Wieviel Austauschpumpen MiniMed/Medtronic 640G hattet ihr schon

  • vllt musst du sie mal wirklich quälen ;) du bist bestimmt noch zu sanft zu ihr.

    und wenn du sie quälst und sie dann getauscht werden musst, weißt du wenigstens, warum ;)

  • -die H-Tron von früher mit je 2Pumpen und je 2 Jahren Laufzeit insgesamt 1x getauscht.(verordnet im Jahr 2000)

    -Medtronic 508 ( 3x getauscht, einmal Elektronikfehler, 2x war Schwitzwassser ihr Problem (verordnet im Jahr 2004)

    -Paradigm 522 insgesamt 1x getauscht (läuft aktuell, zum Loopen) (verordnet im Jahr 2008)

    -Veo 554 insgesamt 4x getauscht, 3x davon Tastenfehler (verordnet im Jahr 2012)


    Bei der Paradigm522/554 die jeweils letzten Pumpen sind Gehäuserisse frei (trage hier die Aufkleber, diese scheinen gegen die typische Risse zu helfen).Das Batteriefach öffne ich nur ohne Werkzeug.


    die 640G/670G werde ich auslassen, zumindest ist die Pumpe größer wie alle Vorgänger, Carelink funktioniert nicht mehr ordentlich, keine Smartphone App. Der eigene Versandshop hat in den letzten Jahren abgebaut (meist muss man hinterher telefonieren). Sind alles Punkte die für mich dagegen sprechen.

    █══════████████████────────
    puɐʇsɟdoʞ uǝuıǝ ǝpɐɹǝƃ ʇɥɔɐɯ 'uuɐʞ uǝsǝl sɐp ɹǝʍ シ

  • 5. Tauschpumpe (Nr 4 hielt nur knapp 8 Wochen) - heute... dieses Mal wurde ich vom Alarm geweckt Pumpenfehler 3 + 54 - die Pumpe hat die Basalrate unterbrochen (BZ 214) , die Uhrzeit geändert und beim ersten Tastenkontakt das Reservoir zurück gespult... ??? :venti

    Dito erste Austauschpumpe nach einem Jahr, sie läuft gerade 3 Wochen. Fehler 54 + 3 und Basalrate gestoppt, nachts um 3. Kurier kam morgens am Karfreitag ;)

    Viele liebe Grüße ChrisX


    Besondere Grüße an User Lydia

  • Nach einem halben Jahr habe ich schon wieder einen Riß imPumpengehäuse :(. Langsam verliere ich die Lust mit Medtronic... Immer wieder ein Riß vom Gürtelclip schräg runter und nach vorn. Ich trage meine Pumpe immer in der Silikonhülle und immer ohne Gürtelclip. Was kann ich denn noch tun? Immer alles neu verkabeln, einstellen und dann sind auch immer die Daten futsch?(. Kennt das jemand von Euch? Bild kann ich leider nicht hochladen, da zu groß.


    Danke für Eure Antworten


    SuTe

  • Meine letzte Tauschpumpe habe ich vor circa 6 Monaten bekommen, bekommt man da automatisch eine Garantie für die neue? Oder zählen nur die 4 Jahre ab der ersten Pumpe? Ich hatte gestern eine Diskussion mit der KK, weil sie die Verordnung einer anderen Pumpe angeblich nicht genehmigen können solange ich in der Garantie bin. Die ist aber eigentlich im April abgelaufen. Aber da ich ja erst vor einem halben Jahr eine Tauschpumpe bekommen habe, würden die 4 Jahre damit neu gestartet. Das wäre ja eine Katastrophe


  • Garantie gilt immer ab dem ersten Gerät, sonst könnte man ja auch sein Leben lang Produkte aus dem Laden reklamieren und immer wieder neue Garantie bekommen.

  • Garantie gilt immer ab dem ersten Gerät, sonst könnte man ja auch sein Leben lang Produkte aus dem Laden reklamieren und immer wieder neue Garantie bekommen.

    Bei der Cozmo war das damals auch ein häufiges Problem mit den Haarrissen und man bekam nach Anfrage i.d.R. eine neue solange Garantie drauf war.

    Hat sich leider schon lange erledigt, da der Hersteller sich aus dem Markt der Insulinpumpen verabschiedet hat.


