Medtronic fordert die 640G zurück

  • Moinsen allerseits,


    Wie hier evlt schon manche wissen trage ich bzw tragte ich die 670G. Nun ist es aber so , dass Medtronic meine alte 640G zurück haben möchte. Dies war keine Leih Pumpe , sondern gehört der Krankenkasse. Als ich Medtronic heute Mittelteile , dass ich die Pumpe nicht raus schicke , meinten Sie , dass Medtronic das so handhabt. Ich für meinen Teil würde gerne die 640G als Back up behalten , denn funktionieren tut die Pumpe immer noch. Ich wollte eigentlich auch morgen mit meiner Sachbearbeiterin reden und klären , was ich machen soll. Am liebsten wäre es mir , wenn ich die Pumpe bei mir behalte.


    Der Hintergrund , wieso Medtronic die Pumpen zurück haben möchte , kann ich mir schon vorstellen. Allerdings bin ich nicht bereit eine Pumpe abzugeben wofür meine Krankenkasse bezahlt hat. Und so wie ich meine Sachbearbeiterin kenne wird Sie sagen , dass ich diese gerne behalten kann.


    Was würdet ihr in diesem Fall tun? Sie zurück schicken? oder die Rücksendung verweigern?



    Gruß

  • Der Hintergrund , wieso Medtronic die Pumpen zurück haben möchte , kann ich mir schon vorstellen.


    magst erzählen? Mir fällt spontan nichts dazu ein...


    Ich würde Medtronic mitteilen, dass sie sich an deine KK wenden sollen, denn denen gehört die Pumpe ja bzw. deiner KK schreiben, dass die das wollen und was du machen sollst. Ich halte das für ähnlich fragwürdig, wie die Sachen, die wir über haben bei ebay zu vertickern

  • Angeblich sollen die Pumpen nach Blugarien etc mit Drogen vertickt werden , oder Ähnliches.


    Naja , es gibt immer wieder Leute, die Sachen über Ebay verticken(wird Sie auch immer wieder geben). Aber wer würde schon bitte eine 640G kaufen in Deutschland? So gut wie jeder will zur 670G. Und ich glaube eine Ersatz pumpe ist viel wertvoller für den Urlaub oder wenn die Hauptpumpe ausfällt.


    Es gibt ja Leute , die Ihre Pumpen dann als Erinnerung behalten , oder sonstiges


    Ich denke es liegt auch daran , dass evlt auch mal eine 640G loop fähig sein könnte. Sicher ist es nicht. Aber die wollen nicht den gleichen Fehler wie bei der Veo machen und die Pumpen schon jetzt aus dem Markt nehmen eventuell?

  • also wenn ich bei Medtronic bleiben würde (was ich ja aktuell nicht wirklich plane) und das Zubehör weiter nutzen könnte, würde ich sie auf jeden Fall behalten... wie du sagst, als Backup.


    Würde die loopfähig werden, wäre es FAST ein Grund, sie zu behalten. Die Pumpe ansich find ich nämlich super, weil sie echt stabil ist. Nur der neue Sensor nervt (mich)

  • Wenn es juristisch eindeutig zu einem Kauf durch die Krankenkasse kam, ist das sicher zu belegen. Sollte das so sein, würde ich das schriftlich an Medtronic weiterleiten und das Eigentum der Krankenkasse sicher verwahren. Ich glaube nicht, daß diese ein Interesse an medizinischem Elektroschrott hat.


    Deine Absicht die Pumpe als Reserve zu behalten ist für mich allerdings sinnlos. Medtronic liefert im Störfall innerhalb Stunden Ersatz und der kostenlose Service der Urlaubspumpen hat bei meinen Kreuzfahrten in den letzten beiden Jahren perfekt funktioniert. Loopen braucht man mit der neuen 670 auch nicht mehr selbst, das haben die Profis ja für uns erledigt.


    Ich frage mich also, was der wahre Grund der ganzen Aufregung ist.

    Stay cool and carry on gardening !

  • ich hatte meine KK damals angeschrieben, weil ich wissen wollte, ob ich für die Pumpe eine extra Versicherung abschließen müsste, weil sie ja doch schon einiges kostet. In diesem Zusammenhang hatte mir meine damalige Sachbearbeiterin gesagt, dass die Pumpe Eigentum der KK sei.


    Wer soll die Pumpe denn sonst gekauft haben, wenn nicht die Kasse? Es heißt ja nicht umsonst "Antrag auf Kostenübernahme", wenn man von der KK was will

  • Wenn es juristisch eindeutig zu einem Kauf durch die Krankenkasse kam, ist das sicher zu belegen. Sollte das so sein, würde ich das schriftlich an Medtronic weiterleiten und das Eigentum der Krankenkasse sicher verwahren. Ich glaube nicht, daß diese ein Interesse an medizinischem Elektroschrott hat.


