppeln, oder?

    Ich würde nicht verdoppeln. Tresiba reicht ja tatsächlich über 40 Stunden und Deine Dosis ist ja auch nicht so gering.

    Hast Du mal in den Vortrag reingeguckt, den ich weiter vorn genannt hatte? Dort wurde so ein Schema vorgestellt, hauptsächlich genutzt bei Leuten, wo z. B. ein Angehöriger unregelmäßig zum Spritzen kommt. Also abwechselnd morgens und abends bzw. auch mal völlig versetzt (nur nie unter 8 Stunden Abstand!)

    Ich hatte beim Absetzen von Tresiba festgestellt, dass ich mit seinerzeit 10 Einheiten wirklich zwei Tage lang stabil gewesen bin.

    Am 2. Tag nachlegen, wenn der BZ ansteigen sollte, geht ja immer.

    Ist aber nur eine Idee, ich hab keine Ahnung, ob es was nützt. :blush: Nur wie gesagt, ich würde nicht mehr IE spritzen.

    Tresiba ist zurück! :thumbsup:

  • ich Spritze immer Abends Tressiba und zwar 40-42Einheiten. Ich komme mit dem Insulin klar. Mein Tagesinsulin ist feast bin nicht gut in Englisch schreiben.

    Feast Insulin? Das hab ich irgendwie so noch nicht gehört :/

    Was genau ist das? Oder meintest du fast, also ein schnell wirksames Insulin?

    Liebe ist, wenn beide vom Waldspaziergang zurück kommen.

  • Hallo :)


    Mein Diabetologe hat mir gestern vorgeschlagen von Levemir auf Tresiba umzusteigen. Hat jemand Erfahrungen mit der Umstellung was Nebenwirkungen angeht? Ist das genauso gut verträglich oder gibts hier jemanden, der das nicht so gut vertragen hat (ich meine damit nicht die Wirksamkeit, sondern tatsächlich Nebenwirkungen).

    Ich bin leider ein ziemlicher Angsthase, was Medikamente angeht und hab so Bedenken bei der Umstellung.


    Grüsse

    Reddene

  • Nebenwirkungen gibt's soweit ich weiß keine, hatte keine.. nur die Werte waren halt erstmal ne Weile völlig durch, bis sich das eingependelt hatte.