Schlafenszeit / Nüchtern Werte

  • Bei mir wahr auch der fall gewesen.

    Seit ich Freestyle Libre 1, danach Dexcom G6 habe.Kann man nicht nur sicherer schlafen aber auch bisschen tiefer wie von Ärzte empfohlen .

    Also

    Meine richtige und perfekte zucker wert ist 90-120 mg.😎😉

  • Mit einem CGM/Libre mit Alarmfunktion gehe ich auch mit nem 80er-Wert ins Bett wenn ich davon ausgehen kann das es einigermaßen passen sollte, selbst wenn nocht Restbolus aktiv ist (sonst gibts eben ein Alarm in der Nacht und ich essen dann was nach).

    Dann hast Du anscheinend nicht das Problem, dass der Libre nachts zu niedrig misst.

    Bei mir war es regelmäßig so, dass der Libre nachts im Liegen 60er- oder 70er-Werte protokolliert hat, obwohl ich blutig gemessen eher bei 90-100 lag.

  • Dann hast Du anscheinend nicht das Problem, dass der Libre nachts zu niedrig misst.

    Bei mir war es regelmäßig so, dass der Libre nachts im Liegen 60er- oder 70er-Werte protokolliert hat, obwohl ich blutig gemessen eher bei 90-100 lag.

    Tatsächlich ist es bei mir so, dass wenn Abweichungen auftreten, diese meist gleichmäßig und konstant sind.

    Auch nächtliche Abfälle habe ich nicht, wobei ich auch den Sensor so anbringe, dass ich möglichst nicht darauf liege oder drücke (und ich habe meine Armmuskulatur auch unter einer weichen Schutzschicht versteckt, die den Sensor etwas polstert ;))

  • Unterschiedliche Tag/Nachtwerte können auch von zu wenig Flüssigkeit im Zwischengewebe herkommen. Wenn man liegt, ist das besser verteilt als wie wenn man steht und der Organismus in Bewegung ist.

    Mir hat es geholfen, den Sensor an den Po zu machen statt am Arm. Am Arm hatte ich sehr starke Schwankungen zwischen Liegen und wach, am Po kaum mehr. Und viel Trinken gleicht das auch aus.

  • Unterschiedliche Tag/Nachtwerte können auch von zu wenig Flüssigkeit im Zwischengewebe herkommen. ...Und viel Trinken gleicht das auch aus.

    Da kann ich als Beispiel dienen: ich habe schon immer viel getrunken (mind. 3 l am Tag) und habe mit dem Libre egal ob Tag oder Nacht und egal an welcher Stelle der Sensor sitzt, gut mit dem Blutzucker vergleichbare Werte.

    :thumbup:

    Alles hat seine guten Seiten... Man muss sie nur finden.

  • Der Nüchternwert sollte immer unter 110 liegen sonst bekommt man Folgeschäden. Frühstücken sollte man am besten frühstens 1h nach dem aufstehen um den nüchternwert noch länger zu halten

  • Der Nüchternwert sollte immer unter 110 liegen sonst bekommt man Folgeschäden. Frühstücken sollte man am besten frühstens 1h nach dem aufstehen um den nüchternwert noch länger zu halten

    Stimmt im grossen ganzen ,klappt aber nicht immer.

    Heute Nacht hatte ich 112 morgens 127,nicht gut aber besser als

    5 Uhr morgens 139 mit einer Korrektur auf 103 runtergekloppt.

    Fürs späte oder fehlende Frühstück gibts ja auch Aufsteh Insulin

    Man muss die Schuld auch mal bei den Anderen suchen :bigg

  • Moin,

    Entsprechend meines abendlichen Ess und Spritz verhalten liegt mein BZ bei 110 und etwa 2 Stunden danach ohne Frühstück dann bei 145 (Getup).


    MlG


    Hinerki

  • Eufrat33


    ... so ist es - es klappt nicht immer!

    Und - entschuldige bitte - bei all Deinem "Wissen" würde ich mir von Dir einen etwas respektvolleren Umgang wünschen! Einen Diabetiker mit "Gammelfuß, der Eis ißt" und seinen Diabetes "lari-fari" führt, von dem Du aber nichts weißt, anzugreifen, mag ich nicht!

    Auch Verallgemeinerungen wie "Nüchternwert sollten immer unter 110 liegen, weil man sonst Folgeschäden bekommt", sehe ich anders. Wenn das hier überhaupt von Interesse ist, weil jemand das noch nicht wissen sollte, solltest Du es genauer beschreiben! Was wäre denn, wenn der BZ tagsüber bei 110 bleibt? Folgeschäden???


    Auch ein Wechsel zur PKV, damit man alles bekommt, was man möchte, ist erstens für die meisten nicht möglich (hohe Kosten, hoher Risikozuschlag) und auch nicht unbedingt erwünscht, denn zweitens bekommt man i.d.R. auch bei der GKV alles, was benötigt wird.