    Ich "kämpfe" jetzt mit der Insight, da gibt es leider schon seit Uhrzeiten nicht das versprochene Zubehör wie z.B. Stahlkatheter.

    Das wirklich ärgerliche ist hier das zugehörige Messgerät/Manager.


    Sehr laaaangsam bei der Bedienung und häufig eine Fehlermeldung E54??? und das bedeutet Neustart des Gerätes 3-4 Minuten.

    Dann gibt es innerhalb der Garantiezeit auch ein neues Gerät, doch der Speicher ist dann futsch usw..


    Mal schauen ob meine neue Idee klappt und es ausreicht nur den Akku zu tauchen.


    Viele Grüße

    Markus

  • würden die 4 Jahre damit neu gestartet. Das wäre ja eine Katastrophe

    Du müsstest im Zweifel mit deinem Diadoc eine Begründung verfassen, dass du aus medizinischen Gründen eine andere Pumpe brauchst. Im Grunde müssen die Krankenkassen auch nach Garantie-Ablauf nicht notwendigerweise eine neue Pumpe genehmigen, so lange die alte noch ihren Dienst tut (Garantie oder nicht ist da sowieso egal).

    Seit 5/14: DANA Insulinpumpe (inkl. Android-App); seit 3/17: AndroidAPS/Closed Loop; seit 28.7.18 AAPS 2.0 mit SMB ; seit 5.12.18 G6 nativ in XDrip+ bzw. AAPS;
    DANA-Facebook-Seite

  • würden die 4 Jahre damit neu gestartet. Das wäre ja eine Katastrophe

    Du müsstest im Zweifel mit deinem Diadoc eine Begründung verfassen, dass du aus medizinischen Gründen eine andere Pumpe brauchst. Im Grunde müssen die Krankenkassen auch nach Garantie-Ablauf nicht notwendigerweise eine neue Pumpe genehmigen, so lange die alte noch ihren Dienst tut (Garantie oder nicht ist da sowieso egal).

    Naja, egal ist die Garantie nicht wirklich. Wenn keine Garantie, und defekt, dann gibts ohne Probleme eine neue genehmigt. Aber, da ja nach Verständnis der KK noch Garantie ist, würde da die Entscheidung etwas schwerer fallen. Nur, ich kann mir nicht vorstellen dass Medtronic bei all den Austauschpumpen gleich 4 Jahre Garantie mit aufgehauen hat. Dann hätte man die 640G lebenslang am Hals... Ich hoffe das klärt sich bald auf. Defekt ist sie nicht wirklich, sie verliert halt ständig die Verbindung zum Sensor, und kann sehr oft den Sensor nicht im ersten Anlauf starten, sowie oft keine Verbindung zum Contour aufbauen. Dann noch die komischen Alarm-Muster plus die Lautstärke die sich nicht mehr verstellen lässt, klingt wie bei der vorigen Pumpe nach „irgendwas aufgehangen“ in der Software. Pumpen tut sie aber grandios!


  • Defekt ist sie nicht wirklich, sie verliert halt ständig die Verbindung zum Sensor

    Da sage ich: Die ist defekt! :P

    Seit 5/14: DANA Insulinpumpe (inkl. Android-App); seit 3/17: AndroidAPS/Closed Loop; seit 28.7.18 AAPS 2.0 mit SMB ; seit 5.12.18 G6 nativ in XDrip+ bzw. AAPS;
    DANA-Facebook-Seite

  • Meine letzte Tauschpumpe habe ich vor circa 6 Monaten bekommen, bekommt man da automatisch eine Garantie für die neue? Oder zählen nur die 4 Jahre ab der ersten Pumpe? Ich hatte gestern eine Diskussion mit der KK, weil sie die Verordnung einer anderen Pumpe angeblich nicht genehmigen können solange ich in der Garantie bin. Die ist aber eigentlich im April abgelaufen. Aber da ich ja erst vor einem halben Jahr eine Tauschpumpe bekommen habe, würden die 4 Jahre damit neu gestartet. Das wäre ja eine Katastrophe

    Eine echt brauchbare info für mein zukunft.😎

    Also bei Tausch pumpe verlängt man damit Garantie zeit um nächste 4 jahre-richtig?!:/

