Parallelbetrieb Xdrip+ und Dexcom G6 Receiver

  • Hat jemand von euch Erfahrung im Parallelbetrieb von XDrip+ und dem Dexcom G6 Receiver?

    Als ich Anfang Oktober meinen neuen G6 gestartet hatte sah es so aus, als könne man beides nicht parallel betreiben. Das war beim Ausprobieren auch so.

    Vor wenigen Wochen habe ich dann irgendwo gelesen, dass der Receiver doch parallel betrieben werden kann. Ich habe dann einfach meinen Receiver, der ja nach wie vor mit dem Transmitter gekoppelt war, eingeschaltet und siehe da, er hat wunderbar parallel neben Xdrip+ die Werte angezeigt, sogar die Sensorverlängerungen mitgemacht.

    Gestern habe ich dann den Transmitter nach 154 Tagen in Rente geschickt. Dazu habe ich zunächst den G6 Receiver ausgeschaltet, dann in Xdrip die Sensorsession beendet. Nach Sensor- und Transmitterwechsel den neuen Code in Xdrip eingetragen und den Sensor gestartet. Während der Aufwärmphase habe ich den G6 Receiver wieder angemacht und den alten Sensor, der ja immer noch mit dem alten Transmitter verbunden war, gestoppt.

    Nachdem die Aufwärmphase des neuen Sensors vorbei war hat Xdrip wieder Werte angezeigt. Danach habe ich dann im Receiver den neuen Transmittercode eingetragen und habe auch schnell Kontakt bekommen, kurz darauf wurden auch wieder Werte im Receiver angezeigt. Leider stoppt in dem Moment aber die Übertragung an Xdrip. Diese lässt sich nur wieder starten, wenn man den Sensor stoppt und wieder neu startet. Dazu hatte ich den Receiver wieder deaktiviert.

    Möglicherweise liegt es an der Reihenfolge mit der die einzelnen Komponenten in Betrieb gehen, denn es scheint ja grundsätzlich zu funktionieren wie die letzten 4 Wochen gezeigt haben.

    Auch wenn ich es nicht unbedingt brauche würde es mich doch interessieren ob von euch jemand Erfahrung damit hat und weiß welche Sequenz eingehalten werden muss damit es klappt.


    Danke für euer Feedback

    VG :sekt:
    Stefan

  • Sagt mal, kennt ihr das eigentlich auch? Ihr sucht nach einer Lösung und sobald ihr jemandem eine Frage dazu gestellt habt stoßt ihr selber drauf.

    Habe gerade den G6 Receiver einfach nochmal gestartet und schon werden die Werte auf beiden Geräten parallel angezeigt. Warum das gestern nicht funktioniert hat weiß ich auch nicht.


    Es scheint wohl zu funktionieren, wenn beide Geräte zunächst mit dem Transmitter gekoppelt werden und danach die Sensorsession gestartet wird. Zumindest wenn der Sensor mit Xdrip+ gestartet wird.


    Dennoch würden mich eure Erfahrungen dazu interessieren.

    VG :sekt:
    Stefan

    Einmal editiert, zuletzt von Runner ()

  • Hi ich hatte mit meinem letzten sensor probleme. Hier habe ich mit dem Receiver gestörter und dann während der aufwärmphase xdrip den alten gestoppt und dann auch den neuen gestartet. Das hat sich ganz schlecht Vertragen. Nach 10 Minuten kam ein Sensor Fehler und dann irgendwann die Meldung keine Neustarts auf dem Receiver. Ich habe dann einen neuen Sensor gesetzt (nachdem ich 3 weitere Versuche gemacht habe und jedes Mal der sensorfehler kam mit, egal ob Receiver oder xdrip gestartet) allerdings immer beide. Beim neuen Sensor hab ich dann erstmal nur mit dem Receiver gekoppelt und nach der aufwärmphase dann mit xdrip gekoppelt). Xdrip hat zwar trotzdem noch einmal ne Fehlermeldung ausgegeben aber hat dann mit dem nächsten wert geklappt. Also egal wie muss man wohl nacheinander koppeln. Vll werde ich das nächste Mal über xdrip gehen.


    Wie ist das mit dem entkoppeln. Erst Receiver oder app.

