Guardian Sensor 3 und Link 3 Transmitter für 640G

  • Hallo,
    Laut einem Infobrief von Medtronic, den ich gestern erhalten habe, ist ab dem 28. Januar 2019 der Guardian Sensor 3 und Guardian Link 3 Transmitter für die 640G verfügbar.
    Neuerungen:

    • 7 Tage Tragedauer
    • zugelassen für das Tragen am Arm


    Voraussetzung für Umstieg:

    • noch laufender Versorgungszeitraum für die Enlite Sensoren (von der Krankenkasse genehmigt) - Genehmigungszeitraum
    • Verordnung zur Fortsetzung der Therapie im Anschluss an den Genehmigungszeitraum


    Ich werde 4-6 Wochen vor dem Ende meines Genehmigungszeitraums mit einem Schreiben an eine neue Verordnung erinnert mit allen Informationen zur Rezeptausstellung und weiterem Vorgehen.
    Na, dann werde ich in ca. 4 Monaten mal umsteigen. Hoffentlich laufen diese Sensoren genauso gut wie meine Enlite Sensoren.


    LG
    Ute

    "Halb voll oder halb leer?", fragt der Kopf.
    "Jeden Schluck genießen!", sagt das Herz.

  • Moin Ute,
    das Schreiben habe ich auch bekommen.
    Habe nächste Woche auch Termin beim Doc mal sehen was geht.

    Gruß Hans :hihi:


    Pumpe seit über 35 Jahren und es ist erst die sechste.....

  • Hallo Ute, hallo Hans,
    das Schreiben werden wohl alle bei Medtronic bekannten Nutzer der Sensoren bekommen haben oder in den nächsten Tagen bekommen. Der Enlite 3 hält anstatt 6 dann 7 Tage - fertig! Wenn ich bedenke, dass ich einen neuen Transmitter benötige, stellt sich mir die Frage, wechsel ich oder nutze weiter die alten Sensoren, wenn es die dann noch gibt. Für mich insofern interessant, als ich nichts von der KK dazu bekomme und mehr oder minder aus der eigenen Tasche zahle.
    Ein Tag mehr Tragezeit ist für mich kein Argument zu wechseln und scheinbar hat auch Medtronic nicht mehr in Petto, aus meiner Sicht sehr dürftig. Na ja, die Pflaster sehen auf der Medtronicseite auch modifiziert aus. Sie sind der Hammer. :thumbdown: (Entschuldigung Ironie)


    Gruß Heiner

  • ... und mehr oder minder aus der eigenen Tasche zahle.


    Ein Rezept von deinem Diabetologen wäre doch eine gute Gelegenheit für dich, kostenlos auf den neuen Transmitter und Sensor umzusteigen.

    Das hat nichts mit einem Rezept zu tun. Für die Sensoren benötige ich sowieso ein Rezept. Meine KK sieht für die Nutzung der Sensoren aber kein Erfordernis und ist vertraglich auch nicht verpflichtet, da dies die vertraglichen Verpflichtungen übersteigt und als freiwillige Leistung auch nicht anerkennt. Der neue Transmitter hält - wenn ich das richtig verstanden habe - auch nicht mehr wie bisher eine oder 2 Tragezeiten, aufladen und weiter gehts. Ich befürchte, dass dieser alle paar Monate durch einen neuen ersetzt werden muss, was die ganze Geschichte noch teurer machen würde, denn auch diese muss ich anteilig selbst bezahlen. Ich hoffe, ich habe da etwas falsch verstanden.:/

    Gruß Heiner

  • Der neue Transmitter hält - wenn ich das richtig verstanden habe - auch nicht mehr wie bisher eine oder 2 Tragezeiten, aufladen und weiter gehts. Ich befürchte, dass dieser alle paar Monate durch einen neuen ersetzt werden muss, was die ganze Geschichte noch teurer machen würde

    Versteh ich nicht ganz...

    Der neue Transmitter wir auch mit einen Ladegerät geliefert und ich gehe erstmal von einem Jahr Garantie aus - habe zumindest nichts gegenteiliges gelesen.

