Wie Sensor vor Kälte schützen ?

  • Hallo, ich mußte festellen, das mein Sensor extrem auf Kälte reagiert und mir erst eine schwere Unterzuckerung alamiert und beim Gegenscheck allerdings alles ok ist. Das Kälte Problem ist allerdings nur Nachts, weil wir mit offenen Fenster schlafen. Nun habe ich überlegt den Sensor mit etwas warmen zu schützen. Allerdings weiß ich nciht was ich nehmen soll, das die Nacht über auch hält, also nicht verrutscht und trotzdem noch Messungen durchläßt. Könnt ihr mit Tipps geben, gerne auch links zu den Produkten (wenn es hier erlaubt ist ) Danke Euch schon mal.

    Ich werde im Alter immer schöner ! Ich sehe jetzt schon aus wie nächste Woche.


    ---ooOOo-----"(_)"-----oOOoo---


    Interpunktion und Orthographie ist frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln wäre rein zufällig und ist nicht beabsichtigt.





  • Mein Libre 1 hat nachts auch oft falsch gemessen. Das lag allerdings nicht an der Temperatur. Es könnte auch an der Körperlage liegen. (insbesondere, wenn man auf dem Sensor liegt)


    Falls doch die Temperatur das Problem ist:

    Wie wäre es mit Stulpen, die du über den betreffenden Oberarm ziehst?

    Ich selbst habe eine olle Socke unten aufgeschnitten, einmal halb umgekrempelt und dann über den Arm gezogen.

    Die Körperwärme sollte dann den Rest erledigen.

  • der Grund ist die Temperaturkompensation des Sensors, die auf übliches Klima ausgelegt ist und generell starke Wärme oder Kälte nicht ausgleichen kann. Bei hoher Temperatur z.B. in der Badewanne oder Sauna gehen die Werte hoch, bei Kälte runter.


    Also entweder den Sensors davor schützen oder bei solchen Umständen die Werte gegenmessen.

  • Ich glaube, es ist das Temperatur*gefälle*, das der Sensor nicht ausgleichen kann: die Spitze des Fadens hat eine andere Temperatur als der Fühler, der etwa an der Hautoberfläche sitzt (so verstehe ich jedenfalls die drei Kontakte des Sensoreinsatzes).

    Durch Aufbringen einer zusätzlichen Isolierschicht kann man den Gradienten über eine größere Dicke verteilen, dann wird auch der Messfehler geringer. Oder man wartet, bis sich ein neues thermisches Gleichgewicht eingestellt (die Haut sich der Außentemperatur mehr angepasst) hat. Bei type1tennis.blogspot.com finden sich ausführliche Testreihen dazu...

  • Also egal ob ich in der Sauna sitze oder bei 1°C draußen arbeite: meine Libre Sensoren machen das problemlos mit und zeigen auch immer das was sie sollen bzw. aktuell ist.

    Man kann ohne Tiere leben aber es lohnt sich nicht (H.Rühmann)

  • Also egal ob ich in der Sauna sitze oder bei 1°C draußen arbeite: meine Libre Sensoren machen das problemlos mit und zeigen auch immer das was sie sollen bzw. aktuell ist.

    Draußen arbeitet ist mit der richtigen Kleidung messtechnisch kein Problem. Aber in der Sauna zeigt jeder Sensor eine zusätzliche Abweichung - siehe den Artikel im Blog, den Steve8x8 genannt hat. Die Frage ist, ob das bei der sonstigen Abweichung was aus macht und ob man es überhaupt bemerkt.

  • öhm, leute . das problem mit der kälte tritt in der nacht auf, da wir mit offenen fenster schlafen. es ist jetzt die kalte jahrezeit. und ich bin nciht dick eingemummelt. ich/wir brauche(n) die klare , frische luft zum schlafen. nur der sensor offenbar nicht. der reagiert auf starke kälte. und er reagiert,indem er mitten im schlaf mit angeblichen schock werten bei 4 oder 3 mmol/l. alarm schlägt. dabei ist mein grenzwert bei 4,5 eingestellt, wo er nicht mal angeschlagen ist. also eindeutig ein fehler durch kälte. beim gegenscheck war er bei 11, also definitiv kein schockwert. und meine frage war, wie kann ich den sensor nachts vor der kälte schützen, bzw. was kann ich über den sensor machen damit er etwas vor der kälte schützt, sowie beim rüseln im schlaf nciht verrutscht, aber die werte noch übertragen werden.

    Ich werde im Alter immer schöner ! Ich sehe jetzt schon aus wie nächste Woche.


    ---ooOOo-----"(_)"-----oOOoo---


    Interpunktion und Orthographie ist frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln wäre rein zufällig und ist nicht beabsichtigt.





  • Hast du den Sensor am Arm oder am Bauch?

    Mein erster Tipp wäre, einen. Schlafanzug und eine Bettdecke zu nutzen. Falls du das schon hast, dann halt noch mehr Kleidung.

  • es gibt so Verbandsmanschetten aus elastischem Material, in etwa so wie Schweißbänder fürs Handgelenk.

    Die wären was für den Oberarm. Leider weiß ich keine Bezugsquelle. Müßtest mal im KH nachfragen, oder evtl im Sportgeschäft.

    Closed Loop Open Mind

  • Hallo, ich mußte festellen, das mein Sensor extrem auf Kälte reagiert und mir erst eine schwere Unterzuckerung alamiert und beim Gegenscheck allerdings alles ok ist. Das Kälte Problem ist allerdings nur Nachts, weil wir mit offenen Fenster schlafen. Nun habe ich überlegt den Sensor mit etwas warmen zu schützen. Allerdings weiß ich nciht was ich nehmen soll, das die Nacht über auch hält, also nicht verrutscht und trotzdem noch Messungen durchläßt. Könnt ihr mit Tipps geben, gerne auch links zu den Produkten (wenn es hier erlaubt ist ) Danke Euch schon mal.

    Hmm, eigentlich haette ich weniger Probleme erwartet, wenn die Temperatur-Aenderung langsam ist. Im Prinzip hat der Libre ja eine Temp.-Kompensation, und sollte bei Kaelte den geringeren Elektrodenstrom rausrechnen. Ich kannte nur Probleme, wenn Temperaturaenderungen schnell sind (heisse Dusche): Da ist das Termometer zu langsam.


    Meine Tochter nutzt als Sensorschoner so einen Frotteeschlauch, den man auch unter Gipsverbaende anzieht:


    https://www.ebay.de/itm/NOBAFR…m:miuNySJ_YySGn67N9y7G-7g


    Das isoliert ziemlich gut gegen Kaelte.


    Ansonsten gibts auch noch so Kapitaens-Armbinden fuer Fussballer, die passen auch ueber den Oberarm. (Im Gegensatz zu Schweissbaendern, die sind nur fuer Handgelenke). Musst nur welche aus dickem Material (Frottee) raussuchen.


    LG,

    Martin