Libre 2 Entschlüsselung

  • alles probiert, außer dem Cache, da muss ich mal gucken, wo der ist (ich hab noch nie ne BT-App gesehen *grübel* den von LL hab ich aber grad mal gelöscht

    Ich muss dazu auf Einstellungen -> Apps & Benachrichtigungen > Alle Apps anzeigen > dann im Menü "Systemprozesse anzeigen" klicken und dann taucht auch eine App names Bluetooth in der Liste auf. Davon lösche ich dann den Cache (nicht die Daten)

    Kann aber je nach Handymodell etwas anders sein.


    Im Anschluss Handy nochmal neustarten, den Sensor scannen und 10min warten. Wenns dann immernoch nicht geht, wäre ich mit meinem Latein am Ende. Dann bleibt wohl nur reklamieren.


    Aber aktuell muss ich auch erstmal wieder auf 120 kommen *lol*

    Viel Erfolg!

  • hey, es hat funktioniert, xDrip läuft :venti


    ich hab:

    - den Hochalarm testweise runtergestellt

    - bei den Signalen auch die Vibration und den App-Symbolindikator eingeschaltet (standardmäßig bei mir aus)

    - den LL-Cache gelöscht und jetzt kommen die Daten :D :D :D


    Das mit dem Vibration ein-/ausschalten hatte Robert Berger irgendwo geschrieben (seine Methode ist ja nur dafür da, wenn der rote Balken fehlt, der war bei mir ja da)


    Was davon letztendlich den Erfolg brachte (vielleicht auch einfach mal 3,5h warten...), weiß ich natürlich nicht, aber jetzt geht's *uff*

    Einstellungen -> Apps & Benachrichtigungen > Alle Apps anzeigen > dann im Menü "Systemprozesse anzeigen"


    beim M20: "Apps" und dann im 3-Punkte-Menü "Systemanwendungen anzeigen" - dann hab ich das auch (danke Gendra )


    Wenn man sich mal an die permanente Anzeige gewöhnt hat, dann fühl zumindest ich mich echt naggisch ohne

    Blutzucker ist die Autobahn, Gewebszucker ne Nebenstraße!

  • achso und natürlich mehrfach bei xDrip den Datensammler neu gestartet. Ich vermute fast, dass man einen Alarm "auslösen" muss und daraufhin erst die Daten bei xDrip eingelaufen sind

    Blutzucker ist die Autobahn, Gewebszucker ne Nebenstraße!

  • Wenn ich die Facebook Berichte und die Release Notes richtig verstanden habe, gibt es nun auch eine Fremdapp die die Bluetooth Werte vom Libre 2 direkt empfangen kann.

    Damit scheint die Verschlüsselung wohl geknackt zu sein und die patched App ist nicht mehr zwangsläufig nötig.


    Hat jemand damit schon Erfahrung gemacht?

  • Cool, danke für die Info. Es geht also voran.

    Ich möchte das allerdings nicht ausprobieren wollen, da mir da dann die "offiziellen" Fehlermeldungen der Librelink App fehlen, die man für eine Reklamation braucht. Da sehe ich noch ein großes Fragezeichen wie man das dann abfängt.

  • Ich konnte wieder einmal die Finger nicht von lassen und habe die DiaBox - App installiert. Eine geniale App und man braucht keine gepatchte LL - App mehr. Sie scheint auch auf der FreeStyle LibreLink App 2.4.2 vom 12.05.2020 aufzubauen.

    Wer eine SmartWatch GT hat, sollte sie unbedingt ausprobieren - ich habe aber nur ein MiBand 4 und auf das möchte ich nicht verzichten.

    Das bringt mich zu meinem absoluten Fail:

    Mein Sensor ist 3 Tage alt. Die Bluetooth - Bindung an die gepatchte LL - App war danach flöten und xDrip+ zeigte mir keine Werte mehr an.

    An dieser Stelle ein großes Dankeschön an @Robert Berger. Ich habe ihre Methode verwendet und ein weinig angeoasst.:


    Zitat von @Robert Berger


    Meine Vorgehensweise:

    ---------------------------------

    - Nach Aktivierung mit Lesegerät -> 1h warten

    - Danach erst Aktiviert mit gepatchter Librelink -> keine Alarme und kein Xdrip+ auf Handy

    - Daraufhin Librelink und Xdrip deinstalliert

    - Handy neu gestartet

    - Nur gepatchte Librelink erst wieder installiert

    - Noch nicht gestartet, die Berechtigungen Speicher und Standort erteilt

    - am Handy auch Standort, Bluetooth, Wlan an

    XXX

    - Mit gepatchter Librelink nun 2mal gescannt -> Alarme auf Handy verfügbar!, beim Lesegerät nicht mehr

    - Xdrip+ neu installiert

    - Smartwatch wieder eingebunden

    Alles perfekt!


    Zitatende



    XXX = Nach dem Einrichten der gepatchten LL - APP (E-Mail und Kennwort, Maßeinheiten und Kohlehydrateinheiten. etc.) und vor dem ersten

    Scannen muss man UNBEDINGT die Alarme aufrufen und die Einweisungen durchgehen. Zum Schluss sollte ein Alarm ausgewählt sein.


    So hat sich mein aktivierter Sensor wieder mit meinem Handy neu gepaart - und das ist so cool.

  • Gendra

    Ich hatte das gerade eben auch bei Facebook gelesen. Bin jetzt am Überlegen, ob ich ausprobiere. Mein aktueller Sensor würde sowieso morgen ablaufen...

    Was bringt das im Vergleich zu xDrip?

    Für mich ist das eine ganz spannende Sache!