  • nehme an, dass gemeint war, dass es immer wieder einen neuen Transmitter gibt, der zu den alten Sensoren nicht mehr passt - finde ich auch nicht super, weil ich z.b. noch eine alte Veo als Ersatz habe...da passen die 640GSensoren nicht. Auf der anderen Seite wird ja auf Qualität gepocht...und Medtronic spricht von einer Verbesserung. Mein neues Rezept für diese Sensoren

    habe ich gestern abgeschickt und weil mein aktueller Transmitter noch Garantie hat, bekomme ich den neuen kostenlos!


    Das update hier lässt ein einfaches Schreiben scheinbar nicht zu...es springt einfach in die neue Zeile??? Hoffe man kann alles entziffern!:confused2

    cd63

  • habe mit der heutigen Sendung die Möglichkeit den Guardian 3 zu nutzen....aber ich habe noch viele alte Sensoren, die erst weg müssen! Habe mal in der Gebrauchsanweisung nachgesehen, ob es eine Bastelanleitung für das Setzen am OA gibt - aber der OA ist nur bei den Setzstellen markiert. Man kann rein äußerlich keine Veränderung erkennen, die Pflaster sind runder geworden, die Packung außen teilweise grün. Ein Beiblatt mit Inhaltsstoffen für Allergiker liegt nun jeder Sendung bei.

    Wäre dankbar für eine Videoanleitung:ahahaha: "Setzen am Oberarm" mit detailierten Verrenkung für Einzelkämpfer....hat aber noch Zeit!

    cd63

  • 🙋‍♀️ cd63, ich trage meinen bisherigen Sensor auch am Arm und werde beim nächsten Setzen versuchen, ein Video davon zu machen 😅 ich Setze und Klebe alleine...

    Gibt es eigentlich schon Berichte von Trägern des neuen Sensor-Transmitter - Systems..? Ich mußte einen neuen Antrag stellen, weil ich noch in der Garantie bin 😬 nun hoffe ich, dass M... liefern kann... 🙋‍♀️

  • Genau das ist das Problem: interpretieren. Nur auf welcher Basis? Nichts genaues weiß keiner. Es bleibt glaube ich nichts anderes übrig als zu warten, dass Medtronic aus dem Quark kommt und die Katze aus dem Sack lässt, vielleicht im Rahmen eines Empfangs bei Frau Bundeskanzlerin mit anschließendem Auftritt bei der Bundespressekonferenz. Nur mal so ein Gedanke.....

    Heiner

  • So würde ich das interpretieren... ja.

    Wird dann zwar nur 6 Tage laufen, aber so bleiben uns unsere alten noch funktionsfähigen Transmitter zumindest als Notfall-Ersatz-Transmitter :) .

    ich werde Medtronic mal anrufen! Der Transmitter ist doch nur Überträger und kein Stopper eines Sensors...???

    cd63

  • 👋Ich habe das Setzen gefilmt und danach zerschnitten in einzelne Fotos... Ich hoffe, ihr könnt das gleich sehen... 🙋‍♀️

    Hallo Ronja und danke für die Fotos. Mich wundert allerdings warum es als Besonderheit verkauft wird das man ihn jetzt am Oberarm setzen kann /darf.


    1. Wurde mir das schon beim Enlite 2 in der "Technischen Einweisung" vom Medtronic Mann so gezeigt und als ich mal Anfragen zu einem defekten Sensor auf der Hilfshotline von Medtronic gestellt hatte und die gefragt hatten wo ich ihn trage, hat es keine Beanstandungen gegeben, als ich Oberarm gesagt hatte. Bei den meisten Youtube-Videos wird der Enlite 2 AUCH am Arm getragen.


    Ich rate davon ab das muschelförmige Abdeckblatt für die Klebung des Sensors (Auflage des Transmitters) im Serter im gespannten Zustand zu ziehen. (Bild

    MOV_2413_000031.jpg Bild oben

    )


    Da man im ungünstigsten Fall den Sensor wieder aus dem Serter zieht und die Nadel verbiegt. In der Anleitung zum 2er System soll man das Abdeckblatt erst nach dem Setzen des Sensors ziehen. Mir es es auch schon oft gerissen. Oder steht das explizit so in der Anleitung zum 3er?


    2 . Noch ein neues Merkmal des 3er Systems soll eine kürzere Kalibrierungszeit sein.


    Sind denn Serter und Ladegerät 100% gleich zum 2er System?

    Viele liebe Grüße ChrisX


    Besondere Grüße an User Lydia

    Einmal editiert, zuletzt von ChrisX ()