Hallo alle Pumpen Träger die Loopen.

  • Das ich Paar Videos auf YouTube angeschaut habe ,

    Ich habe die Blogger Sascha und Inka (Ich weiß nicht genau)

    Die Beiträge geschaut habe

    "Diabetes Beach Club "

    Die Themen sind echt cool..

    Die haben von Loopen gesprochen.

    Nur nicht so genau..

    Für mich nicht ausreichend.

    Mir geht's um Bolus abgaben..

    Zb.wenn man sich verschätzt, Überlappung oder Sensor Ausfälle zb.Ungenauigkeit (über 20%)..


    Kleine Snacks bedeckt die Loop System..wie groß darf der Snack sein.


    Die Pumpen ..Welche außer DanaRS kann Loopen. ?!

    Die Dame aus der Video zzt. Loopt Sie mit Omnipod😳.

    Eingentlich gibt nicht Omnipod mit CGM außer Medtrum A6..:wacko:

    Omnipod Dash ist nicht bei uns auf dem Markt.


    Könnt ihr was dazu sagen oder besser für mich äußern ?

    Was die Blogger meinen..und nicht nur..

    Die von eine Seite erzählen wie gut Loopen ist andere seits Raten die ab..

    Gruß

    Markus ;)

  • Soweit ich jetzt mehrfach erfahren habe, sollte der Omnipod sich "bald" mit dexcom verbinden.

    Offiziell oder DIY? Da bisher ja noch nicht mal die 670G hier erhältlich ist, dürfte eine zugelassene Lösung noch ein sehr fernes "bald" sein.


    Inoffiziell kann man mit dem Omnipod und iOS schon jetzt loopen, auch die AndroidAPS Unterstützung ist schon weit fortgeschritten.

  • Die Pumpen ..Welche außer DanaRS kann Loopen. ?!

    Die Dame aus der Video zzt. Loopt Sie mit Omnipod😳.

    Eingentlich gibt nicht Omnipod mit CGM außer Medtrum A6.. :wacko:

    Omnipod Dash ist nicht bei uns auf dem Markt.

    Loopen mit selbstgebauten Systemen kann man mit der Dana R/RS und Accu Chek Combo/Insight (über AndroidAPS) sowie mit dem Omnipod und alten, nur noch gebraucht erhältlichen Minimed Pumpen (über LoopKit mit iOS). In einer der kommenden Versionen von AndroidAPS soll auch die Unterstützungen für den Omnipod und die alten Minimed Pumpen eingebaut werden.


    Könnt ihr was dazu sagen oder besser für mich äußern ?

    Was die Blogger meinen..und nicht nur..

    Die von eine Seite erzählen wie gut Loopen ist andere seits Raten die ab..

    Du musst bedenken, das alle diese Systeme nicht zugelassen sind und quasi selbst "erstellt" und eingerichtet werden müssen. Es gibt keinen Hersteller, der irgendeine Garantie übernimmt oder der bei Problemen haftet, sprich wenn etwas schief läuft, bist du selbst verantwortlich.

    Außerdem ist es nicht mit ein paar Klicks zum Einrichten erledigt, sondern man muss das System kennen lernen, seine Faktoren genau austesten und auch die schwächen des Systems kennen um es sinnvoll benutzen zu können.

  • Faktoren muss man schon kennen ob bei Pumpe oder Pen.🙄

    Geht nicht ohne.😬

    Basal ist schlimmer..weil bekommt man eine oder zweimalige Insulin portion ^^

    Einfacher tatsächlich,wenn man schon Pumpe benutzt und weißt genaue bis zum Stunden genau die Basal Raten😐

  • ...und Snack essen ohne bolus Abgaben.

    Wie ..groß darf ein snack sein dass ich kein bolus abgeben muss.?

    Lässt sich nicht pauschal sagen, da das von der Reaktion auf KHs und Insulin abhängt. Bei moderaten BE-Faktoren (bis 2.5) und etwa 2 IE/h Basal bekommt man per Basalrate im Loop etwas mehr als ein kleinen Schokoriegel ohne zu hohe Werte abgedeckt. Mit SMBs ggf besser, hängt auch hier von der Empfindlichkeit ab und es wäre dann im engeren Sinne auch ein Bolus.

  • Mich tatsächlich interessieren

    Omnipods ,die sind nicht mit CGM verbunden,wie Medtrum A6..

    Wie macht man das..?!

    Die Verbindung zwischen Pumpe und CGM übernimmt dann eine HandyApp.

    Damit der Omnipod vom Handy gesteuert werden kann braucht man dazu noch einen speziellen Sender der die Bluetooth-Befehle an die Pumpe weitergibt.