    In der Theorie dachte ich mit egal welchem stoppen und der andere bekommt das dann beim nächsten pull mit. Oder wirklich einen dran lassen und mit dem andern Neustarts und dann den andern nach aufwärmen nachziehen. Echt super ätzend das das so inkompatibel ist aber xdrip ist in der Darstellung und allem einfach so viel besser. Beunruhigend ist aber das ich einen Sensor komplett unbrauchbar bekommen habe.

  • Edit.....nach Freude das nun beides ging, kam nach ca 1er Stunde das der Sensor gestoppt wäre. Ich habe nun per xdrip gestartet und der Receiver hat dann automatisch erkannt daß er wieder in der aufwärmphase ist. Ich hoffe dann funktioniert es. Ähnliches verhalten hätte ich nach 3tagen beim ersten Sensor ... Also das aktivieren ist eine Katastrophe im Gegensatz zum libre bisher...ich wäre super dankbar für Tipps was zu beachten ist oder was ich falsch mache aber bisher zerschießen ich immer eins. Ich werde das auf jedenfall Mal mitnehmen und das nächste Mal per xdrip starten und den Receiver auch ausschalten...ich dachte 2 Stunden aufwärmphase wären schlimm aber bisher habe ich mit jedem Sensor eher 6 mitgemacht bis es geht :-(


    Kann mir jemand helfen wie ich am besten xdrip und den Hardware Receiver gemeinsam nutze? Gerade beim Sensor Wechsel....ich hab das Gefühl die Reihenfolge und wer zuerst startet scheint sehr wichtig zu sein um Fehler zu vermeiden.

    Einmal editiert, zuletzt von Larsinger ()

  • Moment.. versuchst du, den neuen Sensor auf beiden Geräten zu starten? Das geht nicht. Du darfst ihn nur auf EINEM davon starten, das andere Gerät kriegt dann nach 5-10 Minuten vom Transmitter die Info, dass neu gestartet wurde und richtet sich darauf ein. Wenn du auf beiden startest, dann bricht das eine Gerät den Vorgang des anderen ab und du hast Chaos.

  • Also soweit ich jetzt heraus gefunden habe, ist es wichtig, dass sowohl Xdrip und auch der Receiver mit dem Transmitter gekoppelt sind. Dann wird der Sensor gestartet. Aber nur in einer Anwendung. Ich habe das bisher nur mit Xdrip gemacht, weil das meine Anwendung ist. Der Receiver läuft dann nach ein paar Minuten ohne weiteres zutun einfach parallel mit. Das habe ich jetzt einige Wochen so gemacht und es hat einwandfrei geklappt.

    Ich mache das momentan aber nur um die Datenaufzeichnung und Auswertung in Clarity zu testen, die ich persönlich gar nicht schlecht finde. Und meine Ärztin hat auch etwas zum Gucken.
    Sogar die Transmitterverlängerung hat die Kombi einfach so mitgemacht.

    Probleme gab es letzte Woche als ich den Transmitter getauscht habe. Aber nachdem beide "Empfänger" gekoppelt waren und danach der Sensor gestartet wurde war alles ok.

    Ansonsten läuft der G6 einwandfrei mit Xdrip. Man muss nur mit den Alarmen aufpassen. Bei einem Update sind offensichtlich schon mal die eingestellten Alarme in Xdrip gelöscht worden.

    VG :sekt:
    Stefan

    Einmal editiert, zuletzt von Runner ()

  • Danke für eure Hilfe. In dem Fall habe ich tatsächlich über beide Anwendungen gestartet, da xdrip den Sensor Tausch nicht mitbekommen hatte (einmal verlange er als kallibrierungen während des Startvorgang (gestartet per Receiver und xdrip noch nichts gemacht))und ich davon ausging ich muss den Kalibrierungscode auch xdrip mitteilen. Aber der zieht sich den dann wohl automatisch. Wollte nicht das er mit der config des vorigen Sensors läuft. Ich habe jedoch jetzt schon 2 Mal gehabt das der Sensor bei Nutzung von beidem sich nach einer Weile selbst stoppt. Heute Nacht nachdem alles klappte war es genau wieder so. Ich habe dann per xdrip neu gestartet und wie ihr es beschrieben habt hat der Receiver mitgezogen. Ich habe immer gerne 2 Geräte gekoppelt damit ich wenn ich eins verlege nen Backup habe und mich besser fühle wenn ich eine "offizielle" kombo mitnutze. Jetzt zum Beispiel kommt gefühlt jeder 2te wert nur bei xdrip+ an. Der Receiver bekommt alle

