Libre Sensoren vermehrt Defekt? Oder nur falsch gesetzt?

  • Hallo!


    Ich benutze den Libre seit ca. Einem halben Jahr und war bisher nicht unzufrieden. Nun gingen bei mir innerhalb des letzten Monats insgesamt 3 Sensoren nicht.

    Der erste ließ sich nicht einmal setzen, egal wie fest ich drückte.


    Die letzten zwei ließen sich zwar setzen, allerdings nur relativ langsam, als wäre die Federung kaputt. Der erste von diesen ging dann ca. Nen halben Tag und der letzte ging gar nicht.

    Ich bekam nach dem Sensor registrieren (nach den 60 Minuten oder früher) die Nachricht dass ich überprüfen soll, ob der Sensor richtig klebt. Dieses Spiel hab ich drei Stunden gespielt, dann bin ich schlafen gegangen. Heute morgen ging der Sensor immernoch nicht. Ich habe ihn nun doch entfernt und festgestellt, dass nichts falsch war. Er lag gut und fest und war nicht verbogen.


    Mache ich irgendwas falsch? Besonders die schlecht funktionierende Federung irritiert mich. Kann es sein, dass ich die beim “Aufbau” selbst beschädigt habe?


    Ich habe nur noch einen Sensor und habe nun Angst diesen einzusetzen. Mittlerweile setze ich Sensoren immer während ich die Anleitung genau lese, um auf keinen Fall was falsch zu machen. :S


    Danke für jeglichen Tip,

    Pia

  • Pia??

    Hat den Titel des Themas von „Libre Sensoren vermehrt Defekt“ zu „Libre Sensoren vermehrt Defekt? Oder nur falsch gesetzt?“ geändert.
  • Ich musste mir heute schon wieder einen neuen Sensor setzen. Am Mittwoch Abend erst gesetzt.

    Mittlerweile der 3te Sensor der defekt ist innerhalb kürzester Zeit.

    Ich hatte vorher immer mit Libre1 Sensoren gearbeitet und nie ein Problem damit. Habe bei Abbot auch

    gesagt ich hätte gerne die Libre1 Sensoren aber die meinten das geht nicht weil die mit der Krankenkasse

    einen Vertrag für Libre 2 Sensoren haben.

    Die Sensoren Libre 2 benutze ich erst seit dem 31.07.19. Ich bin richtig sauer und nicht enttäuscht:cursing:.

    (Quasi Faxen dick). Ich werde am Montag mal wieder reklamieren müssen. Ich hasse diese Teilchen mittlerweile.

    Mich würde interessieren ob es unter uns auch Benutzer gibt die keine Probleme damit haben?

    Ich bedanke mich schon jetzt für Eure Nachrichten.

    "Die Zukunft wird nicht besser wenn man negativ eingestellt ist"

  • Ich trage inzwischen den Libre 2 Sensor Nr. 10:


    - 4 Stück liefen problemlos.

    - 4 Stück sind vorzeitig ausgefallen wegen Batterie Problemen (bis auf einen alle am letzen Tag).

    - 1 Sensor war defekt durch einen abgeknickten Sensorfaden, also Problem beim setzen.

    - 1 Sensor läuft bisher ohne Probleme.


    Alle defekten Sensoren wurden ersetzt, auch solche, die nur wenige Stunden vor dem regulären Ablauf den Geist aufgegeben haben.

    Die vorzeitigen Ausfälle durch Batterie Probleme scheinen aber inzwischen selterner zu werden. Trotzdem ist die Summe der Ausfälle natürlich erschreckend!

    Das Produkt muß offenbar noch reifen. Da jeder Sensor eingeschickt wird, habe ich Hoffnung, daß dies zügig passiert.

  • Hi Jo46


    danke für Deine Infos. Dann bin ich ja nicht die Einzige die Probleme mit den Sensoren hat.

    Woher weißt Du denn das die ausgefallen sind wegen Batterieproblemen. Oder war Dein Akku

    tatsächlich leer. Welche Fehlermeldungen hattest Du denn?

    Dank schon vorab für Deine Antwort.

    "Die Zukunft wird nicht besser wenn man negativ eingestellt ist"

  • Ich schließe mich mal an. Habe das Libre2 System seit Sonntag Abend, den 24.08.19 in Einsatz. Der erste Sensor hat gleich nach 10 Stunden den Geist aufgegeben ("Bitte ersetzen Sie den Sensor"). Der zweite Sensor startete überhaupt nicht ("Bitte wiederholen Sie den Scan...."), der dritte Sensor hielt 5 Tage und jetzt habe ich seit dem Wochenende den vierten Sensor im Einsatz.

