Ypsopump-eine Fehlentscheidung - bitte helft mir

  • Hallo!
    Nach10 Jahren Laufzeit hat meine Veo aufgegeben.
    Ich habe mich für die Ypsopump entschieden weil sie klein, leicht und wasserdicht ist und ich wusste, dass sie nicht so viel "SchnickSchnack" hat, den ich nicht brauche (ich nutze zB keine BE-Tabellen). Aber dass die Pumpe so arg einfach aufgebaut ist und so praktisch gar keine "Innovationen" :rofl mitbringt hätte ich nun wirklich nicht gedacht. Bei jedem Handy kann man in gefühlte 120 Klingeltöne auswählen und hier bei dieser Pumpe z-Bsp. nicht mal die Lautstärke derAlarme einstellen :thumbdown: So was geht doch heutzutage gar nicht :patsch:
    Tja, nun.....
    erst das positive: - sie ist wirklich klein und leicht
    - gut lesbares beleuchtetes Display
    - sehr einfache angenehme Bedienung


    negativ: - sie schiesst den Bolus regelrecht rein - das tut weh- kein Voralarm wenn Reservoir leer wird- keine Möglichkeit Alarmtöne zu verändern, also laut/leise/an/aus/ nur Vibration etc. -
    - keine Anzeige von noch wirkendem Insulin (von letztem Bolus)
    - mindestens einmal am Tag koppelt sich der Katheder selber ab, in der Nacht absolut ;(
    - der Gürtelclip an der Silikonhülle ist ein Witz, so eine Fummelei - da tun mir die Finger weh, bei jedem Rausholen um die Pumpe zu bedienen :arghs:, also mit "Gürtelclip" hat das absolut gaaar nix zu tun, finde ich. Das es soetwas heutzutage noch gibt :pupillen:
    Am liebsten würde ich die Pumpe zurückgeben, ABER welche Pumpe dann????? ?(


    Ich weiss, das dies möglich ist und werde mich mit meiner Diaberaterin besprechen.
    Also für mich wäre wichtig:
    -Katheder darf sich NIE selber abkoppeln, Pflaster sollte gut halten
    -Anzeige von noch wirkendem Insulin
    - Verlängerter und Dual-Bolus,
    - temporäre Basalrate in %
    - Baslarate 24 Std programmierbar, 2 Programme
    - wasserdicht wäre schön
    - Verwendung von Fiasp, also Umfüllen
    - Steuerung über Smartphone oder Fernbedienung wäre schön, ist aber zweitrangig wenn sie einen passablen Gürtelclip hat derwas aushält.
    ich trage meine Pumpe immer senkrecht mit Clip in der Hosentasche oder an der Unterhose schräg rein. (quer magich gar nicht, stört einfach)


    Die neue Medtronic mag ich zBsp. nicht weil die so riesig ist.


    Passt Fiasp in die Insight?? Welche Katheder passen zu den beiden Pumpen und sitzen sie gut bzw wie koppelt man die ab?
    Die Insight ist total schwer mit 122g - wie kommt ihr damit zurecht?
    Kann ich in die Dana Fiasp füllen? Hat sie einen guten Clip? Klappt die Steuerung der Dana über das Smartphone?
    Soooo, ich denke das war´s. Ich bin seit Ewigkeiten bei Medtronic, aber nun gehts halt nicht mehr mit der neuen Pumpe.
    Und deshalb ist alles irgendwie Neuland.
    Danke für´s Lesen!
    Würde mich sehr über ein paar Antworten von Euch freuen!
    Eure Jubie :laub

  • Für die accu-check-insight hatte ich mich ineressiert, diese aber nicht gewählt, da nur vorgefüllte ampullen novorapid laufen. die auswahl der katheter war auch miserabel. es standen nur teflonkatheter zur wahl. Ich habe, ausser das probetragen, zu wenig erfahrung mit diesem gerät, um es sonst zu bewerten.

    Einmal editiert, zuletzt von nikp ()

  • Kann ich in die Dana Fiasp füllen? Hat sie einen guten Clip? Klappt die Steuerung der Dana über das Smartphone?


