Xdrip verliert nachts ständig Verbindung zum Libre2 uns Kalibrierungsfrage

  • durchlaufen tun sie auch, also würde ich die Sensorbatterie ausschließen wollen

    Ausschließen würde ich das nicht. Es ist durchaus denkbar, dass bei sinkender Batteriespannung der Sicherheitsalgorithmus noch nicht anschlägt, es aber schon zu geringerer Sendeleistung und damit eventuell zu Verbindungsproblemen kommen kann. Ist aber nur eine These.


    Es ist dann aber zu erwarten, dass die Probleme erst gegen Mitte/Ende der Sensorlaufzeit auftreten und nicht schon am Anfang.

  • nein, ist ganz unregelmäßig, der jetzige hat gleich in der ersten Nacht gezickt

    Blutzucker ist die Autobahn, Gewebszucker ne Nebenstraße!

  • Ich habe (auch mit Wasserbett) folgenden "Trick", womit der nächtliche Empfang ganz gut klappt: ich lege das Handy ins Bett neben mich, etwa im Gürtelbereich, vor mir, wenn ich auf der Seite liege, und ansonsten auf der Seite, wo momentan der Sensor sitzt. Für´s Handy ist das in einem Wasserbett völlig unproblematisch, selbst wenn man vielleicht mal versehendlich etwas darauf liegt. Ich hab mich daran inzwischen so gewöhnt, daß ich beim umdrehen im Schlaf das Handy fast immer mitnehme. Auf diese Weise gibt es kaum Empfangsprobleme.

  • hab ich auch überlegt, aber ich "schlepp" nachts schon die Pumpe mit :D

    Ich hab jetzt ausversehen von DiaExpert Katheter mit 60 cm Schlauch bekommen statt 80 cm. War mir dann aber zu dumm, zum Zurückschicken. Mit 60 cm habe ich ziemliche Probleme und muss die Pumpe auch immer umher zehren nachts. Ggf. hilft dir ein längerer Schlauch, außer du benutzt schon die längsten.

  • So, ich habe es die letzten Tage ein wenig beobachtet und es scheint wirklich am Wasserbett und meiner Schlafposition zu liegen. Die letzten Nächte habe ich meinen Arm ein wenig anders gehalten und ich habe fast keine Aussetzer mehr. Fehlt ab und zu mal ein Wert aber im großen und ganzen ist alles aufgezeichnet und kein Alarm mehr. Das Handy ganz mit ins Bett nehmen wollte ich nicht unbedingt. Dann verzichte ich lieber auf ein paar Werte und Angst vor Unterzuckerungen habe ich eh nicht, da ich zwar als Typ1er ICT mache aber da ich ketogen lebe eigentlich nur Basal in Mini-Dosen spritze.

    Ich mache mir jetzt erstmal weniger Sorgen und das Wasserbett fliegt eh zum Herbst raus. Danke euch.

  • Ich mache mir jetzt erstmal weniger Sorgen und das Wasserbett fliegt eh zum Herbst raus. Danke euch.

    Ich habe durch unser Wasserbett auch ab und an Aussetzer bei der Bluetooth-Übertragung, aber warum "fliegt das Wasserbett raus"? Ich würde niemals darauf verzichten wollen, weil Wasserbetten einfach so unglaublich komfortabel sind.

  • Ich mache mir jetzt erstmal weniger Sorgen und das Wasserbett fliegt eh zum Herbst raus. Danke euch.

    Ich habe durch unser Wasserbett auch ab und an Aussetzer bei der Bluetooth-Übertragung, aber warum "fliegt das Wasserbett raus"? Ich würde niemals darauf verzichten wollen, weil Wasserbetten einfach so unglaublich komfortabel sind.


    Jein, Wasserbett ist nicht schlecht aber ich bin Bauch/Seitenschläfer und da ist es irgendwie suboptimal. Ich hab es jetzt etwa drei Jahre und bin nie so richtig mit warm geworden. Immer wenn ich mal woanders übernachte und eine vernünftige Matratze im Bett liegt, dann sage ich mir jedes Mal "Schmeiß das Wasserbett raus". Hab es aber irgendwie noch nicht gemacht.

    Anfangs hatte ich viel Probleme die passende Wassermenge zu finden und bin mir jetzt auch noch nicht wirklich sicher ob es passt.

    Auch nächtliche Aktivitäten sind im Wasserbett ganz anders, muss man sich erst dran gewöhnen und sind etwas anstrengender :-)

  • Ich reaktiviere das Thema mal, auch wenn ich keine Wasserbettanekdote beisteuern kann ;)


    Ich nutze die gepatchte Libre 2 App mit xDrip und jede Nacht bricht ab so ca 3 Uhr die Verbindung ab. Wenn ich aufwache, scanne ich einmal manuell mit der LibreApp und mache BT einmal an und aus - dann geht es ziemlich schnell wieder. Bis zur nächsten Nacht gegen 3.


    Bzgl der Schlafposition konnte ich nichts feststellen. Das Handy (Samsung Galaxy S20) liegt die Nacht über auf der Induktionsladestation über meinem Kopf.


    Hat jemand einen Tipp für mich?

    Am Ende wird alles gut. Und wenn es nicht gut ist, ist es nicht das Ende.

