Umfrage DANA Insulinpumpe Zufriedenheit mit Service von IME-DC

  • Zufriedenheit mit IME-DC Service 8

    Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

    nest hat mich mit ihrer Umfrage bzgl. Dexcom auf die Idee gebracht, wie ich meine Fragen zwecks dem Service von IME-DC am besten stellen könnte.

    Einige Fragen sind ähnlich deiner bei Dexcom, ich hoffe es ist für dich in Ordnung.

    Da ich ja jetzt mit Abbott einige Probleme hatte, habe ich etwas Angst, wie es mit IME-DC so aussieht zwecks Lieferprobleme, Service, etc. Bisher konnte ich zum Glück nichts Negatives lesen.

    Ich möchte die DANA-Träger bitten, die Umfrage zu beantworten, da ich denke, dass es auch andere potenzielle Dana-Träger interessieren könnte. Immerhin ist IME-DC eine kleine eher unbekannte Firma, da fragen sich sicher auch andere, wie das mit Service etc. in der Realität läuft.

    Bitte unbedingt mitangeben, wie lange ihr schon DANA-Träger seid, damit man die Antworten besser einschätzen kann.

  • Schade, dass bisher nur 3 Pumpenträger, die Umfrage beantwortet haben. Das ergibt jetzt kein wirklich aussagekräftiges Bild. Mir ist bewusst, dass es nicht so viele DANA-Pumpenträger hier gibt. Aber ein paar Antworten mehr wäre schön gewesen.


    Aber danke euch drei. Drei positive Aussagen sind immerhin deutlich besser als drei negative.

  • July95 Deine Umfrage hat mich überfordert (ich hab sie auch nicht ganz gelesen, da mir das meiste egal ist).


    Ich habe die Dana R seit 2 Jahren. No Problem. Deshalb empfehle ich die Dana auch immer wieder (in Verbindung mit AAPS), ohne je eine andere Pumpe gehabt zu haben.


    Und sollte ich mal ein Problem bekommen kann ich auch drei Tage mit ICT überleben. Innerhalb D sollte in der Zeit jedes Problem behoben sein und wenn ich auf einer griechischen Insel bin hab ich eh Plan B in der Tasche (auch ICT :)). Dann bekomm ich halt die neue Pumpe wenn ich wieder zuhause bin. Ist sehr unkommod, da ich *** sehr *** unzufrieden werde wenn der Loop nicht funktioniert, aber ist dann halt so.


    VG cheers

    Closed Loop Open Mind

  • Wir sind auch zufrieden mit der Dana- Pumpe, auch ohne AAPS.

    Es gibt meines Erachtens wenig brauchbare Alternativen.

    Wir brauchten bisher keine Ersatzpumpe, deswegen kann ich darüber nichts berichten. Für den Fall der Fälle und Urlaube (da auch nur für den Fall der Fälle, dass die Pumpe aufgeben sollte) habe ich hier aber noch die Veo liegen.

    Mit dem Service hatte ich deswegen auch nur Kontakt zur Bestellung von neuem Verbrauchsmaterial und das geht immerhin schneller per Telefon als zuvor bei Medtronic, wo man immer etwas warten bzw. sich durchklicken musste.

  • Ich nutze die DANA jetzt seit 1,5 Jahren und mir geht es wie den Vorschreibern, ich hatte mit der Pumpe selbst nie Probleme.


    Wenn ich mich an all die Probleme erinnere, die ich mit vorherigen Pumpen hatte, ob ein gerissenes Batteriefach, ein Sprung im Display oder ein Riss in der Pumpe selbst...da war wirklich alles dabei.


    Ich denke was die Stabilität anbelangt, da brauchst du dir wegen der DANA keine Gedanken machen, dieses Hartplastik ist nahezu unverwüstlich.


    An der Umfrage selbst kann ich leider nicht teilnehmen, da bei mir alles über einen externen Versandhändler läuft, von dem ich alles bekomme. Ich denke das wird aber bei den meisten so sein (?), daher eventuell diese spärliche Teilnahme.

  • Danke für eure Erfahrungsberichte.


    Ich bin mir nach wie vor etwas unsicher, ob es wirklich die DANA wird. Meine Bedenken sind nach wie vor der Service von IME-DC. Ich möchte eigentlich nicht die Pumpe über Diaexpert o.ä. beziehen, da ich über die technische Einweisung von denen nicht immer gutes höre. Und ich kenne mich nicht aus, Pumpeneinweiser hat selbst nur die Infos kurz vor Einweisung einmal durchgelesen und kennt sich dementsprechend auch wenig aus, DiaPraxis kennt sich nicht aus. Nein, das Risiko ist mir zu groß. Deshalb wird, wenn DANA, dann nur über IME-DC bezogen werden. Wirklich brauchen tut man sie halt nur im Ernstfall "Pumpenausfall". Wobei der anscheinend echt selten ist. Das beruhigt schonmal.


    Zweiter Kritikpunkt ist und bleibt die Katheterwahl. Die normalen Teflonkatheter kleben recht schlecht (hab ein Muster getestet). Schräge Teflonkatheter haben ein super Pflaster (auch Muster bekommen, da war der Service von IME-DC super), aber 19mm! Nadel=O. Ich hoffe, dass im März wirklich die Mio-Katheter mit DANA-Luer rauskommen.

  • Ich bin mir nach wie vor etwas unsicher, ob es wirklich die DANA wird. Meine Bedenken sind nach wie vor der Service von IME-DC. Ich möchte eigentlich nicht die Pumpe über Diaexpert o.ä. beziehen, da ich über die technische Einweisung von denen nicht immer gutes höre. Und ich kenne mich nicht aus, Pumpeneinweiser hat selbst nur die Infos kurz vor Einweisung einmal durchgelesen und kennt sich dementsprechend auch wenig aus, DiaPraxis kennt sich nicht aus. Nein, das Risiko ist mir zu groß. Deshalb wird, wenn DANA, dann nur über IME-DC bezogen werden. Wirklich brauchen tut man sie halt nur im Ernstfall "Pumpenausfall". Wobei der anscheinend echt selten ist. Das beruhigt schonmal.

    Die Dana habe ich auch direkt über IME-DC bekommen, dort war auch die Einweisung gut. Allerdings hatte ich schon vorher eine Pumpe und musste somit nur in die technischen Details eingewiesen werden. Zubehör beziehe ich über einen anderen Versandhändler, wie sich IME-DC diesbezüglich schlägt kann ich nicht beurteilen. Aber der schon oft erwähnte Herr K. von der Hotline ist bei technischen Problemen wirklich außerordentlich kompetent.