    Deine Absicht die Pumpe als Reserve zu behalten ist für mich allerdings sinnlos. Medtronic liefert im Störfall innerhalb Stunden Ersatz und der kostenlose Service der Urlaubspumpen hat bei meinen Kreuzfahrten in den letzten beiden Jahren perfekt funktioniert. Loopen braucht man mit der neuen 670 auch nicht mehr selbst, das haben die Profis ja für uns erledigt.


    Ich frage mich also, was der wahre Grund der ganzen Aufregung ist.

    Hä? ich habe es doch klar und deutlich oben geschrieben ich frage mich also , ob du lesen kannst?. Medtronic gibt eine Urlaubspumpe musst dich rechtzeitig Anmelden. Aber wieso eine Neue Anfordern , wenn man eine als Back up hat? Außerdem sehe ich keinen Grund eine Pumpe zurück zu geben , die bezahlt wurde. Und mit Sicherheit erhälst du keinen Ersatz , wenn Du außerhalb von Deutschland reist innerhalb weniger Stunden, Solche Unterstellungen kann man gleich lassen.


    Und es gibt Dutzende Diabetiker die ich kenne , die in Ihrem schrank noch eine Back Up pumpe nutzen, falls die Hautpumpe kaputt geht. Also sehe ich da doch einen Sinn ... Sinnlos wäre die Pumpe zurück zu geben und in Elektroschrott zu ''machen''


    Obwohl du hast mich erwischt , ich will eine 640G , die sowieso sinnlos derzeit ist , über Ebay verkaufen. Diese 50-100Euro die hätte ich so nötig :rofl

    Unglaublich manchmal diese Unterstellungen im Forum, wenn man nach Rat sucht.:patsch::patsch:

    3 Mal editiert, zuletzt von MAKHS ()

  • Urlaubspumpen gibt es bei rechtzeitiger Anmeldung (macht man meistens zu spät...).

    Eine Ersatzpumpe ist auf jeden Fall sinnvoll, weil eine neue Pumpe kann ganz schön dauern (meine dass es sogar bis 24 h gehen darf). Ich habe mir damals über Nacht die VEO angelegt, das war auf jeden Fall besser, als nachts ohne Pumpe dazustehen.

    Das Zurückschicken hat einen Haken - meine Daten! An die kommen sie zwar auch über Carelink dran, aber so leicht zu haben sollen sie auch wieder nicht sein!

    Wenn ein Gerät schon überaltert wäre (z.B. deine alte Pumpe) und du würdest sie anlegen und Schaden nehmen - wer haftet dann?

    Das mit Bulgarien ist ja wohl ein Witz!!!

    nest

  • Das Zurückschicken hat einen Haken - meine Daten! An die kommen sie zwar auch über Carelink dran, aber so leicht zu haben sollen sie auch wieder nicht sein!

    Lassen sich die Pumpen eigentlich löschen/zurücksetzen? Falls nein, dann wäre das doch noch eine Möglichkeit. Der Hersteller kann dich ja nicht verpflichten im die Daten zu überlassen, d.h. wenn man die nicht aus der Pumpe löschen kann, dann bleibt ja nur noch die Pumpe bei dir zu belassen.

  • Ich hatte auch letztens 2-3 Tage auf eine Ersatz pumpe gewartet und diese kam 2x vor. Es war eigentlich nichts Schlimmes am Reservoir ging dieser Ring ab und Medtronic meinte , dass man diese aus Sicherheit austauschen könnte.

    Aber klar möchte ich die 640G behalten. Erstens war dies meine erste Pumpe und 2tens kann ich die auch als Back Up nutzen. Selbst wenn die Pumpe defekt wäre , würde ich diese nicht abgeben. Gibt Diabetiker die haben ja noch Pumpen vor 30 Jahren... Warum etwas zu Schrott machen , was noch funktioniert oder man als Erinnerung behalten kann.


    Und es mal klar zu stellen es wird immer Leute geben , die Sachen über Ebay verticken oder verkaufen. Man kann aber nicht alle über einen Kamm scheren , oder?

  • In Europa liefert Medtronic innerhalb Stunden sogar auf eine Berghütte oder in ein einsames Dorf mitten im Wald. Urlaubspumpe braucht es nur, wenn man wie ich tagelang auf See ist und es wirklich unmöglich ist Ersatz zu liefern.


    Ersatz durch eine Pumpe, die nur viel weniger kann als die 670 ist für mich sinnlos. Die Anforderung des Ersatzes ist mit einem kurzen Telefonat erledigt.


    Ich unterstellte keine unlauteren Absichten, wollte nur aufzeigen, daß ich es unsinnig finde und wäre sehr froh auch schon die 670 zu tragen. Das werde ich im neuen Jahr angehen. Vielleicht finde ich ja ein offenes Ohr bei meiner Krankenkasse, wenn nicht freue ich mich , daß ich das alte System nutzen kann.

    Stay cool and carry on gardening !