    Ja, ja und ja. ;)


    Guck doch einfach mal in die entsprechenden Threads bzw. Facebook-Foren?

    Seit 5/14: DANA Insulinpumpe (inkl. Android-App); seit 3/17: AndroidAPS/Closed Loop; seit 28.7.18 AAPS 2.0 mit SMB ; seit 5.12.18 G6 nativ in XDrip+ bzw. AAPS;
    DANA-Facebook-Seite

  • die superperfekte Pumpe gibt es noch nicht! Bitte gehe in deine DM-Praxis und lass dich (nochmal?) beraten - oder z.B. in einen Diaexpert-Laden, wo man die Pumpen u. U. mal in die Hand nehmen kann. Ein wenig kurzsichtig war deine Entscheidung auf jeden Fall, aber wenn du dafür jetzt rasch und gezielt handelst ist eine Änderung ja evtl. noch drin! Die Ypsopump hat nichts anderes "versprochen" - wundert mich ein wenig, dass du das nicht wusstest!
    Viel Erfolg!!
    cd63


  • Wenn du mit den Ypsopump-Kathetern nicht zu recht kommst, dann würde ich dir auf keinen Fall die Dana empfehlen. Die Soft-Release-O der Dana sind nämlich die gleichen wie die Ypsopump OrbitSoft. Außerdem ist die Dana eine sehr rudimentäre Pumpe. TBR lässt sich z. B. nur auf volle Stunden genau einstellen.


    Die Insight hat halt den Nachteil des Nicht-Luer-Anschlusses und dass man auf ein einziges Insulin festgelegt ist

  • Außerdem ist die Dana eine sehr rudimentäre Pumpe. TBR lässt sich z. B. nur auf volle Stunden genau einstellen.


    Hm, in AAPS kann ich die TBR Minutengenau einstellen, anfang und ende, in Prozent oder absolut. Und der Loop passt die TBR eh alle 5 Minuten an wenn notwendig. Was im Original menü an der Pumpe geht weiss ich nicht, aber das würde ich eh nicht benutzen.

    Closed Loop seit Jan 2018, Dana R mit AAPS und XDrip+, Freestyle Libre mit RFDuino

  • Dankeschön!
    Das mit den Kathedern bei der Dana ist sehr hilfreich. Ich hab mir grad eben einen Frischen Orbit gesetzt und das Pflaster hält an zwei Stellen schon gleich gar nicht :evil: So etwas kenne ich aus 20 Jahren Pumpenerfahrung leider noch nicht. Dabei klebte auf meiner Haut bisher alles, also fast alles.
    Meinen Libre-Sensor muss ich zBsp. nach der Laufzeit und intensiven Duschen/Baden regelrecht abreissen.
    Die Insight macht mir etwas Hoffnung. Ist wirklich momentan nur das Insulin der Haken. Ob es bald Fiasp in diesen Ampullen für die Insight gibt?
    Ich schicke zumindest mal eine Anfrage an NovoNordisk.
    Frage zur Insight: lässt sich die Pumpe selbst gut bedienen, braucht man zwingend immer den Diabetes Manager?
    Schönen Abend ! :sekt:

  • Ich versuche es nochmal, nachdem gestern etwas beim Editieren schiefging :whistling:


    Die Medtronic 640G ist nur ein wenig dicker und schwerer, ansonsten von der Größe her fast mit der Veo identisch.
    Wieso meinst Du, sie sei zu riesig? War Dir die Veo auch zu groß?


    Ansonsten bietet sie Dir doch alles, was Du Dir wünscht.



    Von der Insight weiß ich sowohl aus dem Forum, als auch von meiner Dia-Praxis, dass viele damit unzufrieden sind /waren und entweder auf die "alte" Combo oder später auf andere Pumpen umgestiegen sind.

