Liest von Euch jemand "Focus Diabetes"?

  • Wenn ich mir den "Focus" qualitativ ansehe, dann habe ich auf dessen Ableger ein ähnlich starkes "Verlangen" wie auf die "Apotheken-Umschau".

    --
    Nix Diabetes - das ist lediglich Glucose-Intoleranz.

  • Mir sind vor Jahren mal zufällig ein oder zwei Ausgaben in die Hände gefallen, und zumindest die waren eigentlich nicht schlecht. Also Umschau-Niveau wird der nicht haben, aber man weiss ja nie. Wenn ich so sehe wie der Focus sich verändert hat zur reinen Klatsch-Schleuder mit Click-Bait-Funktion... Kannst du nicht eine Ausgabe zum testen anfordern?


  • Hab Ende 2017 mal so ein Blatt gekauft. Seit dem nie wieder. Wenn man hier im IC regelmäßig mitliest, tendiert der zusätzliche Erkenntnisgewinn aus der Zeitschrift für mich gegen Null.


    Liebe Grüße vom Arbyter

    Das Leben ist zu kurz für ein langes Gesicht!

  • Focus und Dabetes, dann lieber die Apothekenumschau. Da weiß man ja, dass das nur kalter Kaffee ist. Ich entsinne mich noch daran, bevor man entsprechende Sonderhefte beim Focus auflegte, an einen großen Artikel zum Thema Diabetes im Focus. Oh mein Gott, was für eine gequirlte Scheiße. :patsch:

    Gruß Heiner

  • Mein Diabeteskramverschicker legt(e) immer ein Exemplar bei. Ich finde, die sind für die Katz', kann sich echt sparen. Hochglanz-Bilderheft, in dem sich ein paar Zahlen und einzelne Buchstaben verirrt haben. Das wars. Nix relevantes, nix informatives.


    Viele Grüße

    Bratbäcker

  • Wenn ich mir den "Focus" qualitativ ansehe, dann habe ich auf dessen Ableger ein ähnlich starkes "Verlangen" wie auf die "Apotheken-Umschau".

    Sehe ich genau so... naja die Rentner Bravo ist wenigstens kostenlos :arghs:


    Vielleicht kommt ja bald die

    Liebe Grüße
    Hartmut

    ---------------------------------------------------------------------------
    Ich hab diabetes - na und, irgendwas ist doch immer :thumbsup:

  • Die Diabetes-Zeitschriften kranken meiner Meinung nach alle an einem Punkt:

    Die Redaktionen scheinen sehr vorsichtig.

    Sie dürfen (oder wollen) scheinbar keine konkreten Tips zur Insulintherapie geben.

    Maximal gibt es Hinweise wie ein Basaltest funktioniert oder sowas wie "Vor dem Sport stelle ich die Pumpe auf 50%."

    Tiefer geht es kaum, vielleicht aus Angst verklagt zu werden. Es ist aber leicht sinnlos wenn eine Diabetes-Zeitschrift über alles mögliche schreibt - außer darüber wie Insulin-Therapie funktioniert.


    Ich habe auch noch keinen Artikel gelesen in dem eine Zeitschrift selbst etwas recherchiert oder getestet hat. zB mal über einen Monat verschiedene CGM vergleichen, dazu dann Diagramme und eine Auswertung. Oder einen richtigen Test über eine neue Pumpe, der mehr beinhaltet als was es auf der Webseite des Herstellers zu lesen gibt.

    Sowas ist es bei Zeitschriften zu anderen Themen (Autos, Computer, usw) Standard, bei Diabetes kommt es nie vor.



    Die einzige Ausnahme ist (war) teilweise "der Insuliner."

    https://wir-insuliner.de/ - eine unabhängige Zeitschrift, die es wohl nicht mehr gibt. Eine ganze Ausgabe ist mir nie in die Hände gekommen, aber einzelne Artikel fand ich durchaus gut und trauten sich viel mehr in die Tiefe zu gehen.


    Die andere Zeitschrift, die sich mMn teilweise noch lohnt ist das "Diabetes Journal."

    zB ist der interessante Beitrag von Geri "Experiment Blindflug" ( Experiment Blindflug ) in der Ausgabe 11/2019 in ähnlicher Form veröffentlicht.

    Außerdem ist das DJ mit der Diabetes-Selbsthilfe verknüpft bzw ist es auch deren Mitglieder-Zeitschrift. Förderung von Selbsthilfegruppe finde ich prinzipiell erstmal gut.

  • Moin,

    wer Antworten oder auch nur Hinweise in Med. Themen in Foren einstellt oder dem Nachbarn, der Oma etc. gegenüber im Gespräch erwähnt und nicht sehr deutlich darauf hinweist das er Laie ist, begibt sich auf sehr glattes Eis mit Strafandrohung.

    Es sollen damit ausgebildete Berufsgruppen und vor allen die Ratsuchenden geschützt werden.

    Es genügt wenn der Ratgebende den Eindruck des wissenden erzeugt.

    Mein Beitrag ist meiner Meinung nach auch nur dem Sinn nach Richtig


    hinerki

  • Obwohl ich die Formulierung meiner Meinung nach auch teilweise benutze, finde ich das schrecklich. Wessen Meinung sollte ich wohl sonst schreiben?


    Was ausgebildete Berufsgruppen angeht. Nur ein Beispiel. Wenn ich als Pfleger beim Arzt einen Medikamentenplan anforder, steht oft dabei, dass für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Gewähr übernommen wird. Wer sonst, wenn nicht der Arzt soll denn dafür verantwortlich sein?


    Das ist überhaupt der mainstream, niemand übernimmt Verantwortung für irgendwas.

    Fuhh, für heute genug Menschen in den Wahnsinn getrieben. Morgen ist auch noch ein Tag :bigg

  • Da das Beratungs Monopol der Ärzte nicht immer hilfreich oder gar schädlich ist, ist es gut daß es dieses Forum gibt.

    Natürlich ist meine Meinung nicht für jeden anwendbar, und umgekehrt auch nicht, da jeder seinen ganz eigenen Diabetes hat.

    Dies trifft nach neuesten Erkenntnissen sogar für Typ 2 zu, ich zitiere aus der neuesten Diabetes Bravo (12 2019)

    Es gibt also vier Untergruppen leichter Alterszucker, das selbe mit Übergewicht, schwere Insulin Resistenz und Insulin Mangel.

    Bei der letzten Gruppe kommt es oft zu Nervenschäden.

    Das ganze wird noch erforscht....

    Wo ich mich einordne sollte klar sein, deshalb mache ich ja in diesem Forum mit und nicht in einem anderen.

    Das ist auf alle Fälle besser als nach Schema F behandelt zu werden.

    Man muss die Schuld auch mal bei den Anderen suchen :bigg

  • Die andere Zeitschrift, die sich mMn teilweise noch lohnt ist das "Diabetes Journal."

    lese oder überfliege es seit 1985, damals noch ganz grün, heute bunt und ....

    Manches ist ja ganz o.k., aber an der Grundtendenz dieser Zeitschrift hat sich nichts geändert. Es mixt T1 + 2 +....einfach zusammen, manchmal werden dezent Unterschiede erwähnt!

    Früher, als man derart auf Zucker im Essen aufpassen musste, fand ich die Rezepte zur Weihnachtszeit super (wenig Zucker in Plätzchen und so) - heute finde ich diese "Abnehmrubrik" für mich indiskutabel.

    Manches neue erfährt man auch da, aber das Forum:nummer1: hier ist i.d.R. schneller und besser!!!

    nest