Medtronic fordert die 640G zurück

  • Medtronic und Drogen :rofl

    Ich glaube MAKHS meinte, dass sie die Pumpen zurückfordern, damit nicht irgendwelche Leute sich damit Drogen verabreichen. Nicht, dass Medtronic selbst da Drogen in das Bundle packt 8o


    Wobei ich vermute, dass mit der "Droge" in Wirklichkeit Insulin gemeint ist und Medotronic einfach kein Interesse an einem second-hand Markt hat.

    Andersrum wäre es ja ziemlich Lächerlich , aber er hätte nur Überlegen müssen. Aber solche Leute zweifeln wahrscheinlich alles an. Aber dann in so einem Forum unterwegs sein ? wieso??

  • Aber hey kein Problem du Troll nächstes mal machen wir noch eine Studie und schicken dir einen Link IRONIE damit du auch zufrieden bist.

    Pass mal gut auf mein Obertroll, bleib hier bei der Sache und werd hier nicht persönlich!

    Der Zynismus ist meine Rüstung, der Sarkasmus mein Schwert und die Ironie mein Schild.
    Und immer gerne respektlos :D


    Bayer Crop Science (Ex-Monsanto) sät und spritzt den Tod

  • Makhs, auf jeden Fall mit Medtronic, deinem Diabetologen und der KK sprechen!! Wenn es mit der 670G besonders bei Schichtdienst nicht klappt, kannst du evtl. bald umsteigen und bis dahin evtl. auch die alten Sensoren erhalten!? Auf jeden Fall sollte dein Umstieg auf eine andere Pumpe möglich sein!! Daten vorlegen!!!

    nest

    Werde ich auf jeden Fall berichten :) zur Zeit läufts auch gut mit dem IOS loop. Aber ich sehe schlechte Chancen aber meine Sachbearbeiterin ist echt Super. Vllt hat sie Verständnis

  • Werde ich auf jeden Fall berichten :) zur Zeit läufts auch gut mit dem IOS loop. Aber ich sehe schlechte Chancen aber meine Sachbearbeiterin ist echt Super. Vllt hat sie Verständnis

    Naja wenn die Pumpe durch ihren Algorithmus eine Patientengefährdung durch Unterzucker verursacht, dann sollte das schon ein durchschlagendes Argument für einen Wechsel sein.

  • Aber hey kein Problem du Troll nächstes mal machen wir noch eine Studie und schicken dir einen Link IRONIE damit du auch zufrieden bist.

    Pass mal gut auf mein Obertroll, bleib hier bei der Sache und werd hier nicht persönlich!

    Ist halt so? :rofl:rofl:roflwieso bist du Hier unterwegs?:rofl:rofl wenn Du alles Anzweifelst. Selbst keine Ahnung haben , aber alles anzweifeln , echt Lächerlich mit Dir. Es gibt keinen Grund , wieso die Leute in der Gruppe lügen sollte. Und jeder sollte seine Erfahrungen selber sammeln. Aber alles anzweifeln... Ich werde versuchen in Zukunft , damit ich meine Aussagen belegen kann , Screenshots Videos und Voicemails machen , Damit auch solche Leute wie Du zufrieden sind. Und sowas spricht sich halt rum , es geht um den Erfahrungsaustausch in den Gruppen und alles was Mit Medtronic und Kundenhotline hat , kommt da rein.


    Musst einfach nur mal Überlegen , aber selbst schreiben ''Manche werden nicht schlau. ''

    Und wenn Du wirklich gedacht hast , dass Medtronic die Pumpen mit Drogen vertickt hätte etc , dann FEHLEN MIR DIE WORTE.


    Ich glaube das Beste ist, deine Fragen immer wieder zu ignorieren :urlaub

    Und die letzte Diskussion mit Dir und Mir in dem Thread hat auch gezeigt , dass die Leute dass genau so sehen , wie ich :D


    Und für die Leute , welche nicht auf Facebook unterwegs sind , ist es auch gut , dass so viel an Informationen kommt. Denn die Erfahrung zählt. Aber hey , eine Gruppe mit über 5000 Mitgliedern auf Facebook , die nur über Medtronic berichten bzw ihre Erfahrungen austauschen , da kann nur das meiste MIST sein. IRONIE

    Einmal editiert, zuletzt von MAKHS ()

  • Habs jetzt gefunden die meinten an der Hotline , dass die Pumpen oft nach Bulgarien verkaufen werden und mit Drogen befüllt werden und das wollen die nicht


    Da halte ich für ein Scheinargument. Drogenabhängige applizieren sich ihren Stoff intravenös. Spritze aufziehen, Vene suchen und rein damit.


    Kein Drogenabhängiger hat einen Verwendungszweck für eine Medikamentenpumpe, die den Wirkstoff kontrolliert langsam abgibt. Im Gegenteil...diese Leute sind eher daran interessiert, den Wirkstoff möglichst schnell zur Wirkung zu bringen.

    Abgesehen davon haben Drogenabhängige weder das Geld für die nötigen zusätzlichen Verbrauchsgüter (Katheter, Schläuche, Reservoire, Batterien), noch die Zeit, Geduld und Zuverlässigkeit sich diesen Gesamtaufbau regelmäßig immer neu anzulegen und zu überwachen.


    Medtronic will halt so viele alte Pumpen wie möglich aus dem Markt ziehen, um neue zu verkaufen.

    Das Argument, dass die Pumpen in Osteuropa von Drogenabhängigen zweckentfremdet werden, kommt halt besser, als zugeben zu müssen, dass viele Diabetiker im ehemaligen Ostblock keine Krankenversicherung haben, die solche Pumpen bezahlt und sie sich die Pumpen daher billiger auf dem Gebrauchtmarkt beschaffen müssen, um überhaupt eine Pumpe zu haben. Medtronic würde hier natürlich lieber den eigenen Absatz erhöhen, indem sie neue Pumpen verkaufen.


