Umfrage: Wie lief euer letzter Enlite?

  • Wie lief euer letzter Enlite? 19

    1. A) Problemlos über 6 Tage (12) 63%
    2. B) Weniger als 6 Tage, nach Neustart problemlos über den Rest der Laufzeit (0) 0%
    3. C) Weniger als 6 Tage, nach Neustart problemlose 6 Tage (1) 5%
    4. D) Weniger als 6 Tage, ein Neustart war nicht möglich (2) 11%
    5. E) Nur Probleme - insgesamt zwar 6 Tage, aber Qualität und Kontinuität der Daten war nicht gegeben (4) 21%
    6. Grund: Sensor geknickt oder Setzfehler (0) 0%
    7. Grund: Sensor abgefallen (Schwitzen, Duschen...) (0) 0%
    8. Grund: Sensor vorzeitig herausgerissen (Kleidung,Türrahmen,...) (0) 0%
    9. Grund: Hautreaktion (0) 0%
    10. Grund: Musste den Sensor aus einem anderen Grund entfernen (MRT, ...) (0) 0%
    11. Problem: Sensor liegt bei jedem Kalibrieren erheblich zu niedrig (3) 16%
    12. Problem: Sensor misst erheblich zu hoch (2) 11%
    13. Problem: Kalibrierung wurde nicht akzeptiert (3) 16%
    14. Problem: Die Pumpe hat den Sensor abgelehnt/rausgeschmissen (2) 11%
    15. Problem: Ich hatte größere Datenlücken (2) 11%
    16. Problem: Mehrere Stunden mit Kalibrierversuchen verbracht (4) 21%
    17. Problem: Wegen der Sensorprobleme gestörter Schlaf (circadianer Rythmus, Schlafmangel) (3) 16%
    18. Lösung: Service hat auf mehrstündigen Kalibrierungsversuchen bestanden. (2) 11%
    19. Lösung: Der Sensor wurde ersetzt (2) 11%
    20. Lösung: Auf Reklamation verzichtet (4) 21%
    Zitat von "Ivanhoe"

    Vielleicht sollte man eine Art Tabelle erstellen, in der jeder seine Fehlermeldungen oder Probleme eintragen kann, welche Charge, Häufigkeiten, Tipps zur Problembehebung.


    Medtronic führt so eine Liste hoffentlich, aber die bekommen wir natürlich nicht zu sehen. Ich versuche einmal das als Umfrage zu formulieren - Charge und Tipps können ja ggf in einer eigenen Antwort hinterlegt werden.
    Ich hoffe einmal, dass man die Umfrage mehrfach bearbeiten darf, da sie ja im Prinzip für jeden Sensor einzeln relevant ist.

    • Man nehme: eine Antwort A-E
    • falls zutreffend einen aus der Kategorie "Grund"
    • beliebig viele aus der Kategorie "Problem"
    • ggf auch eine Lösung


    insgesamt dürfen 10 Kreuze verteilt werden.

  • Super! :)



    Vielleicht noch "Gar nicht" bei "Wie lief der Sensor". Bzw. "Startete nicht", o.ä.
    Ließen sich hinter "Gar nicht" dann Differenzierungen anhängen?
    Gruß
    Ivanhoe

  • Hallo,


    bei mir lag/liegt das Problem eher an dem Ladeteil oder am Transmitter.
    Nach 3-4 Tagen ist der Transmitter-Akku leer!


    Ich habe die Hotline angerufen:
    Dort hat man (vor einer Woche) gesagt, man schickt mir erst einmal eine neue Ladeeinheit (ist natürlich auch günstiger).
    Die nächste Aussage hat mir sehr irritiert!!! Die Dame sagte, der Transmitter müsste jedes 2. Mal volle 8 Stunden laden. Nur dazwischen würde die Ladung, bis das Lämpchen ausgeht, ausreichen.


    Das kann und will ich nicht glauben: Hieße ja, dass ich alle 2 Wochen 11 Stunden ohne Sensorwert unterwegs wäre (8 Std. Ladung und 2-3 Std. Kalibrierung)


    Sorry, wenn ich hier in der Umfrage falsch bin mit meinem Beitrag ;( Musste einfach raus ….


    LG "me"

  • Hmmmmmm.....
    Nach ca. 20 Minuten ist das Ladeteil bei mir voll. Wenn die Ladeschale nicht mehr blinkt, dann war´s das, voller wie voll geht nicht. Bevor ich nach 6 Tagen alles neu mache (bzw. einmal verlängere) schaue ich in die Pumpe und da steht das der Akku noch ca. zu 43 % geladen ist. So mache ich das schon seit beginn, also seit 1 1/2 Jahren.

    Gruß Hans :hihi:


    Pumpe seit über 35 Jahren und es ist erst die sechste.....

  • Zumal zu lange laden ja weder für den Transmitter-Akku noch für die Batterie im Ladegerät gut ist.
    Mir wurde bei der Einweisung extra gesagt, dass der Transmitter nicht Tag und Nacht im Ladegerät sein sollte, wenn ich ihn mal nicht nutzen sollte.

  • Danke Hans/Isirany!!!


    Das deckt sich mit meinen bisherigen Erfahrungen und Informationen und ich bin wirklich kein Neuling (Medtronic CGM seit Januar 2013).


    Ich habe heute noch einmal die Hotline angerufen und erfahren, dass die Ladestation gerade nicht lieferbar ist.
    Beim Aufladen gestern hatte ich auch Probleme, weil das grüne Blinken immer wieder durch rotes Blinken unterbrochen wurde (wie bei einem Wackelkontakt). Die Batterie in der Ladestation ist neu.
    Jetzt weiß ich nur leider immer noch nicht, ob die Ladestation oder der Transmitter defekt ist...….. ?(


    Liebe Grüße
    "me"

  • Bei mir wurde auch schon einmal die Ladestation erneuert, denn das Blinken zwischen dem grünen und rotem Licht wechselte wie bei dir. Es hat schon ein paar Wochen gedauert bis das neue Ladegerät kam.
    Die Garantie hat mich nicht gestört, denn es gibt für mich als Nutzer nur über Medtronic etwas neues zu bekommen. Entweder ich bekomme es einfach so oder die KK übernimmt die Kosten oder ich bezahle das.
    Ich hoffe für dich auf schnellen Ersatz.

    Gruß Hans :hihi:


    Pumpe seit über 35 Jahren und es ist erst die sechste.....