Kieferothopädische Angriff &Basal Insulin

  • Hallo und Guten Abend.

    Ich habe paar Thread's gelesen,dass oft Insulin bedarf bei Op ist nicht so hoch, aber auch nicht unbedingt 100% muss ein Regel sein.


    Mein Papa hat mit bekommen (wir wahren beide bei der Gespräch)

    Das der Anästhesiologe hat gesagt,ob überhaupt muss ich spritzen, wenn ich nicht essen werde..?!

    Tatsächlich ohne Basal heute (einfach verschlafen)morgen

    Ich habe 73mg Blutig gleich mit Dexii gehabt.😳

    Wieder ein neue fenomen ich habe bei mir endeckt.


    Ich nehme grundsätzlich 7.5IE morgens, abends auch 7.5IE..

    Hauptsächlich mein Bolus zu decken. Rest SCHAFFT meine BSD alleine.


    Soll ich tatsächlich Insulin

    weg lassen ?!

    Kommt noch Stress faktor, Adrenalin kann es sein ,dass Zucker spiegel hoch wird.

    Op.ist am Montag um 12.00

    6st.vor Op soll nicht gegessen werden.

    Jede Beitrag wird hilfreich.

    Gruß

    Markus ;)

    Einmal editiert, zuletzt von Markus99 ()

  • Vollnarkose. Richtig..


    Ist mir schon klar..dass Ihr keine Ärzte sind.

    Gibts Diabetiker die Vollnarkose gehabt haben wegen irgendwelche Op's..

    Die Diabetiker ich habe auch gemeint..X/

  • Basal durfte ich nicht spritzen, Operation am Zeh war nachts , morgens hatte ich einen Wert von 210, obwohl ich seit dem Mittag nichts gegessen habe.

    Hab ich mit Novorapid innerhalb eines Tages runtergespritzt.

    Da Du mit dem Levermir auch Deinen Mahlzeit Bedarf abdeckst , würde ich es für die Zeit der der Operation weglassen, wenn die bei mir so streng waren , ist das bei dir erst recht angebracht.

    Danach kannst Du dir Deinen Stoff ja wieder reinhauen^^

    Man muss die Schuld auch mal bei den Anderen suchen :bigg

  • molle0815

    Danke Molle 😊

    Ich brauche bestätigung, ob ich das richtig mach..dass ich überhaupt keine Insulin nehme..

    Ich möchte nicht mit Glukose voll gepumpt. :wacko:8|

    Genau

    In der Slowakei ,wo ich durch eine schwere Unterzuckerung ohnmächtig war, haben die mir Glukagon gespritzt, ich habe gekotzt wie bei meinem ersten Besäufnis, das muss nicht sein.

    Glukose ist aber wahrscheinlich auch nicht witzig, besser kurz höhere Werte.

    Hoffe Du überstehst alles gut.

    Man muss die Schuld auch mal bei den Anderen suchen :bigg

  • Ich kann leider nicht helfen, weil ich Deine Art Diabetes zuwenig kenne - ich hatte mehrere OPs in Vollnarkose - die Anästhesisten haben vorher gemeint, ich solle alles normal machen, sie würden sowieso in der OP alles kontrollieren - kann aber bei Dir anders sein.
    Ich wünsche Dir auf jeden Fall alles Gute für Montag :)

  • würde beim Diabetologen nachfragen...


    Die Leber produziert ja trotzdem, auch wenn man nichts isst.

    Für den einen mag es richtig sein zu reduzieren, für den anderen kein Problem, weiterzuspritzen.

  • Die Basalinsuline sind meist noch Recht lange im Organismus und ausgesprochen träge. Dosisänderung werden meist erst ein paar Tage später in der Zuckerkurve sichtbar, daher könnte es angebracht sein ein paar Tage zuvor die Dosis nicht ganz auszusetzen aber zumindest zu reduzieren wenn es notwendig ist.

  • hahaa..Ich glaube er kann selber kein plan parat .

    Ich bin ein Sonderfall für Ihn und noch eine der 5 Jahre nur am basal liegt und die selbe Menge insulin,obwoll wir beide Typ1 sind.:S

  • würde beim Diabetologen nachfragen...


    Die Leber produziert ja trotzdem, auch wenn man nichts isst.

    Für den einen mag es richtig sein zu reduzieren, für den anderen kein Problem, weiterzuspritzen.

    Wenn er selber wusste.

    Er hilft wie er kann..hmm...

    Ich ruf ihn noch mal an..

    Ich habe meine BZ.normal

    Zw.90 -120mg selten über. Wenn ich was in der nacht was gegessen habe trotzdem in Grünen Bereich :saint:

  • Hallo Leute

    Wenn ich wie heute Morgen nach 11uhr morgens 73mg.habe.


    Währe auch doof zu spritzen..

    Ich esse doch nicht während Op..

    Nach dem Op,werde ich auch nicht essen.

    Meine Kiefer wird mir weh tun..:pflaster:

    Ich hab schon jetzt Angst.

    Ich soll noch morgen mein Geburtstag nacheifern :patsch:

  • Levemir wirkt nicht lang,mach Dir keinen Kopf einmal aussetzen bringt nicht viel durcheinander.

    Alles Gute nachträglich , und viel Spass beim feiern

    Man muss die Schuld auch mal bei den Anderen suchen :bigg

  • Das ich mich schon bisschen besser fühle schreibe ich weiter.😊


    Also

    Vor der Op.Ich habe keine Insulin gespritzt.

    Ich habe mich getraut,weil ich noch rest Aktivitäten habe..

    Vor der Op.122mg. und

    nach der Op 149mg.

    Zucker an der Grenzen gehalten.

    Durch Aussage die Anästhesie.

    Das ist normal ,sogar bei gesunden Menschen erhöht sich die Zucker Spiegel bis 150mg.

    Nur am Abend ich habe über 200-250mg..

    Ich habe mein basal Levemir

    um 1 IE wie sontzt erhöht.

    Ich bin durch der nacht und bis zum Nachmittag gleich so geblieben.👍

    Meine Mutter hatte Pen gebracht und 3IE Fiasp gespritzt..😬

    Nur muss ich wieder Saft trinken, weil Dexii wahr unberuhig ..dh.nach 1.5st..auf 55mg gestartet

    200ml Orangensaft getrunken..👏


    Mit 102mg und Schmerz tropfen bin ich eingeschlafen..


    Operation wahr erfolgreich.

    BZ.stabilisiert..


    molle0815 hat gut geraten

    Keine Insulin noch ,wenn man Remisionfase hat,wie ich..😊


    Aller Rest die Geschichte ich hab schon bei andere Thread erzählt.


    Danke schön für Unterstützung.

    Gruß

    Markus :cat:

    Einmal editiert, zuletzt von Markus99 ()