  • Jetzt zum Beispiel kommt gefühlt jeder 2te wert nur bei xdrip+ an. Der Receiver bekommt alle

    Der Receiver zeigt im Nachhinein nur nicht an, dass er zwischenzeitlich Werte verpasst hat. Die werden beim nächsten Empfang nachgereicht. Deshalb sieht die Kurve im Receiver lückenlos aus.

    In Xdrip geht das zwar auch, da werden die Lücken aber angezeigt bzw. die nachgereichten Werte markiert.
    Du kannst dir den RealtimeCap Wert in der Statuszeile anzeigen lassen.

    Aber es ist tatsächlich so dass beide Systeme nicht immer den gleichen Empfang haben und im Vergleich zu meinem alten G4 die Sendeleistung des Transmitters anscheinend deutlich schwächer ist.

    VG :sekt:
    Stefan

  • Nach 45 Minuten in der Warteschleife bekomme ich beide Sensoren immerhin ersetzt. Ob ich jetzt den der sich in der Nacht einmal selbst gestoppt hat austauschen soll bin ich unschlüssig. Mit meinem ersten kam das Problem nach ca 3tagen und hab den aber nach Neustart weiter genutzt. Hab wieder viele neue Infos durch die Hotline erhalten. Zum Beispiel kann es wohl vorkommen daß der Sensor sich abschaltet wenn man länger in hohen werten liegt. Die Nachfrage was eine längere Zeit ist konnte natürlich nicht beantwortet werden aber beunruhigt mich, da ich wenn ich auf einer Party bier trinken oder so gerne den wert hoch lasse damit ich in der Nacht nicht Abschiere. Da wäre ein Ausfall natürlich blöd, aber sie meinte das wäre dann eher bei Grenzwerten über 400-500. Naja bisher bin ich skeptisch. Ich komme vom libre und hab gewechselt weil es nicht so genau war aber da kann ich jetzt hier keinen Unterschied feststellen. Aber die Sache mit der Uhr den Zucker im Blick zu haben finde ich schon genial. Aber das bisher noch kein Sensor so richtig rund Lied macht mir etwas sorgen und die 2 Stunden sind schon ohne Blut Messung nicht zu überbrücken wie 1 Stunde beim libre. Gibt es eigentlich eine Anlaufstelle für Verbesserungen bei Dexcom. Gerade der Receiver könnte noch Funktionen wie eine Liste der letzten Werte gebrauchen.

  • Jetzt zum Beispiel kommt gefühlt jeder 2te wert nur bei xdrip+ an. Der Receiver bekommt alle

    Der Receiver zeigt im Nachhinein nur nicht an, dass er zwischenzeitlich Werte verpasst hat. Die werden beim nächsten Empfang nachgereicht. Deshalb sieht die Kurve im Receiver lückenlos aus.

    In Xdrip geht das zwar auch, da werden die Lücken aber angezeigt bzw. die nachgereichten Werte markiert.
    Du kannst dir den RealtimeCap Wert in der Statuszeile anzeigen lassen.

    Aber es ist tatsächlich so dass beide Systeme nicht immer den gleichen Empfang haben und im Vergleich zu meinem alten G4 die Sendeleistung des Transmitters anscheinend deutlich schwächer ist.

    Es war hier so das Handy und Receiver direkt neben einander liegen. Handy hatte seit 10 Minuten kein Wert und Receiver zeigte einen neuen an. Mittlerweile pendelt es sich ein. Das Handy scheint hier öfter was zu verpassen.

  • Eine Frage. Wenn ich den Sensor mit xdrip stoppe bekomme ich danach immer die Meldung zu Kalibrieren. Hört das nach dem Starten des neuen Sensors auf oder liegt es an irgendeiner Einstellung?