    Fuhh, für heute genug Menschen in den Wahnsinn getrieben. Morgen ist auch noch ein Tag :bigg

    Einmal editiert, zuletzt von Tommi ()

  • "Auf jeden Topf passt ein Deckel", sagt man im Volksmund. Deshalb gibt es vielleicht auch einige, die mit einer Insight zufriedenzustellen sind. Aber bestimmt nicht, wenn man vorher eine VEO hatte und wenn man gerade mit der Ypsopump nicht zufrieden ist. Lies doch wenigstens alle Berichte über die Insight, die du finden kannst, bevor du dich auf darauf festlegst.

  • Liebe Jubie,
    ich habe nun ziemlich genau 4 Jahre Insight hinter mir, bevor ich sie im September final abgelegt habe.Ich laufe gerade unter FIT nach katastrophalen Werten, Fehlermeldungen Mechanik en masse. Im November gehe ich mit fliegenden Fahnen zu Medtronic zurück (640 oder 670G).


    • Dass sie Ampullen mit Fiasp dazu nehmen glaube ich erst mal nicht, dafür läuft das System nicht gut/ profitabel genug, und Roche hat es nicht geschafft, die selbstzufüllenden Ampullen mit Füllmaschine, die am Anfang noch Teil des Systems waren so in der Fabrikation zu optimieren, dass sie funktionieren. Es gibt aber auch bei den NovoRapid-Ampullen Probleme, schlicht weg, dass Insulin ausläuft. Es kommen immer wieder Warnmeldungen per Post mit Bedienhinweisen, bei mir war das Vertrauen irgendwann weg, besonders wenn das Ampullenfach beschlägt ...
    • Die Katheter sind ok (Pflaster), ich konnte sie nur 2 Tage liegen lassen, die QuickSet Teflon von Medtronic hielten bei mir 3 Tage. Verhaken sich selten aber doch in der Setzhilfe, die dann meist kaputt ist ...
    • Dass sie schwerer ist, ist mir nicht aufgefallen, dafür gehen die Clips in einer Tour kaputt auch bei sorgsamer Handhabung, zu filigran, da bricht permanent etwas ab.
    • Ohne den Manager kannst Du sie zwar bedienen (Insulinabgabe), aber keine BE eingeben oder berechnen. Das ging bei meiner Paradigm, wenn ich mich recht entsinne, wunderbar. Und da der Manager in der Handhabung sehr langsam ist, nervt das in der Tat. Letztlich war mein Tagebuch nie vollständig.
    • Notfallhotline und normale Hotline sind kein Vergleich zu Medtronic in den Bereichen Kompetenz und Serviceorientierung.
    • Bolusrechner fand ich persönlich bei Medtronic besser, aber das mag sehr individuell sein.
    • Toll an der Insight ist die Optik. Und die Startverzögerung für einen Ess-Drück-Abstand, das habe ich sehr viel genutzt.


    Man kann ja nichts empfehlen, aber dass eine Insight ohne Probleme 4 Jahre hält, halte ich für eine Ausnahme. Liebe Grüße, Hannah

  • Ich hatte auch vorher eine VEO, jetzt die 640g. Der Unterschied bei der Größe ist in meinen Augen nicht so riesig. Wenn man dagegen die kleinen Pumpen mal in der Hand hatte, ist sie natürlich schon klobig.


    Für die 640g spricht die Kombination mit dem Enlite und der Hypoabschaltung. Das kann im Moment keine andere Pumpe. Und das bringt mir im Moment den größten Vorteil. Die 670g wird so bald nicht auf den Markt kommen, dieses Jahr auf keinen Fall mehr...


    Die Dana RS ist klein, man kann sie mit dem Handy bedienen und hat die Option zum Loopen. Aber dazu muss man bereit sein, ist ein ziemliches Stück Arbeit. Wenn es dann mal läuft, ist es schon sehr geil.


    Ich würde mir die Pumpen mal anschauen und vor allem mal in die Hand nehmen, wie CD63 schon geschrieben hat. Ein Handy schaut man sich ja auch erst mal an, bevor man es sich kauft.


    LG

    Wer nichts weiß muss alles glauben. Maria von Ebner- Eschenbach

  • och ein bissel Geduld und DIY könnte sich in absehbarer Zeit erledigt haben: https://tidepool.org/tidepool-delivering-loop/
    Da arbeitet man an einer App mit Zulassung.