    Eine polnische Nachbarin hat mir vor Kurzem von einer guten Freundin in Polen erzählt, die händeringend auf dem Gebrauchtmarkt nach Pumpenutensilien sucht, weil ihr 8-jähriger Sohn Typ1-Diabetes hat und ihre Krankenkasse dort nicht die Kosten für eine Insulinpumpentherapie übernimmt. Sie zahlt also alles für ihr Kind selbst und als Friseurin kann sie sich die Neupreise nicht leisten. Das hat mich schon nachdenklich gestimmt und ich werde auch unterstützen, so gut ich kann! Einfach, weil ich weiß, wie schwer es schon bei bestmöglicher medizinischer Versorgung ist, damit klar zu kommen...

  • Hm , wie war das jetzt? Ich dachte Du blockierst mich? Das scheint wohl noch nicht ganz geklappt zu haben. Üb mal noch etwas....


    Du bist jedenfalls in meinem Filter. So'n dummes Geschwafel

    überhaupt loszulassen ist schon Grund genug, völlig egal wieviel davon letztendlich wahr ist oder nicht.



    Der Zynismus ist meine Rüstung, der Sarkasmus mein Schwert und die Ironie mein Schild.
    Und immer gerne respektlos :D


    Bayer Crop Science (Ex-Monsanto) sät und spritzt den Tod

    Einmal editiert, zuletzt von House ()

  • Ja , das denken mittlerweile viele auch. Und so sehe ich das auch. Und ja das stimmt. Wenn die KK dort nichts bezahlen und ein Durchschnittslohnt 500 Euro beträgt , dann kann sich keiner eine Insulinpumpe Leisten. Und mir ist auch klar , dass das wahrscheinlich ne Lüge seitens Medtronic ist bzw sein könnte.


    Und in den FB gruppen wurde auch öfters ein Aufruf gestartet und gesammelt (kathter und Reservoire etc etc ). Das Zeug ist halt dort ziemlich teuer

    Aber ist halt wie das Insulin in den Staaten , was sau teuer ist... Ich versuche auch so weit es geht zu unterstützen. Insulin zum Leben unterstütze ich meistens mit einer Monatlichen Spende und den Rest Via Facebook.

  • Manche lügen auch ohne Grund.:rofl

    Genau, aber gibt's da nicht sogar welche die eine Ausrede (sprich Lügengrund) haben (bzw finden) für eine Lüge? ;)


    In einer Welt in der Fakes und Lügen zur der Tagesordnung gehören, ist es nur berechtigt nach Quellen zu fragen.

    FakeBook halte ich bestimmt nicht für eine sichere Quelle für irgendwas.


    Und ob nun mit Grund oder grundlos, vorsätzlich oder nicht, die meisten kennen doch bestimmt "Stille Post" und was man daraus lernen kann.

    Der Zynismus ist meine Rüstung, der Sarkasmus mein Schwert und die Ironie mein Schild.
    Und immer gerne respektlos :D


    Bayer Crop Science (Ex-Monsanto) sät und spritzt den Tod

    Einmal editiert, zuletzt von House ()

  • MAKHS hat schon recht. Du bist hier in einem Forum und genau so wie bei Facebook werden Erfahrungen und Berichte weiter gegeben.

    Wenn du zu Erfahrungen und Berichten eine sichere Quelle suchst , dann google nach Studien!!!:confused2

    MAKHS gibt immer sehr wertvolle Informationen weiter und die erhält er auch unter anderem via Facebook. Nur weil Du nicht dort Registriert bist - und Facebook für eine unsichere Quelle halten tust(was eigentlich Irrelevant ist, denn Facebook verbindet Menschen und ermöglicht Erfahrungsaustausch untereinander) , heißt das doch nicht dass da NUR Müll berichtet wird.

    Und wenn du sowieso alles anzweifelst , dann bist du hier falsch! Und nach Studien kann man ganz einfach Googlen. Anscheinend hast du wenig Erfahrung was den Austausch betrifft in den Facebook Gruppen. Der Austausch , besonders wenn es um den Diabetes geht , ist sehr wichtig. Dadurch kann man auch Erfahren , wie man Sensoren verlängern kann ,was man bei einer Ablehnung machen soll und so weiter sammeln. Und dadurch dass Facebook eine viel größere Reichweite hat , als Insulinclub, kommen da auch mehr Berichte zustanden. Was hier geschrieben und gepostet wird, kommt nicht einmal ansatzweise an das an , was bei Facebook ausgetauscht wird. (was ja auch klar ist , bei solchen großen Gruppe und Reichweite)


    Amalia26

  • Punkt 1:

    Lest ihr eigentlich alles vorher nochmal, bevor ihr auf den „Antworten“ Knopf drückt? Die letzten 24h ist dieser Thread ganz schön abfällig von den Kommentaren her geworden - und ziemlich weit vom Thema abgekommen. Bleibt doch einfach höflich und versucht Kommentare einfach zu ignorieren, auch wenn sie euch gegen den Strich gehen.


    Punkt 2:

    Eine von der Krankenkasse zur Verfügung gestellte Insulinpumpe gehört der Krankenkasse - und das auch noch nach x Jahren. Jeder der seine zur Verfügung gestellte Pumpe später einmal verkauft begeht damit einen strafrechtlich relevanten Diebstahl.


    VG Stefan

  • Moderator

    Hat das Thema geschlossen