LibreLink App + Arztbesuch

  • Hallo zusammen,

    habe mich gestern dazu entschlossen, doch mal die Libre App auf dem Handy auszuprobieren. Die Bedienung ist ja doch schon einfacher im Gegensatz zum Lesegerät.

    Nun meine Frage:

    Liest euer Arzt dann auch das Handy aus, um an die Werte zu kommen? Ich glaube nicht, dass meine Ärztin LibreLink up hat oder haben möchte. Oder druckt ihr Berichte aus und nehmt sie mit?


    Für Antworten bedanke ich mich.

    Gruß Michaela

    Es gibt zwei wichtige Worte in Deinem Leben,
    die Dir ganz viele Türen öffnen werden:
    "Drücken" und "Ziehen" :rofl

  • Ich melde mich vorab im Portal libreview.com an und schicke der Praxis den Bericht als PDF.


    Prinzipiell kann man über Libreview auch eine Praxisfreigabe erteilen, doch meine Praxis macht da nicht mit. Aber das wäre das einfachste.

    Kannst ja mal nachfragen ob deine Praxis da eventuell teilnimmt.


    Alternativ kann man libreview auch automatisch mit Diasend.com verknüpfen, da gibt es auch eine Schnittstelle für Arztpraxen.

  • Per Email macht meine Ärztin auch gar nichts. Ist ihr alles zu unsicher. Aber ich schaue mir Libreview mal an, wobei ich ja da die Daten aus dem Handy nicht hochladen kann. Dort kann ich ja nur die Daten aus dem Messgerät hochladen. Wenn ich aber die App benutze sind in dem Messgerät nicht viele Daten vorhanden.

    Es gibt zwei wichtige Worte in Deinem Leben,
    die Dir ganz viele Türen öffnen werden:
    "Drücken" und "Ziehen" :rofl

    Einmal editiert, zuletzt von Michaela74 ()

  • Per Email macht meine Ärztin auch gar nichts. Ist ihr alles zu unsicher. Aber ich schaue mir Libreview mal an, wobei ich ja da die Daten aus dem Handy nicht hochladen kann. Dort kann ich ja nur die Daten aus dem Messgerät hochladen. Wenn ich aber die App benutze sind in dem Messgerät nicht viele Daten vorhanden.

    also wenn du die Librelink-App nutzt, werden die Daten da automatisch hochgeladen. Ohne Account läuft die App nicht !
    Ansonsten leg halt dein Handy hin und sie soll die Werte da anschauen. Da sind ja auch sehr viele Infos abrufbar.

  • Danke, ja hab es gerade festgestellt, dass das mit der App auch funktioniert. Muss jetzt mal ein paar Tage abwarten, was dann an Werte in View übernommen wird. Mein erster Versuch bestand aus einer Exceltabelle mit ganz vielen Zahlen und Nummern aus der kein Mensch schlau wird. :)

    Denke dass das die einzelnen Scans vom Sensor sind, die er über den Tag verteilt macht.

    Irgendwo steht dann auch, was ich gegessen habe und ansonsten nur Zahlen. :bigg


    Denke schon, dass auch andere Berichte anzuschauen sind, da ich aber erst seit gestern Mittag mit dem Handy scanne ist die Ausbeute noch nicht so groß.

    Es gibt zwei wichtige Worte in Deinem Leben,
    die Dir ganz viele Türen öffnen werden:
    "Drücken" und "Ziehen" :rofl

  • ach, wenn du rechts oben klickst, dann lädst du alle werte als XLS herunter.

    Klicke auf den großen grünen Button "Glukose-Berichte", dann bekommst du alles schön aufbereitet!

  • also wenn du die Librelink-App nutzt, werden die Daten da automatisch hochgeladen. Ohne Account läuft die App nicht !
    Ansonsten leg halt dein Handy hin und sie soll die Werte da anschauen. Da sind ja auch sehr viele Infos abrufbar.

    Kurze Frage: nächste Woche steht der Quartalstermin mit meiner Diaberaterin an. Ich hab also das Lesegerät an die Libre-PC-Software angeschlossen und die Daten ausgedruckt. Ging auch soweit problemlos mit den Daten vom Lesegerät.

    Nun habe ich aber ab Anfang Mai die Sensoren mit der librelink app vom Handy aus gestartet, weil ich die Alarme gerne vom Handy aus haben will und kann seitdem nicht mehr mit dem Lesegerät messen (hat mir Abbott auch so bestätigt, angeblich arbeiten sie auch schon an ner Lösung).

    Kann ich jetzt irgendwie die Daten von der librelink app auch noch ausdrucken? Es funktioniert weder mir der PC-Software noch über die Libreview Homepage (trotz gleichem Profil wie für die librelink App)

    Liebe ist, wenn beide vom Waldspaziergang zurück kommen.

  • ich würde dir empfehlen, die Daten vom Handlesegerät in das Libreview zu importieren und dort dann den Report erstellen. dann hast du alles gemeinsam darin.

  • ich würde dir empfehlen, die Daten vom Handlesegerät in das Libreview zu importieren und dort dann den Report erstellen. dann hast du alles gemeinsam darin.

    Das Problem ist dass ich das Handlesegerät nicht mehr nutzen kann, seitdem ich die Sensoren mit dem Handy starte. Daher sind da seit Anfang Mai überhaupt keine Daten mehr drauf :(

    Liebe ist, wenn beide vom Waldspaziergang zurück kommen.

  • doch, auf dem Handgerät werden die Daten bis in alle Ewigkeit gespeichert. Einfach per USB einstecken wenn du auf libreview.com bist, dann werden irgendwelche treiber installiert und alle Daten übertragen.


    Edit: wen keine Daten mehr drauf sind, ist das Handgerät kaputt und hat nichts damit zu tun, dass du mit der librelink app scannst!

  • Dafür müssten doch aber mein Handy und die App kommunizieren können, oder?

    Wenn ich einen Sensor mit dem Handy starte (muss ich damit die Alarme vom Handy ausgegeben werden können) und dann den gleichen Sensor mit dem Lesegerät starten möchte sagt mir das Lesegerät dass der Sensor bereits mit einem anderen Gerät gestartet wurde und nicht mit dem Handlesegerät ausgelesen werden kann.


    Habe die Daten aus dem Lesegerät übertragen. Er überträgt auch alles an Daten von den Sensoren die mit dem Lesegerät gestartet wurden. Aber bei den anderen Sensoren kommt nix.

    Liebe ist, wenn beide vom Waldspaziergang zurück kommen.

  • Hallo,

    dieses hat sich bei mir auch gegeben, Überall lese ich, wenn ich mit dem Handy Alarme möchte, muss ich mit dem Handy starten, es wird aber nicht darauf hingewiesen, dass dann das Lesegerät nicht mehr verwendet werden kann. Eigentlich eine üble Sache. Bisher hatte ich das Lesegerät für die Alarme verwendet und zusätzlich das Handy wegen der umfangreicheren Darstellungen. Handy neben mir am Bett finde ich nicht so Toll, Lesegerät für Alarme OK. Nun muss ich 14 Tage nur mit Handy leben und mein Dia-Arzt hat Pech mit dem Auslesen.