Libre 2 ungenau

  • Hoffentlich sind nicht alle 12 Sensoren deiner Lieferung so schlecht. Die dauern zusammen ja ein halbes Jahr. Ich wünsch' dir, dass es nur ein einzelner schlechter Sensor ist.

    Na das hoffe ich aber auch ganz innig - lt. Losnummern sind alle 14 gelieferten Sensoren aus zwei verschiedenen Produktionszyklen (2x7) was ja auch den Teillieferungen entspricht - die beiden genutzten + 5 lagernd LOT 3601037 und noch 7 im Bunker mit LOT 3599796. Aus diesem Grunde wären andere Usermeldungen diesbezüglich echt klasse, denn eine Reklamation mit eben mal hin- und herschicken ist bei mir mit leichten Hürden verbunden... wenn also der allgemeine Tenor in "deutlich schlechter geworden" gehen sollte würde ich die Restlieferungen dann Stornieren, das der Kasse mitteilen - Ende. Sollte es aber tatsächlich ein Problem sein welches nur bei mir - oder gar an der ersten LOT-Nummer - hängt, dann müsste ich mir einen Weg überlegen wie ich das am besten reklamieren kann, im Notfall dann eine Charge ausfallen lassen und hoffen das die Sensorlieferung für das 2. Halbjahr 2019 besser ist... auf alle Fälle wird der nächste Sensor mal der 2. Charge entnommen.

    Aufgrund der Moderation in diesem Forum und entsprechender Reaktion einiger User auf diese Moderation habe ich beschlossen keine weiteren Beiträge mehr zu Posten und mich hier zurückzuziehen. Ich wünsche alles Gute für Euch, Eure Gesundheit und Zukunft.


    Trat, 16.03.2019


    :venti

  • Hallo Leute!


    Ich habe genausoviel Pech mit dem Libre2:(

    Die Sensoren messen unterschiedlich genau. Mal hab ich einen Sensor, da passt alles, dann erwischt es mich mit einem Anderen, der misst z.Bsp. 290 Sensor gleichbleibend - dazu blutig 370 - wow. Wäre der Trendpfeil aufsteigend gewesen würde ich das mal hinnehmen - so aber nicht.

    Jetzt hat sich der zweite Sensor in Folge am 13. Tag von selbst verabschiedet "Sensorfehler, bitte starten Sie einen neuen Sensor" . Peng und Aus.


    Mit dem Libre1 hatte ich dagegen NIE Probleme, gar nicht.

    Hinzu kommt, dass ich jetzt auch diese "Allergie" entwickelt habe. Selbst wenn die Stelle abgheilt ist, juckt es dort noch ewig weiter. Auf eine weitere neue Allergienetwicklung hab ich keinen Lust,da ich nicht auch noch die Pumpe/Kathederpflaster wechseln möchte.


    Mein Fazit: ich steige um. :urlaubEntweder Dexcom G6 oder das implantierbare Systemvon Roche.

    Hoffentlichmacht die Kasse keinen Ärger:/

  • Hallo Leute,

    Ich habe alle Beiträge gelesen, da ich seit gestern von libre 1 auf libre 2 umgestiegen bin. Ich nutze das libre seit Jahren und ich möchte nicht mehr ohne leben;). Nachdem ich das hier gelesen hatte, habe ich meine Teststäbchen gesucht, die tatsächlich seit 2 Jahren abgelaufen sind=O.

    Am Anfang hatte ich blutig kontrolliert (vor 3 Jahren) und für mich geringe Abweichungen festgestellt von ca. 20/30/40, aber auch Punktlandungen. Danach habe ich alle Entscheidungen anhand der Libre Messungen getroffen. Mein HbA1c ist immer zwischen 6,0 und 6,3 gewesen. Also nicht soooo schlecht!

    Jetzt habt ihr mich verunsichert. Danke sehr! :cursing:

    Ne mal echt....ich besorge mir doch noch mal neue Teststäbchen und kontrolliere den Libre 2 Sensor.

