Cafe crema für zuckeranstieg verantwortlich ?

  • Hallo ihr Lieben,


    jetzt habe ich schon öfters beobachtet das bei mir immer der BZ ansteigt wenn ich in einem caffee oder wo auch immer cafe crema getrunken habe.

    Lange zeit wollte ich es nicht glauben. Ich dachte immer der wäre ganz einfach kaffee, aber offenbar wohl nicht.

    Leider kriegt man heute aber auch noch kaum einfach normalen Filterkaffee zu bestellen, wenn man unterwegs ist.

    Selbst an Imbiss ständen wird schon alles Nobel . Das macht das Treffen mit Freunden, Kollegen und Bekannten bei einer Tasse Kaffee alles schwieriger.

    Habt ihr denn auch die Erfahrung gemacht ? Wenn ihr das bejahen könnt, wie geht ihr damit um ? Spritz ihr was dazu , und wenn ja wieviel für eine Tasse ?


    LG Kerstin

    Ich werde im Alter immer schöner ! Ich sehe jetzt schon aus wie nächste Woche.


    ---ooOOo-----"(_)"-----oOOoo---


    Interpunktion und Orthographie ist frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln wäre rein zufällig und ist nicht beabsichtigt.





  • Das Koffein mindert kurzzeitig die Insulinempfindlichkeit, der hohe Druck beim Cafe Crema-Zubereiten könnte mehr Koffein aus den Bohnen (zumal hier dann auch noch andere Röstungen mit anderem Koffeingehalt genutzt werden) in die Tasse spühlen.


    Ließe sich vielleicht mit nem kleinen Bolus (ggf. einen Snack zum Kaffee bestellen, da zu kleine Dosen ja bekanntlich selten gut wirken) abfangen.

  • Es gibt wohl tatsächlich relativ viele Leute, bei denen Kaffee einen sogar starken Anstieg auslöst.. Tasse Kaffee -> 80 Punkte hoch. Ist aber nicht bei jedem so.

    Die spritzen dann einfach nen kleinen Bolus zu jeder Tasse.

  • Kaffee hat im Urzustand keine Kohlenhydrate. Allerdings gibt es Bohnen, die mit Karamell "veredelt" sind. Ist mir erst aufgefallen, als ich ausversehen eine Packung gekauft habe und mein Kaffee süßlich schmeckte. Da stand irgendwas mit Melange drauf. Dem Zuckerwahn der Industrie entkommt man kaum.

    Ich würde je nach Anstieg einen kleinen Bolus geben. Meist gibt es im Café ja auch noch einen Keks zum Kaffee.

    Ich habe ein einfaches Rezept, um fit zu bleiben - Ich laufe jeden Tag Amok.

    Hildegard Knef

  • Kleiner Exkurs zum Thema "Cafe Crema":

    Bei uns in der Schweiz bestellt man in der Regel einen "Café Crème", das ist halt Kaffee mit so einem kleinen Kaffeerahmbecherchen. Als Starbucks ins Land kam und uns mit Tripleshotmoccacinos in Venti oder für die weniger durstigen in Grande offerierte, führte das zu Problemen. Weil der Schweizer einfach seinen gewohnten Café Crème wollte. Und was kriegt man heute, wenn man in Zürich, Bern oder Basel zum amerikanischen Kaffeeröster geht? Café Crème. Geht doch.

    Alles schien gut zu sein, bis bei euch im Norden oben dieses "Cafe Crema" aufgekommen ist. Mein Highlight in Deutschland war stets, Filterkaffee zu trinken. Gibts bei uns kaum mehr ausserhalb von Hipsterläden, alles verdrängt von den Maschinen von Nespresso, Jura und was weiss ich. Und nun auch bei euch. Mein Filterkaffeeherz blutet. Zumal der kommune Schweizer dieses Gebräu gerne mit seinem guthelvetischen "Café Crème" verwechselt. Klingt halt zu ähnlich. Aber die Crema in ihrer Funktion als Schäumchen mag keinen Kaffeerahm ersetzen.


    Aber Anstieg hab ich noch nie einen bemerkt vom Kaffee.


    PS. Filterkaffee hab ich auch bei der amerikanischen Kaffeekette gefunden mittlerweile. Aber da bestell ich Americano. Man hats ja.