  • die Verordnung einer anderen Pumpe angeblich nicht genehmigen können solange ich in der Garantie bin. Die ist aber eigentlich im April abgelaufen. Aber da ich ja erst vor einem halben Jahr eine Tauschpumpe bekommen habe, würden die 4 Jahre damit neu gestartet. Das wäre ja eine Katastrophe

    Eine Garantie ist immer eine freiwillige Leistung des Herstellers. Sie ist also im Gegensatz zur im BGB beschriebenen Gewährleistung nicht gesetzlich geregelt, sondern zwischen den Vertragsparteien frei verhandelbar. In sofern gilt für die Beurteilung von Garantieansprüchen der sich darauf beziehende Teil des Vertrages. Ich bin kein Jurist, aber allgemein gilt >meines< Wissens nach, dass sich durch Austausch einer Sache (also hier der Pumpe) die Garantiezeit nicht verlängert, es sei denn, dass dies ausdrücklich so vereinbart wurde. Kurz: Ohne den Wortlaut des Vertrages zur Garantie zu kennen, wäre aus meiner Sicht alles nur Kaffeesatzleserei.


    Liebe Grüße vom Arbyter

    Das Leben ist zu kurz für ein langes Gesicht!

  • Ich kann - ebenfalls Nichtjurist und das ist gut so ;) - sagen, daß ich bei meiner Austausch-Animas keine Garantieverlängerung hatte.

    Die Garantie der neuen (!) Animas war nach 1 Jahr abgelaufen, weil die vorherige nach 3 Jahren defekt war.


    Als ich dann die Insight bekam und nach ca. 1 Jahr wegen Katheterunverträglichkeit (Roche hatte inzwischen die Stahlkatheter eingestellt) eine neue Pumpe brauchte, bekam ich die Combo mit wieder neuer Garantiezeit von 4 Jahren, weil es ein anderes Model war.

  • Danke für eure Meinungen. Ich werde abwarten müssen, falls es wirklich so ist dass eine Tauschpumpe auch eine Art Garantieverlängerung im Gepäck hat, muss ich damit klarkommen. Da ich künftig Dexcom nutzen werde, wird sich die Aufgabe der Pumpe aufs Absondern von Insulin beschränken, ohne Alarme, ohne verbundene Geräte. Dann muss das halt auch gehen.


    Edit: Markus99 nein, das ist nicht korrekt. Nicht falsch verstehen, endgültige Klarheit gibt es noch nicht. Normal gibt es leine Garantieverlängerung bei kostenlosem Austausch. Aber vielleicht ist das ein Sonderfall.


  • Ich hatte jetzt mehrfach bei Medtronic Probleme das falsche Sachen aus dem Shop verschickt wurden, das zieht sich jetzt schon 1-2 Jahre hin.


    Beim Letzten Anruf fehlte wieder eine Packung Katheter, also Angerufen. Mein Rezept ist seit der letzten Bestellung in ein Jahresrezept umgewandelt worden. im April wurde mir mitgeteilt das wenn ich ein Jahresrezept zu der Zeit gehabt hätte, ich die Fehllieferung auch entsorgen kann und einfach neubestellen soll....


    Ich traue also Medtronic zu, auch das Rezept geändert zu haben, oder eine neue Absprache mit der Krankenkasse getroffen zu haben

    █══════████████████────────
    puɐʇsɟdoʞ uǝuıǝ ǝpɐɹǝƃ ʇɥɔɐɯ 'uuɐʞ uǝsǝl sɐp ɹǝʍ シ

  • Edit: Markus99 nein, das ist nicht korrekt. Nicht falsch verstehen, endgültige Klarheit gibt es noch nicht. Normal gibt es leine Garantieverlängerung bei kostenlosem Austausch. Aber vielleicht ist das ein Sonderfall.

    ok.,bei leih pumpe 👍

    Wenn man eine neue bekommt ,weil deine kapput ist.

    Verlängert sich die Garantie Zeit

    oder ist die Garantie Inbegriff die von vorherige pumpe .?

