Nur Basal mit Tresiba - wie viel Einheiten braucht ihr?

  • 10 IE

    “Insulin is a remedy primarily for the wise and not for the foolish, be they patients or doctors. Everyone knows it requires brains to live long with diabetes, but to use insulin successfully requires more than brains.” – Elliott Joslin, 1923

  • 4-5 IE.


    Lg Hubi

    Aber dann ICT- oder?

    ....jaaaa, was denn sonst? :confused2

    Ich bin halt so insulinempfindlich. Bei passender Hormonlage (Frau...) sorgt alles über 4 IE Basal für nächtliche Hypos. Morgens dürfte das gern etwas mehr sein, aber das gibt das Basal ja nun mal nicht her. Das ist mir aber egal, weil die Stabilität und Einschätzbarkeit der Wirkung wichtiger sind.


    Lg Hubi

    "What I tell you three times is true!"

    (Lewis Carroll, The Hunting of the Snark)

  • nur mal für mein Verständnis:

    fällt Tresiba unter CT? es ist ja kein Mischinsulin in dem Sinn oder?


    Ich glaub auch, dass die meisten anderen, die dir hier geantwortet haben, sowohl Basal- als auch Bolusinsulin spritzen.

    Basal deckt den Grundbedarf des Körpers, Bolus den Bedarf des Essens.

    Oftmals verschwimmt es.

  • Bei passender Hormonlage (Frau...) sorgt alles über 4 IE Basal für nächtliche Hypos. Morgens dürfte das gern etwas mehr sein, aber das gibt das Basal ja nun mal nicht her. Das ist mir aber egal, weil die Stabilität und Einschätzbarkeit der Wirkung wichtiger sind.

    Morgens brauche ich sogar noch einiges mehr. Um 4.00am brauche ich 3 IE Novorapid und um 8.00am nocheinmal zusaetzlich 5 IE.


    (wenn ich um 4.00am verschlafe und nix spritze, dann brauche ich um 8.00am sogar 12 IE, weil sich so eine bescheuerte Insulinresistenz bildet.)

    “Insulin is a remedy primarily for the wise and not for the foolish, be they patients or doctors. Everyone knows it requires brains to live long with diabetes, but to use insulin successfully requires more than brains.” – Elliott Joslin, 1923

  • Ja, aber das kannst du nach 10 Jahren DM T1 mal ganz locker vergessen... ;) Da begrüßt man jeden Milchkaffee persönlich auf dem BZ, dagegen hilft Insulinempfindlichkeit auch nicht weiter.


    Lg Hubi

    "What I tell you three times is true!"

    (Lewis Carroll, The Hunting of the Snark)

  • Du vermutest richtig; Tresiba ist ein ganz normales Basal, was aber eine sehr flache und stabile Wirkung entfaltet. Und tatsächlich war ich bei der Überschrift gar nicht auf die Idee gekommen, dass nur "Tresiba-only" Therapien gemeint sein könnten. Davon dürfte es auch nicht allzu viele geben...


    Lg Hubi

    "What I tell you three times is true!"

    (Lewis Carroll, The Hunting of the Snark)

  • Deshalb schrieb ich "Nur Basal mit Tresiba" :)

    Ich konnte nicht ahnen, dass die Behandlung meines Diabetologe so ungewöhnlich ist und T1 normal nicht ausschliesslich mit Basal behandelt werden kann. Meine BZ-Werte lassen mich inzwischen jedoch selbst auch fragen, wie die Behandlung ohne Bolus funktionieren soll.

    "Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren." (Bertolt Brecht)

  • Deshalb schrieb ich "Nur Basal mit Tresiba" :)

    Ich konnte nicht ahnen, dass die Behandlung meines Diabetologe so ungewöhnlich ist und T1 normal nicht ausschliesslich mit Basal behandelt werden kann. Meine BZ-Werte lassen mich inzwischen jedoch selbst auch fragen, wie die Behandlung ohne Bolus funktionieren soll.

    Schon verstanden...aber man kann das auch interpretieren als "bitte nur Beiträge von Leuten, deren Basalversorgung mit Tresiba läuft".

    Sofern du noch keine Lust hast, dich mit der ganzen Bolusberechnung auseinanderzusetzen, wäre Low Carb vielleicht noch eine Möglichkeit. Das funktioniert möglicherweise bei dir noch ohne Bolus. Muss aber nicht.

    Die LC Fangemeinde hilft sicherlich gern weiter... :hihi:


    Lg Hubi

    "What I tell you three times is true!"

    (Lewis Carroll, The Hunting of the Snark)

  • Hubi ich bin seit ein paar Tagen dabei, Abends testweise keine KH zu essen. Das führt in der Folge tatsächlich zu deutlich niedrigeren BZ-Werten. Dennoch ist der Nüchternwert dann wieder höher als der vor dem zubettgehen.

    Ausserdem schieb ich dann Hunger, weil meinem Magen nur Fleisch und Gemüse scheinbar nicht genug ist:?: Der Diabetologe sagte allerdings auch, ich könnte weiterhin alles ganz normal essen. Bevor ich jetzt aber auch noch mein Essen umkrempel, hätte ich lieber erstmal normale Werte.

    "Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren." (Bertolt Brecht)