    LG

    Olli

  • Hallo, da ich ja jetzt auch ein FreeStyle Libre 2 habe, möchte ich auch was zur Genauigkeit schreiben. Ich finde im Bereich zwischen 80 und 130 mg/dl ist die Genauigkeit recht gut. Die Abweichung liegt da bei ca 20 mg/dl zur blutigen Messung. Das Libre zeigt immer höhere Werte. Was ich allerdings überhaupt nicht toll finde, sind die Libre Werte, wenn der BZ stark ansteigt, z.B. nach dem Essen. Hier schwingt sich das Libre in ungeahnte Höhen, oft über 300 mg/dl, obwohl bei der Kapillarblutmessung noch nicht mal 200mg/dl erreicht werden. Bei einer Abweichung von >100mg/dl kann man genau so gut würfeln, finde ich. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht, oder bin ich die Ausnahme?


    LG, Philbert.

    -Please stand by-

  • Das Libre 2 (genau wie das Libre 1) ist bei mir besonders während der ersten 1-2 Tage hyper nervös und übertreibt die Spitzen. Das gibt sich aber danach. Die genaue Differenz zwischen Libre und blutig zu bestimmen, ist außerdem ziemlich schwierig. Grund: in Zeiten in denen sich die Werte stark ändern, macht es einen großen Unterschied, ob man nach der blutigen Messung 5 oder 10 oder 15 Minuten wartet, bis man das Libre ausliest.

  • Was ist an dem Post nicht nachvollziehbar? Ich habe seit 2 Jahren das Libre 1, erst selbst gezahlt und dann von der Kasse bekommen. Jetzt habe ich mit dem Versprechen, dass es noch genauer messen soll die zweite Generation bekommen (im übrigen ungefragt) und musste feststellen das ich mich nicht so auf das neue Gerät verlassen kann was die angezeigten Werte angeht wie auf das alte. Das resultierte darin, das ich mehr mit Blut messen musste als vorher und das genau zu einer Zeit die sowieso schon stressig genug ist (Weihnachtsessen, Autofahrten usw.). Das Problem ist auch nicht das messen mit den normalen Teststreifen, sonder die Unsicherheit wenn das Libre 2 einen viel zu hohen Wert anzeigt man dann aber nachmisst und der Wert eigentlich im Zielbereich liegt.

    Genau möchte ich alle Diabetiker fragen die die Libre2 tragen?!


    Wir haben dh.meine Oma Libre 2 bekommen.

    Ich möchte nicht laut sagen aber der Sensor zeigte zu höhere Werte.


    Bei niedrigen eher genauer.

    Wir haben parallel Libre 1 und 2 gehabt.

    Wo der Libre 1 67bzw.nach 5min 74mg.gezeigt hat

    Libre 2 93mg.blutig entsprechend.


    Nur..gestern bei höheren werte 200mg blutig 134mg.

    Morgens 184mg.Blutig 150mg.


    Er ist empfindlicher auf höhere Werte und reagiert schneller auf höhere werte ..

    Spielt mit uns wie "Katze und Maus "


    NOCH WAS

    Ich glaube das die Alarme viel zu leiser sind .Meine Oma hört sie nicht richtig.

    Hat jemand eine Idee.


    Die Alarme bei niedrigen Zucker klingen auch so leiser.


    Dexcom ist viel lauter und der Ton ist echt nervig.

    Bei Libre werde ich selbst überhören.

    Bitte schreibt ihr Vorschläge. Was oder wie kann ich das ändern.


    Danke voraus Gruß

    Markus

  • dann gebe ich meinen Senf auch mal dazu 😊

    Mein erster Libre2 (zum testen) hatte von Anfang bis Ende eine Maximalabwechung von +/- 10 mg/dL.


    Mein aktueller zweiter Sensor war in den ersten zwei Tagen auch wieder sehr genau, seit dem 3 Tage zeigt er grundsätzlich und ausnahmslos 20 mg/dL zuwenig an.

    • Sarkasmus, Ironie, schwarzer Humor und schmutzige Gedanken - wie manche ihr Leben und sich selbst ohne das alles ertragen, bleibt mir für immer ein Rätsel. :evil:
    • Ein Leben ohne Marzipan ist möglich, aber sinnlos. (sehr frei nach Loriot) :rofl
  • 20mg ist akzeptabel bei mir

    Nicht wenn man 134mg blutig und über 200 Sensor.

    Ich werde weiter beobachten.


    Ich habe mir gehofft das die Sensoren genauer sind wie Vorgänger aber bei uns dh.bei meine Oma ist nicht der Fall gewesen. :rolleyes:

    Ich finde echt schade..:hmmz:

    Alarme sind für meine Oma auch viel zu schwach..