    Oder vermittelst Du vielleicht PKV?


    Nichts für ungut, aber Deine Ausdrucksweise empfinde ich als nicht angemessen.

    Vielleicht doch ein Troll?

    Einmal editiert, zuletzt von Lilimaus ()

  • @ Lilimaus


    Danke das du meine Gedanken gleich mit aufgeschrieben hast ;):bigg

    Wenn du ein Problem hast, versuche es zu lösen.
    Kannst du es nicht lösen, mache auch kein Problem daraus!

  • Lilimaus ,

    du sprichst mir aus der Seele :)

    • Sarkasmus, Ironie, schwarzer Humor und schmutzige Gedanken - wie manche ihr Leben und sich selbst ohne das alles ertragen, bleibt mir für immer ein Rätsel. :evil:
    • Ein Leben ohne Marzipan ist möglich, aber sinnlos. (sehr frei nach Loriot) :rofl
  • Der Nüchternwert sollte immer unter 110 liegen sonst bekommt man Folgeschäden. Frühstücken sollte man am besten frühstens 1h nach dem aufstehen um den nüchternwert noch länger zu halten

    Klappt's nicht immer aber immer öfter.💁‍♂️

    Zw.80/90-110/130mg

    Bekommen wir schon eine gute Hba1c werte 😎

  • Hm. Vielleicht hab ich's überlesen,aber was für einen Typ hast du denn? 1,2 oder 3?

    Generell wären am Anfang höhere Werte besser zur einpegelung. Man muss da vorsichtig sein mit allgemeinen Zahlen.

    Also ich hab Typ 3. Ich geh nicht unter 140 und ohne Essen ins Bett.

    In der Anfangsphase ist Messen und testen halt wichtig. Wenn du dir dann deine Zuckerkurven ansiehst kannst du ja gut feststellen,ob du im grünen Bereich liegst. Morgens sind Werte bis 110 gut. Unter 100 sollen sie zumindest bei Typ 1/3 auch nicht sein hab ich wieder gelernt.

    Klar. Folgeerkrankungen so d ein Thema,aber auf dem Weg zur super Zuckerkurven gibt's dann ggf. Die eine oder andere bedrohliche Hypo ne.

    Ab welchen Werten Folgeschäden auftauchen lässt sich aus meiner Sicht auch nicht an dem Nüchternzucker von nüchtern 10 fest machen.

    Man sollte die ganzen Leitlinien und Infos auch eher als Leitplanken sehen und das für sich passende rausziehen.

    Leitlinien und Wissensstände ändern sich ja auch gerne Mal.

  • Am besten finde ich Eufrats Aussagen. Super recherchiert und klar auf den Punkt gebracht! Aber an Hohlsinn kaum zu überbieten... Schon mal ein BZ Verlauf eines gesunden Menschen gesehen? Wenn der Abends gut KH zuführt liegt der BZ Wert auch Morgens 8Std. später nach dem Aufstehen noch bei knapp 6.1 (110)...

  • Der Nüchternwert sollte immer unter 110 liegen sonst bekommt man Folgeschäden. Frühstücken sollte man am besten frühstens 1h nach dem aufstehen um den nüchternwert noch länger zu halten

    Moin,

    wenn der nüchtern BZ bei 110 liegt, dann wird er in den nächsten 1,5 Stunden auf ca. 145 (Getup) steigen.

    Wenn also ein niedriger BZ Wert erhalten bleiben soll dann ist es besser ich Frühstücke und spritze die notwendigen IE für Frühstück und Getup. Dann erhalte ich mir einen guten BZ Wert der unter der Nierenschwelle liegt.

    Auch wenn hier im Forum der Getup meiner Meinung nach vernachlässigt wird so ist er doch vorhanden.


    MlG


    Hinerki

  • Auch wenn hier im Forum der Getup meiner Meinung nach vernachlässigt wird so ist er doch vorhanden.

    Nicht bei jedem - deshalb liest man vermutlich nicht so oft etwas darüber.

    Und man muss zwischen diesem Aufstehgupf und dem Dawn-Phänomen unterscheiden.

  • Auch wenn hier im Forum der Getup meiner Meinung nach vernachlässigt wird so ist er doch vorhanden.

    Nicht bei jedem - deshalb liest man vermutlich nicht so oft etwas darüber.

    Und man muss zwischen diesem Aufstehgupf und dem Dawn-Phänomen unterscheiden.

    Moin,

    Getup bei wem nicht und warum nicht

    Getup und Dawn können durchaus parallel vorhanden sein und es ist wichtig beide getrennt zu berücksichtigen


    MlG


    Hinerki