    Ist eine gute Sache. Endlich kommt richtig Bewegung rein, dennoch würde ich da eher in Kategorien von Halbjahren denken. Für eine kurzfristige Lösung würde ich nicht drauf warten.

    Closed Loop seit Jan 2018, Dana R mit AAPS und XDrip+, Freestyle Libre mit RFDuino

  • Die 640g ist gegenüber der kleinen Veo mit 1,8ml Resavoir viel größer und schwerer. Dafür hat die Veo gut gehalten. Habe sie am Anfang 2 mal tauschen müssen, seit 5 Jahren jetzt ohne Ausfall, nutze sie seit 2012


    Die nächste Pumpe wird ein anderer Hersteller, da die 640G nur noch Online ausgelesen werden kann.

    █══════████████████────────
    puɐʇsɟdoʞ uǝuıǝ ǝpɐɹǝƃ ʇɥɔɐɯ 'uuɐʞ uǝsǝl sɐp ɹǝʍ シ

  • Hallo Typ1er,


    Ich hatte auch eine 554 und genau deshalb finde ich die 640G so riesig und schwer.
    Als Leihpumpe hab ich die 754 bekommen weil es die 554 gar nicht mehr gibt. Und ich muss sagen, dass die 754 schon viel schwerer ist.
    Ich trag meine Pumpe auch gern mal oben am Bund in der Unterhose-und das kann ich mir mit der 640G dann schlecht vorstellen.
    Ich wurschtl mich jetzt durch, nächste Woche hab ich einen Termin bei der DiaBeraterin und dann hoff ich mal dass es nur besser werden kann :laub




  • Ist eine gute Sache. Endlich kommt richtig Bewegung rein, dennoch würde ich da eher in Kategorien von Halbjahren denken. Für eine kurzfristige Lösung würde ich nicht drauf warten.


    Wird die Dana eine der Pumpen sein, mit denen Tidepool zusammenarbeiten wird?
    Mit Medtronic werden sie wohl sicher nicht zusammen arbeiten.

  • nächste Woche hab ich einen Termin bei der DiaBeraterin und dann hoff ich mal dass es nur besser werden kann

    :confused2


    Ich glaube Du wünscht Dir eigentlich eine Pumpe, die es so gar nicht gibt. Man muß im Leben immer Kompromisse machen.


    Ich wünsche Dir jedenfalls, dass Du die für Dich beste Möglichkeit findest.

    Fuhh, für heute genug Menschen in den Wahnsinn getrieben. Morgen ist auch noch ein Tag :bigg

  • Die 640g ist gegenüber der kleinen Veo mit 1,8ml Resavoir viel größer und schwerer. Dafür hat die Veo gut gehalten. Habe sie am Anfang 2 mal tauschen müssen, seit 5 Jahren jetzt ohne Ausfall, nutze sie seit 2012


    Die nächste Pumpe wird ein anderer Hersteller, da die 640G nur noch Online ausgelesen werden kann.


    Ich lese meine 640g mit der Carelink Pro Version offline aus.


    LG

    Wer nichts weiß muss alles glauben. Maria von Ebner- Eschenbach

  • Wird die Dana eine der Pumpen sein, mit denen Tidepool zusammenarbeiten wird?


    Ich glaube, dass das noch in den Sternen steht. Ist ja alles noch so vage formuliert. Fakt ist, dass es wohl erst eine IOS Version geben wird und das ganze auf den US Markt zugeschnitten sein wird.
    Bzgl Dana mach ich mir da auf absehbare Zeit (2-3 Jahre) keine Hoffnung. Aber wer weiss. Ich bin aber auch in der glücklichen Lage da auch nicht drauf warten zu müssen, sondern kann entspannt beobachten was sich tut und dann in 3 Jahren (wenn meine Pumpe ausläuft) entscheiden welches dann das Beste System ist.

    Closed Loop seit Jan 2018, Dana R mit AAPS und XDrip+, Freestyle Libre mit RFDuino