  • Guten Morgen


    Jetzt hab ich erst mal Durst auf einen Kaffee bekommen.

    Da ich Morgens meinen Kaffee immer mit Milch trinke,gibts sowieso dazu

    Aufstehinsulin. Vielleicht verursacht ja bei manchen der Kaffee einen Adrenalinschub und deshalb braucht man etwas Insulin.

    Früher haben wir immer ONKO Kaffee getrunken , bis er mit Karamell "verfeinert" wurde, jetzt gibt es ihn gar nicht mehr.

    Ist mir durch diese Thema erst aufgefallen, auf gestreckten Kaffee kann ich gerne verzichten.

    Die Kaffee Sorte ist entscheidend beim Koffein Gehalt, die Sorte Robusta enthält besonders viel davon, wird massenweise in Vietnam produziert ,dies wurde nach der Kaffeekrise 1977 von der DDR initiiert ,Jetzt haben höchstens die Kaffeeproduzenten eine Krise durch niedrige Preise.

    Reinen Robusta Kaffee erhält man unter anderen in Polen, z.B. Tschibo Family, viel Spaß beim Herzrasen.

    A propos Tschibo , der Verkauf sinnloser Tschibo non food Produkte war die Folge dieser Krise im Westen , vielleicht sollte man dort für uns auch solche Tassen verkaufen


    Einmal editiert, zuletzt von molle0815 ()

  • In dem Fall sind es auch nicht die KH, die den Anstieg auslösen, sondern das Koffein.

    Kann ich mir nicht vorstellen. Trinke seit knapp 3 Monaten daheim Kaffee aus Bohnen, die knapp doppelt soviel Koffein enthalten als "normale" und merke keinen Unterschied zu früher oder wenn ich außer Haus Kaffee trinke.

    Ich habe ein einfaches Rezept, um fit zu bleiben - Ich laufe jeden Tag Amok.

    Hildegard Knef

  • Ich habe nicht nur gemerkt auch gesehen. 🤔

    (nicht bei mir)zb.

    Meine Oma kann Kaffee trinken mit schuss milch ohne nachzudenken.


    Meine Tante dagegen sagt und zeigt bei Libre,dass Feile nach oben zeigt von normale Zucker Werte.🙄


    Das wahr nur Kaffee mit milch.Weitere wariante muss ich fragen.🤔

    Bei Tante.,

    Nur bei Fleischwurst steigt die Zucker nach oben..

    Sie sagt sei dem die auf lovcorb und andere Diätcorb ,wie auch immer das heißt. Ist sie nicht nur Insulin empfindlich geworden aber auch Kohlenhydrate mit inklusiv.🙄

    Oft sogar nimmt sie als Trauben Zucker Ersatz.😳

    Acha beide Personen sind Pen-er

    und Fiasp Nutzer.

    Ps.

    Ich komme dafon aus, wie man eingestellt ist mit basal Insulin.

    Bei Oma bisschen mehr fast max.

    Tante wiederum weniger minimum wie es geht..wegen sein Job und Sport, viel Radfahren dazu 3/4 Job als Krankenschwester in KH..

    Jede Bewegung zählt bei Ihr und sogar Milchkaffee nicht nur Cappuccino Bzw.caffe Crema.


    Ich kann berichten nächste Ausflug bei Chinese und Geburtag Café und Kuchen. Kann ich beobachten ,wie die das macht und selbstverständlich Nachfragen..🍰☕


    Gruß

    Markus :cat:

    Einmal editiert, zuletzt von Markus99 ()

  • In dem Fall sind es auch nicht die KH, die den Anstieg auslösen, sondern das Koffein.

    Kann ich mir nicht vorstellen. Trinke seit knapp 3 Monaten daheim Kaffee aus Bohnen, die knapp doppelt soviel Koffein enthalten als "normale" und merke keinen Unterschied zu früher oder wenn ich außer Haus Kaffee trinke.

    Kommt wahrscheinlich auch drauf an wie sensibel du auf Koffein reagierst. Wer jeden Tag 5 espresso trinkt wird wahrscheinlich anders reagieren als der, der Sonntags zum Kuchen mal eine Tasse Kaffee trinkt :)

    Liebe ist, wenn beide vom Waldspaziergang zurück kommen.