    Ich spreche von übergang Zeit ,dass die KK die nächste 4jahre gespart bleibt für eine neu pumpe.

    außer

    Die Katheten die dazu gehören. :/

    2 Mal editiert, zuletzt von Markus99 ()

  • Ich habe vor einiger Zeit nachgefragt, wie lange die Garantie meiner aktuellen 640G noch genau läuft. Und das war trotz mehrerer Austauschpumpen 4 Jahre nach den ich die erste Pumpe des aktuellen Versorungszeitraumes bekommen habe.


    Vor zwei Jahren habe ich die Krankenkasse gewechselt und die neue KK wollte die Pumpe der alten KK nicht übernehmen. Erfahren habe ich das erst, als Medtronic mir mitgeteilt hat, dass sie Lieferschwierigkeiten haben...


    Sheldor : Ich frage mich allerdings, woher deine KK von dem Garantieaustausch weiß, wenn sie die Pumpe nicht bezahlt hat...

  • Moin,

    bin gerade über diesen Forumeintrag hier gestolpert und bin ziemlich entsetzt.

    Ich befinde mich gerade in der Situation eine neue Pumpe aussuchen zu müssen.

    ( da ich nächste Woche meine Leihpumpe, meine ist kaputt, wieder einsenden muß )

    Und MiniMed ja die Paradigm eingestampft hat.

    Bin unentschieden. Die Wahl zwischen der Accu Check Insigt und der 640G von MiniMed.

    Wenn ich lese, dass alle 3/4 Jahr ein Austauch statfinden muß, weil irgend etwas mit der 640G nicht i.O. ist,dann macht es mir wirklich Kopfzerbrechen.

    Ist es nun schlauer zu Accu Check zu wechseln, da ich gelesen habe, die 640G ist angeblich völlig anders als die Paradigm Veo, müsste ich ja nun nach 20 Jahren Pumpe von 508 - Veo von MM alles neu lernen. Da es ja anscheinend auch Lieferschwirigkeiten von MM gibt und ich die Stoffe vom Katheter ( noch QuickSet ) nicht wirklich vertrage und der auch alle naslang abknickt, wollte ich auf Stahlkatheter umstellen. Früher konnte man bei der 508 von MM die Katheter von Accu Check benutzen, mit dennen ich nie Probleme hatte. ( lange her ) die Herstellung soll angeblich für beide Firmen im gleichen Werk stattfinden. Was ja bedeuten könnte, das auch der Kleber von Accu Check nun ein anderer ist.


    Ich bin da echt zwischen Baum und Borke....

    Ich habe das CGM ausprobiert und bei mir waren BZ Schwankungen um 100 zum Contour Messgerät, deswegen verzichte ich auf diese Möglichkeit, die alles bei mir nur noch schlimmer gemacht hat....


    ....Lange Rede kurzer Sinn, was ist denn nun Sinvoll, ne Insight oder ne Dauerbaustelle 640G? Oder gar eine Dana, die mich auch sehr reizt.


    PS: Falls ich mit meinem Post hier nicht richtig sein sollte, bitte entschuldigt, bin Neuling hier und bitte verschiebt meinen Beitrag, wenn nötig / möglich.


    Danke, VG die bierernste;)

    Macht dich "DAS" glücklich ?


    Wenn ich kann bin ich immer nett. Bin ich nicht nett, kann ich gerade nicht. 8o

  • Hallo,

    der einzige Vorteil der Insight wäre das schnelle Befüllen durch bereits vorgefüllte Ampullen - aber: Es gibt keine Stahlkatheter - man kann keine Fremdkatheter verwenden wegen des Roche-eigenen Anschlusses - die Ampullen beinhalten nur 160 IE - der zugehörige Manager streikt häufig - also aus meiner Sicht keine Empfehlung.

    Ich bin von der Insight auf die Spirit Combo gewechselt (wegen Katheterunverträglichkeit), eine sehr solide Pumpe, wenn auch mit etwas veralteter Technologie (Menueführung) - aber sie läuft und läuft. Reservoir 300 IE - jeder Katheter mit Lueranschluß kann verwendet werden.

    Sehr interessant wäre aber auch die DANA.


    Wenn Du das Medtronic CGM nicht verwenden möchtest, würdest Du die 640G ja nicht wirklich benötigen bzw. die mögliche Hypoabschaltung, es sei denn, sie gefällt Dir aus anderen Gründen.