  • Hast du alle Energieoptimierungen/ Akkuoptimierungen im Handy ausgeschaltet? Auch die vom Bluetooth?


    LG

    zuckerstück

    Wir sind hier nicht bei Wünsch-dir-was, sondern bei So-Isses 8o

  • Das Einzige, was bei uns beiden unterschiedlich ist, ist das Laden während der Nacht.

    Mein Samsung S20FE lade ich morgens per Kabel und über Nacht liegt das Ding auf dem Nachtkastl, quasie am rechten Arm.

    Momentan trage ich den Sensor links und habe keine Unterbrechungen.


    Was ich jedoch mache, aus reiner Gewohnheit, ich starte das Handy ein- bis zweimal je Woche durch, oder versetze es kurzfristig in den Flugmodus.

  • Das gleiche Problem wurde hier schon mal beschrieben. Jede Nacht zur gleichen Zeit Ausfall. Der Beitragsschreiber hat lange gesucht und alles probiert. Schlussendlich half nur das Zurücksetzen des Handys auf Werkseinstellungen.


    Vielleicht kann man irgendwie loggen, was da nachts aktiv wird und stört?


    Induktiv lade ich auch nachts, das stört nicht.

  • Das gleiche Problem wurde hier schon mal beschrieben.

    Ich hab's wieder gefunden:

    Verbindung bricht ab gepatchte Libre App


    Demnach lag es wohl an Playprotect, das nachts alle Apps scannt und zum Teil dann abschaltet. Eine Deaktivierung von Playprotect hat aber in dem anderen Fall nichts gebracht, es half nur das Zurücksetzen des Handys.


    Was vielleicht helfen könnte: Nachts WLAN am Handy ausschalten, damit Playprotect nicht nach Hause telefonieren kann. Bei mir ist die FRITZ!Box so konfiguriert, dass sie sich nachts abschaltet – da gibt es keine Probleme mit unerwünschten Aktivitäten.

    Einmal editiert, zuletzt von Kappa ()

  • Danke! Das sind tolle Tipps, ich probiere mich mal durch!

    Am Ende wird alles gut. Und wenn es nicht gut ist, ist es nicht das Ende.

  • Das Handy (Samsung Galaxy S20) liegt die Nacht über auf der Induktionsladestation über meinem Kopf.

    Einen hätte ich noch:

    Entwickleroptionen aktivieren, da gibt es einen Punkt "wenn am Strom, nicht ausschalten". Helligkeit auf minimal drehen ... Vielleicht nützt es was.


    Macht es einen Unterschied, ob das Handy auf dem Qi-Grill liegt oder konventionell geladen wird? Bluetooth-Reflexionen gibt es im Schlafzimmer eigentlich immer genügend...

  • Macht es einen Unterschied, ob das Handy auf dem Qi-Grill liegt oder konventionell geladen wird? Bluetooth-Reflexionen gibt es im Schlafzimmer eigentlich immer genügend...

    Das werd ich nochmal testen. Danke.

    Die Entwickleroptionen kann ich irgendwie nicht aktivieren, es bleibt ausgegraut.


    Die anderen Tricks haben bisher nichts gebracht - das Handy resetten will ich aber ehrlich gesagt nicht. So extrem ist es nicht, zumal mich die Kinder derzeit eh um 5 aufwecken :pupillen:

    Am Ende wird alles gut. Und wenn es nicht gut ist, ist es nicht das Ende.

  • Diese nächtlichen Verbindungsabbrüche kenne ich auch.

    (Samsung Galaxy A71, XDRIP+ und Libre2 Sensoren)


    Der Entscheidende Punkt ist tatsächlich die Bettdecke!


    Solange ich den Arm über der Decke habe läuft alles. Handy kann auch weiter weg auf einem Stuhl liegen, allerdings auf der Seite, wo der Sensor am Arm sitzt.

    Ich schlafe mit offenem Fenster, wenn mir kalt wird, Arm unter die Decke und die Verbindung bricht ab.

    Meine Lösung ist, das Smartphon unter die Decke neben den Sensor. Geht natürlich nur, wenn man sich nachts nicht dreht.

    Selbst mit einer dünnen Sommerdecke hab ich das gleiche Problem.


    Deshalb hab ich noch den Alarm für Signalverlust auf 30 min gesetzt. Manchmal werde ich halt geweckt, ziehe das Handy wieder unter die Decke und die Verbindung läuft wieder.


    Tagsüber steht die Verbindung sogar über eine ganze Etage bei mir im Haus.


    Ich denke die Bettdecke absorbiert die Blutooth Signale und Wände scheinen zu reflektieren.


    Draussen habe ich auch Verbindungsprobleme beim Radfahren, wenn ich mal Handy z.B. in der rechten Hosentasche habe und Sensor am linken Arm sitzt.

    Handy dann nach links und es läuft. Also durch den Körper geht draussen nicht, drinnen kein Problem.

  • Nachts habe ich mein Smartphone unter dem Kopfkissen und keine Probleme, aber das draußen kenne ich auch mit der „falschen“ Seite…

    LG
    Schaf

    AndroidAPS seit 26.04.2019, Closed Loop seit 05/2019, Motorola One Action

    iPhone 12 für alles andere