    Mit libre 1 hatte ich diese Probleme nicht. Das System scheint wirlich noch nicht ausgereift zu sein. Außerdem ist es ziemlich ätzend, jedesmal eine halbe Stunde in der Warteschlange zu hängen.

    Mal sehen, was mich noch so erwatet....

    Gott schenkt dir ein Gesicht. Lächeln musst du selber.

  • Hallo FrauWuttke,


    Die Info, dass es sich (vermutlich) um ein Batterieproblem und eine hierdurch verursachte "Notabschaltung" des Sensors (wegen nicht plausibler Messwerte) handelt, habe ich von einem Hotline Mitarbeiter. Typisch hierfür sind die folgenden Einträge im Ereignisprotokoll (direkt hintereinander, mit der gleichen Uhrzeit):


    Er0,4021

    Er3,365,R

  • Mir hat ein Servicemitarbeiter Ähnliches erzählt: Beim Libre2 würde stärker auf unplausible Messwerte geprüft, was dann aus Sicherheitsgründen zu einer Abschaltung führen würde.


    It's not a bug, it's a feature. ;)

  • Also ich hatte zwei defekte Libre 2 Sensoren innerhalb von 8 Wochen. Einer war zwei Tage, einer war ein Tag vor Ende der Laufzeit defekt.

    Der Service- Mitarbeiter war nicht überrascht und hat den letzten ersetzt. Hatte nicht schon beim ersten Mal reklamiert. Er deutete durch die Blume an, dass dies häufiger passiert. Das Produkt reift mal wieder beim Kunden.

    Das Akku des Messgerätes vom Libre 2 ist deutlich schwächer und muss sehr häufig geladen werden.

  • Ups...also ich habe ab Sonntag das Vergnügen, auf die 2er Sensoren umzusteigen. Nach euren Berichten werde ich mal schrittweise vorgehen:

    - Batterieprobleme: erstmal ohne Alarmfunktion testen

    - Filterung/Ausstieg des Sensors bei unplausiblen Werten: lieber weiterhin den Sensor 24 h vor Aktivierung setzen.


    Mal sehen, ob das was bringt... :hmmz:

    Lg Hubi

    "What I tell you three times is true!"

    (Lewis Carroll, The Hunting of the Snark)

  • Hi jo46


    genau diese Fehlermeldungen habe ich auch immer.

    Lg Frau Wuttke

    "Die Zukunft wird nicht besser wenn man negativ eingestellt ist"

  • Genau dasselbe bei mir. Fünf von sieben bisher genutzte Libre 2 Sensoren haben sich nach 7 bis 10 Tagen spontan mit den zwei Einträgen im Log verabschiedet. Ich finde das ziemlich zum K... :thumbdown:, dass ich jetzt nach einer Woche Tragedauer ständig einen Ersatzsensor mitschleppen muss, weil ich immer fürchten muss, dass der momentan gesetzte in den nächsten Minuten aussteigt. Die Planbarkeit beim Libre 1 war rückblickend schon toll. Zum Glück passten (bis auf bei einem Sensor einige Stunden vor dessen Ausstieg) die Werte gut zur blutigen Messung.

    Ich hoffe auf Besserung des Batterieproblems und reklamiere daher jeden einzelnen der zu früh aussteigenden Sensoren bei Abbot (alle wurden ersetzt).

    Einen schönen Abend allerseits wünscht

    K@rline

    Alles hat seine guten Seiten... Man muss sie nur finden.

  • Ich finde das ziemlich zum K... :thumbdown:, dass ich jetzt nach einer Woche Tragedauer ständig einen Ersatzsensor mitschleppen muss, weil ich immer fürchten muss, dass der momentan gesetzte in den nächsten Minuten aussteigt. Die Planbarkeit beim Libre 1 war rückblickend schon toll.

    Theoretisch stimme ich dir da voll und ganz zu...

    Aaaaaaaber: Ist das nicht ( etwas ;) ) übertrieben? Es geht doch auch ohne Sensor oder wie haben wir vor Libre, Dexcom und Co eigentlich nochmal überlebt?


    Nie und nimmer werde ich Ersatzsensoren mit mir rumschleppen.


    Noch habe ich ja die Libre 1 Sensoren. Der aktuelle läuft noch bis 21.9., zwei Sensoren hab ich noch hier. Danach geht's mit Libre 2 weiter. Begeistert bin ich nicht, wenn ich immer lese, dass kein Sensor 14 Tage durchhält. Ich würde sagen, wir sind da alle ziemlich verwöhnt.

    Meine 1er Sensoren haben immer 14 Tage durchgehalten ( Wenn die nicht gleich nach dem Setzen ausgetauscht werden wollten, wegen abgeknicktem Faden, oder abgefallen sind ).

    Sollte beim Libre 2 dann der Sensor von jetzt auf gleich ausfallen, dann habe ich immer ein paar von den guten, alten Teststreifen dabei und kann im Bedarfsfall meinen BZ ermitteln. Dann hab ich halt ein paar Stunden keine Kurve vorzuweisen. So what?

    Neuer Sensor kann dann in Ruhe, vollkommen hygienisch, zuhause gesetzt werden.

  • So what?

    Weltuntergang, Zombieapokalypse ?!:evil:

    Neuer Sensor kann dann in Ruhe, vollkommen hygienisch, zuhause gesetzt werden.

    Sehe ich genauso, Teststreifen tun es auch für ein paar Stunden.


    So, mein erster Libre 2 Sensor hat 7 Tage hinter sich. Mal schauen, wie lange er noch läuft...

    Living young and wild and free... :urlaub just having fun!

  • Klar geht es auch ohne Sensor aber wozu hab ich das Ding, wenn ich nicht zuverlässig weiß, dass ich am Samstag den Sensor wechsle und nicht hoppladihopp mitten in einem mehrstündigen Meeting oder beim Wandern, oder wo auch immer, wo ich nicht eben komfortabel wie scannen mit Teststreifen hantieren kann oder will. Daher hab ich jetzt auf Arbeit und zum Beispiel beim Wandern ab Tag 7 einen neuen Sensor dabei. Wenn ich schon so ein System habe, möchte ich auch, dass es einigermaßen zuverlässig arbeitet. Ich empfinde es ein bisschen wie einen unplanbaren Tank im Auto. Mal sehen, wie weit ich komme, bevor plötzlich der Tank leer ist. Da würde ich auch eher den Ersatzkanister im Kofferraum spazieren fahren als heim zu laufen.

    Meine Meinung!

    Wünsch euch allerseits eine gute Nacht!

    K@rline

    Alles hat seine guten Seiten... Man muss sie nur finden.

  • Wegen des Problems, dass bei den Sensoren die Batterien nicht lange genug durchhalten: wie macht ihr das, habt ihr die Alarmfunktion immer an? Derzeit experimentiere ich damit, nur nachts einen Alarm zu nutzen und frage mich, wie sehr das die Sensor-Batterie stresst. Am Lesegerät-Akku merkt man's schon deutlich.


    Lg Hubi

    "What I tell you three times is true!"

    (Lewis Carroll, The Hunting of the Snark)

  • Mein Diabetologe, eigentlich immer gut informiert, meinte, die Bluetooth-Funktion im Sensor wäre immer aktiv. Alarme an oder aus, egal. Er kann sich natürlich auch irren.


    Ich habe die Alarmfunktion immer an, auch auf die Gefahr hin, dass das doch die Sensorbatterie stresst und der Sensor vor Ablauf von 14 Tagen, sagt ich will nicht mehr. Dann wird halt reklamiert.

    Living young and wild and free... :urlaub just having fun!

  • Ich hab seit Juni die 2er Sensoren und alle haben 14 Tage durchgehalten. Sogar der eine, bei dem (wie ich beim Entfernen feststellen musste) der Faden geknickt war. Er hat zwar etwas über 24h gebraucht, bis er reibungslos funktionierte, aber dann waren die Werte gut und funktioniert, hat er 14 Tage.


    Ich hoffe, das bleibt so und ihr bekommt das nächste Mal ne bessere Charge.

  • Ich hab seit Juni die 2er Sensoren und alle haben 14 Tage durchgehalten. Sogar der eine, bei dem (wie ich beim Entfernen feststellen musste) der Faden geknickt war. Er hat zwar etwas über 24h gebraucht, bis er reibungslos funktionierte, aber dann waren die Werte gut und funktioniert, hat er 14 Tage.


    Ich hoffe, das bleibt so und ihr bekommt das nächste Mal ne bessere Charge.

    Vielen Dank für deinen Beitrag. Das lässt mich hoffen :)