    Einmal editiert, zuletzt von Hobbybauer ()

  • Es ist toll was hier immer spekuliert wird. Einzig bekannter Fakt ist, dass Medtronic die 640G von MAKHS zurückhaben möchte. Der Hintergrund dazu ist offen. Da der Besitzer der Pumpe die Krankenkasse ist, kann auch nur die Krankenkasse etwas dazu sagen.


    Beispielhafte Mußmaßung: wenn die Krankenkasse bei Genehmigung der 670G mit Medtronic vereinbart hat, die alte 640G zurückzugeben, z.B. um einen günstigeren Preis für die neue Pumpe zu erhalten. Dann würde die Pumpe wieder in den Besitz von Medtronic übergehen.


    Aber wie gesagt, dass kann nur die Krankenkasse beantworten.


    VG Stefan

  • Meine alte Veo hatte einen Defekt und die wollte Medtronic auch zurück. Da es einen Defekt gab, hab ich das auch gemacht. An deiner Stelle würde ich das aber auch in Frage stellen und wohl auch lassen - aus den Gründen, die du schon genannt hast.

    Bei mir war die Ersatzpumpe übrigens etwa 10 Stunden später da, eine Ersatzpumpe für den Urlaub innerhalb der EU wurde mir aber auch verweigert.X/

  • Hatte ja heute ein Gespräch mit Medtronic. Die meinten , dass sie das so Handhaben. Daraufhin meldeten 3-4 Diabetiker die gleiche Probleme. Die werden aber allerdings die 640G nicht zurückschicken und 1 hat das Ok der krankenkasse auch bekommen

  • Meine alte Veo hatte einen Defekt und die wollte Medtronic auch zurück. Da es einen Defekt gab, hab ich das auch gemacht. An deiner Stelle würde ich das aber auch in Frage stellen und wohl auch lassen - aus den Gründen, die du schon genannt hast.

    Bei mir war die Ersatzpumpe übrigens etwa 10 Stunden später da, eine Ersatzpumpe für den Urlaub innerhalb der EU wurde mir aber auch verweigert.X/

    Jap bei mir auch.

  • Bei mir war es genauso. Die defekte Veo hab ich zurückgeschickt. Gut, was soll ich auch damit, die war hinüber?

    Die 640g wurde nicht zurückgefordert. Ich hab noch etwas Verbrauchsmaterial da und nutze sie als Backup.

    Ich hab jetzt eine Dana RS und als sie mal getauscht wurde (innerhalb von 24 Stunden), hab ich auch die 640g ausgepackt und sie über Nacht angehängt.


    Es ist ja kein Problem, eine Nacht mit Spritze zu überbrücken (alle 5 Stunden das versäumte Basal plus Korrektur spritzen), angenehm ist natürlich, eine Pumpe anzuhängen.


    Bein der Dana hab ich übrigens innerhalb von 2 Tagen noch eine Urlaubspumpe zugeschickt bekommen, war kein Problem, so kurzfristig eine zu bekommen...


    Gruß,


    Katrin

    Wer nichts weiß muss alles glauben. Maria von Ebner- Eschenbach

  • Wenn man in Europa auf dem Festland unterwegs ist liefern sie trotzdem innerhalb Stunden. Ich hatte das beispielhaft für den Comer See geklärt und nachgefragt, ob ich eventuell nach Milano fahren sollte, wenn was passiert. Nein bräuchte ich nicht , der Ersatz käme dann aus Deutschland mit dem Kurier. Eventuell per Luftfracht und dann mit einem Taxi oder Kurierfahrer. Wahnsinns Logistik.

    Stay cool and carry on gardening !

  • Bei mir hat es meist 1 Tag gedauert. Der letzte Tausch 2013 hat dann von Freitag 13 Uhr bis Montag 10Uhr gebraucht. Hier habe ich meine alte Pumpe angelegt die ich selber noch daheim habe.


    Es klappt also nicht immer....

    █══════████████████────────
    puɐʇsɟdoʞ uǝuıǝ ǝpɐɹǝƃ ʇɥɔɐɯ 'uuɐʞ uǝsǝl sɐp ɹǝʍ シ

  • Ich wurde bei der Schulung diesbezüglich schon vorgewarnt. Man sagte mir, dass Medtronic die Pumpe recyceln würde und ich denen einfach schreiben kann, dass ich das nicht möchte. Sollte ich nicht reagieren würde es weitere Erinnerungen per Post geben.


    Finde das auch ziemlich dreist das so offensiv zu betreiben. Ich werde die Pumpe, die meine Krankenkasse gekauft, hat ganz sicher nicht mit meinen Daten an die schicken. Hat auch nen Grund, dass ich diese Carelink Software nicht nutze. Und habe von der KK auch erfahren, dass sie den vollen Preis für die neue Pumpe gezahlt haben, daher werden die die Pumpe ganz sicher nicht bekommen


    Auch ich will sie als Reservepumpe für den Urlaub behalten, in Schweden ist die Ersatzlieferung im Notfall sicher nicht so gut.