  • Cappuccino , Latte Macchiato, Cafe au lait etc p.p. hat in der Regel keinen (anrechenbaren, edit: für die Korinthenk*cker) Zucker. Sei sei denn er wird aus Fertigpulver gemacht. Dort ist Zucker drin.

    Ich selbst kann bei Cappuccino auch keinen Anstieg feststellen.

    Der Zynismus ist meine Rüstung, der Sarkasmus mein Schwert und die Ironie mein Schild.
    Und immer gerne respektlos :D


    Bayer Crop Science (Ex-Monsanto) sät und spritzt den Tod

    3 Mal editiert, zuletzt von House ()

  • Ist individuell wie man auf das Koffein reagiert und auf Insulin anspringt. Daher wird es auch hier keine allgemeine Lösung für alle geben.

    Wer einen Anstieg bei Kaffee sieht, kann bei wenig Basalinsulin ohne aktiven Bolus auf die geminderte Insulinempfindlichkeit durch das Koffein zurückschließen. Wer viel Kaffee trinkt und mäßige Basalraten hat, wird vermutlich keinen besonderen Anstieg mitbekommen.

  • In dem Fall sind es auch nicht die KH, die den Anstieg auslösen, sondern das Koffein.

    Kann ich mir nicht vorstellen. Trinke seit knapp 3 Monaten daheim Kaffee aus Bohnen, die knapp doppelt soviel Koffein enthalten als "normale" und merke keinen Unterschied zu früher oder wenn ich außer Haus Kaffee trinke.

    Wie gesagt, es passiert nur bei manchen Leuten, nicht bei allen.

    https://mysugr.com/de/5-dinge-…tzucker-die-hohe-treiben/


    Ich baller mir am WE zuhause bis zu 8 Kaffee rein, das einzige, was daran den Zucker leicht hebt, ist die Milch. Auf der Arbeit sind es dann nur 4.

  • Arakon

    Sowie in mein Ohr klingt ,was ich gelesen habe ..🙄

    Ich vermute, dass doch an Basal Einstellung kommen kann. :/

    Wie ich oben beschrieben habe von 2 unterschiedlichen Personen ,die ich kenne und ständig beobachten kann.:bigg

  • Cafe Crema, Cappuccino , Latte Macchiato etc p.p. hat in der Regel keinen Zucker. Sei sei denn er wird aus Fertigpulver gemacht. Dort ist Zucker drin.

    Ich selbst kann bei Cappuccino auch keinen Anstieg feststellen.

    Ähm, Milch enthält Zucker.

    Was ist denn in deinem Latte Macchiato drin, wenn nicht Milch?

    Diabetes ist kein Zuckerschlecken ;-)

  • Au weia,

    willst Du allen ernstes Milchzucker, sprich Laktose mit (zugesetztem) Haushaltszucker gleichsetzen? Trink mal eine Instant Milchkaffee Zubereitung, dann weißt Du wo der BZ hinter steht... Auch sollte man seinen Augenmerk gut auf eine eventuelle "Kakaodecke" richten.


    Wer sich für Cappuccino und Co. meint spritzen zu müssen, soll das ja meinetwegen tun. Ich tue es nicht und hab es auch so gelernt. Vielleicht lernt man das heutzutage anders...


    In meinem Kalorien mundgerecht ist ein Milchkaffee mit 0,2 BE angegeben. Spritzt Du Dich dafür oder was? Ich nehm bei der nächsten Möglichkeit halt einmal mehr die Treppe...


    Und um letztendlich auch die Frage zu beantworten. In meinem Latte Macchiato ist außer Milch auch Espresso drin. Meinetwegen kann man sich dafür 0,5IE spritzen, schließlich ist hier ja mehr Milch drin. Aber ich mach's auch hier nicht, schließlich hat 100ml Milch gerade ~0,45BE.

    Der Zynismus ist meine Rüstung, der Sarkasmus mein Schwert und die Ironie mein Schild.
    Und immer gerne respektlos :D


    Bayer Crop Science (Ex-Monsanto) sät und spritzt den Tod

    2 Mal editiert, zuletzt von House ()

  • willst Du allen ernstes Milchzucker, sprich Laktose mit (zugesetztem) Haushaltszucker gleichsetzen?

    Habe ich nie gesagt. Ob und wieviel ich insuliniere, hängt von der Menge KH ab.

    Diabetes ist kein Zuckerschlecken ;-)