    Wir benutzen ja Miniphones ohne NFC (bald sogar nur noch Full Android Watches, ebenfalls ohne NFC) als Libre2-Empfänger und Loop-Gerät.
    Starten müssen wir den Libre natürlich mit NFC, deshalb habe ich mir ein NFC-Handy so umgemodelt, dass es aussieht wie das Miniphone ohne NFC. Damit wird der Libre gestartet, die Librelink-Daten exportiert, auf dem Miniphone importiert und schwups, läuft das Miniphone mit aktiver Bluetooth-Verbindung zum Libre. Das ist allerdings etwas schwierig, weil das Ummodeln des NFC-Handys zum Fake-Miniphone nicht ohne ist.


    Und da kommt DiaBox ins Spiel: Der findige "Libre Hack" hat herausgefunden, den entsprechenden Verbindungsschlüssel per NFC in den Libre zu schreiben. Das funktioniert sogar offenbar beliebig oft, das heißt, er kann mit einem Smartphone und DiaBox den Libre starten, dann hat das die Bluetooth-Verbindung. Nun kann ein anderes Handy mit DiaBox und NFC einen neuen Schlüssel in den Libre schreiben und die Verbindung übernehmen.


    Das bringt mir noch nichts für die NFC-losen Miniphones, die können immer noch nicht starten oder übernehmen.


    Aber es geht noch weiter: Der Bubble kann auf den Libre gesetzt werden und sich mit DiaBox auf einem Smartphone verbinden. Dieses Smartphone braucht nun kein NFC mehr, das hat ja der Bubble. DiaBox auf dem Smartphone OHNE NFC schreibt nun ÜBER DEN BUBBLE den Schlüssel in den Libre und bekommt eine DIREKTE BLUETOOTH-VERBINDUNG zum Libre, ohne ihn selbst direkt gestartet/gescannt zu haben. Der Bubble kann nun wieder vom Libre entfernt werden, weil ja die Bluetooth-Verbindung zum Smartphone besteht. Der Bubble hat also nur die Starter-Funktion meines Fake-Handys übernommen. Nur dass das für jeden funktioniert, auch ohne sich durch das Faken des Starter-Handys zu kämpfen!


    Super-Sache!

  • geht aber nicht mit xDrip, richtig?

    Nein, das liegt aber an xDrip+, nicht an DiaBox.


    DiaBox schickt die Glukose-Nachrichten raus, xDrip+ nimmt sie nur nicht an. Es gibt einen Merge-Request vom Bubble/DiaBox-Team, der ist in xDrip+ aber nicht eingearbeitet. Liegt also nur an xDrip+, nicht an DiaBox offenbar (soweit mein Kenntnis/Analyse-Stand).

  • ok, ich hab ungefähr die Hälfte verstanden, aber ich freu mich, dass du dich freust :D (zumindest den Teil mit Bubble und nicht-NFC-fähigen Devices hab ich kapiert :D )


    aber was KANN die App? Ersetzt sie "nur" LibreLink (inkl. Echtzeit-Daten auf dem Handy) oder kann sie, was xDrip auch kann? Also Vorhersagen, mit NS kommunizieren (wegen der Auswertungen) etc

    Blutzucker ist die Autobahn, Gewebszucker ne Nebenstraße!

  • Ich hab mir die APK-Datei von DiaBox sicherheitshalber mal bei APKPURE auf den Rechner heruntergeladen. Wer weiß, wie lange die App im Playstore noch verfügbar ist.


    https://apkpure.com/de/diabox/com.outshineiot.diabox


    dideldum Kann man denn einen neuen Sensor auch mit Diabox starten oder wird das weiterhin mit Libre Link gemacht und danach die Verbindung gekapert? Wird Abbott bestimmt nicht gefallen, weil ohne Scannen des Sensors keine Daten in Libre view landen. Aber anders als bei der gepatchten App können Sie rechtlich eventuell nichts machen, weil deren App nicht verwendet wird und damit keine Urheberrechtsverletzung vorliegt.

  • dideldum Kann man denn einen neuen Sensor auch mit Diabox starten oder wird das weiterhin mit Libre Link gemacht

    DiaBox kann mit den NFC-Handy auch starten. Wie gesagt, das geht sogar (noch nicht, aber bald) über den Bubble. Allerdings muss LibreHack dazu noch etwas in die Firmware vom Bubble einbauen, das soll in der nächsten Version der Bubble-Firmware dann wohl drin sein.

  • Allerdings muss LibreHack dazu noch etwas in die Firmware vom Bubble einbauen, das soll in der nächsten Version der Bubble-Firmware dann wohl drin sein.

    Wer ist eigentlich "LibreHack" bzw. wer stellt was her? Ist es der Hersteller des Bubble und/oder von Diabox – sind beide identisch? Falls ja, machen sie doch mit diesem Upgrade von DiaBox ihr eigenes Produkt (Bubble) zumindest für einen Großteil der Nutzer überflüssig und sägen sich damit den Ast ab, mit dem sie eventuell Geld verdienen.


    Oder sind das wie bei xDrip Leute, die der Gemeinschaft was Gutes tun wollen und keine kommerziellen Interessen verfolgen?

    welchen Vorteil hat DiaBox gegenüber LL?

    Schau dir mal die Beschreibung und die Screenshots im Playstore an. Demnach hat es Ähnlichkeit mit xDrip (aber offenbar ohne Vorhersage) und kann zu Nightscout hochladen.

  • Damit scheint die Verschlüsselung wohl geknackt zu sein und die patched App ist nicht mehr zwangsläufig nötig.

    Wenn ich die App (apk ist wie zip aufgebaut) ansehe, dann finde ich darin alte Bekannte aus der guten alten Version von ... OOPalgorithm, und woher der seine lib hat, ist ja bekannt.

    Also kein "Quantensprung" im Vergleich zum OOPalgorithm (der aber auch nicht-ARM-Plattformen unterstützt) ?