Argumentationshilfe für Wechsel von Schlauchpumpe Medtronic zu OmniPod

  • Hallo zusammen,


    ich habe jetzt dann die vier Jahre mit meiner medtronic. Ich würde nun gerne auf den OmniPod wechseln, lt. Diabetologin gibt es aber keine Begründung dafür und eine neue Pumpe gibt es nur, wenn die aktuelle kaputt ist.

    Deshalb brauche ich eure Hilfe. Meiner Meinung nach ist ja die auslaufende Gewährleistung von medtronic ja Grund genug, aber natürlich will ich auch keinen Schlauch mehr. Ich wollte eigentlich immer schon eine ohne, aber mein damaliger Diabetologe hatte keine Erfahrung damit, deshalb wurde es die Schlauchpumpe. Aber, das wird wohl auch kein Argument sein. Hat der Wechsel bei irgendjemanden funktioniert? Wenn ja, wie waren eure Argumente?

    Danke, schon mal. :)<3

  • und eine neue Pumpe gibt es nur, wenn die aktuelle kaputt ist.

    Das ist Quatsch. Nach 4 Jahren kann eine neue Pumpe als Folgeversorgung verordnet werden und natürlich auch von einem anderen Hersteller.


    Ob der Omnipod eine gute Wahl ist, ist ein anderes Thema. Für mich war der Omnipod nichts.

    Fuhh, für heute genug Menschen in den Wahnsinn getrieben. Morgen ist auch noch ein Tag :bigg

  • und eine neue Pumpe gibt es nur, wenn die aktuelle kaputt ist.

    Das ist Quatsch. Nach 4 Jahren kann eine neue Pumpe als Folgeversorgung verordnet werden und natürlich auch von einem anderen Hersteller.


    Ob der Omnipod eine gute Wahl ist, ist ein anderes Thema. Für mich war der Omnipod nichts.

    ...und ob es als pauschale Aussage gültig ist, dass es nach vier Jahren auf jeden Fall ne neue Pumpe gibt?🤔🤔 Das würde ich mal so nicht unterschreiben!

  • Ich hätte nach 4 Jahren auch direkt eine neue Pumpe vom Doc aufgeschrieben bekommen, wusste nur nicht welche. Dass die Pumpe dann ein paar Tage später kaputt ging, war dumm gelaufen

  • du hast auf jeden Fall nach 4 Jahren Tragedauer das Recht auf eine neue Pumpe. Selbst wenn die Pumpe mehrmals kaputt war und du deswegen eine neue erhalten hast, bekommst du ein anderes Modell auf Verordnung. Der KK ist es doch egal, wie oft der Hersteller dich neu ausstatten musste. Aber sie zahlt eben auch erst nach 4 Jahren für eine neue Pumpe, die der Diabetologe neu verordnen muss. Vielleicht ist ihm das zu viel Arbeit!?

    Die Medtum wäre auch noch eine Option, hat CGM mit Hypoabschaltung....

    cd63

  • Moderator

    Hat den Titel des Themas von „Argumentationshilfe für Wechsel von Schlauchpumpe medtronic zu OmniPod“ zu „Argumentationshilfe für Wechsel von Schlauchpumpe Medtronic zu OmniPod“ geändert.