  • Der Omnipod lässt sich mit dem Rileylink (übersetzt das Bluetooth Signal) vom iPhone aus Steuern, hier gibt es jetzt 2 Möglichkeiten sein CGM anzubinden, einmal der Dexcom oder auch etwas speziell der LibreSensor über die Spike App.


    Die alten Veo Insulinpumpen, eignen sich genauso zum Loopen am iPhone, hier benötigt man auch den RileyLink. Hier kann man sowohl den Enlite als auch den Dexcom benutzen. Ich selber nutze die Veo + Enlite. Vorteil so, fällt das Handy aus geht die Pumpe ganz normal weiter, auch die Hypo Abschaltung.


    Zum aufspielen der App beim iPhone braucht man einen Mac mit aktuellem Xcode und einen kostenpflichtigen Entwickleraccount, ansonsten läuft die App nur 7 Tage und muss dann neu Kompiliert werden, Daten gehen dabei keine verloren, diese sind in der Health App gesichert.



    Die Dana mit dem Dexcom unter einem Android Telefon, ist von der Anbindung sicher besser gelöst, da man keinen zusätzlichen Transmitter braucht. Die APS Software bekommt bessere Verläufe hin, als die iPhone Version.


    Wenn ich selber nicht jede Mahlzeit eingebe, und den Loop nur Automatisch korrigieren lasse ist der HBA1C ungefähr bei 7,0

    █══════████████████────────
    puɐʇsɟdoʞ uǝuıǝ ǝpɐɹǝƃ ʇɥɔɐɯ 'uuɐʞ uǝsǝl sɐp ɹǝʍ シ

  • Z.zt. Ich habe gute Werte. Bis6% wegen immer noch Remisionfase. Die länger dauert wie normal


    Vorauf ich interessiere mich sehr na Loopen und Pumpen. Wenn es soweit ist..

    Meine zukunft Hba1c traum bei Loopen ist bis 6.5% zu haben.

  • Soweit ich jetzt mehrfach erfahren habe, sollte der Omnipod sich "bald" mit dexcom verbinden.

    Offiziell oder DIY? Da bisher ja noch nicht mal die 670G hier erhältlich ist, dürfte eine zugelassene Lösung noch ein sehr fernes "bald" sein.


    Inoffiziell kann man mit dem Omnipod und iOS schon jetzt loopen, auch die AndroidAPS Unterstützung ist schon weit fortgeschritten.

    Angeblich offiziell. Bin auch gespannt, wie lange das "bald" dauert ;)

  • Puh, nachdem mir gestern die DANA RS als Folgepumpe genehmigt wurde, wollte ich heute mal anfangen, mich ein wenig mit dem Thema Closed Loop zu beschäftigen. Leider scheitere ich schon an der Erzeugung der AndroidAPS-Apk... (die Funktion "Generate Signed Bundle / APK..." ist bei mir in Android Studio überhaupt nicht vorhanden).


    Kann mir jemand Hoffnung machen? Ich habe das Gefühl, wenn ich schon quasi am allerersten Schritt scheitere, wäre ein Closed Loop für mich eh nicht zu erreichen... :( Gibt es hier im Forum auch "Nicht-Informatiker", die es geschafft haben, ein Closed Loop System aufzubauen?

    Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages!

  • Puh, nachdem mir gestern die DANA RS als Folgepumpe genehmigt wurde, wollte ich heute mal anfangen, mich ein wenig mit dem Thema Closed Loop zu beschäftigen. Leider scheitere ich schon an der Erzeugung der AndroidAPS-Apk... (die Funktion "Generate Signed Bundle / APK..." ist bei mir in Android Studio überhaupt nicht vorhanden).

    Genau die Anleitung befolgt, insbesondere das Gradle-Upgrade nicht ! durchgeführt.


    Bevor du die Apk erstellen kannst muss der Build durchgelaufen sein, dass kann durchaus ne Weile (viele Minuten) dauern.

    Es sollte in etwa so wie in dem Screenshot aussehen. Unten rechts sollte Gradle build finished stehen und links in der Liste sollten alle Punkte beendet sein.

  • Danke für deine Rückmeldung!


    Ich habe nicht genau die Anleitung befolgt, weil in ihr Dinge beschrieben werden, die bei mir nicht aufgetaucht sind. Vielleicht habe ich eine andere Version?! Bei mir sieht auch alles ein wenig anders aus, aber eigentlich nicht so verkehrt... Der Punkt "Generate Signed Bundle..." taucht aber immer noch nicht auf:

    Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages!