Kaufberatung Android Smartwatch für xDrip+ / Libre 2

  • Das dünnere Metallband im zweiten Bild ist wesentlich leichter und man spürt es kaum.

    Letzteres Armband soll aber Fäden an Kleidung ziehen. Musst mal beobachten.


    Ich persönlich habe Silikonarmbänder in fast allen Farben bei Aliexpress bestellt. Für 2 Euro das Stück kann man sich da gut eindecken. Derzeit ein sattes Rot. Die graue Lünette hatte ich auch erst, war mir dann aber zu wenig "Schmuck", aber Geschmäcker sind verschieden.

    https://1drv.ms/u/s!Agv1S40tcTV1hoxxMyV2sXpsZk-9ng


    Ich habe die Forerunner 645, die ist von der Größe ähnlich wie die Vivoactive 3, hat aber Knöpfe. Beim Sport nervt die Touchbedienung sehr.


    Fitbit-Produkte kaufe ich nie wieder. Hatte 3 Fitbit-Tracker und 2 Waagen, waren alle kurz vor und nach der Garantiezeit defekt. Zudem störte mich das geschlossene Ökosystem. Man kommt kaum an seine Daten ran. Bei Garmin ist das anders, da existiert eine API, auf die viele andere Anbieter zugreifen. Klar, ist nur relevant wenn man das Ding für Sporttracking nutzt und bisschen mehr erwartet.

    2 Mal editiert, zuletzt von butterkeks ()

  • Derzeit ein sattes Rot. Die graue Lünette hatte ich auch erst, war mir dann aber zu wenig "Schmuck", aber Geschmäcker sind verschieden.

    Sieht schick aus, aber ich bin mehr der dezentere Typ :geek:

    Auch das Watchface gefällt mir jetzt auf deinem Bild, die Ziffern sind ja gar nicht so komisch grün wie auf dem Foto im Shop. Kann man die Farben einstellen?


    Das mit dem Fäden ziehen hatte ich auch befürchtet, aber das Drahtgeflecht hat keine sichtbaren/spürbaren Enden, ist nicht geschnitten. Hab mich schon gefragt, wie das hergestellt wird. Wenn da was ausfranselt, ist das Band sowieso reif für die Tonne.

  • Erfahrungen mit Fitbit Versa 2


    Zunächst mal danke an alle, die hier mitdiskutieren - da ist ja sooo nützlich!


    Nachdem ich erst mal das modifizierte LibreLink am laufen hatte (hätte ich schon viel früher machen sollen!), wollte ich auch rasch eine dazu passende Uhr haben. Mit Fitbit habe ich schon seit langem Erfahrung und schätze deren übersichtliche App. Durch den Beitrag von Kris wußte ich, dass es auch auf dieser Plattform Watchfaces gibt, die xdrip Daten anzeigen können. Die Versa 2 hatte ich ohnehin schon im Blick, weil sie mir optisch gut gefällt und alles hat, auf das ich im Fitnessbereich Wert lege. Dann bin ich noch damit gescheitert eine Garmin Uhr zu finden, die ich mir im Betrieb anschauen konnte. So habe ich mich einfach mal getraut und die recht preiswerte Versa 2 gekauft.


    Inzwischen bin ich mit dieser Entscheidung sehr zufrieden (ich habe natürlich keinerlei Erfahrungen mit den Alternativen):

    • Ich benutze das Watchface "Marclock with CGM weather". Das läuft absolut rund, vorausgesetzt die Fitbit App läuft rund.
    • Die Laufzeit der Versa 2 ist bei mir etwa 6 Tage.
    • Mein Smartphone (Huawei P10) hält etwa 36 Stunden durch.

    Die Fitbit App ist, nach meiner Beobachtung, der zentrale Punkt, damit die Sache gut funktioniert. Wenn es da Unstimmigkeiten gibt, ist die Aktualisierung der Daten nicht mehr zuverlässig. Auch der Stromverbrauch der Fitbit App wird dann extrem hoch. Wichtige Punkte: die Fitbit App muss im Hintergrund laufen dürfen. Nachts lasse ich sie sogar im Vordergrund aktiv. Sehr störend ist eine schlechte Internet Verbindung. Die kann die ganze Fitbit App lahmlegten. Das komplette abschalten der Datenverbindung hilft aber offenbar.

  • So habe ich mich einfach mal getraut und die recht preiswerte Versa 2 gekauft.

    Vielfalt belebt. Wieder ein Kandidat mit einer ordentlichen Laufzeit. Aber recht preiswert? Naja, die Garmin kostet in etwa genauso viel, online sogar etwas weniger.


    Die Fitbit App ist, nach meiner Beobachtung, der zentrale Punkt, damit die Sache gut funktioniert. Wenn es da Unstimmigkeiten gibt, ist die Aktualisierung der Daten nicht mehr zuverlässig. Auch der Stromverbrauch der Fitbit App wird dann extrem hoch. Wichtige Punkte: die Fitbit App muss im Hintergrund laufen dürfen. Nachts lasse ich sie sogar im Vordergrund aktiv. Sehr störend ist eine schlechte Internet Verbindung. Die kann die ganze Fitbit App lahmlegten.

    Heißt das, die Fitbit App und damit die Verbindung zu xDrip bzw. die Anzeige der Glukosedaten funktionieren nur bei bestehender Internetverbindung? Oder läuft alles auch offline?

  • Derzeit ein sattes Rot. Die graue Lünette hatte ich auch erst, war mir dann aber zu wenig "Schmuck", aber Geschmäcker sind verschieden.

    Sieht schick aus, aber ich bin mehr der dezentere Typ :geek:

    Auch das Watchface gefällt mir jetzt auf deinem Bild, die Ziffern sind ja gar nicht so komisch grün wie auf dem Foto im Shop. Kann man die Farben einstellen?


    Das mit dem Fäden ziehen hatte ich auch befürchtet, aber das Drahtgeflecht hat keine sichtbaren/spürbaren Enden, ist nicht geschnitten. Hab mich schon gefragt, wie das hergestellt wird. Wenn da was ausfranselt, ist das Band sowieso reif für die Tonne.

    ja, watchface kannst alles anpassen.
    ich mag daran, dass der BZ und die Uhrzeit größer als bei Andreas Mays Watchface dargestellt ist. Die Kurvenpunkte im Verlauf werden aber nur in Echtzeit dargestellt. Habe ich keine Verbindung zwischen Uhr und Garmin App, hat der Verlauf eine Lücke. Bei Andreas May wird der Verlauf komplett gesynct. Aber gut, das ist verschmerzbar, vielleicht kommt mal ein Update.

  • Erfahrungen mit Fitbit Versa 2

    Aber recht preiswert? Naja, die Garmin kostet in etwa genauso viel, online sogar etwas weniger.


    Ich habe für mich die Versa 2 mit der Garmin Vivoactive 4 verglichen (weil beides aktuelle Modelle sind). Da ist der Preisunterschied schon erheblich (ca. 185,- / 350,-)


    Heißt das, die Fitbit App und damit die Verbindung zu xDrip bzw. die Anzeige der Glukosedaten funktionieren nur bei bestehender Internetverbindung? Oder läuft alles auch offline?

    Es läuft auch offline! Die Probleme habe ich bei sehr schlechter Internetverbindung beobachtet, z.B. bei einer Mobilfunkverbindung, die zwischen 2G und kein Empfang schwankt. Die Fitbit App beschäftigt sich dann offensichtlich nur noch mit sich selbst, verbraucht jede Menge Akku und scheint keine Zeit mehr zu haben, die Verbindung zur Uhr zu bedienen. Sobald man in dieser Situation die Mobilfunkverbindung komplett abschaltet, sind die Verhältnisse klar: das suchen hört auf und die Verbindung zur Uhr läuft wieder. Bei dem geschilderten Problem könnte auch das Telefonmodell eine Rolle spielen. Ich kann nicht sagen, ob das allgemein gültig ist.


    Noch eine Anmerkung zur von mir gemachten Laufzeit der Uhr: ich habe die Schnellansicht aktiviert. So nennt Fitbit den Display Modus, dass das Display für einige Sekunden angeht, wenn man das Handgelenk zum draufgucken zu sich dreht.

  • Nur zur Info Mi Band 4


    Alle 5 Minuten wird der Wert aufs Display gesendet, je nach Einstellung. Man muss jedoch zusätzlich die App Mi Band Tools installieren.

    Weiß hier jemand, ob es auch mit Gadgetbridge funktionieren kann?

    Mein Mi Band 4 hat genau einmal mit dem Mi-Server Verbindung gehabt, nämlich als es aufgesetzt wurde (man muss einmalig einen AuthKey besorgen), und ich mag Geräte nicht, die in die Welt hinaustelefonieren. (Womöglich liest meine KK um die Ecke mit und glaubt, ich wäre bewegungsfaul, nur weil das Band zwar Schritte, aber keine Pedalumdrehungen zählt.)

  • Mein Mi Band 4 läuft mit GB (steht da oben auch) - die Frage war, ob man die Benachrichtigungen damit auch ausgewählt/aufbereitet bekommt. Die passenden Filter habe ich noch nicht gefunden, auch nicht bei Tante G.

  • MI Band 4 und Fossil Explorist Q4 sind angekommen.


    Fossil ist der Schachtel der Vorgängergeneration bei mir gelandet und ging deshalb direkt zurück (auch wenn es die richtige Uhr war).

    MI Band 4 hat zwar ein paar Nachteile, aber ist für den Preis von 33€ m.M.n. einfach nicht zu schlagen. Werde versuchen, die Werte ins Watchface zu programmieren, was sich als sehr schwierig gestalten könnte, da sie nur als Benachrichtigungen auf das Band kommen. Zudem vibriert das Band immer, wenn der Wert auf das Band kommt. Man kann die Vibration zwar nach einem eigenen Muster gestalten, aber leider nicht ganz abschalten, was etwas nervig ist. Zudem ist es auch schwierig aktive Alarme zu steuern.

    Tagsüber stören mich die leichten Vibrationen kaum und ein Tragen Nachts macht ohne Alarme ohnehin keinen Sinn.


    Werde das MI Band 4 trotz der genannten Nachteile behalten. Akkulaufzeit ist überragend. Werte habe ich ich durch die Gestensteuerung auf einen Wisch immer verfügbar und werden zuverlässig übertragen :).

    Werde aber zuschlagen, wenn eine interessante Smartwatch auf den Markt kommt - die es bisher für mich persönlich nicht wirklich gibt. Die Google Pixel Watch ist noch immer nicht vorgestellt worden, denke wird aber mit ziemlicher Sicherheit im Verlauf eines Jahres kommen. Außerdem steht wohl eine Smartwatch von Huawei mit Harmony OS anstatt Lite OS in den Startlöchern (beide Betriebssysteme sind von Huawei). Da auf Harmony OS alle Android Apps laufen sollen, könnte das für mich sehr interessant werden. Bis dahin halte ich die Galaxy Watch für die attraktivste CGM Smartwatch für Android User, wenn auch leider mit größerem Konfigurationsaufwand verbunden und ich kein Freund von Tizen bin.

  • Ich möchte mich an dieser Stelle mal mit einem dicken Dankeschön an euch alle wenden, die so viele Informationen in diesen Fred gefüttert haben. :thumbup:

    Ich überlege auch immer mal wieder eine Smartwatch zu kaufen aber allein die Wahl der zu mir passenden Uhr und die für mich noch undurchsichtigere Erstellung und Konfiguriererei der dazu nötigen Apps auf Uhr und Handy hält mich davon ab, im Moment weiter nach einer Uhr zu suchen (zu klobig, zu teuer, zu kurze Batterielebensdauer, zu schwierig zu konfigurieren, Handy muss immer dabei sein...). Aber wenn ich mich in Zukunft doch zu einem Kauf durchringe, werden eure Informationen in diesem Fred Gold wert sein.

    Danke!

    K@rline

    Alles hat seine guten Seiten... Man muss sie nur finden.