Bitte um Tipps für die DanaRS

  • Ava Mein Kind benutzt die 4,5 mm Stahlkatheter mit 70 cm Schlauch von der Dana und ist damit bisher zufrieden (hatten wir auch schon mal vor ein paar Monaten Probegetragen und da hat das auch gepasst.)

  • Dass ich die App auf meinen Smartphone habe, heißt (leider oder zum Glück) nicht, dass Closed Loop darauf läuft.

    Dafür muss ich mich noch mehr einfuchsen und das wohl langsamer als mir lieb ist.

  • Rechnet die DanaApp soetwas aus? Insulinmengen fürs Nachbolen?

    In der App bei den Einstellungen: Bolus-Einstellung> Bolus-Kalkulator > "an- immer" auswählen.

    Dann gehst Du von der App-Startseite aus auf "Bolus" > nochmal "Bolus".


    Jetzt sollte ein Fenster aufgehen, wo Du die KH-Menge eingeben kannst.

    Wenn Du in dem Fenster unten auf "nein" drückst, kommst Du zu den anderen Bolusarten (Einzelbolus ohne Berechnung, verzögerter Bolus, Dualbolus).

  • Hier bitte aufpassen: Das Inverkehrbringen von Medizinprodukten macht den, "der sich super mit all dem auskennt", zum Hersteller des Produktes und damit zum Verantwortlichen. Daher sollten Apps wie AAPS stets selbst kompiliert und nicht weiterverteilt werden.

  • Das Kompilieren erstellt die .APK aus dem Quellcode. Sauber aus dem Schneider sind alle, wenn man selbst aus dem Code die Datei zur Installation auf dem Android Gerät erstellt. So sieht es auch die Dokumentation von AAPS vor.

  • Ich hab noch einmal geschaut. Die App habe ich aus diesem Link

    https://github.com/MilosKozak/Andr etc. Ich poste jetzt nicht den ganzen Link. Ich möchte nicht dafür verantwortlich sein. Ist die kompiliert?

    Bei mir war die "leer".

    Dennoch soll diese App sich auch mit der Dana verbinden können und dann könnte man diese App benutzen anstatt der anydana App zur Fernsteuerung. Ist das richtig?

  • Seit vorgestern habe ich auch eine Dana RS, ist meine erste Pumpe. :)

    Die technische Einweisung bei mir zuhause hat 2,5 Stunden gedauert, Basalprofil hatte ich vorab von der Ärztin bekommen.

    Die Pumpenberaterin hat mit mir zusammen die Pumpe eingerichtet, Reservoir befüllt , Gewindestange eingesetzt, die App AnyDana-i mit der Pumpe gekoppelt. Infusionset gesetzt, das ganze Programm eben.


    Muss natürlich noch einiges anpassen, das Feintuning kommt noch, aber es läuft zumindest mal.


    Nutze im Augenblick die Easy Relase I - Stahlkatheter, 7mm, 70 cm Schlauch zum Abkoppeln.

    Sowohl die Katheternadeln als auch der Schlauch sind mir zu lang.

    Hier im Forum gibt's ja Vorschläge für Alternativen, mit Basteln und ohne.


    Den ersten Katheterwechsel habe ich vorhin geschafft. :)

    Die alte Einstichstelle sieht nicht schlecht aus, nur leicht gerötet, aber drunter ist ein harter Knubbel.

    Hoffe mal, dass der wieder verschwindet. Vielleicht ist das besser bei einer kürzeren Kanüle?
    Bin hochzufrieden, wie die ersten 2 Tage gelaufen sind und hoffe sehr, dass es so gut bleibt. :thumbup:

  • Hab noch eine Frage:

    Wenn wir mit dem Smartphone einen Bolus abgeben wollen, muss sich erst das Handy koppeln. Dann wird in der App gesagt, dass man das Passwort von der Pumpe braucht, da drücken wir auf "ja" (wenn wir auf "nein" drücken, trennt sich die Verbindung gleich wieder).

    Dann geben wir das Passwort ein. Allerdings erfordert dies, dass man noch einmal die Pumpe in die Hand nehmen muss und bestätigen muss, dass der Bolus jetzt über die App abgegeben wird.

    Wie kann man das einstellen, dass wir für einen Bolus über die App die Pumpe gar nicht mehr in die Hand nehmen müssen?

  • Hat super funktioniert. Danke.:thumbup:

  • Allerdings erfordert dies, dass man noch einmal die Pumpe in die Hand nehmen muss und bestätigen muss, dass der Bolus jetzt über die App abgegeben wird.

    Nein, diese Bestätigung muss man nur einmal machen, wenn man ein bestimmtes Handy zum erstenmal mit einer bestimmten Pumpe koppelt.... bzw. wieder koppelt, wenn ein anderes zuvor gekoppelt war. ;)


    P.S.: Macht sicherheitstechnisch Sinn, wenn man sich es überlegt. :D Immer nur EIN Handy darf steuern.

    Seit 5/14: DANA Insulinpumpe (inkl. Android-App); seit 3/17: AndroidAPS/Closed Loop; seit 28.7.18 AAPS 2.0 mit SMB ; seit 5.12.18 G6 nativ in XDrip+ bzw. AAPS;
    DANA-Facebook-Seite

  • Und was ist wenn ich mit dem Segelboot zum Klimagipfel cruisen wil ? Ach Scheiß drauf , mein SUV hat Navi :p

    Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.

  • Allerdings erfordert dies, dass man noch einmal die Pumpe in die Hand nehmen muss und bestätigen muss, dass der Bolus jetzt über die App abgegeben wird.

    Nein, diese Bestätigung muss man nur einmal machen, wenn man ein bestimmtes Handy zum erstenmal mit einer bestimmten Pumpe koppelt.... bzw. wieder koppelt, wenn ein anderes zuvor gekoppelt war. ;)


    P.S.: Macht sicherheitstechnisch Sinn, wenn man sich es überlegt. :D Immer nur EIN Handy darf steuern.

    ah, ok. Das hat der Einweiser auch gesagt, aber das mit den unterschiedlichen Handys war mir grade nicht bewusst. Und wir haben tatsächlich mit mehreren verschiedenen Handys gebolt.

  • Da die Fragen ja zum Thema passen, erdulde ich mal brav das Kapern meines Threads. *zwinker*


    Dürfte ich auch nochmal eine Frage stellen.


    Kann es sein, dass ich in die App und auch in die Pumpe, keinen Blutzuckerwert manuell eingeben kann?

    Nur über den Boluskalkulator, der aber die Eingabe nicht übernimmt, wenn ich keine IE bekomme/ gebe. ???

    Wenn der Wert als gut ist, übernimmt der das nicht.

    Weiß da einer wie ich den Wert händisch eingeben kann?


    Dexcom ist noch nicht bestellt.

    Die Dana Tante hab ich gefragt, die sagt, ja der wird ja übermittelt, das machen die denn irgendwie.

    Ich fragte wer DIE ist - na die Patienten. *aha - wie schön*:confused2X(

    Macht dich "DAS" glücklich ?